Ägypten

Unter weißen Segeln nilaufwärts

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • Ägyptens Höhepunkte erleben, aber auch abseits der normalen Touristenpfade reisen
  • Kamelmarkt in Darau und entlegene Tempel entdecken
  • 5 Tage mit der Dahabiya auf dem Nil
  • viel Freizeit in Luxor für eigene Unternehmungen
  • auf Eseln ins Tal der Könige
  • das nubische Assuan entdecken
  • Durchführungsgarantie schon ab 4 Personen
  • in kleiner Gruppe mit maximal 16 Teilnehmern reisen
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 4 – max. 16
Aktivpunkte:
14 Tage
ab € 2.060,-

Kurzreisebeschreibung

Diese Tour wird diejenigen begeistern, die mehr in Ägypten erleben wollen als der gewöhnliche Pauschaltourist und auch gerne mal abseits des Massentourismus unterwegs sind.

Die ersten Touristen, die den Nil bereisten, nutzten damals Segelschiffe. Heute bringen riesige motorbetriebene Kreuzfahrtkolosse die Touristen zu den Highlights des Landes. Wir greifen bei unserer Ägyptenreise die alte Idee auf und nutzen eine Dahabiya, ein traditionelles Segelschiff. Wir verabschieden uns von der Hektik des Alltags und entspannen bei einem kühlen Getränk, während wir im Liegestuhl den plätschernden Wellen lauschen und das bunte Leben am Ufer an uns vorüberziehen lassen. Während des Segeltörns brauchen wir nicht auf Komfort zu verzichten, denn auf unserer ****Dahabiya sind die bequemen Kabinen mit allem Komfort ausgestattet. Da der Wind immer von Norden bläst, brauchen wir mit unserem Segelboot keine großartigen Wendemanöver unternehmen und schippern einfach nilaufwärts.

Immer wieder gehen wir in kleinen Dörfern an Land und haben Gelegenheit, bei einem Dorfspaziergang oder Besuch eines Kamelmarktes mit der Bevölkerung in Kontakt zu kommen. Natürlich besuchen wir auch die klassischen Highlights Ägyptens wie die Pyramiden von Gizeh oder die einzigartigen Tempel und Königsgräber in Luxor sowie das nubische Assuan im Süden des Landes. Links und rechts des Nils entdecken wir aber auch unbekanntere Tempel und Grabmale, zu denen sich selten ein Tourist verirrt, die aber nicht weniger sehenswert sind.

Vollständige Reisebeschreibung

Metropole zwischen Vergangenheit und Zukunft

Nach kurzem Flug erreichen wir eine der größten Städte Afrikas: Kairo ist mit seinen Hochhäusern, dem pulsierenden Leben und atemberaubenden Verkehr, den orientalischen Märkten, Museen und Moscheen eine unvergleichliche Metropole. Wir wohnen außerhalb des Stadtzentrums in Gizeh bei den Pyramiden, wo es etwas ruhiger als in der Stadt zugeht und wir uns leichter akklimatisieren können.

Am Morgen nach unserer Ankunft widmen wir uns als erstes dem Ägyptischen Museum, in dem wir einen ausgezeichneten Überblick über die Kultur und Geschichte dieses großartigen Landes erhalten. Später erkunden wir Alt-Kairo mit seiner Zitadelle und der Alabastermoschee Mohammed Alis. Am nächsten Tag lassen wir uns in die Welt der Pharaonen entführen: Mit unserem Charterbus fahren wir zur Stufenpyramide des Djoser in Sakkara und zu den Grabanlagen einiger königlicher Beamter.

Sozusagen vor unserer Haustür besuchen wir die Pyramiden von Gizeh und die Sphinx – es ist unvergesslich, diese legendären Bauwerke „live“ zu erleben. Tags darauf erkunden wir das koptische Kairo mit seinen berühmten Kirchen und sogar eine Synagoge findet sich hier. Nachmittags verbleibt noch genug Zeit, um im Getümmel des berühmten Khan el Khalili-Basars, umgeben von exotischen Gewürzen und orientalischen Düften, das Feilschen zu üben. Abends fliegen wir nach Luxor und beziehen unser Hotel auf der westlichen Seite des Nils. Mitten in dörflicher Umgebung und abseits der großen Hotels haben wir hier den idealen Ausgangspunkt für die Erkundungen der historischen Stätten.

Vom Tal der Könige in das antike Theben

Ausgeruht reiten wir am nächsten Tag auf Eseln zum Tal der Könige. Dort besichtigen wir drei Königsgräber und die jahrtausendalten Grabmalereien in den tiefen Gewölben versetzen uns in Ehrfurcht. Am gigantischen Tempel der Hatschepsut ersteigen wir die Stufen zu den Terrassen und fragen uns, wie die Pharaonin wohl gelebt haben mag, wenn sie solch einen Totentempel bauen lassen konnte.

Bevor wir den Nachmittag am Pool unseres Hotels oder mit individuellen Unternehmungen verbringen, bestaunen wir die gigantischen Memnonskolosse. Luxor, das antike Theben, steckt voller kultureller Schätze und bietet unendlich mehr zu sehen und zu erleben, als man in einem Reiseprogramm unterbringen kann. Deshalb haben wir einen ganzen weiteren Tag für Freizeit in Luxor vorgesehen. So können Sie zum Beispiel den Totentempel des Ramses III. in Medinet Habu, das Tal der Noblen, den Luxor-Tempel, das Luxor-Museum oder das Mumifizierungsmuseum erkunden.

Am letzten Tag unseres Aufenthalts in Luxor brechen wir frühmorgens auf. Nachdem wir den Nil überquert haben, machen wir es uns in einer Pferdekutsche bequem und entdecken den wohl interessantesten Tempel der Stadt, den Tempel von Karnak. Die Tempelanlage besteht aus drei von Mauern umgebenen Bereichen, wobei der Tempel des Amun-Re mit seinen mächtigen Pylonen besonders herausragend ist. Die Kutschen bringen uns nach der Besichtigung ins Stadtzentrum zurück und wir lassen uns mit dem Bus zum Anleger unserer Dahabiya in Esna bringen, wo wir an Bord unsere Zimmer für die nächsten fünf Tage beziehen.

Die Crew verwöhnt uns an allen Tagen mit typisch ägyptischer Kost. Wenn unsere Reisegruppe nicht alle zehn Zimmer der Dahabiya belegt, können weitere internationale Gäste an Bord sein. Unser deutschsprachiger Reiseleiter steht unserer Reisegruppe exklusiv während der gesamten Zeit zur Verfügung. Den heutigen Sonnenuntergang erleben wir vom Wasser aus, mit dem Blick über die ägyptische Wüste.

Mit der Dahabiya bis ins nubische Assuan

Nach dem Frühstück erreichen wir Edfu und erkunden den riesigen Horus-Tempel, der als besterhaltener Nil-Tempel gilt. Nach der Besichtigung freuen wir uns schon auf unser Mittagessen, das während unserer Abwesenheit von der Crew an Bord zubereitet wurde. Nachmittags genießen wir den Blick auf die Berge, die zwischen uns und der Wüste liegen. Von weißgrau zu goldgelb verändert sich die Tönung der Anhöhen im Licht der untergehenden Sonne.

Am nächsten Tag ist unser Ziel ein Tempel, der zu den unbekannteren gehört. Es ist der Tempel des Horemheb, der letzte Pharao der 18. Dynastie. Friedlich lassen wir uns weiter vom Wind in Richtung Kom Ombo treiben. Unsere riesigen Segel lassen keinen Windhauch ungenutzt. Sollte es der Wind dennoch einmal nicht gut mit uns meinen, kann die Dahabiya von einem Motorboot gezogen werden, um nicht zu sehr aus dem Zeitplan zu geraten. Nach unserer Ankunft in Kom Ombo besuchen wir den ptolemäischen Doppeltempel, der reizvoll am Nilufer liegt und den Göttern Sobek und Horus gewidmet ist. Sobek ist ein Gott in Krokodilgestalt, der besonders verehrt wurde, da in der Antike die heiligen Krokodile hier auf einer Sandbank in der Sonne dösten. Im Laufe des Tages erreichen wir Darau und mischen uns unter die Einheimischen auf dem Kamelmarkt.

Ein Spaziergang durch die Palmengärten bringt uns wieder zurück zu unserem Schiff. Vierzig Kilometer trennen uns heute noch von Assuan, wir genießen den letzten Tag auf der Dahabiya mit viel Ruhe und Entspannung. Unterwegs halten wir am Ufer der kleinen Ortschaft El Kobanya, wo wie in anderen Orten im Süden Ägyptens die Häuser oft bunt bemalt und die Bewohner sehr aufgeschlossen sind. Wir spazieren durch das Dorf und sehen, was die Bauern auf ihren Feldern anbauen. Am Nachmittag oder gegen Abend erreichen wir Assuan. Je nach Ankunftszeit können wir noch einen Bummel durch die Stadt und entlang der Uferpromenade unternehmen. Auch nach dem Abendessen an Bord können wir noch gemütlich durch den vielleicht schönsten Souk Ägyptens flanieren und das reichhaltige Angebot bestaunen.

Freizeit oder Abu Simbel?

Am nächsten Tag führt uns ein Ausflug zum Assuan-Staudamm. Ist er nun Fluch oder Segen des modernen Ägyptens? Eine klare Antwort gibt es nicht: Einerseits schafft der Staudamm gesicherte Bewässerung, anderseits sorgt er für die Versalzung des Nasser-Sees und für ein Ausbleiben des fruchtbaren Nilschlammes. Außer Frage steht jedoch die Schönheit des Tempels Philae, den wir mit einem kleinen Boot erreichen. Nachdem wir auch noch den unvollendeten Obelisken in den Steinbrüchen von Assuan bestaunt haben, fahren wir zurück zur Dahabiya, verabschieden uns von der Crew und checken in unser Hotel in Assuan ein.

Der nächste Tag in Assuan steht zur freien Verfügung. Wer mag, gönnt sich einen besonderen Leckerbissen: die Felsentempel von Abu Simbel. Allerdings muss man ganz früh aufstehen, wenn man sich für diesen optionalen Ausflug entscheidet. Dabei geht es noch vor Sonnenaufgang ca. vier Stunden per Bus durch die Wüste, bevor man schließlich am Nasser-See den riesigen Felsentempel von Ramses II. erblicken kann. Gegen Abend verlassen wir Assuan und fliegen zurück nach Kairo, von wo aus wir am nächsten Tag die Heimreise antreten.

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Frankfurt nach Kairo; Transfer zum Hotel; 20 km (3 Übernachtungen im Soluxe Hotel*** oder Tiba Hotel**** in Gizeh/Kairo)
2. Tag vormittags Besuch des Ägyptischen Museums und gegen Nachmittag Ausflug zur Zitadelle mit der Alabastermoschee des Mohammed Ali; 30 km (F)
3. Tag Fahrt zur Nekropole von Sakkara: Besichtigung der Stufenpyramide des Pharao Djoser; Besuch ausgewählter Grabanlagen königlicher Beamter; weiter zu den Pyramiden von Gizeh, zum Taltempel des Chephren und der Sphinx; 50 km (F)
4. Tag Besuch des koptischen Viertels und des Khan el Khalili-Basars; am Abend Flug nach Luxor; 50 km (3 Übernachtungen im El Gezira Garden** oder Nile Valley Hotel*** in Luxor) (F)
5. Tag morgens Erkundung des Westufers: Ritt auf Eseln zum Tal der Könige (auf Wunsch Fahrt im Bus möglich); anschließend mit dem Bus zum Tempel der Hatschepsut und zu den Memnonskolossen; nachmittags Freizeit für eigene Unternehmungen; 20 km (F)
6. Tag Freizeit für eigene Unternehmungen (F)
7. Tag frühmorgens Fahrt zur anderen Nilseite, mit Pferdekutschen zur Tempelanlage von Karnak und Besichtigung; danach Transfer zur Anlegestelle in Esna und Einschiffung auf der Dahabiya; 60 km (5 Übernachtungen auf der Dahabiya Merit**** auf dem Nil) (F,M,A)
8. Tag Segeln bis Edfu und Besichtigung des Horus-Tempels; nachmittags Segelfahrt Richtung Jebel Elsilsila (F,M,A)
9. Tag Weiter segeln bis zum Jebel Elsilsila und Besichtigung des Horemheb-Tempels; Abendessen in der Nähe des Tempels (F,M,A)
10. Tag Segeln nach Kom Ombo und Besichtigung des Sobekund Horus-Tempels in Kom Ombo, Besuch des Kamelmarktes in Darau (F,M,A)
11. Tag Segeln bis Assuan; Stopp in El Kobanya und Spaziergang; je nach Ankunftszeit in Assuan Bummel durch die Stadt, über den Souk und entlang der Uferpromenade (F,M,A)
12. Tag Besichtigung des „versetzten Tempels“ auf der Insel Philae, des Assuan-Staudammes und des unvollendeten Obelisken in den Steinbrüchen von Assuan; 120 km (1 Übernachtung im Hotel Marhaba*** oder Nile Hotel-*** in Assuan) (F)
13. Tag Freizeit in Assuan oder Gelegenheit zu einem Ausflug zu den Felsentempeln von Abu Simbel (optional, 270 km); nachmittags Transfer zum Flughafen und Flug nach Kairo; Transfer zum Hotel, 40 km (1 Übernachtung im Soluxe Hotel*** oder Tiba Hotel**** in Gizeh/Kairo) (F)
14. Tag Transfer zum Flughafen von Kairo und Rückflug nach Deutschland; Ankunft in Frankfurt; 20 km (F)

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum erforderlich. Das Visum erhalten Sie bei der Einreise. Bitte beachten Sie auch die Hinweise in unseren Reiseinformationen.

(Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger). Bitte informieren Sie sich über evtl. abweichende Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft, wenn Sie kein deutscher, schweizerischer oder österreichischer Staatsbürger sind.

Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung empfohlen, evtl. Hepatitisimpfung.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Die relativ kleine Dahabiya wurde 2010 gebaut und verfügt über 10 sehr komfortable Zimmer. Sie verfügt über 2 große Segel, einen Speiseraum mit Bar und einer Lounge. An Deck befindet sich ein Jacuzzi. Das Boot ist mit Schwimmwesten, Erste-Hilfe-Kit und einem elektrischen Feuerwarnsystem und Sprinkleranlage ausgestattet.

Ein Wort zur Sicherheit in Ägypten: Seit der Revolution 2011 kommt es in Ägypten immer wieder zu Demonstrationen, politischen Auseinandersetzungen und einzelnen Anschlägen. Wir beobachten die Lage sehr aufmerksam. Sollte zum Zeitpunkt des jeweiligen Reisetermins eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für eine bestimmte Region ausgesprochen werden, behalten wir uns eine Änderung der Route vor und werden Sie rechtzeitig darüber informieren.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Unsere Hotels auf dieser Reise sind zweckmäßige, charmante ** – *** Häuser in ausgewählter Lage. Alle Hotels sind mit Bad oder Dusche/WC sowie mit Klimaanlage und teilweise mit Swimmingpool ausgestattet. Fünf Nächte verbringen wir an Bord einer **** Dahabiya mit Bad oder Dusche/WC sowie mit Klimaanlage.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Tiba Hotel**** in Gizeh/Kairo
Tiba Hotel**** in Gizeh/Kairo
Tiba Hotel**** in Gizeh/Kairo
Hotel El Gezira Garden **
Hotel El Gezira Garden **
Nile Valley Hotel*** Luxor
Nile Valley Hotel*** Luxor
Nile Valley Hotel*** Luxor
Nile Valley Hotel*** Luxor
Dahabiya Merit **** auf dem Nil
Dahabiya Merit **** auf dem Nil
Dahabiya Merit **** auf dem Nil
Sarah Hotel *** in Assuan
Nile Hotel*** in Assuan
Nile Hotel*** in Assuan
Nile Hotel*** in Assuan
 
 

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Während des Aufenthalts auf der Dahabiya haben wir Vollpension inkludiert. Einfache lokale Gerichte aus frischen Zutaten werden durch die Bootsbesatzung in der voll ausgestatteten Bordküche zubereitet. Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Ägypten

Ahmed Mahmoud, 50, hat Deutsch und Ägyptologie studiert und ist seit 17 Jahren Reiseleiter. Er ist sehr erfahren und kennt jede Ecke des Landes. Von sich selbst sagt er: „Ich fühle mich als Botschafter Ägyptens und kann mir nichts Schöneres vorstellen, als den Reisenden meine Heimat näherzubringen.“ Wenn er nicht mit Gästen unterwegs ist, spielt er gerne Fußball oder Volleyball im größten Club Ägyptens, dem El Ahly Club. Er liebt klassische Musik und liest gerne Bücher über Geschichte.

Ihr Team vor Ort

Yossri und sein Bruder Wassim sind unsere Country-Manager in Ägypten. Weil sie einige Jahre als Reiseleiter tätig waren, kennen sie das Land nilauf- und -abwärts wie ihre Westentasche. Uns verbindet eine langjährige Freundschaft mit beiden und wir tauschen uns regelmäßig darüber aus, wie wir in dem touristisch hoch frequentierten Land alternative Reisearten finden, die uns das Ägypten von Gestern und Heute wirklich zeigen. Mit unserer aktuellen Tour, die u.a. einen 5-tägigen Segeltörn mit einer komfortablen „Dahabiya“ beinhaltet, ist uns das einmal mehr gelungen.

Unser Team in Ägypten

Transportmittel vor Ort

Einer unserer Busse in Ägypten
Einer unserer Busse in Ägypten
Dahabiya Merit****
 

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
So., 25.12.16 Sa., 07.01.17
  • Fluggesellschaft: Egypt Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.060,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin-Schönefeld (Fluggesellschaft: Egypt Air oder gleichwertige Fluggesellschaft ) € 80,-
München (Fluggesellschaft: Egypt Air oder gleichwertige Fluggesellschaft ) € 50,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 410,-

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Egypt Air oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Kairo und zurück (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Inlandsflügen, Dahabiya und Charterbus wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 13 Übernachtungen, davon 8 in ** – *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 5 auf einer **** Dahabiya (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Bildergalerie

Reiseberichte aus der Region

Donnerstag, 12. März 2015

Unter weißen Segeln den Nil aufwärts

Schon lange hegte Haike Dietrich den Wunsch, das mystische Land der Pharaonen zu erkunden. Fasziniert berichtet sie von den Pyramiden, ehrwürdigen Tempeln und dem längsten Fluss der Welt.

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Segeln durch Ägypten

Mit der Dahabiya auf dem Nil

Entlang des längsten Stroms der Erde florierte bis vor etwa 3.000 Jahren das Reich der Pharaonen. Auf einem traditionellen Fracht-Segelboot trägt uns der Wind flussaufwärts durch das Land der Sanddünen und Pyramiden.

» weiterlesen

Reisekarte

Ägypten-Rundreise: unter weißen Segeln nilaufwärts - Reiseverlauf

Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

02236 3836-100

info(at)world-insight.de

Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr