Guatemala mit El Salvador und Copán

Die umfassende Reise

  • koloniale Pracht in Antigua
  • mit Tikal und Copán die schönsten Maya-Stätten der Region kennenlernen
  • Wanderungen unter anderem am Atitlán-See und am Pacaya-Vulkan
  • Baden in Thermalquellen und den Kalksteinterrassen von Semuc Champey
  • während der Markttage in Chichicastenango und Almolonga
  • Abstecher nach El Salvador abseits der Touristenpfade
  • Badetage zum Abschluss am schönen schwarzen Strand von Monterrico
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 8 – max. 16
23 Tage
ab € 3.499,-

Highlights der Reise

Guatemala ist eines der schönsten Reiseländer der Welt. Auf sehr kleiner Fläche gibt es unglaublich viele Sehenswürdigkeiten, eine facettenreiche Natur und eine lebendige Indígena-Kultur. Neben der touristischen Infrastruktur hat sich in den letzten Jahren auch die Sicherheitslage verbessert – weshalb diese Rundreise mit Schwerpunkt Guatemala bereits seit letztem Jahr Teil unseres Programms ist.

Wir lernen die koloniale ehemalige Hauptstadt Antigua genauso kennen wie den atemberaubend schönen Lago de Atitlán, die extrem beeindruckenden Maya-Städte Tikal und Copán sowie die Karibik-Region bei Río Dulce und Livingston. Hier schippern wir mit dem Boot auf einer traumhaften Tour über den Dschungel-Fluss zur Karibikküste.

Zu den Highlights in Guatemala zählen sicher die Marktstädte: Wenn wir uns hier am Markttag unter die traditionell buntgekleideten Indígenas mischen, uns den Farben und den exotischen Gerüchen hingeben und nach einmaligem Kunsthandwerk Ausschau halten, fühlen wir uns wirklich wie in einer ganz fremden, wunderbaren Welt.

Einen kleinen Abstecher machen wir auch nach El Salvador. Hier bewegen wir uns ganz abseits der Touristenpfade, lernen das unberührte Hochland und die Hauptstadt kennen. Am Ende der Reise bleiben uns noch zwei Tage am schwarzen Sandstrand von Monterrico, um all die Eindrücke zu verarbeiten und uns im Pazifik oder im Pool zu erfrischen.

Reiseverlauf - Tag für Tag

Tag 1 – Flug nach Guatemala Stadt und Transfer nach Antigua

Auf nach Mittelamerika!

Unser Abenteuer startet heute! Mit Ihrer im Reisepreis inkludierten Rail&Fly-Fahrkarte fahren Sie ganz bequem mit der Bahn zum Flughafen nach Frankfurt. Via Madrid fliegen wir nach Guatemala Stadt, wo uns unser Reiseleiter am Flughafen bereits erwartet. Erste Eindrücke und Informationen über das Land erhalten wir während der Fahrt in die charmante Nachbarstadt Antigua. Lassen Sie sich von der Vielzahl an netten Restaurants und Kneipen verzaubern und Ihren ersten Abend in Guatemala entspannt ausklingen.

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Hotel Posada Hermano Pedro*** in Antigua | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Antigua

Kolonialer Charme

Antigua gilt als die schönste Stadt Guatemalas! Davon wollen wir uns heute Morgen überzeugen, wenn unser Reiseleiter mit uns durch die Gassen schlendert und wir die Kathedrale sowie die zahlreichen Kirchen bewundern. Wissen Sie, auf welche Arten man Jade bearbeiten kann und welche Bedeutung der Edelstein bereits für die alten Maya hatte? In einer Jadefabrik erfahren wir dies alles und noch viel mehr über das wertvolle Mineral. Der Besuch einer Kaffeeplantage rundet unseren eindrucksvollen ersten Tag ab. Am Nachmittag können Sie das zauberhafte Antigua auf eigene Faust entdecken. Ihre Reiseleitung gibt Ihnen gerne Tipps, zum Beispiel wo es die besten Margaritas der Stadt gibt!

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Hotel Posada Hermano Pedro*** in Antigua | Mahlzeiten: F

Tag 3 – Tagesausflug zum Pacaya-Vulkan

Sensationelle Aussicht vom Gipfel

Ein ausgiebiges Frühstück gibt uns heute die nötige Energie für unsere Vulkanbesteigung. Ausgestattet mit Wanderschuhen, Windjacke, Sonnenschutz und ausreichend Trinkwasser starten wir in der Höhe von 1.900 m unsere Wanderung (2 – 3 Std., mittelschwer). Unser Ziel: Der Gipfel des 2.400 m hohen aktiven Vulkans Pacaya. Nach ca. 1,5 – 2 Stunden haben wir dann den Gipfel erreicht: Hier genießen wir die Sicht auf die Hauptstadt Guatemalas sowie auf die umliegenden Vulkane, die bei gutem Wetter einfach sensationell ist! Da es runter immer schneller geht als nach oben, brauchen wir nur eine Stunde für den Abstieg. Wir kehren nach Antigua zurück, wo wir uns am späten Nachmittag von unserer Wanderung ausruhen können.

Fahrstrecke: 60 km | Übernachtung: Hotel Posada Hermano Pedro*** in Antigua | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Chichicastenango und Quetzaltenango

Bummel über den berühmtesten Markt Mittelamerikas

Wir lassen Antigua hinter uns und fahren über die berühmte Panamericana-Straße ins Hochland nach Chichicastenango. Die schöne Landschaft auf der Route macht die Fahrt kurzweilig, und so erreichen wir „Chichi“, wie die Einheimischen es liebevoll nennen, und besuchen den wohl schönsten Markt Zentralamerikas. Wir lassen uns ausgiebig Zeit um das kunterbunte Treiben zu genießen und uns selbst in das Getümmel zu stürzen, um zu stöbern und zu feilschen. Sehenswert ist auch die Kirche Santo Tomás, die auf den Ruinen eines alten Maya-Tempels erbaut wurde und vor der noch heute Schamanen Kräuter und Harze verbrennen. Wenige hundert Meter außerhalb der Stadt befindet sich Pascual Abaj, eine Opferstelle der Maya, die heute noch genutzt wird. Am Nachmittag geht es weiter in die zweitgrößte Stadt Guatemalas, Quetzaltenango, das wir nach knapp zwei Stunden Fahrt erreichen. Kurz vor Ankunft im Hotel machen wir noch einen Stopp, um die bunte Fassade der Kirche von San Andres Xecul zu bewundern.

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Hotel Modelo *** in Quetzaltenango | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Panajachel

Malerischer Atitlán-See

Guatemala hat eine Vielzahl von sehenswerten sehenswerten, bunten Märkten, und so lassen wir uns auch die Märkte von Quetzaltenangos Nachbardörfern, Almolonga und Zunil, nicht entgehen. Unmengen von aufgetürmten Gemüse verleihen gerade letzterem Markt den Beinamen „Beet von Guatemala“. Badesachen sollten heute ins Handgepäck, denn nur eine knappe halbe Stunde von Zunil entfernt haben wir die Gelegenheit, in den Thermalquellen Fuentes Georginas ein heilendes Bad auf 3.000 m Höhe zu nehmen. Nach der wohltuenden Schwefelbadtherapie fahren wir weitere zwei Stunden zum vielleicht schönsten See der Welt: Der 1.600 m hoch gelegene malerische Atitlán-See hat schon aus einigen Reisenden Einwanderer gemacht. Im gemütlichen Ort Panajachel, wo wir übernachten, gibt es viele Restaurants, die zu einem Abendessen mit spektakulärer Aussicht auf den See einladen.

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: Hotel Jardines del Lago*** in Panajachel | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Panajachel

Übernachtung bei einer Indígena- Familie

Am Ufer des Atitlán-Sees erwartet uns eine atemberaubende Kulisse: Der knapp 130 km2 große See wird von mächtigen Vulkanen gesäumt, ringsum erstreckt sich seit Jahrhunderten das alte Reich der Maya. Eine kleine Wanderung, von Santa Cruz nach Jaibalito, entlang des Sees (1 Std., leicht) ist der perfekte Start in den Tag. Im Anschluss steigen wir in ein Boot, das uns in das Dorf Santiago bringt, welches mit seinem bunten Handwerksmarkt aufwartet. Hier befindet sich der Maximón, eine bunt angezogene, hölzerne Heiligenfigur, die jedes Jahr an einem anderen Ort des Dorfes steht. In den Dörfern der Umgebung bekommen wir mit, dass die Einheimischen noch immer eine traditionelle Lebensweise pflegen. Mit dem Boot geht es weiter nach San Juan de la Laguna, wo unsere Gastfamilie uns in Empfang nimmt. Vom Färben der Wolle bis zum Weben selbiger – hier lernen wir den jahrhundertealten Prozess der Trachtenherstellung kennen, der im Rahmen eines sozialen Projektes gefördert wird. Ein Highlight ist das gemeinsame Abendessen im Gemeindehaus, vielleicht hat jemand Lust bei der Zubereitung der Tortillas mit Hand anzulegen? Die Nacht verbringen wir bei einer der Indígena-Familien. Kleiner Tipp: die Familien freuen sich über Kleinigkeiten aus Europa, wie Kugelschreiber, Andenken oder T-Shirts!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: bei einer Indígena- Familie in San Juan de la Laguna | Mahlzeiten: F, A

Tag 7 – Amatitlán

Relaxen im Thermalbad

Wer mag, geht heute Morgen noch mit den Dorfbewohnern fischen, ehe wir uns von unserer Familie verabschieden. Von den einfachen Unterkünften unserer Familien fahren wir per Boot und Bus nach Amatitlán, wo wir in unserem nah am Pacaya-Vulkan gelegenen Hotel mit Thermalbad-Spa wieder etwas Luxus genießen können. Heute Nachmittag ist das Credo: Relaxen! Ob in den natürlichen Quellen, in der Sauna, oder bei einer der angebotenen Massagen (optional) - lassen Sie es sich gut gehen!

Fahrstrecke: 125 km | Übernachtung: Hotel Kawiwal ***(*) in Amatitlán | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Lanquin

Auf der Spur des Quetzals

Vom gestrigen Tag noch völlig entspannt, wartet heute die Flora Guatemalas auf uns. Bei einer Wanderung im Naturpark „Biotopo del Quetzal“ (1-1,5 Std., leicht) halten wir Ausschau nach dem gleichnamigen bunten Nationalvogel des Landes, dem Quetzal. Von den Maya als Göttervogel verehrt, fühlt er sich in der dichten Vegetation besonders wohl. Ziehen Sie feste Schuhe an, es könnte ein wenig matschig werden! Wir haben noch einmal ungefähr vier Stunden Fahrt nach Lanquin vor uns, bevor wir am Abend an unserem schönen, mitten in der Natur gelegenen Hotel ankommen.

Fahrstrecke: 320 km | Übernachtung: Hotel El Recreo** bei Lanquin | Mahlzeiten: F

Tag 9 – Lanquin

Die Sinterterrassen von Semuc Champey

Mit Allradfahrzeugen machen wir uns heute nach dem Frühstück in einer knappen Stunde auf in das Herz Guatemalas. Die Sinterterrassen von Semuc Champey speisen sich aus kalkhaltigen Quellen, die an den von Regenwald bewachsenen Hängen entspringen. Eine herausfordernde Wanderung (1 Std., schwer) führt uns zum Aussichtspunkt, wo wir mit einem unvergesslichen Panoramablick über die Quellen und den umliegenden Urwald belohnt werden. Nun folgt der krönende Abschluss unserer Wanderung: Ein erfrischendes Bad in den türkisfarben gefärbten Pools, die in kleinen Kaskaden mehrere Terrassen bilden. Das haben wir uns verdient! Am Mittag fahren wir wieder zurück nach Lanquin. Wer will, kann am frühen Abend die nahe gelegenen Maya-Höhlen besuchen. Feste Schuhe und Taschenlampe mitnehmen!

Fahrstrecke: 22 km | Übernachtung: Hotel El Recreo** bei Lanquin | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Flores

Zu Gast in der Inselstadt

Auf jeder Rundreise gibt es Tage, an denen früh aufgestanden wird – heute ist es soweit: Gegen 6:00 Uhr morgens fahren wir los, nach zwei Stunden erreichen wir Cobán. Spätestens hier weckt uns ein frischer Kaffee bei einer Bauernfamilie. Wussten Sie, dass die Stadt vor allem von deutschen Einwanderern geprägt wurde? Während unseres kleinen Stadtrundgangs erfahren wir, was die Deutschen damals nach Cobán geführt hat. Über Sayaxche  erreichen wir die Inselstadt Flores hoffentlich rechtzeitig zum spektakulären Sonnenuntergang. Das Licht reicht noch für eine Bootsfahrt auf dem idyllischen Petén-Ítza-See. Der Ort verströmt gemütliches, südfranzösisches Flair. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen gerne Tipps, wo es den besten Fisch des Ortes gibt!

Fahrstrecke: 245 km | Übernachtung: Hotel Casona de la Isla*** in Flores | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Tikal

Auf den Spuren der Maya

Wir starten beim Frühstück mit der Aussicht auf den spiegelglatten Petén Itzá-See in den Tag. Über Jahrhunderte hinweg prägten die Maya das Hochland von Petén – noch heute sind in dieser Region unzählige historische Stätten verschiedenster Art zu finden. Der erste Ausflug führt uns zu den Ruinen von Yax-Ha, die sich mitten im Dschungel zwischen zwei Lagunen befinden. Dieser Ort war eine Art Tochterstadt der großen Macht Tikal und gibt uns einen Vorgeschmack, was uns morgen erwartet. Besonderes Augenmerk richten wir auf die Flora und Fauna des Dschungels, denn in Péten befinden wir uns in einem der größten Regenwaldreserve der Welt! Wer etwas ganz besonderes probieren möchte, den nimmt unser Guide mit in ein Restaurant, in dem die Gerichte mit Kräutern und Samen aus dem Dschungel zubereitet werden. Nach weiteren knappen zwei Stunden erreichen wir unser schönes Hotel, das inmitten des Dschungels von Tikal liegt.

Fahrstrecke: 140 km | Übernachtung: Hotel Jaguar Inn** in Tikal | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Río Dulce

Tikal hautnah erleben

Es ist noch dunkel, wenn wir heute unsere Tour starten: Mit Taschenlampen ausgerüstet, wandern wir ab 4:00 Uhr morgens eine halbe Stunde durch den Dschungel, ehe wir die imposanten Mayaruinen von Tikal erreichen. Vom Gipfel des Tempels IV werden wir einen traumhaften Sonnenaufgang erleben! Neben dem visuellen Erlebnis hören wir auch wie die Tiere des Dschungels langsam erwachen. Nach dem Frühstück im Hotel kehren wir zurück, um gemeinsam die Architektur der mächtigen Tempel und Pyramiden zu bestaunen und den spannenden Geschichten unseres Reiseleiters zu lauschen, die uns in die Blütezeit Tikals zurückversetzen. Nach dieser spektakulären Besichtigung machen wir uns entlang einer sensationellen Landschaft auf den Weg in Richtung Karibik, bis wir unser heutiges Ziel, Río Dulce, erreichen. Eine kurze Bootsfahrt bringt uns in unsere wunderschöne Ökolodge, die verwunschen inmitten der Mangroven liegt.

Fahrstrecke: 270 km | Übernachtung: Hotel Hacienda Tijax** in Rio Dulce | Mahlzeiten: F

Tag 13 – Tagesausflug nach Livingston

Karibikflair in Livingston

Nach einem leckeren Frühstück geht es auf dem Río Dulce per Boot zur kleinen Küstenstadt Livingston, deren Einwohner Nachfahren afrikanischer Sklaven sind. Die Stadt besticht mit karibischem Flair, sodass Sie sich kaum mehr wie in Guatemala fühlen werden. Bei einem gemeinsamen Bummel genießen wir die flirrende Atmosphäre und das kunterbunte Stadtbild, bevor es mit dem Boot weiter zum Castillo San Felipe geht, einer alten spanischen Festung aus der Kolonialzeit. Schließlich können Sie sich ein erfrischendes Bad in den Quellen der Finca Paraíso gönnen. Wir lassen diesen angenehmen Tag in unserer schönen Unterkunft ausklingen.

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: Hotel Hacienda Tijax** in Rio Dulce | Mahlzeiten: F

Tag 14 – Quirígua und Copán Ruinas/ Honduras

Hola Honduras!

Wir verlassen die karibische Stimmung des Río Dulce und gleichzeitig für kurze Zeit Guatemala. Während der Fahrt wird ein kultureller Zwischenstopp in Quirígua eingelegt – hier wartet eine weitere kleine Maya-Stätte auf uns. Prächtige Stelen erzählen heldenhafte Geschichte der Maya-Herrscher. In einem kleinen, typischen Lokal, wo wir zur Mittagspause halten, bereiten wir die Grenzformalitäten vor, damit wir zügig nach Honduras einreisen können. Von der Grenze sind es nur noch 15 Minuten Fahrt nach Copán.

Fahrstrecke: 270 km |Übernachtung: Hotel Posada** in Copán Ruinas | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Copán Ruinas

Ruinen und Vögel

Neben Tikal und Palenque in Mexiko ist Copán die wichtigste Attraktion der Mayawelt, sie gilt als eine der am besten erforschten Ausgrabungsstätten Zentralamerikas. Wir nehmen uns die Zeit für einen ausführlichen Besuch der majestätischen Anlage. Das archäologische Museum zeigt die schönsten Fundstücke des hoch entwickelten Volkes. Wer mag, kann am Nachmittag bei einem Besuch des Macaw Mountain Bird-Parkes auch die hiesige Fauna genauer unter die Lupe nehmen oder einen Ausflug zu Pferd machen. Den Abend verbringen wir wieder in Copán Ruinas, dessen Kopfsteinstraßen und weiße Adobehäuser eine idyllische Atmosphäre verleihen. Es macht Spaß, hier durch die Straßen zu schlendern, ein Bier zu trinken, was hier „Salva Vida“, Lebensretter, heißt und sich ein gemütliches Restaurant für den Abend zu suchen.

Fahrstrecke: 10 km |Übernachtung: Hotel Posada** in Copán Ruinas | Mahlzeiten: F

Tag 16 – Suchitoto/ El Salvador

El Salvador - das kleinste Land in Mittelamerika

Unsere Reise führt uns heute fernab vom Massentourismus nach El Salvador! Zunächst müssen wir aber wieder zurück nach Guatemala, von hier sind es ungefähr 1,5 Stunden Fahrt zur Grenze nach El Salvador. Unser erster Stopp wird Santa Ana sein, zweitwichtigste Stadt des Landes und bekannt für ihren Kaffeeanbau. Wir nutzen unsere Mittagspause um uns die europäisch anmutenden Gebäude anzuschauen. Eine knappe Fahrstunde von hier befindet sich das „amerikanische Pompeji“: Das Dorf Joyas de Ceren wurde im 6. Jahrhundert unter Vulkanasche begraben und hat sich ebenso gut erhalten wie sein italienisches Pendant. Nach weiteren zwei Fahrstunden erreichen wir die entzückende Kolonialstadt Suchitoto. Probieren Sie doch heute doch schon das Nationalgericht des Landes und bestellen Sie sich Popusa, Tortillas mit eingebackener Füllung!

Fahrstrecke: 270 km |Übernachtung: Hotel El Tejado *** in Suchitoto | Mahlzeiten: F

Tag 17 – Apaneca

Tiefblaues Indigo

Nach dem Frühstück spazieren wir gemeinsam durch die Gassen von Suchitoto und besuchen eine Indigo-Werkstatt: Während der Kolonialzeit war der tiefblaue Farbstoff das einzige Exportprodukt des Landes. Wissen Sie, wie die Farbe aus der gleichnamigen Pflanze gewonnen wird? Während eines Workshops erfahren wir es und können gleichzeitig selbst Hand anlegen und ein T-Shirt oder einen Schal einfärben! Anschließend geht es in die Hauptstadt San Salvador, wo wir das „Centro“ erkunden. Um an unser heutiges Ziel zu gelangen, fahren wir vorbei an Bergen und Blumenfeldern bis nach Apaneca, einem kleinen bunten Dorf, welches von Kaffeeplantagen umgeben ist.

Fahrstrecke: 140 km |Übernachtung: Hotel Cabañas de Apaneca** in Apaneca | Mahlzeiten: F

Tag 18 – Tagesausflug Cerro Verde und Ausoles

Die kulinarischen Genüsse von El Salvador

Wir beginnen den Tag mit einem herrlichen Spaziergang zum Cerro Verde (1 Std., leicht). Der „grüne Berg“ ist ein uralter, überwucherter Vulkankrater mit einer wunderbaren Aussicht auf die Umgebung. Anschließend wenden wir uns den kulinarischen Köstlichkeiten Mesoamerikas zu und besuchen den Garküchenmarkt in Juayúa. Sie werden es schnell merken - auch die „Cocina Salvadoreña“ hat einiges zu bieten! Dann fahren wir weiter nach Ausoles, auch „Kleine Hölle“ genannt. Hier blubbert und pfeift es, denn wir befinden uns mitten in einem geothermischen Vulkangebiet, wo allenthalben heißes Wasser und Dampf aus der Erde schießen! Nachdem wir uns das Spektakel angeschaut haben, geht es am späten Nachmittag wieder zurück zu unseren Cabañas. Fahrstrecke: 90 km | Übernachtung: Hotel Cabañas de Apaneca★★ in Apaneca | Mahlzeiten: F

Tag 19 – Monterrico

Zurück nach Guatemala

Wir verabschieden uns von El Salvador und überqueren nach zwei Fahrstunden die Grenze zurück nach Guatemala. Noch weitere anderthalb Stunden, dann steigen wir um in ein Boot, das uns nach Monterrico bringt. Dort angekommen, erwartet uns bereits der herrliche, dunkle Strand des Küstenörtchens. Trotz der fantastischen Strandkulisse gilt Monterrico immer noch als Geheimtipp unter Guatemalareisenden. Hier lassen wir unsere Abenteuerreise ausklingen!

Fahrstrecke: 230 km | Übernachtung: Utz Tzaba Hotel*** in Monterrico | Mahlzeiten: F

Tag 20 – Monterrico

Entspannung pur

Der Urlaub neigt sich dem Ende entgegen – Grund genug, noch mal richtig zu entspannen! Der heutige Tag gehört Ihnen - genießen Sie den Tag am Strand und lassen Sie noch mal so richtig die Seele baumeln.

Fahrstrecke: - km | Übernachtung: Utz Tzaba Hotel *** in Monterrico | Mahlzeiten: F

Tag 21 – Guatemala Stadt

Die Hauptstadt entdecken

Den Vormittag verbringen wir noch am Strand, bevor es am frühen Nachmittag nach Guatemala Stadt geht. Bei einer Rundfahrt nebst Besichtigung des Parque Central und der Kathedrale lernen wir die bunte und lebendige Hauptstadt besser kennen. Am heutigen Abend bietet es sich an, noch einmal gemeinsam mit unserem Reiseleiter essen zu gehen.

Fahrstrecke: 140 km | Übernachtung: Hotel Sofella*** in Guatemala Stadt | Mahlzeiten: F

Tag 22 – Flug nach Deutschland

Adíos Guatemala

Heute ist Zeit,  Souvenirs zu kaufen und nochmal ein typisches Mittagessen zu genießen. Nach aufregenden und abwechslungsreichen Tagen heißt es am frühen Nachmittag: Adíos sagen! Von Guatemala Stadt aus fliegen wir über Madrid zurück nach Deutschland.

Fahrstrecke: 15 km | Übernachtung: im Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 23 – Ankunft in Deutschland

Zurück in der Heimat

Nach einem entspannten Flug landen Sie heute wieder in Frankfurt und dürfen sich auf Ihr Zuhause freuen. Ihre Rail&Fly-Fahrkarte bringt Sie wieder bequem in Ihre Heimatstadt.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich. Bitte beachten Sie ggf. die Einreisebestimmungen der USA bzw. Kanadas.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Hepatitisimpfung und Malariaprophylaxe empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Nur die Wanderung auf den Vulkan Pacaya setzt eine gewisse Kondition und Trittsicherheit voraus. Die Übernachtung im Indígena-Dorf erfordert ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Charmante **–***(*) Hotels sind bei dieser Reise meist unser Zuhause. Die Häuser zeichnen sich oft durch ihre koloniale Architektur aus. Alle Zimmer verfügen über ein Bad oder Dusche/WC und sind teilweise mit Klimaanlage ausgestattet. Eine Nacht verbringen wir in Häusern der Indígenas am Atitlán See. Hier gibt es Doppelzimmer und eine Gemeinschaftstoilette und -dusche. Das Hotel in Apaneca ist einfach, aber sehr charmant mit einer schönen Aussicht auf die Berge. Bitte beachten Sie, dass die Zimmer nicht beheizt sind.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Posada Hermano Pedro in Antigua
Hotel Posada Hermano Pedro in Antigua
Hotel El Recreo bei Lanquin
Hotel El Recreo bei Lanquin
Hotel El Recreo bei Lanquin
Hotel El Recreo bei Lanquin
Hotel Casona de la Isla in Florés
Hotel Casona de la Isla in Florés
Hotel Hacienda Tijax
Hotel Hacienda Tijax
Hotel Hacienda Tijax
 

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, 1 Abendessen ist ebenso im Preis enthalten. Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter auf Guatemala

Rafael Rodriguez Nitschke, 31, wuchs zweisprachig auf der Insel Gran Canaria in Spanien auf. Mit 19 Jahren zog er nach Dortmund, um das Leben in seinem zweiten Heimatland kennenzulernen. Nach fast 10 Jahren in Deutschland brachte ihn der Zufall nach Guatemala. Hier hat ihn seitdem die Mayakultur gefesselt und nicht mehr losgelassen. In seinem Traumberuf als Reiseleiter möchte er diese Faszination den Reisenden aus dem deutschsprachigen Raum näherbringen. In seiner Freizeit vertieft er sein Wissen durch Lesen, spielt Gitarre und wandert gerne.

Ihr Team vor Ort

In Guatemala, El Salvador und Honduras kümmern sich Roger und Mónica um unsere Reisen. Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung kennen sie nicht nur die Eigenheiten dieser fszinierenden Länder, sondern lassen auch die Wünsche und Ansprüche europäischer Reisender nie aus den Augen. 



Transportmittel vor Ort

Einer unserer Busse in Guatemala

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Do., 14.12.17 Fr., 05.01.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.499,- Keine Plätze mehr verfügbar

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
München (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Stuttgart (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Wien (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 460,-
Einzelzimmer
zum Termin 14.12.2017-05.01.2018
€ 600,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Guatemala Stadt und zurück (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise im Charterbus und Boot wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 21 Übernachtungen, davon 20 in **–*** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 bei einer Indígena-Familie im Doppelzimmer (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (21 x F, 1 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Costa Rica-Nicaragua-Panama
ErlebnisReise
Costa Rica-Nicaragua-Panama
Abenteuer vom Nicaragua-See bis zum Panama-Kanal
22 Tage ab € 2.850,-
Details & Buchen
Guatemala
ComfortPlus
Guatemala
Mayas, Dschungel und Vulkane
18 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen
Guatemala mit El Salvador und Copán
ErlebnisReise
Guatemala mit El Salvador und Copán
Märchenhafte Erlebnisse im Land der Mayas und Quetzales
23 Tage ab € 2.850,-
Details & Buchen
Guatemala-Honduras-El Salvador-Nicaragua-Costa Rica-Panama
ErlebnisReise
Guatemala-Honduras-El Salvador-Nicaragua-Costa Rica-Panama
Die große Mittelamerika-Tour
29 Tage ab € 3.699,-
Details & Buchen
Mexiko - Belize - Guatemala mit Copán
ErlebnisReise
Mexiko - Belize - Guatemala mit Copán
Ruta Maya Adventure
23 Tage ab € 2.799,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Rundreise mit Bademöglichkeiten: Guatemala El Salvador mit Copán - Reiseverlauf

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr