Albanien

Das letzte Geheimnis Europas

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • Norden und Süden umfassend erleben
  • Abstecher nach Mazedonien mit Bootsfahrt und Wanderung
  • sich in mittelalterlichen Städten und Festungsanlagen in eine andere Zeit versetzt fühlen
  • leichte und mittelschwere Wanderungen u.a. in den albanischen Alpen und im Llogara-Nationalpark
  • Baden an der albanischen Riviera und am Ohridsee
  • legendäre Bootsfahrt auf dem Koman-Stausee
  • archäologische Schätze in Apollonia und Butrint
  • mit den Museumsstädten Berat und Girokastra

Kurzreisebeschreibung

Das lange Zeit nicht bereisbare Albanien bietet alles, was das Traveller-Herz begehrt: Großartige und abwechslungsreiche Landschaften, offene und gastfreundliche Menschen, herausragende kulturelle Schätze, niedrige Reisekosten und die Prise Abenteuer und Exotik, die es im bis zum letzten Winkel „entdeckten“ Europa sonst wohl nicht mehr gibt.

Zunächst der Norden: Die Bootsfahrt durch die Schlucht des Koman-Stausees gehört zu den eindrucksvollsten Bootstouren der Welt, die Wanderungen und die Begegnungen mit den Einheimischen im Bergdorf Valbona sind besonders nachhaltige Erinnerungen vieler Besucher. Die vielen faszinierenden mittelalterlichen Städte Albaniens sind auch ein wichtiger Teil unserer Tour. Die Stadt der 1000 Fenster ist die spektakulärste: Berat. Die riesige, noch bewohnte Festungsanlage mit tollem Blick auf die Stadt und die Berge ist einmalig und wir besichtigen sie ausführlich. Dann der Ohridsee: Wir umrunden den See und entdecken auch die mazedonische Seite, wo wir unter anderem wandern und das wundervolle Kloster Sveti Naum besichtigen.

Über schlechte Straßen und traumhafte Berglandschaften geht es dann nach Süden, wo wir in warmen Quellen baden, den archaischen Basar von Korca durchstöbern, die gut erhaltene Ausgrabungsstätte von Butrint besichtigen und den Llogara-Nationalpark erwandern. Natürlich bleibt auch Zeit, um am Ende der Reise das kristallklare Wasser an den schönsten Stränden der albanischen Riviera zu genießen.

Vollständige Reisebeschreibung

Mit dem Boot und auf Schusters Rappen durch die albanischen Alpen

Wir starten unsere Reise im Norden des Landes und so fahren wir direkt vom Flughafen der Hauptstadt Tirana nördlich nach Shkodra. In der viertgrößten Stadt des Landes geht es beschaulich zu. Die fantastisch gelegene, noch immer von Hunderten von Menschen bewohnte Festungsanlage mit Blick auf Stadt und den großen Shkodra-See entdecken wir genauso wie die frisch restaurierte Altstadt, in der Dutzende von Straßenrestaurants zu albanischen Spezialitäten einladen.

Die Stadt ist der ideale Ausgangspunkt für unseren Abstecher in die albanischen Alpen. Hierbei ist auch der Weg das Ziel, denn die Bootsfahrt durch den Canyon und Stausee von Koman wird zu den schönsten der Welt gezählt und mit Fahrten durch die Wasserstraßen Patagoniens verglichen! In den Bergen erleben wir das ursprüngliche Dorfleben der Bewohner von Valbona genauso wie die unberührte Natur bei herrlichen Wanderungen.

Museumsstädte und vielseitiges Bergland in Zentralalbanien

Nach Zwischenstopps in der schönen Stadt Kruja und bei albanischen Weinbauern, wo wir bei einer Probe feststellen, dass auch albanischer Wein sehr schmackhaft ist, erreichen wir die Museumsstadt Berat. Hier leben viele Menschen noch wie vor Hunderten von Jahren. Eingebettet ist die Stadt in wunderbare Landschaft, die wir unter anderem von der einmaligen Burg aus der Vogelperspektive bewundern. Die Burg ist eine Art Stadt in der Stadt – es gibt Restaurants, Gasthäuser, Kirchen und Handwerksbetriebe. Natürlich werden wir die Festung an der Seite unseres Reiseleiters genauso entdecken wie das christliche und muslimische Viertel samt der musealen Brücke, welche die beiden verbindet.

Der nächste Höhepunkt unserer Reise ist der Ohridsee. Hier entdecken wir mit Lin eines der schönsten Dörfer des Landes, genießen Badefreuden im beschaulichen Tushemist, besuchen die quirlige Handels- und albanische Touristenmetropole Pogradec und eine ganztägige Rundfahrt um den See, auch auf dessen mazedonischer Seite, erwartet uns. Diese ist gespickt mit unvergesslichen Programmpunkten: das wunderbar gelegene und restaurierte Kloster Sveti Naum, die dortige Ruderbootfahrt, der ausführliche Rundgang durch das idyllische Städtchen Ohrid und eine Wanderung durch den Galicia-Nationalpark.

Schlag auf Schlag geht es weiter auf unserer Reise nach Südalbanien – über Straßen, die eher an Feldwege als an Überland- Straßen erinnern. So kommen wir nur langsam voran, haben aber umso mehr Zeit, die herrliche Landschaft zu bewundern. Außerdem steht der vielleicht sehenswerteste Basar des Landes in Korca und die schöne Wanderung zur Leusa-Kirche auf dem Programm. Herausragende Naturerlebnisse warten auch am Langarica Canyon und an den Benja-Pools auf uns, wo wir uns nach der Wanderung in die Fluten der warmen Heilquellen stürzen können.

Römischer Nachlass und die herrliche Riviera Südalbaniens

Südalbanien empfängt uns mit der nächsten musealen Stadt, von dessen Burganlage aus wir wieder die tolle Landschaft bewundern – Girokastra. Steil geht es über Kopfsteinpflaster bergauf und bergab – eine Citytour als Wanderung. Oben im Zekati-Haus können wir erst hautnah erleben, wie die Menschen früher und teilweise noch heute leben und dann ein Getränk mit unglaublichem Ausblick genießen.

Nach einem Stopp an der azurblauen Karstquelle Syri i Kalter, wo sich Abgehärtete in die kristallklaren, aber kalten Fluten stürzen können, erreichen wir die vielleicht schönste römische Ausgrabungsstätte Europas. Machen Sie sich bei der Besichtigung von Butrint selber ein Bild davon, ob diese gewagt klingende Behauptung nachvollziehbar ist! Dann lockt das Meer! Während Saranda trotz der quirligen, schönen und kilometerlangen Strandpromenade einen noch eher rauen Charme hat, sind die trutzigen Bergdörfer mit Meerblick wieder etwas für Romantiker! Wir entdecken am Folgetag das historische Himara und Qeparo, von dessen altem Dorfkern wir hinunter ans Meer wandern. Am Fuße des Llogara-Nationalparks kommen sowohl Wasserratten als auch Bergziegen auf ihre Kosten: Eine fantastische Wanderung und ein wunderbarer Strand vor traumhafter Bergkulisse machen dies möglich.

Fünf Stunden sind es dann von dort mit unserem Bus nach Tirana, doch der Stopp in Apollonia bietet Abwechslung und Gelegenheit, sich auf den Spuren der Römer die Beine zu vertreten. Der letzte Nachmittag und Abend in der Hauptstadt dieses fremden Landes beweist uns dann, dass es in Albanien auch metropolitanes Stadtleben gibt, das seinen Reiz hat. Mit einem riesigen Haufen Erinnerungen und Bilder geht es tags darauf heim nach Deutschland.

Reiseverlauf

1. Tag Direktflug von München nach Tirana, weiter nach Shkodra, Besichtigung der restaurierten Altstadt, der Kathedrale, Moschee und Rozafa-Burg, 80 km (1 Übernachtung im Hotel Tradita*** in Shkodra)
2. Tag per Bus und Boot durch die Schlucht des Koman-Sees in das Bergdorf Valbona; nach dem Mittagessen mit der Gastgeberfamilie Wanderung in der Umgebung des Dorfes (ca. 2 Std., leicht), 110 km (2 Übernachtungen im Margjeka Guesthouse in Valbona) (F,M,A)
3. Tag Wanderung zum Dorf Kukaj und Aufstieg zum Shepherd‘s Hut – Pass (4,5 - 5 Std., mittelschwer), alternativ sind leichtere Wanderungen und Spaziergänge möglich (F,M,A)
4. Tag mit dem Bus und mit dem Boot nach Kruja, dort Stadt und Burgbesichtigung mit dem ethnographischen und dem Skanderbeg-Museum, 250 km (1 Übernachtung im Hotel Panorama*** in Kruja) (F)
5. Tag weiter nach in die Museumsstadt Berat; unterwegs Stopp an der Cobo-Winzerei mit Weinprobe, am Nachmittag Besuch der bewohnten Burg und ihrer diversen Kirchen, der Bachelors-Moschee und der Gorica-Brücke, Spaziergang durch beide historische Viertel auf beiden Flussseiten; 140 km (1 Übernachtung im Hotel Mangalemi*** oder Hotel Big White City*** in Berat (F)
6. Tag Fahrt zum Ohridsee nach Tushemisht, Stopps im hübschen Seedorf Lin mit Spaziergang zur Basilika und in Pogradec mit Spaziergang über die Seepromenade, am Nachmittag frei am Strand oder für Spaziergänge am See; 170 km (2 Übernachtungen in Hotel Millenium*** in Tushemisht) (F)
7. Tag Ganztagesausflug nach Mazedonien rund um den Ohridsee, zunächst Stopp und Besichtigung des Klosters Sveti Naum mit Ruderboottour zu den Quellen des Black Drim-Flusses, dann Wanderung im Galicica-Nationalpark (2 Std., leicht bis mittelschwer), ausführliche Besichtigung des pittoresken Städtchens Ohrid mit Aufstieg zur Festung und Besichtigung diverser Kirchen; 120 km (F)
8. Tag Fahrt durch grandiose Landschaft nach Permet; Stopp in Korca mit Besichtigung des berühmten Basars und der orthodoxen Kathedrale, am Nachmittag Stopp zur Wanderung entlang des Langarica Canyons (1-2 Std., leicht bis mittelschwer) und Bad an den Heilquellen von Benja; am frühen Abend Spaziergang durch Permet; 170 km (1 Übernachtung im Hotel Permeti*** in Permet (F)
9. Tag Fahrt nach Girokastra, unterwegs Stopp zur Wanderung zur Leusa-Kirche (2-3 Std., leicht); am Nachmittag Stadtwanderung durch das mittelalterliche Girokastra u.a. zur Burg und zum Zekati-Haus (2 Std., leicht); 70 km (1 Übernachtung im Hotel Kalemi*** oder Hotel Cajupi*** in Girokastra) (F)
10. Tag am Vormittag freie Zeit zum Bummeln durch die Stadt, dann Fahrt zur Karstquelle Syri i Kalter, am Nachmittag weiter nach Butrint mit ausführliche Besichtigung der archäologischen Anlage; weiter nach Saranda und abendlicher Bummel über die Strandpromenade; 110 km (1 Übernachtung im Hotel Nertili*** in Saranda) (F)
11. Tag Panoramafahrt entlang der albanischen Riviera an den Rand des Llogara-Nationalparks, unterwegs Besichtigung des alten Dorfes Qeparo und Wanderung vom Bergdorf zum Strand (1-1,5 Std., leicht) und Stopp in Himara mit Spaziergang zur Burgruine und zum Aussichtspunkt; Rest des Nachmittags frei zum Baden am Pool oder Strand (bei Übernachtung im Hotel Drymades Beach); oder kleine Wanderung zum Caesars Pass (bei Übernachtung im Hotel Alpin); 90 km (2 Übernachtungen im Hotel Drymades Beac**** am Llogara-Nationalpark oder im Hotel Alpin*** im Llogara-Nationalpark) (F)
12. Tag am Vormittag Wanderung durch den Nadelwald des Llogara-Nationalparks mit einmaligen Ausblicken (2,5-3 Std., leicht bis mittelschwer), am Nachmittag frei zum Relaxen am Strand oder Gelegenheit zu weiteren Spaziergängen (F)
13. Tag Fahrt nach Tirana, unterwegs Stopp an der archäologischen Anlage von Apollonia, nachmittags Stadtrundgang mit Skanderbeg Platz, Kathedrale, Moschee und den umliegenden Boulevards; 220 km (1 Übernachtung im Hotel Tafai Villa*** oder Hotel Kruja*** in Tirana (F)
14. Tag je nach Flugzeit Freizeit in Tirana, Transfer zum Flughafen (20 km) und Flug nach München (F)

Einreisebestimmungen & Impfungen

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Kein Visum erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung sowie Hepatitisimpfung empfohlen. Zeckenimpfschutz (FSME) ratsam.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei unseren Häusern auf dieser Rundreise handelt es sich um gepflegte *** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/WC, fast immer mit Klimaanlage. In den albanischen Alpen übernachten wir in von albanischen Familien geführten Guesthouses.

 

 

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Tradita*** in Shkodra
Hotel Tradita*** in Shkodra
Hotel Tradita*** in Shkodra
Hotel Tradita*** in Shkodra
Hotel Panorama*** in Kruja
Hotel Panorama*** in Kruja
Hotel Panorama*** in Kruja
Hotel Mangalemi*** in Berat
Hotel Mangalemi*** in Berat
Hotel Mangalemi*** in Berat
Hotel Mangalemi*** in Berat
Hotel Cajupi*** in Girokastra
Hotel Cajupi*** in Girokastra
Hotel Cajupi*** in Girokastra
Hotel Kalemi*** in Girokastra
Hotel Kalemi*** in Girokastra
Hotel Kalemi*** in Girokastra
Hotel Kalemi*** in Girokastra
Hotel Nertili*** in Saranda
Hotel Nertili*** in Saranda
Hotel Nertili*** in Saranda
Hotel Nertili*** in Saranda
Hotel Nertili*** in Saranda
Hotel Alpin*** im Llogara Nationalpark
Hotel Alpin*** im Llogara Nationalpark
Hotel Alpin*** im Llogara Nationalpark
Hotel Tafai Villa*** in Tirana
Hotel Tafai Villa*** in Tirana
Hotel Tafai Villa*** in Tirana
Hotel Tafai Villa*** in Tirana

Verpflegung

In den albanischen Alpen übernachten wir in von albanischen Familien geführten Guesthouses. Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. In den albanischen Alpen bereitet die Familie Mittag- und Abendessen aus frischen, landestypischen Zutaten zu. Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Albanien

Bruno Ismaili, 29, studierte in Bremen und Hamburg Geschichte und klassische Musik und wollte eigentlich in Deutschland bleiben. Nach einem Familienbesuch und Wanderurlaub in seiner Heimat entschied er sich spontan zurückzugehen und als Reiseleiter zu arbeiten. So sind Sie mit einem Trekkingbegeisterten Albaner unterwegs, der nicht nur gut Deutsch sprechen kann, sondern auch politisch und kulturgeschichtlich fast alles über sein Land berichten kann.

Ihr Team vor Ort

In Albanien sorgen Silva und ihr Team dafür, dass die Reise ohne Hindernisse und Schwierigkeiten verläuft. Die Halbitalienerin und ihr mehrsprachiges Team ist schon mehrere Jahrzehnte im Geschäft und kennt jeden Winkel dieses für viele noch unbekannten Landes.

Unser Team in Albanien

Transportmittel vor Ort

Unser Minibus für kleinere Gruppen in Albanien
Unser Minibus für kleinere Gruppen in Albanien
Unser Bus in Albanien
Unser Bus in Albanien

Termine

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Tirana und zurück
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus und Boot wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 13 Übernachtungen, davon 11 in *** Hotels, 2 im Guesthouse bei albanischen Familien, jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisekarte

Albanien

Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

02236 3836-100
Team Europa & GUS

Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr