Namibia mit dem Fahrrad

Auf dem Bike durch die Savanne

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • herrliche Radtouren, intensive Natur- und Tiererlebnisse
  • 2 Übernachtungen im Etosha-Nationalpark
  • die Dünen von Sossusvlei zum Sonnenaufgang erleben
  • Besuch eines Geparden-Schutzprojektes
  • in kleiner Gruppe mit maximal 12 Teilnehmern reisen
  • Durchführungsgarantie schon ab 4 Personen
  aktivPlus
Teilnehmer: min. 4 – max. 12
14 Tage
ab € 2.299,-

Highlights der Reise

Namibia auf dem Fahrrad entdecken? Zugegeben etwas ungewöhnlich, aber gerade so lernt man das Land besonders intensiv kennen: Oft haben wir die Weite und Stille dieser bezaubernden Landschaft für uns alleine und entdecken mit wachsamen Augen jede Menge kleiner Naturwunder am Wegesrand!

Aber auch die großen Highlights warten auf uns: So lassen wir die Räder bei den berühmten Dünen von Sossusvlei einfach mal im Sand liegen und balancieren über den Dünenkamm mit atemberaubenden Blick in die Vleis oder gehen auf Pirsch im weltberühmten Etosha-Nationalpark. Leistungssport soll unsere Fahrrad-Reise nicht sein, sondern schlicht ein intensives Erleben der Natur! So verbringen wir an manchen Tagen 60 km im Sattel, an anderen Tagen aber auch nur 25 km. Mal strampeln wir im ersten Gang die grünen Hügel des Hochlandes hinauf, ein anderes Mal lassen wir uns den Wind um die Nase wehen, wenn wir bergab sausen. Wir radeln zwischen Granitfelsen, düsen durch die unendliche Weite der Namib-Wüste, die einer Mondlandschaft ähnelt, und lassen uns von tänzelnden Springböcken, Herden von Oryx-Antilopen und Zebras verzaubern. Und wenn wir anschließend am Abend beim Lagerfeuer unter Namibias Sternenhimmel die Beine ausstrecken, ist jede Anstrengung vergessen und wir freuen uns auf neue Abenteuer mit dem Rad!

Reiseverlauf - Tag für Tag

Tag 1 – Auf ins Abenteuer!

Im Direktflug fliegen wir am Abend von Frankfurt nach Windhoek. Um eine bequeme Anreise zum Flughafen zu gewährleisten, ist eine Rail&Fly-Fahrkarte in Ihrem Reisepaket eingeschlossen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – „Welkom“ in Windhoek

Am frühen Morgen landen wir in Windhoek, wo unser Reiseleiter bereits auf uns wartet. Wir fahren ins Zentrum (ca. 1 Std. Fahrt), dort möchten wir Sie zunächst auf einen Kaffee einladen! Dann vertreten wir uns etwas die Beine und sehen dabei die Christuskirche und den Tintenpalast – Relikte deutscher Kolonialzeit. Am Nachmittag sind unsere Zimmer zum Check-In bereit. Holen Sie die Badehose raus, ein kühler Pool wartet – ebenso eine entspannte Einweisung in unsere Fahrräder. Lust auf ein schönes Steak und ein kühles Windhoek Lager am Abend? In „Joes Beerhouse“ gibt es von beidem gut und reichlich!

Fahrstrecke: 60 km | Übernachtung: Arebbusch Travel Lodge*** in Windhoek | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 3 – Hinaus in den Busch!

Das Frühstück in Namibia ist reichhaltig und gut! Uns rufen das Abenteuer und die Natur – gegen 07:30 Uhr startet der Bus und wir fahren vorbei an zahlreichen Farmen bis zum Kupferberg-Pass im Khomas-Hochland. Nach etwa 1 Stunde erreichen wir den höchsten Punkt und schwingen uns aufs Fahrrad: Genießen Sie 25 km Fahrt bergabwärts! Dann verstauen wir die Räder für eine längere Strecke und holen sie am Gamsberg-Pass wieder vor: Wieder sind es rund 15 km bis zum Camp, das wir am späteren Nachmittag erreichen – unterwegs sehen wir schon mit etwas Glück Bergzebras oder Paviane. Wer mag, kann bei einem Spaziergang den beeindruckenden Sonnenuntergang über dem Khomas-Hochland (ca. 1 Std., leicht) erleben. Abendessen gibt’s dann am Lagerfeuer unter dem Sternenzelt: Willkommen im Buschland!

Aktivität: 4 h (40 km ▲150 m ▼450 m)

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: Camping am Gamsberg | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 4 – Der Namib Naukluft-Park

Morgensonne Namibias weckt uns und unsere Entdeckerlust! Ein Frühstück, dann sind wir schon wieder auf dem Rad und wir fahren auf einsamen Schotterstraßen (in Landessprache „Pad“) entlang grüner Hügel durch eine stille, traumhafte und endlos wirkende Naturlandschaft! Pannen, Pausen? Kein Problem, unser Reisebus begleitet uns immer. Wir erreichen eine Hauptstraße, wo das Radeln keine Freude mehr macht, Räder also rein in den Trailer unseres Buses und wir fahren über den Gaub-Pass nach Solitaire. Wenn Sie Ihren Reiseführer gelesen haben, wissen Sie, was hier auf Sie wartet: An einer unscheinbaren Tankstelle der beste Apfelkuchen Namibias! Anschließend geht es weiter nach Sesriem und durch die zerklüfteten Berge in den Namib Naukluft-Park, wo wir gegen 16:00 Uhr unser Camp im größten Naturschutzgebiet Namibias erreichen. Von hier radeln wir etwa 5 km bis zur Elim-Düne und genießen einen unvergesslichen Sonnenuntergang! Unser Bus bringt uns zurück ins Camp, wieder essen wir unter dem herrlichen Sternenmeer Namibias.

Aktivität: 3 h 30 min (40 km ▲100 m ▼200 m)

Fahrstrecke: 190 km | Übernachtung: Camping im Namib Naukluft-Nationalpark | Mahlzeiten: F, A

Tag 5 – Das Dünenmeer des Sossusvleis

Wieder sind wir mit dem Sonnenaufgang auf den Beinen: Diesen erleben wir nach einer Busfahrt zur rund 170 m hohen Düne 45. Ja, wir wollen da rauf! Der Anstieg ist schweißtreibend, die Ausblicke auf das endlose Dünenmeer vor uns einmalig – diesen Morgen werden Sie nie vergessen! An einer schönen Stelle legen wir uns in den Sand und genießen in prächtiger Natur unser Frühstück. Wieder am Fuß der Düne steigen wir auf unsere Räder und fahren entspannt auf asphaltierter Straße durch die Dünenlandschaft. Wer Lust hat, kann auch bis zum Camp zurückradeln, für alle anderen bleibt der Bus. Am Nachmittag packen wir unsere Sachen, wir wollen nach Solitaire. Auf dem Weg dorthin machen wir noch einen Abstecher und steigen über einen kleinen Pfad in die 30 m tiefe Schlucht des Sesriem Canyons, wo sich der Tsauchab River vor rund 2 Millionen Jahren durchs Gestein gegraben hat. Bei unserer 1-stündigen Wanderung erkunden wir den meist trockenen Canyon. Spät nachmittags erreichen wir dann unsere Gästefarm: Nach 2 Nächten zelten, genießen wir die Betten – und einen kühlen Pool!

Aktivität:
2 h (30 km ▲500 m ▼500 m)
1 h 30 min (4 km ▲200 m ▼200 m)

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: Solitaire Guest Farm*** oder Weltevrede Guest Farm*** in Solitaire | Mahlzeiten: F, A

Tag 6 – Koloniales an der Küste

Eine frische Brise weht uns entgegen, wenn wir dem kühlen Atlantikwind über die kurvenreiche Strecke bis zum Gaub- und Kuiseb- Pass entgegen radeln: Zu unseren Seiten liegen bizarr geformte Steine, zwischen denen ab und an eine Antilope oder ein Strauß entlang trottet. Dann steigen wir in den Bus um und fahren an die Küste nach Walvis Bay: Zu Mittag sind wir an einer Lagune, die gleichzeitig eine der größten Brutstätten für See- und Landvögel im südlichen Afrika ist und wo wir je nach Jahreszeit, Tausende Flamingos, Pelikane und andere Vögel beobachten können. Weiter geht es im Bus nach Swakopmund: Links der blaue Atlantik und rechts gelbe Dünen, die Ausblicke sind traumhaft! Den Nachmittag nutzen wir zu einem Spaziergang im ehemaligen deutschen Kolonialort – der 21 m hohe Leuchtturm, das mit Giebeln und Türmchen verzierte alte Amtsgericht, die schattigen Parkanlagen und die palmengesäumte Promenade, alles erreichen wir hier bequem zu Fuß. Beschließen Sie den Tag mit Fisch & Wein im „The Tug“ – beides schmeckt hier hervorragend!

Aktivität: 1 h 30 min (30 km ▲50 m ▼150 m)

Fahrstrecke: 300 km | Übernachtung: Hotel Prinzessin Rupprecht**(*) oder Hotel Europa Hof*** in Swakopmund | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Durch die Wüste

Wir verlassen Swakopmund und treten nach einem kurzen Bustransfer wieder in die Pedale (wer möchte, kann auch diese Strecke im Bus zurücklegen): Wir radeln durch die Wüste Namib, die einer Mondlandschaft gleicht und bestaunen am Wegesrand die faszinierende Wüstenpflanze Welwitschia, mit rund 2.000 Jahren die älteste ihrer Art! Die letzten rund 100 km bis zum Brandberg legen wir mit dem Bus zurück. Angekommen in dem Gebiet der seltenen Wüstenelefanten, die wir mit etwas Glück zu sehen bekommen, steigen wir wieder auf unser Mountainbike und düsen die letzten 15 km bergabwärts. Gegen 16:00 Uhr erreichen wir nach einem erlebnisreichen Tag unser Camp am Ugab-Fluss und schlagen unsere Zelte unter den alten Bäumen mit Blick auf das Brandbergmassiv auf. Wer mag, erkundet noch die Umgebung und unternimmt einen Spaziergang entlang des Flussbettes (ca. 1 Std., leicht). Gemeinsam sitzen wir bei einem kühlen Tusker zusammen, wenn das Bergmassiv im letzten Licht des Tages leuchtet!

Aktivität: 2 h (25 km ▲50 m ▼100 m)

Fahrstrecke: 170 km | Übernachtung: Camping am Brandberg | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Bei den Himba und Hereros

Die Völker der Himba und Herero staunen nicht schlecht, wenn wir mit unseren Fahrrädern vorbei an ihren Dörfern radeln. Mit dem Bus haben wir ihren Lebensraum erreicht und sind dann in herrlicher sanfter Hügellandschaft auf unsere Fahrräder umgestiegen. Immer wieder machen wir Pausen, um etwas über das Leben dieser Völker zu erfahren: Sie leben von Viehzucht und auf dem Land auch noch immer vom Jagen und Sammeln. Die Herero leben allerdings meist nicht mehr das traditionelle Leben von Hirten, sondern als Angestellte großer Farmen oder als Handwerker in der Stadt. Wir picknicken im Grünen, dann bringt uns der Bus in die Gegend um Khorixas, der Hauptstadt des Damaralandes und wir erreichen am frühen Nachmittag unsere Lodge. Genießen Sie den Pool, ein gutes Buch oder beides, denn der weitere Tag gehört Ihnen!

Aktivität: 3 h 30 min (45 km ▲100 m ▼250 m)

Fahrstrecke: 160 km | Übernachtung: Khorixas Lodge*** oder iGowati Lodge*** bei Khorixas | Mahlzeiten: F, M

Tag 9 – Etosha: fantastische Tierwelt!

Nach 4 Stunden Busfahrt erreichen wir heute gegen Mittag unseren Campingplatz im Etosha-Nationalpark. Auf unserer Pirschfahrt am Nachmittag halten wir gespannt Ausschau nach großen Herden von Springböcken, Giraffen und Löwen, die meist träge im Schatten der Bäume liegen. Durch den Park zu radeln ist nicht erlaubt, aber auch vom Fahrzeug aus sind wir den Tieren ganz nah. Im Camp genießen wir am Abend Leckeres vom Grill! Wen es noch einmal in den Busch zieht, hat die Möglichkeit bei einer aufregenden Nachtsafari auf Pirsch zu gehen (optional). Gerade für Hyänen, aber auch für Löwen beginnt der Tag erst nach dem Sonnenuntergang…

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Camping im Etosha-Nationalpark | Mahlzeiten: F, A

Tag 10 – Tiere, Tiere, Tiere!

Mit dem Sonnenaufgang gehen wir auf Pirsch: Mit etwas Glück können wir in der Dämmerung die nachtaktiven Raubkatzen, die vom Beutezug zurückkehren, beobachten. Auf den weiten Flächen der Etosha Salzpfanne lassen sich die wilden Bewohner Namibias besonders gut beobachten, weil es hier kaum Vegetation als Rückzugsflächen gibt. Zur Mittagszeit machen wir eine Pause im Camp, genießen einen Brunch und einen Sprung in den Pool, dann setzen wir unsere Safari bis zum Abend fort. Den Abend können Sie am campeigenen Wasserloch ausklingen lassen: Mit einem kühlen Windhoek Lager in der Hand wartet man gerne auf Giraffe, Zebra, Elefant & Co!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Camping im Etosha-Nationalpark | Mahlzeiten: F, M

Tag 11 – Afrikas faszinierende Raubkatzen

Wir verlassen den Etosha-Nationalpark und fahren in Richtung Süden. Endlich wieder aktiv sein, endlich wieder rauf aufs Rad! Vom Parkausgang geht es auf geteerter Strecke bis zu einem Geparden-Schutzprojekt, wo wir mit den eleganten Raubkatzen auf Tuchfühlung gehen. Wir werden durch das Reservat geführt und erhalten einen einzigartigen Einblick in den Artenschutz Afrikas, besonders wenn wir um 14:00 Uhr bei der Fütterung dabei sein dürfen! Gegen 16:30 Uhr fahren wir mit dem Bus weiter nach Otjiwarongo, wo wir für die Nacht unsere Zelte aufschlagen.

Aktivität: 3 h (60 km ▲50 m ▼50 m)

Fahrstrecke: 220 km | Übernachtung: Camping bei Otjiwarongo | Mahlzeiten: F, A

Tag 12 – Unberührte Natur

Wir bauen die Zelte ab, packen unsere Sachen zusammen und machen uns auf in die Wildnis des Waterberg Plateaus. Nach einem einstündigen Bustransfer schwingen wir uns das letzte Mal auf den Sattel: Unsere Fahrradtour führt uns bis zum Waterberg Plateau-Nationalpark – schon von weitem sehen wir die steilen und schroffen Felswände! Den Nachmittag können Sie nach Ihrem Gusto gestalten: Alle Viere am Pool von sich strecken oder auf eigene Faust eine Wanderung hinauf zum Plateau unternehmen – die Aussicht ist grandios! Vielleicht erhaschen Sie sogar einen Blick auf den beinahe ausgestorbenen Kapgeier!

Aktivität: 3 h (50 km ▲150 m ▼100 m)

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Waterberg Camp**(*) am Waterberg Plateau-Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 13 – Bye Bye

Wir lassen Sie heute ausschlafen – genießen Sie die Natur! Dann fahren wir zurück nach Windhoek. Unterwegs halten wir noch in Okahandja, wo wir den bekannten Kunsthandwerker-Markt besuchen. Dann wartet Ihr Flugzeug am Abend auf Sie – nonstop geht es zurück nach Deutschland!

Fahrstrecke: 360 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 14 – Zurück in Deutschland

Am frühen Morgen landen Sie in Frankfurt. Mit Ihrer Rail&Fly-Fahrkarte kommen Sie anschließend bequem und umweltfreundlich mit der Bahn in Ihren Heimatort.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus erforderlich.

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber ist für alle Einreisenden aus einem Gelbfiebergebiet offiziell vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, Typhus- und Hepatitisimpfung sowie Malariaprophylaxe empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind generell für die Fahrradstrecken ausreichend, eine gewisse Sicherheit auf dem Fahrrad wird jedoch vorausgesetzt, da wir auch oft auf unbefestigten Straßen fahren. Die Tagesetappen liegen zwischen 25 km und 60 km. Ein Begleitfahrzeug transportiert das Gepäck und es ist jederzeit möglich umzusteigen; die Fahrräder finden auf einem speziellen Anhänger Platz. Bitte beachten Sie: Wir haben bei dieser Reise bewusst die Miete von Fahrrädern nicht eingeschlossen, weil manche Teilnehmer ihr eigenes Gerät mitnehmen wollen (Mountainbike oder Crossrad erforderlich / Extrakosten für die Fahrrad-Beförderung im Flugzeug € 150,–). Gegen € 160,– können Sie aber auch ein Fahrrad von uns leihen. Bitte geben Sie Ihre Wünsche bei Buchung an. Zudem: Es besteht Helmpflicht in Namibia – bitte nehmen Sie Ihren eigenen Fahrradhelm mit auf die Reise!

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei unserer Fahrradreise durch Namibia übernachten wir in landestypischen **–*** Hotels, Lodges und Rest Camps. Alle Zimmer verfügen über ein Bad bzw. Dusche/WC. Wenn wir zwischendurch zelten, greifen wir auf 2-Personen-Zelte zurück (Einzelzelte gegen Aufpreis buchbar, s. Einzelzimmer-/Einzelzelt-Zuschlag). Leichte Matratzen werden gestellt, Schlafsäcke müssen mitgebracht werden. Einfache Toiletten und Duschmöglichkeiten sind auch bei unseren Zeltübernachtungen überall vorhanden, in fast allen Unterkünften und Campingplätzen gibt es auch einen Swimmingpool.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Arebbusch Travel Lodge*** in Windhoek
Arebbusch Travel Lodge*** in Windhoek
Arebbusch Travel Lodge*** in Windhoek
Arebbusch Travel Lodge*** in Windhoek
Solitaire Guest Farm*** in Solitaire
Solitaire Guest Farm*** in Solitaire
Solitaire Guest Farm*** in Solitaire
Weltevrede Guest Farm*** in Solitaire
Hotel Prinzessin Rupprecht**(*) in Swakopmund
Hotel Prinzessin Rupprecht**(*) in Swakopmund
Hotel Europa Hof*** in Swakopmund
Hotel Europa Hof*** in Swakopmund
Khorixas Lodge*** bei Khorixas
Khorixas Lodge*** bei Khorixas
Khorixas Lodge*** bei Khorixas
iGowati Lodge*** bei Khorixas
iGowati Lodge*** bei Khorixas
Camping im Etosha-Nationalpark
Camping im Etosha-Nationalpark
Camping im Etosha-Nationalpark
Camping im Etosha-Nationalpark
Waterberg Camp**(*) am Waterberg Plateau-Nationalpark
Waterberg Camp**(*) am Waterberg Plateau-Nationalpark
 

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Zwischendurch haben wir oft auch ein Picknick/Mittagessen oder Abendessen inkludiert. Auf den Campingplätzen werden die Mahlzeiten von unserem Reiseleiter unter Mithilfe der Gruppe zubereitet. Vegetarier bitten wir, dies bei der Anmeldung zu vermerken. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen/Picknick, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Namibia

Steve Brown, 51, ist sportlich, abenteuerlustig und deutschsprachig! Viele Jahre hat Steve als Ranger im Etosha-Nationalpark gearbeitet, bevor ihn die Reiselust packte und er sich entschloss, die Südspitze Afrikas zu umsegeln. Nachdem er anschließend viele Jahre in Deutschland gelebt hat, zog es Steve zurück in die Sonne Afrikas. Sein umfangreiches Wissen über Flora & Fauna und seine Leidenschaft für Abenteuer teilt Steve schon bereits seit einigen Jahren mit unseren Gästen!

Ihr Team vor Ort

Wenn es aktiv und abenteuerlich wird, dann sind Sven und sein Team die richtigen! Sie lieben das Abenteuer und nutzen auch privat jede Minute um aktiv in der einzigartigen Natur unterwegs zu sein! Fahrradfahren ist ihre große Leidenschaft und so könnten wir keinen besseren Partner für unsere Namibia aktivPlus-Reise an unserer Seite haben. Sie kennen die Strecken wie ihre Westentasche und haben das richtige Equipment vor Ort.

Das Team rund um Sven in Windhoek
Das Team rund um Sven in Windhoek

Transportmittel vor Ort

 

Auf unserer Namibia aktivPlus-Reise mit dem Fahrrad ist ein Mercedes Sprinter unser Begleitfahrzeug. Die Fahrräder werden sicher in einem hierfür speziell angefertigten Anhänger untergebracht.
Der obere Teil der Fenster lässt sich während der Fahrt oder auch bei den Pirschfahrten öffnen, eine Klimaanlage ist ggf. vorhanden.

Einer unserer Kleinbusse in Namibia
Einer unserer Kleinbusse in Namibia
Die Fahrräder werden sicher im Anhänger untergebracht
Die Fahrräder werden sicher im Anhänger untergebracht

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Mo., 15.05.17 So., 28.05.17
  • Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mo., 26.06.17 So., 09.07.17
  • Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.299,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mo., 07.08.17 So., 20.08.17
  • Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.550,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Mo., 11.09.17 So., 24.09.17
  • Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mo., 23.10.17 So., 05.11.17
  • Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.550,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mo., 06.11.17 So., 19.11.17
  • Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Di., 27.03.18 Mo., 09.04.18
  • Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin € 230,-
Dresden € 230,-
Hamburg € 230,-
München € 230,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer / Einzelzelt € 170,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Reiseoptionen

Anmietung Fahrrad vor Ort (bitte geben Sie Ihre Körpergröße an) € 160,-
Beförderung Sportgepäck (eigenes Fahrrad; werden nur verpackt befördert) € 150,-

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Condor oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Windhoek und zurück
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise und Pirschfahrten im Kleinbus oder Overlandtruck (je nach Gruppengröße) mit Fahrradanhänger wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 11 Übernachtungen, davon 5 Übernachtungen in **–*** Hotels, Lodges und Rest Camps im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 6 in 2-Personen-Zelten (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (11 x F, 3 x M, 4 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisevideos aus der Region

Reiseberichte aus der Region

Sonntag, 09. August 2015

Von den Victoriafällen bis zum Kap

Sambia, Botswana, Namibia und Südafrika: Mechtild Kuhnhenne und ihr Mann erlebten einen wüsten Wüstenelefanten, "Stinkeviecher" am Kreuzkap und einen wilden Dünenritt.

Donnerstag, 01. September 2011

Namibia

Voller Erwartungen, wibbelig, aufgeregt, aber auch etwas ängstlich, steige ich morgens um sechs Uhr ziemlich zerknittert aus dem Flieger der Air Namibia. Auf was habe ich mich da bloß eingelassen?...

Bildergalerie

 

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Anders reisen

Durch die Weite Namibias

In Namibia lockt die unendliche Weite, die wir im Alltag gern vergessen. Kilometerweite Steppen, eine Schotterstraße, die sich bis zum Horizont erstreckt und mittendrin stehen wir und unser Fahrrad.

» weiterlesen

Ureinwohner Namibias

Das stolze Volk der San

Auf unseren Namibia-Reisen kommen wir in Kontakt mit einer der ältesten Volksgruppen der Welt: Die letzten Nachfahren der San leben noch heute in traditionellen Siedlungen und bewahren das uralte Wissen des Nomadenvolks.

» weiterlesen

Botswana mit Victoriafällen und Sambesi Region
ComfortPlus
Botswana mit Victoriafällen und Sambesi Region
Natur pur im Herzen Afrikas
18 Tage ab € 4.199,-
Details & Buchen
Botswana mit Victoriafällen und Sambesi Region
ErlebnisReise
Botswana mit Victoriafällen und Sambesi Region
Einzigartige Natur und Tierwelt
17 Tage ab € 3.599,-
Details & Buchen
Namibia
ComfortPlus
Namibia
Gigantische Dünen und wilde Tiere
16 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
Namibia
Family
Namibia
Safariabenteuer und Kletterspaß
15 Tage ab € 2.950,-
Details & Buchen
Namibia
ErlebnisReise
Namibia
Weites wildes Land
21 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen
Namibia mit Botswana
Joy of Travel
Namibia mit Botswana
19 Tage ab € 4.299,-
Details & Buchen
Namibia und Botswana mit Victoriafällen
ErlebnisReise
Namibia und Botswana mit Victoriafällen
Atemberaubende Naturerlebnisse
24 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
Namibia und Südafrika
aktivPlus
Namibia und Südafrika
Afrikas wilder Südwesten
21 Tage ab € 3.350,-
Details & Buchen
Sambia-Botswana-Namibia-Südafrika
ErlebnisReise
Sambia-Botswana-Namibia-Südafrika
Von den Victoriafällen bis zum Kap
25 Tage ab € 3.199,-
Details & Buchen
Simbabwe-Botswana-Namibia
ComfortPlus
Simbabwe-Botswana-Namibia
Von den Victoriafällen bis Windhoek
21 Tage ab € 3.999,-
Details & Buchen
Simbabwe-Botswana-Sambia
ErlebnisReise
Simbabwe-Botswana-Sambia
Im Herzen des südlichen Afrika
19 Tage ab € 3.599,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf: Namibia auf dem Fahrrad erkunden - Rundreise

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr