Litauen – Lettland – Estland mit dem Fahrrad

Mit dem Drahtesel Natur und Kultur im Baltikum entdecken

  • die Natur im Baltikum mit dem Fahrrad auf herrlichen Wegen entdecken
  • mit den Hauptstädten Vilnius, Riga und Tallinn
  • Kanufahrt zu den Toten Dünen
  • Baden an der Kurischen Nehrung
  • einzigartige Landschaftserlebnisse im Gauja-Nationalpark mit Wanderung im Wildlife-Park in Ligatne
  • Haanja-Naturpark und Lahemaa- Nationalpark erleben
  aktivPlus
Teilnehmer: min. 8 – max. 18
Aktivpunkte:
17 Tage
Derzeit leider nicht buchbar
Neue Termine sind in Planung

Kurzreisebeschreibung

Das Baltikum ist mit seinen flachen Landschaften und dem geringen Verkehrsaufkommen ideal, um mit dem Fahrrad auf Entdeckungsreise zu gehen. Auf keine andere Weise begegnet man Land und Leuten intensiver!

Hauptaugenmerk unserer Rundreise ist die herrliche Natur: Wir radeln vorbei an Seen, entlang blumiger Wiesen, durch entlegene Dörfchen und treten an der Ostseeküste mit ihren traumhaften Küstenstraßen kräftig in die Pedale. Zwischendurch bieten sich immer wieder Badegelegenheiten und wir haben auch mal Zeit zum Durchatmen an den schönen Stränden. Auch für weniger Geübte sind unsere Fahrradrouten gut zu bewältigen.

Zudem schnüren wir unsere Wanderschuhe und entdecken die Hohen Dünen und den Gauja-Nationalpark per pedes. Nicht nur Wassersportfreunde haben ihren Spaß, wenn wir auf Kanus umsteigen und die Natur von der Wasserseite aus entdecken. Ebenso kommt die kulturelle Seite nicht zu kurz, wenn wir in Städten wie Vilnius, Kaunas, Klaipeda, Liepaja, Tartu, Riga und Tallinn zu Besuch sind. Dort tauchen wir ein in die noch heute lebendigen Traditionen der baltischen Staaten und sind zu Gast bei einem Bernsteinfischer, schauen einem Handwerker über die Schultern und lernen mehr über das Leben im orthodoxen Kloster. Diese Reise ist ganz sicher eine einzigartige Erfahrung für alle aktiven Naturliebhaber!

Vollständige Reisebeschreibung

Stadt, Land, Fluss auf Litauisch

Per Flugzeug erreichen wir Vilnius. Zum Start unserer Reise unternehmen wir eine Stadtrundfahrt durch die grüne Hauptstadt Litauens, die fast zu 50 % mit Parks und Gartenanlagen bedeckt ist. Anschließend geht es für uns zum ersten Mal hinein in die Natur: Mit dem Bus fahren wir nach Trakai, wo wir uns auf unsere Räder schwingen, gemütlich um den Galve-See fahren und einen Stopp zur Außenbesichtigung der Wasserburg machen. Durch malerische Landschaften gelangen wir über Semeliskes bis nach Kaunas. Hier entdecken wir in der zweitgrößten Stadt Litauens die gotische Kathedrale, das Rathaus und weitere prächtige Gebäude.

Dann steigen wir auf die Fähre und schnuppern zum ersten Mal die frische und salzige Ostseeluft, wenn wir an die Spitze der Kurischen Nehrung übersetzen. Wir erreichen den Inselort Juodkrante und laufen auf dem Rundparcours des Hexenberges, den rund 100 Hexen, Teufel und andere bizarre Figuren aus Holz säumen. Mit dem Drahtesel gelangen wir nach Nida, erkunden gemeinsam die Stadt und wandern entlang der Hohen Düne. Anschließend setzen wir unsere Entdeckerreise auf dem Wasserweg mit dem Kanu fort und steuern gut gelaunt unsere Kanus abseits touristischer Pfade vom Fischerdörfchen Pervalka zu den Toten Dünen. Nachmittags träumen wir am Strand der Kurischen Nehrung in den Tag hinein.

Erneut zieht es uns aufs Wasser. Auf der Schifffahrt nach Minge sammeln wir neue Kräfte für unsere nächste Fahrradtour, die wir in Vente für ein Gespräch mit einem Ornithologen der örtlichen Vogelstation unterbrechen. Anderntags radeln wir entlang blumiger Wiesen des Memellandes, dann bringt uns der Bus zu unserem Ziel Klaipeda. Nach der Altstadtbesichtigung brechen wir zu einer Begegnung mit einem Bernsteinfischer auf, der uns allerlei Hintergründe über das „baltische Gold“ erzählt. Unsere Fahrräder lenken wir weiter auf leichter Strecke nach Palanga. Scheinbar endlos erstreckt sich hier der lange Strand. Gemütlich spazieren wir noch entlang der Promenade, bevor uns der Bus ins lettische Liepaja bringt.

Bei entspannten Fahrradtouren Lettland intensiv erleben

Sollte Ihnen auf der Fahrt am Straßenrand ein Verkäufer mit seinem kleinen Tankwagen begegnen, dürfen Sie bedenkenlos zugreifen: Er zapft Ihnen gerne ein „Kwas“. Hergestellt auf Roggen-Sauerteig-Basis, ist dieses Getränk sehr erfrischend und zählt zu den Nationalgetränken Lettlands! Der Besuch der Altstadt von Kuldiga verzaubert uns, denn mit ihrem gut erhaltenen Ensemble des alten Stadtzentrums gehört sie zu den malerischsten in ganz Lettland. Wunderschön ist auch der Abstecher zum Wasserfall von Ventas Rumba, den wir wieder auf dem Drahtesel zurücklegen.

Tags darauf ist die Besichtigung der Alt- und Neustadt Rigas mit ihren Jugendstilstraßen ein absolutes Muss! Nachdem wir die Bischofsburg in Turaida besichtigt haben, folgt die Wanderung im Wildlife-Park des Gauja-Nationalparks in Ligatne: ältester und mit etwa 920 km² zugleich größter Nationalpark Lettlands. Wir schnüren unsere Wanderschuhe und haben unterwegs mit ein wenig Glück Gelegenheit, seltene Tierarten wie z.B. Luchse, Elche oder Wolfshunde zu beobachten.

Estland, die Königin des Baltikums

Dann überschreiten wir die Grenze nach Estland und setzen unsere Fahrt in den Haanja-Naturpark fort. Hier erkunden wir die Gegend erneut auf zwei Rädern. Vorbei am höchsten Berg des Baltikums, dem Suur Munamägi, erreichen wir das kleine Gasthaus in Rouge Suurjärv. Ausgeruht radeln wir dann nach Tartu, dem geistigen Zentrum der Esten. Wir freuen uns auf die sehenswerte Altstadt, wo wir in einer der vielen Werkstätten einem Handwerker über die Schulter schauen dürfen.

Früh am nächsten Morgen radeln wir am Peipus-See entlang, dem größten See Estlands. Das Dorf Kuremäe, berühmt für sein russisch-orthodoxes Nonnenkloster Pühtitsa, erreichen wir mit dem Bus. Noch heute leben etwa 100 Ordensschwestern und Novizinnen im Kloster und pflegen ihre traditionelle Lebensweise.

Wir treten ein weiteres Mal in die Pedale: Unser Ziel ist der Lahemaa-Nationalpark, dessen 725 km² großes Areal Lebensraum für Bären, Wildschweine, Wölfe und Elche, aber auch Schwarzstörche und Höckerschwäne bietet. Begeistert stehen wir vor dem Gutshaus Palmse, einem liebevoll restaurierten Herrenhaus. Es ist einer der besterhaltenen Gutshöfe des Landes und beeindruckt u.a. durch einige noch original erhaltene Kachelöfen im Rokokostil. Die letzte Station unserer Reise ist die Hauptstadt Estlands: Tallinn.

Auf dem Weg stoppen wir am Wasserfall Jägala, der weniger durch seine Höhe, als durch seine 60 bis 70 Meter Breite besticht. Nach unserem Altstadtrundgang durch die „Perle Estlands“ bleibt noch genügend Zeit für eigene Erkundungen. Probieren Sie am Abend doch mal ein kühles estnisches Bier, bevor es am nächsten Tag mit vielen Erinnerungen im Gepäck zurück nach Deutschland geht.

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Berlin nach Vilnius; Transfer zum Hotel (10 km) (1 Übernachtung im Hotel Ecotel** in Vilnius)
2. Tag vormittags Stadtrundfahrt mit Besichtigung der Peter-Paul-Kirche, dann Altstadtrundgang: Kathedrale, alte Universität und gotisches Ensemble; Fahrt nach Trakai; Außenbesichtigung der Wasserburg und Fahrradtour um den Galve-See, weiter nach Semeliskes (30 km, mittelschwer); der Tag endet in Kaunas; 110 km (1 Übernachtung im Hotel Magnus*** in Kaunas) (F)
3. Tag kurze Stadtrundfahrt (ca. 1 Std.) in Kaunas mit Besichtigung von Kathedrale und Rathaus; weiter nach Klaipeda, Fährüberfahrt nach Smiltyne und über die Kurische Nehrung nach Juodkrante; Besichtigung des Hexenberges, anschließende Radtour via Pervalka und Preila nach Nida (40 km, leicht); 240 km (3 Übernachtungen im Hotel Jurate**(*) in Nida) (F)
4. Tag Stadtrundgang in Nida mit Besichtigung des Thomas-Mann-Hauses und des Bernstein-Museums; dann Wanderung um die Hohe Düne (3 Std., leicht) (F)
5. Tag Kanufahrt von Pervalka aus zu den Toten Dünen und weiter nach Juodkrante (14 km, leicht); unterwegs Picknick am Mittag; Freizeit zum Baden am Nachmittag; 50 km (F,M)
6. Tag morgens Schifffahrt über das Haff nach Minge, unterwegs Ausstieg in Uostadvaris zur Besichtigung des Leuchtturms; Radtour von Minge nach Vente (10 km, mittelschwer), Begegnung mit einem Ornithologen und Besuch der Vogelstation; Radtour von Vente nach Silute (45 km, mittelschwer) (1 Übernachtung im Hotel Deims-*** in Silute) (F)
7. Tag Fahrradtour über die Wiesen des Memellandes von Silute nach Agluonenai (55 km, mittelschwer), anschließend mit dem Bus nach Klaipeda (1 Übernachtung im Hotel Europa City Aurora*** in Klaipeda) (F)
8. Tag Altstadtrundgang durch Klaipeda; Begegnung mit einem Bernsteinfischer im Regionalpark Pajuris; Radtour nach Palanga (40 km, leicht) mit Stadtrundgang: Botanischer Garten und Spaziergang entlang der Promenade, weiter nach Liepaja in Lettland; 65 km (1 Übernachtung im Hotel Liva*** in Liepaja) (F)
9. Tag Stadtrundfahrt und Besichtigung der Dreifaltigkeitskirche (von außen) in Liepaja und weiter nach Kuldiga, hier Altstadtrundgang und Radtour in die Umgebung mit Stopp am Wasserfall von Ventas Rumba (30 km, mittelschwer); Fahrt über Kabile und Sabile nach Riga; 250 km (2 Übernachtungen im Hotel Kolonna Brigita*** in Riga) (F)
10. Tag vormittags Stadterkundung in Riga: Jugendstilstraßen der Neustadt, Altstadtrundgang mit Petrikirche, Schwarzhäupterhaus, Dom, „Drei Brüder“, Pulverturm und den Kleinen und Großen Gildehäusern; nachmittags frei (F)
11. Tag morgens Radtour nach Jurmala (30 km, leicht); Besichtigung des Kurortes mit seiner Holzarchitektur und anschließend Bademöglichkeit; Fahrt nach Sigulda mit Besichtigung der Stadt und der Bischofsburg Turaida; am Abend fakultativ Möglichkeit zur Kanutour auf dem Fluss Gauja (ca. 1,5 bis 2 Std., leicht); 90 km (1 Übernachtung im Hotel Aparjods*** in Sigulda) (F)
12. Tag Fahrt nach Ligatne in den Gauja-Nationalpark mit Wanderung im Wildlife-Park (2 Std., mittelschwer); weiter über die Grenze nach Estland und in den Haanja-Naturpark; nachmittags Radtour um den Suur Munamägi-Berg zum Dorf Rouge (25 km, mittelschwer); 180 km (1 Übernachtung im Gästehaus in Rouge Suurjärv) (F)
13. Tag Fahrt nach Ahja; dann Radtour nach Tartu (35 km, leicht), Altstadtrundgang mit Besichtigung der Antonius-Gilde-Gasse; 60 km (1 Übernachtung im Hotel Tartu*** in Tartu) (F)
14. Tag Fahrt nach Kolkja, anschließend Radtour entlang des Peipus-Sees nach Mustvee (40 km, leicht); Weiterfahrt nach Kuremäe, Außenbesichtigung des orthodoxen Pühtitsa Klosters; Weiterfahrt nach Rakvere; 210 km (1 Übernachtung im Hotel Wesenbergh*** in Rakvere) (F)
15. Tag Radtour im Lahemaa-Nationalpark (50 km, mittelschwer), Außenbesichtigung des Gutshauses Palmse und der Fischerdörfer Altja und Vergi; Besichtigung des Gutshofensembles mit alter Wassermühle in Vihula; auf dem Weg nach Tallinn Stopp am Wasserfall Jägala; 120 km (2 Übernachtungen im Hotel Dzingel*** in Tallinn) (F)
16. Tag Altstadtrundgang: Besichtigung des Dombergs mit Schloss Toompea, Alexander-Newsky-Kathedrale, Tallinner Dom und Unterstadt mit Nikolaikirche, den „Drei Schwestern“, dem Wallturm „Dicke Margarethe“ und dem alten Rathaus; nachmittags frei für eigene Erkundungen (F)
17. Tag Transfer zum Flughafen (10 km) und Rückflug nach Deutschland; Ankunft in Berlin (F)

Einreisebestimmungen & Impfungen

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Kein Visum erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung sowie Hepatitisimpfung empfohlen. Zeckenimpfschutz (FSME) ratsam.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

In den Städten bewegen wir uns bei unseren Entdeckungen zu Fuß, da Kopfsteinpflaster und enge Gassen entspanntes Fahrradfahren beinahe unmöglich machen. Generell kommen wir mit dem Charterbus von Ort zu Ort, steigen jedoch zwischendurch immer wieder auf unsere Fahrräder um. Normale Kondition und Gesundheit sind generell ausreichend, die Tagesetappen von durchschnittlich 40 km bis max. 55 km führen meist durch flaches bis leicht hügeliges Gelände. Auch die inkludierte Kanutour ist für Anfänger gut zu bewältigen. Unser Gepäck wird während der Fahrradtouren im Begleitfahrzeug zum nächsten Ziel transportiert.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei unserer Rundreise durch das Baltikum greifen wir auf gepflegte ** – *** Hotels zurück. Die Unterkünfte sind landestypisch und verfügen alle über ein Bad bzw. Dusche/WC. Am 12. Tag ist ein kleines, charmantes Gasthaus mit Blick auf den Rouge Suurjärv-See unsere Bleibe. Teilweise stehen hier nur Gemeinschaftsduschen und WCs zur Verfügung.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Ecotel** in Vilnius
Hotel Magnus*** in Kaunas
Hotel Jurate*** in Nida
Hotel Deims*** in Silute
Hotel Europa Coty Aurora*** in Klaipeda
Hotel Liva*** in Liepaja
Hotel Tomo*** in Riga
Hotel Aparjods in Sigulda
Bauernhof Haanamehe in Vakari
Hotel Tartu*** in Tartu
Hotel Wesenbergh*** in Rakvere
Hotel Susi*** in Tallinn

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Während der Kanufahrt ist mittags ein Picknick inkludiert. Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter im Baltikum

Aija Rutka, 53, hat die Liebe zur Natur und der Geschichte des Baltikums zu ihrem Beruf gemacht: Sie studierte Biologie und führt ihre Reisegäste mit viel Begeisterung durch die drei baltischen Länder. Neben ihrer Muttersprache Lettisch spricht Aija auch Deutsch und Russisch. Sie lebt ein aktives Leben und neben Wandern, Radfahren und Schwimmen genießt sie im Winter den Langlauf. Sie findet, dass man die Seele eines Volkes am besten an seinen Gesängen erkennt, darum wird unterwegs auch gern ein Lied angestimmt.

Ihr Team vor Ort

Anastasia leitet als Country Managerin unser Team für das gesamte Baltikum. Agita, Lana, Inga und Anita stehen ihr bei der täglichen Arbeit tatkräftig zur Seite. Eine Aufgabe, die sie mit Kompetenz, Verstand, Engagement, Leidenschaft und einer gesunden Prise Humor erfüllen. Mit guter Organisation, Flexibilität und Know-how sorgt unser Team für den reibungslosen Ablauf unserer Reisen.

Unser Team im Baltikum: Agita, Lana, Anastasia, Inga und Anita (v.l.)

Transportmittel vor Ort

Für unsere Touren im Baltikum nutzen wir überwiegend landestypische gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Teilnehmeranzahl in ihrer Größe variieren können. Ihr Gepäck wird entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder im unteren Gepäckraum verstaut. Bei den Fahrrädern handelt es sich um Räder mit Gangschaltung. Fahrradhelme können vor Ort geliehen werden. Ein separater Fahrradanhänger und ein Begleitfahrzeug sorgen im Baltikum dafür, dass das Equipment direkt bei der Gruppe ist. Zwischendurch steigen wir auf ein Schiff oder in ein 2-Personen-Kanu, um die landschaftliche Vielfalt von anderer Seite aus zu entdecken.

Trekkingrad für die Touren im Baltikum
Unser Transport im Baltikum
Unser Transport im Baltikum

Termine

Termine

Zur Zeit sind keine Termine mehr buchbar.
Neue Termine sind in Planung.


Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Air Baltic oder gleichwertiger Fluggesellschaft von Berlin nach Vilnius und zurück von Tallinn (andere Abflugorte siehe Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Fahrrädern, Fähre und Schiff wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 16 Übernachtungen, davon 15 in ** – *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 1 im Gasthaus mit teilweise gemeinschaftlichen Sanitäranlagen (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisevideos aus der Region

 
 

Reiseberichte aus der Region

Montag, 21. Juli 2014

Ich lebe meinen Traum...vom Baltikum!

Das Baltikum mit dem Fahrrad erleben? Carina Swarat hat sich dieser Herausforderung gestellt und ist mit WORLD INSIGHT durch Litauen, Lettland und Estland gereist und geradelt.

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Kulturelles Europa

Perlen der Baltischen Staaten

Traumhafte Küstenlandschaften, reizende historische Städte und kurze Distanzen machen die drei baltischen Länder zu einem angenehmen Ziel. Und doch sind sie alle verschieden, denn ein jedes hat seine eigenen Vorzüge.

» weiterlesen

Ländertrias

Das Baltikum – Teil 1: Estland

Lettland, Estland und Litauen sind zusammengenommen ein Hort sakraler, kultureller und mittelalterlicher Schätze und tauchen trotzdem kaum auf den Karten vieler Reisender auf. Das muss sich ganz dringend ändern!

» weiterlesen

Ländertrias

Das Baltikum – Teil 2: Lettland

Was machen drei Brüder in Lettland und was ist eigentlich die Laima-Uhr? Ein kleiner Ausflug durch die lettische Hauptstadt und die sakrale, spirituelle und bunte Kultur des Staates an der Ostsee.

» weiterlesen

Ländertrias

Das Baltikum – Teil 3: Litauen

Litauen beherbergt Wunderplatten, Uhren, die gänzlich auf Minutenzeiger verzichten und dazu sind die Litauer noch verrückt nach ihrem Nationalsport Basketball. Was man über das südlichste Land im Baltikum wissen sollte.

» weiterlesen

Reisekarte

Baltikum-Rundreise: Litauen-Lettland-Estland mit dem Fahrrad - Reiseverlauf

Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

02236 3836-100

info(at)world-insight.de

Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr