Costa Rica – Nicaragua – Panama

Wandern zwischen Vulkanen und Wildnis

Auf dieser Aktiv-Rundreise erleben Sie:
  • Corcovado-Nationalpark – der biologisch aktivste Ort der Erde
  • Kolonialstadt Granada und Panama Stadt
  • Vulkanwanderungen in allen drei Ländern
  • Tierbeobachtungen im Manuel Antonio-N.P.
  • Wanderungen auf den schönsten Inseln des Nicaragua-Sees
  • Kajaktour zu den Isletas bei Granada
  • zwischendurch viel freie Zeit zum Baden in San Juan del Sur und an anderen Stränden
  • Trekking auf dem Quetzal-Trail
  aktivPlus
Teilnehmer: min. 6 – max. 16
23 Tage
ab € 2.999,-

Highlights der Reise

Abenteuer Mittelamerika: Von den höchsten Vulkanen bis zur unberührten Wildnis erkunden wir das kleine, aber unglaublich vielfältige Costa Rica und seine häufig unterschätzten Nachbarn Nicaragua und Panama auf kühnen Pfaden.

Zu Land und zu Wasser, von mit Schwefelgas umwehten Vulkanspitzen bis tief in den Dschungel, mit Bus, Boot, Kajak, Fahrrad und zu Fuß: vom Atlantik zum Pazifik, vom Meer in die Berge und vom Norden in den abgelegenen Süden. Etwas von allem ist dabei und alles aktiv! Stramme Wanderungen wechseln sich ab mit Spaß am Strand und dem Besuch der nostalgischen Kolonialstadt Granada. Dazu die Metropole Panama Stadt mit ihrem berühmten Kanal. Wir werden in vielen Klimazonen exotische Tiere suchen und finden, zum Beispiel im Corcovado-Nationalpark. National Geographic hat Corcovado einmal als den biologisch aktivsten Ort des Planeten beschrieben. Noch dazu bietet dieser außerordentliche Nationalpark schöne Strände: beste Voraussetzungen also für Tierbeobachtungen, Wanderungen und süßen Müßiggang. Wir erleben das Beste dreier Länder mit fest geschnürten Wanderstiefeln.

Der Mombacho-Trail, der Maderas-Vulkan auf Ometepe inmitten des Nicaragua-Sees und der Quetzal-Trail im Bergland von Nord-Panama sind spannende Geheimtipps.

Reiseverlauf - Tag für Tag

Tag 1 – Flug nach San José

Hola Costa Rica!

Ihre Reise kann mit dem Zug beginnen, denn wir haben die Rail&Fly-Fahrkarte zum Flughafen schon im Reisepreis inkludiert. Der Flug geht von Frankfurt über Madrid in die Hauptstadt Costa Ricas nach San José, wo uns der Reiseleiter bereits erwartet. Gemeinsam fahren wir zu unserem Stadthotel.

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Hotel Colonial**(*) in San José | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Poás-Vulkan und Puerto Viejo de Saraipiquí

Aufbruch in die Welt der Vulkane, Kraterseen und Regenwälder

Wir starten heute schon früh um 07:30 Uhr und fahren mit dem Bus über sich windende Straßen auf die zentrale Hochebene. Unterwegs halten wir bei Casita del Cafe und erfahren hier vom Reiseleiter einiges über die Geschichte des Kaffees. Etwas weiter am Poás Vulkan stimmen wir uns bei einer einstündigen leichten Wanderung am magisch grün leuchtenden Kratersee auf die vulkanischen Highlights der Reise ein. Dann fahren wir in ca. 2-3 Stunden ins Tiefland und wir bekommen einen ersten Eindruck von der schnell wechselnden Vegetation in Costa Rica. Nachmittags erreichen wir Puerto Viejo de Sarapiquí und wer möchte, erkundet die tropische Umgebung unserer Unterkunft bei einem Spaziergang.

Aktivität: 1 h (3 km ▲ 200 m ▼ 200 m)

Fahrstrecke: 160 km | Übernachtung: Tirimbina Lodge**(*) oder im Hotel Ara Ambigua**(*) in Puerto Viejo de Sarapiquí | Mahlzeiten: F

Tag 3 – Puerto Viejo de Sarapiquí

Aktive Abenteuer im Tirimbina Rainforest Reservat

Wir starten um 08:00 Uhr zur ersten großen Wanderung der Reise und erkunden Flora und Fauna des Regenwaldes auf mittelschweren Wegen des Tirimbina Rainforest Reservats. Nach vier Stunden Wanderung sind wir reif für eine Erfrischung: Beim „Tubing“ erleben wir mit luftgefüllten Reifen auf dem Rio Sarapiquí einen rasanten Wasser-Spaß. Danach bleibt noch Zeit zum Relaxen oder für weitere Spaziergänge nahe der Lodge. Wer ein süßes Fröschlein entdeckt: Vorsicht! Es könnte giftig sein.

Aktivität: 4 h (5,5 km ▲ 50 m ▼50 m)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Tirimbina Lodge**(*) oder im Hotel Ara Ambigua**(*) in Puerto Viejo de Sarapiquí | Mahlzeiten: F

Tag 4 – La Fortuna

Lavafelder am Arenal-Vulkan

Am nächsten Morgen treten um 08:00 Uhr die Weiterfahrt im Bus zum beeindruckenden Arenal-Vulkan an. Nach ca. zweieinhalb Stunden Fahrt können wir wieder etwas Bewegung gebrauchen und starten direkt zu einer dreistündigen leichten bis mittelschweren Wanderung über die Lavafelder am Mirador 1968 mit grandioser Aussicht auf den Vulkan. Im Anschluss checken wir im Hotel ein und der Rest des Nachmittags steht zur freien Verfügung. Sie können durch das Dorf laufen, die Kirche und die Parks von La Fortuna erkunden oder in Richtung Vulkan spazieren - La Fortuna hat viele schöne Ecken.

Aktivität: 3 h (6 km ▲ 80 m ▼80 m)

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: Hotel Las Flores**(*) in La Fortuna | Mahlzeiten: F

Tag 5 – La Fortuna

Tarzan und Dschungelbuch lassen grüßen!

Heute brauchen wir wieder festes Schuhwerk und freuen uns gleich in doppeltem Sinne auf spektakuläre „Vogel-Perspektiven“, denn wir begeben uns zu einer Entdeckungstour durch die grünen Baumdächer des Regenwaldes. Beim Besuch des berühmten Hängebrückenparks in der Nähe von La Fortuna erwarten uns Dschungel-Impressionen aus einem ganz besonderen Blickwinkel. Wir begegnen auf den hohen Brücken in Höhe der Baumkronen Vögeln in buntesten Farbtönen. Wer Lust hat, kann nach unserer Rückkehr in La Fortuna eine Canopy-Tour (optional) unternehmen und sich wie Tarzan durch die Baumkronen schwingen oder in den Thermalbädern des Ortes entspannen (optional).

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hotel Las Flores**(*) in La Fortuna | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Solentiname-Archipel und Isla San Fernando

Überfahrt nach Nicaragua

Heute machen wir uns früh auf den Weg in Richtung Nicaragua, dem vielleicht aufregendsten Land unserer Reise! Gegen 10:00 Uhr erreichen wir den Grenzort Los Chiles. Von hier aus geht es per Boot durch tropische Kanäle nach San Carlos, wo der Reiseleiter bei den Grenzformalitäten behilflich ist. Dann geht es weiter zur Insel Mancarrón, der Hauptinsel des bezaubernden Solentiname-Archipels. Als Heimat von tausenden von Vögeln sind die unbewohnten Inseln im Nicaragua-See ein echtes Naturwunder! Bei unserem eineinhalbstündigen leichten Spaziergang erfahren wir außerdem viel Interessantes zur Geschichte der Revolution. Im Anschluss besichtigen wir die Kirche Ernesto Cardenas von außen. Und auch die lokalen Künstlerfamilien, die hier überwiegend kleine Figuren aus Balsaholz schnitzen, können Einiges über die Vergangenheit und den Lebensalltag der Gegenwart erzählen. Danach geht es weiter zur Isla San Fernando. Hier ist wieder Bewegung angesagt: Wir laufen zum Aussichtspunkt, von dem wir einen schönen Ausblick haben. Im Anschluss können wir am Ufer bei unserer einfachen Unterkunft das Farbenspiel des Sonnenuntergangs entspannt von der Hängematte aus genießen!

Aktivität: 3 h (3,5 km ▲85 m ▼85 m)

Fahrstrecke: 100 km | Übernachtung: Hotel Cabañas Paraiso*(*) auf der Isla San Fernando | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Granada

Entlang des Nicaragua-Sees nach San Carlos

Nach dem Frühstück verlassen wir um 08:00 Uhr die Insel und fahren mit dem Boot zurück nach San Carlos. Wir bummeln gemeinsam durch die Stadt, ehe wir Richtung Norden nach Juigalpa weiterfahren. Hier vertreten wir uns bei einem Besuch des archäologischen Museums mit seinen bis zu vier Meter hohen und über 1.000 Jahre alten Steinfiguren etwas die Füße bevor wir die Fahrt nach Granada fortsetzen. Die spektakuläre Kolonialstadt am Ufer des Nicaragua-Sees, die uns mit ihrem kolonialem Flair begeistert, erreichen wir am frühen Abend. Nach der langen Fahrt lassen wir den Tag entspannt ausklingen. Schauen Sie dem abendlichen Treiben in einem der Open Air – Cafes und Restaurants der kopfsteingepflasterten Fußgängerzone zu!

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: Hotel La Pergola*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Granada

Mit dem Drahtesel durch Granada und dem Kajak zu den Isletas

Heute treten wir in die Pedale und erkunden das historische Zentrum der ältesten Stadt des amerikanischen Kontinents mit seinen wichtigsten Monumenten, wie z. B.das Franziskaner-Kloster mit seiner Sammlung präkolumbianischer Funde und das „Haus der drei Welten“. Im Stadtzentrum haben wir Gelegenheit zum Mittagessen. Aktiv geht es nachmittags weiter mit dem Kajak; eine ungefähr dreistündige Paddeltour zu den romantischen Isletas steht auf dem Plan. Die Reichen und Schönen wissen um den landschaftlichen Reiz der Gegend und haben sich mit ihren Villen einen Platz inmitten dieser Traumkulisse von 350 kleinen Inseln am Nicaragua-See gesichert. Wir sind beeindruckt von der üppigen Vegetation und der reichen Vogelwelt. Von unserem zentralen Hotel aus, können wir im Anschluss durch die Stadt bummeln und der Reiseleiter hat bestimmt noch einen Tipp für ein gutes Restaurant parat: Vielleicht das El Coral, ein ehemaliger Hühnerstall, der heute ein typisch nicaraguanisches Restaurant beherbergt.

Aktivität: 
2 h ( 6 km ▲10 m ▼10 m)
3h ( 2 km ▲0 m ▼0 m)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel La Pergola*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 9 – Granada

Das Wahrzeichen, der Mombacho-Vulkan

Spektakuläre Landschaftseinblicke genießen wir heute bei zwei Wanderungen. Die etwa vierstündige und etwas anspruchsvollere Tour führt uns durch den mystisch anmutenden Nebelwald entlang des ca. 1.300 Meter hohen Mombacho Vulkans. Der Bus bringt uns zum Eingang des Nationalparks und von dort starten wir um 08:30 Uhr mit einem LKW bis fast zum Gipfel. Hier in der Höhe wird es merklich kühler – eine willkommene Erfrischung von der Wärme der tieferen Regionen. Teil zwei des Wandertages bietet nachmittags ein landschaftliches Kontrastprogramm. Wir gelangen auf Wanderpfaden mit etwa eineinhalb Stunden mittelschwerem Fußweg durch einen Trockenwald rings um den Krater des Masaya-Vulkans. Einen letzten Abend genießen wir noch die verträumte Stimmung in Granadas Straßen.

Aktivität: 5,5 - 6 h (5,5 km ▲170 m ▼170 m)

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hotel La Pergola*** in Granada | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Isla Ometepe

Auf zur Insel der Zwillingsvulkane

Wir starten um 08:30 Uhr und fahren auf der Panamericana vorbei an Zuckerrohr-, Papaya und Bananenplantagen und steigen dann in San Jorge auf die alte Fähre um, die stampfend Kurs auf die zwei Vulkankegel Concepción und Maderas nimmt. Die beiden Vulkane bilden in der Basis vereint die Insel Ometepe. Vom Anleger in Moyogalpa fahren wir mit dem Bus durch kleine Dörfer und haben den Eindruck, dass hier die Zeit seit Jahrzehnten still steht. Wir besichtigen das Museum „El Ceibo“ und staunen bei einer leichten Wanderung über die Farben des Sees in der Lagune Charco Verde. Abends erreichen wir unser Hotel, von wo aus wir eine tolle Aussicht auf den Vulkan Concepción haben.

Aktivität: 1 h 30 min ( 2,5 km ▲ 40 m ▼40 m)

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Hotel Finca El Porvenir** auf Ometepe | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Isla Ometepe

Bergluft auf dem Vulkan Maderas

Wir brechen schon um 07:00 Uhr auf, denn uns erwartet am Maderas Vulkan eine sportliche Herausforderung. Die Hänge des Vulkans sind von Kaffeeplantagen und die Spitze von einem Nebelwald mit einem einzigartigen Ökosystem bedeckt. Unsere Wanderung durch den Nebelwald bis zum Gipfel und zurück dauert rund acht Stunden und ist als schwer einzustufen. Dafür werden wir mit der besten Aussicht auf den Vulkan Concepción und den Nicaragua-See belohnt. Bei dieser Wanderung sind außer unserem Reiseleiter je nach Gruppengröße noch ein bis drei lokale Guides dabei, die zur Begleitung zur Verfügung stehen, sofern jemand die Wanderung vorzeitig abbrechen möchte. Den Rest des Nachmittags ist Relaxen in der Idylle unserer Lodge angesagt.

Aktivität: 8 h ( 8,5 km ▲ 1850 m ▼1850 m)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Finca El Porvenir** auf Ometepe | Mahlzeiten: F, M

Tag 12 – San Juan del Sur

Pazifik in Sicht!

Wir fahren zeitig um 07:30 Uhr nach Moyogalpa und fahren mit der Fähre wieder ans Festland. Noch eine Stunde Fahrt und wir erreichen den Pazifischen Ozean. Dort, wo Jet Set und einfache Bauernfamilien ihre Strandferien verbringen, haben auch wir einen Nachmittag am Strand vor uns. In San Juan del Sur angekommen, haben wir Gelegenheit zum Mittagessen, beziehen dann unsere Hotelzimmer und können im Anschluss in die Wellen springen oder durch den beliebten Badeort bummeln. Der freie Nachmittag wird hier bestimmt nicht langweilig!

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: Hotel Casa Blanca** in San Juan del Sur | Mahlzeiten: F

Tag 13 – Rincón de la Vieja-Nationalpark

Vulkanische Highlights

Nach einer Fahrt über die berühmte Panamericana passieren wir die Grenze zu Costa Rica in Peñas Blancas. Hier nimmt uns unser costaricanischer Busfahrer in Empfang und bringt uns zum Rincón de la Vieja-Nationalpark. Unterwegs legen wir einen Einkaufs- und Essensstopp in der zweitgrößten Stadt des Landes, in Liberia, ein. Am frühen Nachmittag kommen wir im Nationalpark an und erleben bei einer leichten Wanderung viele vulkanische Highlights: blubbernder Schlamm, eindrucksvolle Wasserfälle, Fumarolen und Minivulkane. Aufgrund der idyllischen Lage steht uns heute Abend ausschließlich das Hotelrestaurant zur Verfügung.

Aktivität: 2 h 30 min (4 km ▲150 m ▼150 m)

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Rincón de la Vieja Lodge** am Rincón de la Vieja Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 14 – Manuel Antonio-Nationalpark und Damas

Den Tieren auf der Spur!

Mit einer Frühstückslunchbox ausgestattet, starten wir unsere fünf- bis sechsstündige Fahrt nach Damas schon um 06:00 Uhr morgens. Unser Hotel liegt ca. 20 km vom atemberaubend schönen Manuel Antonio Nationalpark entfernt, der für seine vielen Tiere bekannt ist. Nach dem Einchecken fahren wir direkt dorthin und erleben den Park bei einem ausführlichen Rundgang. Im Anschluss können wir noch am Traumstrand entspannen und ein Bad im Pazifik genießen, bevor wir mit dem Bus wieder zum Hotel zurück fahren.

Aktivität: 4 h (6 km ▲0 m ▼0 m)

Fahrstrecke: 310 km | Übernachtung: Kajak- Lodge**(*) in Damas | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Corcovado-Nationalpark

Ab in den Dschungel

Nach dem Frühstück fahren ca. vier Stunden bis nach Sierpe. Ab hier wird es abenteuerlich. Wir steigen um auf das Taxi-Boot und fahren zuerst auf dem Fluss Sierpe bis zur Mündung und dann manövrieren wir schaukelnd in den Pazifik. Wir überqueren die Drake Bucht, in der Sir Francis Drake anlandete und seine Schiffe reparieren ließ. Nach etwas mehr als einer Stunde erreichen wir den Strand in der Nähe unserer Lodge. Nach dem einfachen aber leckeren Mittagessen kann man zum Strand gehen und je nach Intensität der Brandung sich ein wenig erfrischen. Nachmittags wandern wir zur Mündung des Rio Claro, wo ein einheimischer Naturschützer ein privates Meeresschildkrötenprojekt betreibt. Bis zum gemeinsamen Abendessen genießen wir den grandiosen Sonnenuntergang über dem Pazifik.

Aktivität: 1,5 h (4 km ▲30 m ▼30 m)

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: Punta Marenco Lodge** oder in den Cabinas Mirador** am Corcovado-Nationalpark | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 16 – Corcovado-Nationalpark

Auf Pirsch nach den vier Affenarten im Nationalpark

Um 06:15 Uhr ruft die Wildnis, wenn wir ins Boot steigen und nach San Pedrillo fahren. Von hier dringen wir mit leichtem Marschgepäck bis in den hintersten, nahezu unberührten Winkel des Landes vor und unternehmen verschiedene Wanderungen. Wir haben eine Lunchbox dabei und legen unterwegs ein kleines Picknick ein. Mit etwas Glück können wir hier alle vier Affenarten des Landes und wahrscheinlich sogar einen Tapir sehen. Nach der Wanderung bringt uns ein Bootstransfer wieder nach Drake Bay und wir können den Rest des Nachmittags individuell Vögel und Affen im Wald rund um die Lodge beobachten. Später treffen sich alle wieder zum gemeinsamen Abendessen in der Lodge.

Aktivität: 3 h ( 7 km ▲0 m ▼0 m)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Punta Marenco Lodge** oder in den Cabinas Mirador** am Corcovado-Nationalpark | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 17 – Cerro Punta

Weiterreise nach Panama

Heute können wir ein wenig länger schlafen. Per Boot geht es zurück nach Sierpe, wo der Bus schon auf uns wartet. Wir fahren zur Grenze nach Paso Canoas. Nach den Grenzformalitäten geht es weiter nach Bambito, das kurz vor Cerro Punta liegt. Hier auf 1.550 m Höhe herrscht frühlingshaftes Klima und hier haben wir ideale Bedingungen, um morgen früh unsere Wanderung auf dem Quetzal-Trail zu starten. Den Rest des Nachmittags nutzen wir, um uns in der Umgebung der Lodge etwas die Beine zu vertreten und wieder das veränderte Klima und die Vegetation hier zu genießen.

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Hotel Bambito*** in Cerro Punta | Mahlzeiten: F

Tag 18 – Boquete

Auf dem Quetzal-Trail

Wir stehen früh auf und laufen auf dem Quetzal-Trail von Cerro Punta bis in die im Hochland gelegene Stadt Boquete. Nach einem steilen Aufstieg wandern wir fast stets bergab durch fantastische Bergwälder mit üppiger Vegetation. Hier ist der Quetzal zuhause und mit Glück können wir ihn auch im geheimnisvollen Dämmerlicht des dichten Blätterdaches entdecken. An einer schönen Stelle rasten wir für ein Picknick mit unserer Lunchbox. Wenn wir in Boquete ankommen, steht uns nach dem Check In in unserer neuen Unterkunft der Nachmittag zur freien Verfügung. Oh wie schön ist Panama!

Aktivität: 5h (11,5km ▲770 m ▼1.050 m)

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Casa de la Abuela** in Boquete | Mahlzeiten: F, M

Tag 19 – Panama Stadt

„Like a Local“ nach Panama-City

Unser Bus bringt uns heute Vormittag um 07:30 Uhr in die ca. eine Stunde entfernte Stadt David. Ab hier reisen wir „like a Local“ mit dem öffentlichen Bus bis Panama City weiter. Bevor wir in den Bus steigen nehmen wir noch Abschied von unserem Reiseleiter und dem Busfahrer, die ab hier wieder nach Costa Rica zurück fahren. Die Fahrt nach Panama City dauert ca. sieben Stunden. Dort werden wir bei unserer Ankunft am späten Nachmittag von unserer panamaischen Reiseleitung begrüßt und in unserem privaten Bus zum Hotel gebracht. Der Name „Hilton“ bürgt für Qualität, und nach der langen Fahrt haben wir uns ein wenig Entspannung im Pool mitten in der Stadt verdient.

Fahrstrecke: 490 km | Übernachtung: Hotel Hilton Garden Inn**** in Panama Stadt | Mahlzeiten: F

Tag 20 – Panama Stadt

Florale Pracht auf der Insel Taboga

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus über den Amador Causeway, einem langen der Stadt und Küste vorgelagertem Damm, von dem man einen herrlichen Blick auf die Stadt hat. Im Hafen steigen wir in eine Fähre und genießen wieder den Ausblick auf die Skyline Panama Citys aus einer neuen Perspektive, wenn wir die turbulente Stadt verlassen, um auf der kleinen fast autofreien Insel Taboga in die angenehme Ruhe einzutauchen. Die 1500 Inselbewohner bezeichnen ihr Zuhause mit Recht als Blumeninsel. Wir spazieren durch das malerische Dorf und können an den beiden Stränden wunderbar entspannen. Bevor nachmittags die Fähre zurück geht, sollten Sie auf jeden Fall den frischen Fisch in einem der Dorfrestaurants oder am Strand genießen.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Hotel Hilton Garden Inn**** in Panama Stadt | Mahlzeiten: F

Tag 21 – Panama Stadt

Panamakanal und die Altstadt

Heute nehmen wir uns ausgiebig Zeit für Panama Stadt mit ihrer hinreißenden Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln. Wir besuchen vormittags als erstes den Nationalpark Metropolitano und nach ca. eineinhalb Stunden geht es zum „Must See“ auf unserer Rundreise – dem Panamakanal. An den Miraflores Schleusen können wir beobachten, wie die riesigen Schiffe hineinund wieder hinausfahren. Bei einem Rundgang durch die prächtig restaurierte Altstadt Casco Antiguo sehen wir die bemerkenswerte Kathedrale und die San José Kirche mit ihrem prachtvollen Altar. Im Anschluss begeistern uns die Ruinen von Panama Viejo aus dem 16. Jahrhundert. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Unser Hotel liegt nur eine kurze Taxifahrt entfernt von der Altstadt mit zahlreichen Restaurants und Bars, in denen immer was los ist!

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hotel Hilton Garden Inn**** in Panama Stadt | Mahlzeiten: F

Tag 22 – Panama Stadt, nachmittags Rückflug

Abschied vom zentralamerikanischen Naturwunder-Trio

Rechtzeitig zu unserem Abflug mit Iberia, voraussichtlich am späten Nachmittag, bringt uns der Bus zum Flughafen. Vorher haben Sie Zeit zur freien Verfügung und können auf eigene Faust noch einmal an die nahe gelegene Cinta Costera, dem der Küste vorgelagerten Park, gehen und sich ein letztes Mal die Meeresbrise um die Nase wehen lassen, bevor Sie sich vom amerikanischen Kontinent verabschieden.

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 23 – Ankunft in Deutschland

Zurück in der Heimat

Nach einem Zwischenstopp in Madrid erreichen Sie gegen Abend Deutschland und können mit Ihrer inkludierten Rail&Fly-Fahrkarte bequem und unweltfreundlich zu Ihrem Heimatort reisen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Einreisebestimmungen & Impfungen

Für die Einreise nach Costa Rica, Nicaragua und Panama benötigen Sie einen sechs Monate über das Reiseende hinaus gültigen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich. Für die Einreise in die USA (bei Flügen mit USamerikanischen Fluggesellschaften) muss man via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen. Nähere Hinweise finden Sie in Ihren Reiseinformationen.

(Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger). Bitte informieren Sie sich über evtl. abweichende Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft, wenn Sie kein deutscher, schweizerischer oder österreichischer Staatsbürger sind.

Generell sind keine Impfungen für die Region vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung werden empfohlen. Malariaprophylaxe ist lediglich für manche Teile Panamas, Guatemalas und Honduras empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Die Wanderungen im Corcovado- und Rincón de la Vieja-Nationalpark erfordern eine normale Kondition und gute Gesundheit. Die Wanderung beim Maderas-Vulkan auf Ometepe kann gerade in der Regenzeit wegen matschigen Wegen auf der Hälfte des Weges an einem Aussichtspunkt nach Entscheidung des Reiseleiters abgebrochen werden. Je nach Vulkanaktivität kann es vorkommen, dass die Behörden Wanderungen an den Vulkanen einschränken.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei unseren Häusern in Costa Rica, Nicaragua und Panama handelt es sich um charmante, kleine ** – **** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer. Auf der Isla Mancarrón (Solentiname-Archipel), im Corcovado-Nationalpark und auf Ometepe sind die Unterkünfte rustikal und etwas weniger komfortabel als gewohnt. Strom oder heißes Wasser sind möglicherweise nur zeitweise verfügbar. Einige Unterkünfte verfügen über einen Swimmingpool.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Colonial **(*) in San José
Hotel Colonial **(*) in San José
Hotel Finca El Porvenir auf Ometepe
Hotel Colonial in San Juan del Sur
Hotel Colonial in San Juan del Sur
Hotel Colonial in San Juan del Sur
Ricon de la Vieja Mountain Lodge am Rincon de la Vieja- Nationalpark
Ricon de la Vieja Mountain Lodge am Rincon de la Vieja- Nationalpark
Punta Marenco Lodge *** am Corcovado Nationalpark
Punta Marenco Lodge *** am Corcovado Nationalpark
Hotel La Pergula *** in Granada
Hotel La Pergula *** in Granada
Hotel La Pergula *** in Granada
Cabinas El Mirador ** am Corcovado Nationalpark
Cabinas El Mirador ** am Corcovado Nationalpark
Cabinas El Mirador ** am Corcovado Nationalpark
   

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Bei den Wanderungen am Maderas Vulkan, auf dem Quetzal Trail und im Corcovado-Nationalpark erhalten Sie eine Lunchbox des Hotels. Im Corcovado-Nationalpark ist ebenfalls das Abendessen eingeschlossen. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Zentralamerika

Sigi Helfrich, 56, ist von Haus aus eigentlich Computerspezialist. Vor 18 Jahren hatte er dann genug vom „kalten Deutschland“ und zog in die paradiesischen Gefilde Costa Ricas. Sigi arbeitet nun schon seit mehreren Jahren für uns erfolgreich als Reiseleiter und ist bei unseren Gästen sehr beliebt: Zum einen, weil seine Begeisterung für Zentralamerika ansteckend ist, zum anderen wegen seines immensen Fachwissens. Neben Costa Rica kennt er sich auch in Nicaragua und Panama ausgezeichnet aus.

Ihr Team vor Ort

Unsere Partner in Costa Rica gehören seit vielen Jahren zu den renommiertesten Agenturen Zentralamerikas. Das Team um die Schweizer Daniel, Thomas und Roland sorgt mit Erfahrung, Professionalität, aber auch ganz viel Herz für eine reibungslose Abwicklung Ihrer Tour: Saubere und behagliche landestypische Hotels und qualifizierte deutschsprachige Reiseleiterinnen und Reiseleiter gehören ebenso zum Standard wie moderne, gut gewartete Coaster-Busse. Mit ihren Partnern zusammen kümmern sie sich auch um die Abwicklung in den anderen Ländern Zentralamerikas. Ganz wichtig: Wie unser gesamtes Unternehmen legen auch unsere Partner in Costa Rica großen Wert auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit, um so einen möglichst nachhaltigen Tourismus in Costa Rica, Nicaragua und Panama zu praktizieren. Auf vielen unserer Reisen stellen wir Sozial- und Umweltprojekte vor, bei denen es zu unvergesslichen Begegnungen und dem Austausch mit der einheimischen Bevölkerung kommt. Zudem übernachten wir fast ausschließlich in von Eigentümern geführten Hotels: So profitieren einerseits die Einheimischen selbst von unseren Reisen, zudem bieten solche Häuser auch eine viel familiärere und schönere Atmosphäre. Erleben Sie unvergessliche Reisen und das immer mit einem sehr guten Gefühl. In Nicaragua arbeiten wir mit Pascal und Neviana zusammen, die von Granada aus alle unsere Touren koordinieren und uns die schönsten Routen ausarbeiten. In Panama lenkt André aus der Schweiz kompetent und zuverlässig unsere Reisegruppen durch das Land.

Unser Team in Panama Stadt
Unser Team in Panama Stadt
Unser Team in Nicaragua

Transportmittel vor Ort

Einer unserer Micro Busse in Mittelamerika
Einer unserer Micro Busse in Mittelamerika
Einer unserer Coaster in Mittelamerika
Einer unserer Coaster in Mittelamerika

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Fr., 13.10.17 Sa., 04.11.17
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.999,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 03.11.17 Sa., 25.11.17
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.099,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Fr., 02.02.18 Sa., 24.02.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.199,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Düsseldorf € 50,-
München € 50,-
Berlin € 50,-
Hamburg € 80,-
Stuttgart € 80,-
Wien € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
Preiserhöhung im Vergleich zur Katalogausschreibung
€ 485,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach San José und zurück von Panama Stadt
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Boot und im öffentlichen Bus wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 21 Übernachtungen in ** – **** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (21 x F, 3 x M, 2 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung, außer bei der Busfahrt nach Panama City 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reiseberichte aus der Region

Mittwoch, 17. Juni 2015

Faszination Costa Rica

Auf seiner Reise nach Costa Rica erlebte Jan Swarat im Juni ein Abenteuer: Von adrenalingeladenem Canopy bis hin zu wackligen Hängebrücken im Regenwald.

Samstag, 14. Februar 2015

Die Macht der Mayas und des Urwalds

Magarete Lehmann und Peter Vollmann machten auf ihrer Reise Erlebnisse unterschiedlichster Art: Sie durchstreiften wilde Dschungellandschaften, erkundeten faszinierende Mayastätten und koloniale...

Donnerstag, 05. Juni 2014

Costa Rica – ein Abenteuer für die ganze Familie

Hängebrücken durch den Regenwald, fantastische Natur und Tiere in freier Wildbahn erleben: Britta Kasdepke und ihre Familie haben sich den Traum von Costa Rica erfüllt.

Mittwoch, 29. Mai 2013

Zwei Tage im Tortuguero-Nationalpark an der Karibik-Küste

Begeistert kehrte Mareike Fuchs von ihrer Costa Rica-Reise zurück! Ganz besonders faszinierte sie der Tortuguero-Nationalpark, von dem sie in ihrem Reisebericht erzählt.

Donnerstag, 01. März 2012

Costa Rica, Nicaragua und Panama

Diese Länder verheißen üppiges Grün, Wärme, Feuchtigkeit, großartige Tierwelt, aktive Vulkane, koloniale Prachtbauten und monumentale Bauwerke. Wird sich mein Traum von Mittelamerika erfüllen?

Sonntag, 01. Januar 2012

Costa Rica ComfortPlus

Drei Tage mit WORLD INSIGHT in Costa Rica: Quetzalbeobachtung, Weiterfahrt an den Pazifik, Wanderung im Manuel-Antonio Nationalpark, Weiterfahrt nach Monteverde und Wanderung im Regenwald der Kinder.

Dienstag, 01. November 2011

Costa Rica

Endlich ist es soweit, ich bin schon so gespannt auf Costa Rica! Von San José aus bzw. dem naheliegenden Orosi-Tal startet die 21- tägige Rundreise in das Naturerlebnis Costa Rica. Nach einer...

Montag, 01. März 2010

Costa Rica

Costa Rica ist ein reines Naturerlebnis – und was für eines! Es gibt keine Tempel, keine Kathedralen, weder Burgen noch Schlösser noch romantische Altstadtviertel zu besichtigen. Stattdessen sieht...

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Nachhaltigkeit

Umweltschutz in Costa Rica

Unser Partner in Costa Rica engagiert sich stark für den Umweltschutz. Im Interview spricht WORLD INSIGHT Country Manager Daniel Küng über nachhaltigen Tourismus und die Bedeutung von CO2-Neutralität.

» weiterlesen

Bericht von Jan Swarat

Faszination Costa Rica

Auf seiner Reise nach Costa Rica erlebte Jan Swarat im Juni ein Abenteuer: Von adrenalingeladenem Canopy bis hin zu wackligen Hängebrücken im Regenwald. Die Perle Mittelamerikas hielt so einiges für den Traveller bereit.

» weiterlesen

Ökotourismus

Costa Ricas grüne Revolution

Warum ist Ökotourismus eine Revolution und Costa Rica ein Pionier? Recherchen führen zurück in die Kreidezeit und die 60er-Jahre. Country Manager Daniel Küng gibt Einblicke in praktizierte Nachhaltigkeit in Costa Rica.

» weiterlesen

Reisebericht

Costa Rica: die Perle Mittelamerikas

Im August be­gleitete unsere für Costa Rica zuständige Produktmanagerin Elena Dück eine WORLD INSIGHT-Reisegruppe in den zentralamerikanischen Staat. Ihr mitreisender Mann Marco hatte dort eine besondere Aufgabe.

» weiterlesen

Costa Rica
ComfortPlus
Costa Rica
Entdeckungen im Tropenparadies
15 Tage ab € 2.399,-
Details & Buchen
Costa Rica
Family
Costa Rica
Wie Tarzan durch den Dschungel
15 Tage ab € 2.170,-
Details & Buchen
Costa Rica
aktivPlus
Costa Rica
Zu Fuß durch das Naturparadies
18 Tage ab € 2.499,-
Details & Buchen
Costa Rica
ErlebnisReise
Costa Rica
Das Land auf neuen Wegen entdecken
15 Tage ab € 2.199,-
Details & Buchen
Costa Rica
ErlebnisReise
Costa Rica
Die Perle Mittelamerikas
15 Tage ab € 1.850,-
Details & Buchen
Costa Rica
Joy of Travel
Costa Rica
Joy of Travel
17 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Costa Rica mit Verlängerung Tortuguero und Karibik
ErlebnisReise
Costa Rica mit Verlängerung Tortuguero und Karibik
Die Perle Mittelamerikas
22 Tage ab € 2.399,-
Details & Buchen
Costa Rica-Nicaragua-Panama
ErlebnisReise
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Abenteuer vom Nicaragua-See bis zum Panama-Kanal
22 Tage ab € 2.850,-
Details & Buchen
Costa Rica-Nicaragua-Panama
ComfortPlus
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Abenteuer im südlichen Zentralamerika
18 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
Guatemala-Honduras-El Salvador-Nicaragua-Costa Rica-Panama
ErlebnisReise
Guatemala-Honduras-El Salvador-Nicaragua-Costa Rica-Panama
Die große Mittelamerika-Tour
28 Tage ab € 3.450,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf: Costa Rica - Nicaragua - Panama - Aktiv-Rundreise durch Mittelamerika – Wandern, Trekking

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr