Indien: Rajasthan und der Norden mit Khajuraho und Varanasi

Wüsten, Märchen, Maharadschas

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Rajasthan und Nordindien intensiv entdecken
  • dem Tiger auf der Spur im Ranthambore-Nationalpark
  • Besuch des Pushkar-Festes an 2 Terminen
  • mit bequemen Inlandsflügen Khajuraho-Varanasi und Varanasi-Delhi
  • Khajuraho und die Ganga Aarti-Zeremonie in Varanasi erleben
  • zwischendurch in „Heritage-Hotels“ übernachten
  • Durchführungsgarantie schon ab 4 Personen
Erlebnisreisen Indien - Rajasthan und der Norden mit Khajuraho und Varanasi

Teilnehmer: min. 4 – max. 16

24 Tage
ab € 2.550,-
Reise buchen
ErlebnisReise Indien: Rajasthan und der Norden mit Khajuraho und Varanasi

Reise

Erleben Sie Rajasthan und Nordindien mit allen Sinnen!

Natürlich entdecken wir intensiv die einzigartigen Höhepunkte, die jeder kennt und sehen möchte, der in diese Region reist: Für das Taj Mahal, Jaipur, Jodhpur, Udaipur, Khajuraho oder Varanasi lassen wir uns ausführlich Zeit. Aber neben diesen herausragenden kulturellen Highlights erleben wir auch ganz viel Natur! Sei es im Camp am Rande der Wüste Thar oder während unseres Aufenthalts im Ranthambore-Nationalpark, bei dem wir während zwei Pirschfahrten dem Bengaltiger auf der Spur sind. Auch die Art, wie wir reisen, ist abwechslungsreich: So nehmen wir zwischendurch den Zug, steigen in Bharatpur in eine Fahrradrikscha, in der Wüste auf Kamele, zum Amber Fort in Jeeps und schippern in Varanasi früh morgens über den Ganges, um unzähligen Gläubigen bei ihrem rituellen Bad zuzuschauen.

Und unsere Unterkünfte haben wir ganz besonders ausgewählt: Teilweise übernachten wir in netten *** Hotels, teilweise in Heritage-Häusern mit ganz viel Charme und einer besonderen Atmosphäre, was man jedoch keinesfalls mit Luxus verwechseln darf. Eine Reise voller Abwechslung, so bunt wie Indien selbst!

Los geht´s!

Ihre Nordindien-Rundreise beginnt heute in Frankfurt. Sie fliegen von dort direkt nach Delhi. Damit Sie vor Reiseantritt keinen Stress mit der Anfahrt haben, ist eine Rail&Fly-Fahrkarte bereits im Reisepreis inkludiert.

Fahrstrecke: -Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Namaste „Pink City“!

Nach einer Nacht über den Wolken landen wir planmäßig am Morgen in Delhi. Unser Reiseleiter wartet bereits mit einem WORLD INSIGHT-Schild. Nach den Einreiseformalitäten, die in Indien schon einmal etwas länger dauern, können wir erfahrungsgemäß gegen Mittag unsere Weiterreise antreten. Wir lassen erstmal das hektische Delhi hinter uns und reisen direkt weiter nach Jaipur ins märchenhafte Rajasthan! 5 bis 6 Stunden dauert die Fahrt, die wir für eine Mittagspause unterbrechen – dann sind wir da, im Herzen von Indien, in Jaipur, der „Pink City“ mit ihren rosa getünchten Häusern. In unserem „Heritage- Hotel“ im Rajputen-Stil dürfen Sie sich schon mal wie ein echter Maharadscha fühlen!

Fahrstrecke: 270 kmÜbernachtung: Heritage-Hotel Mandawa Haveli***, Traditional Haveli*** oder Khandwa Haveli*** in JaipurMahlzeiten: gemäß Bordservice, M

Jaipur PUR!

Unser erster Morgen in Rajasthan! Auf unserem Weg zum Palast der Winde und weiter zum Amber Fort stellen wir schnell fest, dass unser Kopfkino von Indien, in dem Kamele und heilige Kühe auf der Straße herumtrotten und Menschen in bunten Gewändern über Basare schlendern, auf denen es nach 1001 Gewürzen riecht, ganz der Wirklichkeit entspricht. Mit dem Jeep erklimmen wir den Berg bis zum Haupttor. Was für Geschichten, die unser Reiseleiter von den einstigen Herrschern erzählt! Wissen Sie, wie Sie einen Sari oder Turban binden? Im so genannten „Handicraft Emporium“ werden wir diese Kunst lernen, bevor wir uns den Stadtpalast und das Observatorium Jantar Mantar anschauen wollen. Bestimmt haben Sie nun Appetit auf echte Indische Küche: Wir schlendern durch die so genannte „Food Street“: Pakoras, Samosas oder ein süßes Gulab – Sie haben die Wahl, kosten Sie, aber achten Sie beim Essen immer wieder auf den alten Traveller-Spruch: „Cook it, boil it, peel it or forget it (koch' es, brat' es, schäl' es oder vergiss es). Haben Sie noch Lust auf Bollywood-Feeling der Extraklasse im Raj Mandir-Kino? Dann begleiten Sie Ihren Reiseleiter bei diesem besonderen Erlebnis.

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Heritage-Hotel Mandawa Haveli***, Traditional Haveli*** oder Khandwa Haveli*** in JaipurMahlzeiten: F

Ein freier Tag für Sie!

Genießen Sie einen ganzen freien Tag in der Hauptstadt Rajasthans! Sie können ganz relaxt in den Tag starten, die Annehmlichkeiten des Hotels nutzen und das bisher Gesehene schon einmal verarbeiten. Oder Sie stürzen sich auf eigene Faust in das indische Getümmel. Ihre Reiseleitung hält einen optionalen, halbtägigen Ausflug zum ca. 8 km entfernten Nahargarh Fort, auch bekannt als „Tiger Fort“, für Sie bereit. Von hier oben genießen Sie einen fantastischen Ausblick auf Jaipur und seine Sehenswürdigkeiten.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Heritage-Hotel Mandawa Haveli***, Traditional Haveli*** oder Khandwa Haveli*** in JaipuMahlzeiten: F

Ratten und Kamele

Heute fahren wir den ganzen Vormittag, nachmittags erreichen wir die Wüstenstadt Bikaner! Nachdem wir uns im Hotel frisch gemacht haben, geht's tierisch zu: Wir fahren zum berühmten Karni Mata-Tempel in Deshnok. Hier sind Ratten die wahren Könige - sollte Ihnen eine Ratte über die Füße laufen, ekeln Sie sich nicht, das bringt Glück! Im Anschluss schauen wir uns auf der einzigen staatlichen Kamelfarm ganz Asiens um und lernen allerhand Wissenswertes über die Wüstentiere. Wie wäre es mit einem Eis aus Kamelmilch? Lassen Sie den Tag in unserem Heritage-Hotel ausklingen: Vielleicht bei einem Essen mit Kerzenlicht im netten Garten des Hauses?

Fahrstrecke: 340 kmÜbernachtung: Heritage-Hotel Maharaja Ganga Mahal*** oder Raj Haveli Heritage*** in BikanerMahlzeiten: F

Im Schaukeltakt unterwegs

Bevor wir heute weiter in die Wüste vordringen, schauen wir uns ausführlich das Junagarh Fort an, das als einer der am besten erhaltenen Rajputen-Paläste gilt. Dann satteln wir unsere Kamele und reiten im Schaukeltakt etwa zwei Stunden lang in die Wüste, wo wir unter freiem Himmel zu Abend essen. Unser Zeltcamp ist zwar einfach, auch sind die Dünen nicht so spektakulär wie in der Sahara, dennoch genießen wir die Abgeschiedenheit dieser außergewöhnlichen Naturlandschaft und den sternenklaren Himmel über unseren Köpfen! So ein Abenteuer schweißt eine Gruppe zusammen. Während der Reisetermine 06.04.2018 und 07.09.2018 verzichten wir aufgrund der Hitze auf die Zeltübernachtung und übernachten stattdessen im Hotel in Bikaner. Das gemeinsame Dinner entfällt, das übrige Programm bleibt unberührt.

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: einfache Zelte im WüstencampMahlzeiten: F, A

Die goldene Stadt

Wenn die Sonne über dem Horizont aufgeht, erwacht unser Camp langsam zum Leben. Nach und nach sieht man die Köpfe der Mitreisenden aus den Zelten schauen – machen Sie sich etwas frisch, das Frühstück wartet schon auf Sie! Gute 300 Kilometer Busfahrt weiter, erreichen wir Jaisalmer. Schon von weitem sehen wir das auf einem 80 m hohen Felsen erbaute Fort der alten Karawanenstadt, das mit seinen gelbbraunen Sandsteinen einen pittoresken Kontrast zum stahlblauen Himmel bildet. Nach dem Einchecken am späten Nachmittag bleibt Ihnen noch etwas Zeit für einen ersten Erkundungsgang durch die kleinen Gassen der Altstadt. Lassen Sie den Tag auf der Dachterrasse der Unterkunft bei einem erfrischenden Lemon Soda ausklingen!

Fahrstrecke: 330 kmÜbernachtung: Heritage-Hotel Mandir Palace*** oder Heritage Inn*** in JaisalmerMahlzeiten: F

Moguln und Rajputen

Heute widmen wir uns der beeindruckenden Festung und den prachtvollen Havelis der Altstadt. Zunächst schauen wir uns ausführlich in der alten Festungsanlage mit ihren engen Gassen um. Unsere Reiseleitung weiß viel über die kriegerische Geschichte der Festung zu erzählen und so fühlen wir uns in die Zeit der räuberischen Moguln und tapferen Rajputen zurückversetzt. Dann spazieren wir weiter zur Altstadt. Hier zeugen reich verzierte Havelis vom einstigen Wohlstand der Stadt. Dem Salim Singh-Haveli und Nathmal-ki-Haveli spenden wir bei unserem Rundgang besondere Aufmerksamkeit. Der Nachmittag gehört Ihnen: Entdecken Sie weitere Havelis, feilschen Sie um Kunsthandwerk auf dem Markt oder vergessen Sie alle städtische Hektik bei einem guten Buch und Chai in einer Teestube. Den Sonnenuntergang erleben wir dann wieder gemeinsam bei Bada Bagh, einer alten Grabstätte der Herrscher von Jaisalmer, die etwas außerhalb der Stadt liegt!

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Heritage-Hotel Mandir Palace*** oder Heritage Inn*** in JaisalmerMahlzeiten: F

Jodhpur ist blau!

Wir frühstücken zeitig und brechen dann gegen 07:30 Uhr nach Jodhpur auf. Nach unserer Ankunft am Nachmittag gehen wir auch gleich auf Entdeckungstour: Zunächst fahren wir zum Fort Mehrangarh, von wo aus sich ein grandioser Blick über die ganze Stadt mit ihren blau getünchten Häusern bietet. Es war die Kaste der Brahmanen, die ihre Häuser einst blau strichen, um sich von anderen Kasten zu unterscheiden. Diese taten es ihnen aber einfach gleich und bemalten ihre Häuser ebenfalls blau – verrücktes Indien! Angeblich soll die blaue Farbe sogar Moskitos abschrecken. Ob Hokuspokus oder nicht, wir genießen den Anblick, besuchen dann mit der Kenotaphe Jaswant Thada die letzte Ruhestätte der Herrscherfamilien und rattern dann mit dem Tuk-Tuk zurück zu unserem diesmal modernen Hotel – es liegt im Herzen der Stadt, so dass Sie von hier aus problemlos auch auf eigene Faust losziehen können.

Fahrstrecke: 290 kmÜbernachtung: Fern Residency*** in JodhpurMahlzeiten: F

Tag zur freien Verfügung

Heute wartet wieder ein Tag auf Sie, den Sie ganz nach Ihrem persönlichen Tempo gestalten können. Wollen Sie vielleicht noch einmal hoch zum imposanten Fort und den traumhaften Ausblick genießen? Anschließend ein Bummel durch die Altstadt und einfach mal einen Kaffee oder Tee in einem netten Lokal genießen? Es liegt an Ihnen! Selbstverständlich steht Ihnen Ihre Reiseleitung mit Rat und Tat und hilfreichen Tipps zur Seite.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Fern Residency*** in JodhpurMahlzeiten: F

Filigrane Marmorarbeiten

Heute machen wir uns auf den Weg Richtung Udaipur. Unterwegs halten wir in Ranakpur und besichtigen den fantastischen Jain-Tempel mit seinen 1.444 Säulen und seinen überaus filigranen, wunderschönen Marmorarbeiten. Am späten Nachmittag sollten wir, je nach Verkehrslage, unsere Unterkunft in Udaipur erreichen. Unser Hotel liegt am Swaroop Sagar- See und bietet herrliche Blicke auf die Aravali- Hügel und die Altstadt. Genießen Sie einen Tee oder Kaffee auf der Dachterasse! An den Terminen zum Pushkar-Fest fahren wir früher von Jodhpur los, damit wir heute schon nach unserer Ankunft in Udaipur die Bootsfahrt auf dem Pichola-See unternehmen können.

Fahrstrecke: 280 kmÜbernachtung: Rajdarshan*** oder Lavitra*** in UdaipurMahlzeiten: F

Romantik pur!

Schlafen Sie aus – unser Programm heute startet erst gegen 09:30 Uhr! Aufgrund seiner Kanäle wird Udaipur auch gerne das „Venedig des Ostens“ genannt. Unsere Entdeckungstour heute startet am Stadtpalast, dem größten Palast Rajasthans. Auch wenn nur sein Museum für Touristen zugänglich ist, so ist der Besuch nicht minder beeindruckend. Im Bharatiya Lok Kala-Museum informieren wir uns im Anschluss über die vielfältige Kultur Rajasthans. Dann wandeln wir wie einst die Maharadschas durch den Lustgarten Sahelion Ki Bari. Lassen Sie sich von Ihrer Reiseleitung erklären, was es mit dem Monsun-, Sommer-, Holi- und Regenwald hier auf sich hat. Mit der Besichtigung des Pratap-Denkmals, das dem indischen Helden Maharana Pratap gewidmet ist, endet unsere Besichtigung am Vormittag und es bleibt Zeit für Ihre eigenen Entdeckungen. Wenn es der Wasserstand zulässt, treffen wir uns spätnachmittags wieder für eine einstündige Bootsfahrt auf dem Pichola-See – Romantik pur! An den Terminen zum Pushkar- Fest fahren wir nach den Besichtigungen am Vormittag direkt weiter nach Pushkar mit Ankunft am frühen Abend. Hier beziehen wir unser voll ausgestattetes Camp und können bereits am Abend einer rajasthanischen Tanzvorführung im Camp beiwohnen.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Rajdarshan*** oder Lavitra*** in Udaipur; zum Pushkar-Fest Mandawa Camps in PushkarMahlzeiten: F

Mit und ohne Fest

Früh machen wir uns heute auf den Weg in den hinduistischen Wallfahrtsort Pushkar. Wir erreichen Pushkar planmäßig am frühen Nachmittag und schauen uns direkt im Ort um. Diese Kleinstadt hat ihre ganz eigene Magie und ist auch ohne Festivitäten voller Anziehungskraft. Wir besuchen den heiligen See und den einzigen Brahma-Tempel Indiens. Beim anschließenden Spaziergang über einen Markt erfahren wir bei einer Teepause, wie man den berühmten „Chai“-Tee herstellt. Es bleibt noch etwas Zeit für eigene Erkundungen bis wir am frühen Abend zu unserem etwas außerhalb gelegenen Hotel zurückkehren. An den Terminen zum Pushkar-Fest widmen wir den heutigen Tag den Festivitäten. Das Fest findet vom 15.11. bis 23.11.2018 statt.

Fahrstrecke: 280 kmÜbernachtung: Dera Masuda*** oder Bhanwar Singh Palace*** in Pushkar; zum Pushkar-Fest Mandawa Camps in PushkarMahlzeiten: F

Auf in die Natur!

Wir reisen weiter in den Ranthambore-Nationalpark, den wir am Nachmittag erreichen. Unsere Unterkunft befindet sich in Khilchipur/ Sawai Madhopur, das nur wenige Kilometer vom Parkeingang entfernt ist. Hier lassen wir den Nachmittag dann auch gemütlich ausklingen und genießen die Ruhe im schön angelegten Garten. Am späten Nachmittag unternehmen wir noch einen kurzen Spaziergang zu einem nahegelegenen Dorf. Bei einer Tasse Tee kommen wir durch unseren einheimischen Reiseleiter mit den Dorfbewohnern ins Gespräch. Zum Abendessen, das wir im Hotelrestaurant einnehmen, sind wir wieder zurück.

Fahrstrecke: 290 kmÜbernachtung: Ranthambore Heritage Haveli*** oder Jungle Retreat*** in Khilchipur/Sawai MadhopurMahlzeiten: F, A

Sagenumwobene Ritterburg

Nach dem Frühstück bauen wir die Zelte gemeinsam ab und reisen weiter Richtung Süden auf einer der landschaftlich schönsten Strecken – rechts befinden sich die roten Dünen und links die schroffen Felsen der Tiras-Berge. Auf unserem Weg nach Aus, besichtigen wir das historische Schloss Duwisib, das eher einer aus rotem Sandstein gemauerten Burg ähnelt. Wir schlendern durch den schönen Innenhof und auch ein Besuch des Rittersaals steht auf dem Programm. Unsere Entdeckungstour unterbrechen wir nur für ein Picknick an einem schönen Platz. Fragen Sie doch Ihren Reiseleiter nach den Spekulationen und Legenden rund um dieses „Farmhaus“. Spät nachmittags erreichen wir dann unser Hotel im kleinen Städtchen Aus: Nach 2 Nächten zelten, genießen wir die Betten – und die gute à la carte-Küche!

Fahrstrecke: 380 kmÜbernachtung: Hotel Bahnhof*** in AusMahlzeiten: F, M

Dem Königstiger auf der Spur

Heute lassen wir uns vom „Wake-Up Call“ schon gegen 05:30 Uhr wecken, denn wir wollen vor dem Frühstück unsere erste Pirschfahrt unternehmen. Wir sind im offenen Canter-Truck unterwegs, einem PS-starken Lastwagen, der jedem Reiseteilnehmer die gleiche Sichtmöglichkeit auf die facettenreiche Flora und Fauna des Nationalparks gewährt. Die Aussichten sind gut Sambarhirsche, Chinkaras oder einige Exemplare der 270 Vogelarten zu entdecken. Und vielleicht bekommen wir sogar den majestätischen Königstiger vor die Linse. Zumindest haben wir hier die besten Chancen dazu. Nach ungefähr 3 Stunden sind wir zum Frühstück wieder zurück in der Unterkunft und haben bis zur nächsten Pirschfahrt am Nachmittag genügend freie Zeit um Auszuspannen oder einen Sprung in den Pool zu wagen. Die Pirschfahrt am Nachmittag lohnt sich nicht nur wegen der faszinierenden Flora und Fauna. Selbst wenn wir keinen Tiger zu Gesicht bekommen, sichten wir die im Grünen versteckten Ruinen alter Festungsanlagen. Hier ging es einmal alles andere als friedlich zu! Den Abend lassen wir beim gemeinsamen Abendessen in unserer Unterkunft ausklingen.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Ranthambore Heritage Haveli*** oder Jungle Retreat*** in Khilchipur/Sawai MadhopurMahlzeiten: F, M, A

Mit der Rikscha durch den Vogelpark

Wir verlassen das südliche Rajasthan am Morgen und erreichen unser nächstes Ziel Bharatpur nach einer 5- bis 6-stündigen Busfahrt. Am frühen Nachmittag checken wir in unsere Unterkunft ein und haben noch ein wenig Zeit uns frisch zu machen, bevor wir per Fahrradrikscha zwei Stunden lang den Keoladeo- Vogelpark erkunden. Haben Sie anschließend Lust auf eine Ayurveda-Massage? Unser Hotel bietet diese und andere Wellnessmöglichkeiten.

Fahrstrecke: 280 kmÜbernachtung: Surya Vilas*** in BharatpurMahlzeiten: F

Zeugnis großer Liebe

Nach unseren Naturerlebnissen sind wir wieder Indiens großartigen kulturellen Zeugnissen auf der Spur: Unser erster Halt – Fatehpur Sikri, ehemals Hauptstadt des Mogulreiches heute Geisterstadt mit ganz viel Flair inmitten herrlicher Natur. Anschließend wird für alle von uns ein Traum wahr! Wir stehen vor dem weltberühmten Taj Mahal, das einst der Großmogul Shah Jahan in Gedenken an seine große Liebe Mumtaz Mahal erbauen ließ. Erst entdecken wir die Anlage gemeinsam, dann bleibt aber auch noch Zeit für Sie! Bevor wir den Traum aus Weiß erkunden, besuchen wir noch das Rote Fort und seine Festungsanlage. Erst nach Sonnenuntergang erreichen wir unser zweckmäßiges, nettes Hotel, das über eine schöne Dachterasse verfügt – es gibt an diesem Tag einfach zu viel zu entdecken!

Fahrstrecke: 60 kmÜbernachtung: Siris 18*** in AgraMahlzeiten: F

Transport: Typisch indisch!

Eine Zugfahrt darf auf keiner Indien-Reise fehlen und so besteigen wir gegen 08:00 Uhr morgens den Zug und rattern ca. 2,5 Stunden lang nach Jhansi. Hier steigen wir in den Bus und fahren weiter nach Orchha. Da Orchha recht überschaubar ist, können wir die wichtigsten Tempel und Paläste – Jehangir Mahal, Raj Mahal und Laxmi Narayan-Tempel – zu Fuß erkunden (ca. 2,5 Std., leicht). Unser eigentliches Ziel ist aber Khajuraho, das wir nach 4 weiteren Fahrstunden am Abend erreichen. Unweit von unserem Hotel befinden sich viele Restaurants – mit Tuk-Tuks kommen Sie rasch hin. Suchen Sie eines mit Dachterrasse, von vielen können Sie von hier aus schon einen Blick auf die Tempel werfen!

Fahrstrecke: 200 kmÜbernachtung: Clarks Khajuraho*** in KhajurahoMahlzeiten: F

Yoga & Erotik

Starten Sie den Tag heute früh und gesund: Für 06:00 Uhr haben wir einen Yogalehrer organisiert! Dehnen Sie Ihre Muskeln und lernen Sie etwas über die philosophische Lehre! Anschließend frühstücken und dann entspannt auf Entdeckungstour gehen: Die Tempel von Khajuraho sind mit herrlichen erotischen Darstellungen aus Menschen- und Götterwelt verziert und wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben. Wir spazieren den ganzen Tag über durch die Anlage, machen zwischendurch Mittagspause und flanieren über einen lokalen Markt. Vielleicht haben Sie ja Lust, am Abend die „Sound & Light Show“ zu besuchen (optional) – sie ist etwas kitschig, aber schön und erzählt emotional die Geschichte der Tempel und seiner Herrscher nach.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Clarks Khajuraho*** in KhajurahoMahlzeiten: F

Khajuraho für Sie!

Der Morgen gehört Ihnen für weitere eigene Entdeckungen des Weltkulturerbes! Nachmittags wartet unser Flugzeug nach Varanasi auf uns. Nach einem kurzen Flug erreichen wir die heiligste Stadt des Hinduismus. Vielleicht haben Sie Lust am Abend mit einem Tuk-Tuk zu einem der Hauptghats am heiligen Ganges-Fluss zu fahren?

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Costa River*** oder Surya Kaiser Palace*** in VaranasiMahlzeiten: F

Heiliges Varanasi und Sarnath

Ein erlebnisreicher Tag, der früh und noch vor dem Frühstück beginnt: Wir nehmen ein Boot und schippern im Morgengrauen zum Sonnenaufgang auf dem Ganges zu den Bade- und Verbrennungsorten – Augenblicke, die Sie nie vergessen werden! Weil die Atmosphäre so außergewöhnlich ist, spazieren wir anschließend noch durch die engen und verwinkelten Gassen der Altstadt, in denen man auch schon mal einer vorbeilaufenden Kuh aus dem Weg gehen muss. Nach einem Besuch des Bharat Mata- und Tulasi Manas-Tempel stärken wir uns erstmal beim Frühstück im Hotel! Dann ist das buddhistische Sarnath unser Ziel, in dem Siddharta Gautama das Rad der Dharmachakra- Lehre in Bewegung gesetzt haben soll. Zurück in Varanasi lassen wir uns am späten Nachmittag mit der Fahrradrikscha zum Ganges bringen. Wir erleben, wie unzählige Pilger der Göttin Ganga ihr Feueropfer (Aarti) in Form von kleinen Lichter-Schiffchen darbringen. Eindrucksvolle Bilder, die Sie vielleicht mit der Kamera, bestimmt aber mit allen Sinnen festhalten werden!

Fahrstrecke: 30 kmÜbernachtung: Costa River*** oder Surya Kaiser Palace*** in VaranasiMahlzeiten: F

Freizeit in Varanasi

Schlafen Sie aus in Varanasi, schlendern Sie noch einmal durch die Gassen oder beobachten Sie das Treiben am Ganges: Unser Flugzeug nach Delhi startet erst am Nachmittag! Unser Hotel liegt nicht weit vom Flughafen entfernt, ein hübsches kleines Boutique-Hotel zum Wohlfühlen. Ein Shopping-Center, in dem man gut essen kann, ist nicht weit. Wer in die Stadt will, nimmt ein Taxi zur Metro-Station und fährt dann in 4 Stationen zum Qutb Minar. Aber keine Sorge, Sie verpassen nichts, morgen gehen wir gemeinsam auf Entdeckungstour in Indiens Hauptstadt!

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Vaishree Boutique***(*) in Gurgaon/DelhiMahlzeiten: F

Brodelnde Metropole

Lehnen Sie sich zurück: Wir entdecken Delhi ganz bequem mit dem Bus! Zunächst fahren wir vorbei am Roten Fort und erreichen Alt-Delhi. Dann steigen wir in Rikschas um und lassen uns durch die engen Gassen radeln, in denen das Leben tobt, wo Händler in Holzkarren allerlei Waren durch die engen Wege transportieren, Frauen in bunten Gewändern ihre Morgeneinkäufe erledigen und manche Kuh unsere Wege kreuzt! Wieder im Bus geht es weiter zur Jama Masjid, der größten Moschee Indiens, zur Rajghat-Gedenkstätte (Gandhi- Denkmal) und zum farbenprächtigen Birlar Mandir-Tempel, der sich bereits in Neu-Delhi befindet, wo die Straßen breit und prächtig sind und es gepflegte Rasenflächen gibt. Bald schon sind wir am India Gate und an den imposanten Regierungsgebäuden: Während uns hier unser Reiseleiter Spannendes zu Indiens aktueller Politik erzählt, tauchen wir im Gurdwara Bangla Sahib-Tempel in die Welt der Sikhs ein. Nach so vielen Eindrücken möchten wir Sie zum Farewell-Dinner einladen: Genießen Sie nochmals die indische Kochkunst!

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Vaishree Boutique***(*) in Gurgaon/DelhiMahlzeiten: F, A

Entspannt zurück

Gut, dass unser Hotel nicht im Zentrum von Delhi liegt. So vermeiden wir die mächtigen Staus der Stadt und steigen gut erholt am frühen Nachmittag in unser Flugzeug, das uns nonstop nach Frankfurt bringt. Durch die Zeitverschiebung landen Sie im Laufe des Abends in Deutschland. Nutzen Sie Ihre im Preis enthaltene Rail&Fly-Fahrkarte, um bequem Ihren Heimatort zu erreichen.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reiseleitung

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Indien

Harsh Wardhan Rathore, 32, kommt aus Delhi und hat sowohl ein Betriebswirtschaftsstudium als auch einen Master in Tourismusmanagement erfolgreich abgeschlossen. Deutsch hat er in Pune im Max-Müller-Institut gelernt. Der sympathische Harsh besitzt die Ruhe und Gelassenheit Sie gekonnt durch die Menschenmassen der indischen Großstädte zu lotsen und das Wissen und Herzblut, Ihnen das Gestern und Heute, die Geschichte und den Alltag „seines“ Indiens lebendig zu vermitteln.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit und Visum für Indien erforderlich. Das Visum für Indien muss vorab online beantragt werden.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Aufgrund schlechter Straßenverhältnisse und häufiger Staus muss teilweise mit längeren Fahrzeiten gerechnet werden. Verspätungen der Züge gehören zum indischen Alltag.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, 2 Mittag- und 4 Abendessen sind ebenso im Preis enthalten. Während der Kamelsafari bereitet der Koch des Camps ein „Open Air-Dinner“ vor. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

In Indien, Sri Lanka und den Himalaya-Staaten sind Sie bei unseren Country Managern Sharma, Ramesh und Channa in guten Händen. Sie leiten seit vielen Jahren erfolgreich ihre kleinen bis mittelgroßen Agenturen von Kathmandu bis Colombo und verfügen über die entsprechende Professionalität und Sorgfalt, aber auch die Leidenschaft und Freude, um Ihre Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Gerade bei unvorhergesehenen Ereignissen wie sie in Indien und Bhutan durchaus vorkommen können, profitieren Sie von der Erfahrung und der Improvisationskunst unserer Partner. Sie sind es gewohnt, schnell und flexibel zu handeln und bemühen sich stets um einen reibungslosen Reiseablauf.

Für unsere Touren in Indien, Sri Lanka und den Himalaya-Staaten nutzen wir überwiegend landestypische Charterbusse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Ihr Gepäck wird je nach Platz entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder auch schon einmal unten im Gepäckraum verstaut. Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen wird das Gepäck auf dem Dach transportiert. Dem Erlebnis zuliebe wechseln wir zwischendurch immer wieder mal das Transportmittel und steigen in einen Zug, eine Fahrradrikscha oder in ein gemütliches Hausboot. In Sri Lanka nutzen wir für die Stadtbesichtigungen in Anuradhapura und Polonnaruwa einfache Fahrräder.

Unterkünfte

Unsere Hotels während dieser Nordindien-Rundreise sind teilweise zweckmäßige *** Häuser, teilweise charmante Heritage-Hotels, denen wir ebenso *** geben würden. Alle diese Häuser verfügen über Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage, teilweise mit Pool. Auf unserer Kamelsafari übernachten wir einmal in einfachen 2-Personen-Zelten. Eine einfache Toilette und Waschgelegenheit sowie Decken sind für die Gruppe vorhanden. Aus hygienischen Gründen empfehlen wir die Mitnahme eines Inlets. An den Terminen 06.04. und 07.09.2018 verzichten wir auf die Zeltübernachtung zugunsten einer Hotelübernachtung in Bikaner. Während des Pushkar-Festes übernachten wir zweimal in voll ausgestatteten Zeltcamps und verzichten auf eine Hotelübernachtung in Udaipur.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Air India oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Delhi und zurück
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Zug, Jeep, Canter-Truck und Inlandsflügen wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 22 Übernachtungen, davon 21 in *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 im einfachen Wüstencamp (entfällt zum Termon 06.04. und 07.09.2018), (zum Pushkar-Fest 2 Campübernachtungen, dafür 1 Hotelübernachtung weniger in Udaipur) (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: 22 x F, 2 x M, 4 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Weihnachts- und Silvesterdinner (zum Termin 14.12.2018-06.01.2019)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Fr., 09.11.18 So., 02.12.18
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • mit Pushkar-Fest
€ 2.599,-
Fr., 16.11.18 So., 09.12.18
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.550,-
Fr., 14.12.18 So., 06.01.19
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.650,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer / Einzelzelt
€ 499,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Badeverlängerung

eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im DZ
von 06.01.2018 bis 31.03.2018
€ 60,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im EZ
von 06.01.2018 bis 31.03.2018
€ 120,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im DZ
von 01.04.2018 bis 30.09.2018
€ 55,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im EZ
von 01.04.2018 bis 30.09.2018
€ 110,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im DZ
von 01.10.2018 bis 19.12.2018
€ 65,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im EZ
von 01.10.2018 bis 19.12.2018
€ 130,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Radisson Blue Resort Goa im DZ
von 11.01.2018 bis 31.03.2018
€ 100,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Radisson Blue Resort Goa im EZ
von 11.01.2018 bis 31.03.2018
€ 190,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Radisson Blue Resort Goa im DZ
von 01.04.2018 bis 30.09.2018
€ 75,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Radisson Blue Resort Goa im EZ
von 01.04.2018 bis 30.09.2018
€ 150,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Radisson Blue Resort Goa im DZ
von 01.10.2018 bis 19.12.2018
€ 100,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Radisson Blue Resort Goa im EZ
von 01.10.2018 bis 19.12.2018
€ 200,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) - gilt für Abreisen ab 01.01.2019 € 50,-

So reisen wir in Indien

Mit dem „Toy Train“ durch die Nilgiriberge

Südindien mal anders
Mit dem „Toy Train“ durch die Nilgiriberge

Wer an Südindien denkt, träumt von Tropensonne und faszinierenden Tempeln. Unser Country Manager Sharma schwärmt jedoch auch für eine außergewöhnliche Zugfahrt – vorbei an Teeplantagen und bis in die Nilgiriberge.

weiterlesen

In sechs Tagen um die Welt

Reiseleiter-Schulung
In sechs Tagen um die Welt

Vier Schulungen in sechs Tagen: WORLD INSIGHT-General Manager Andreas Färber besuchte unsere Reiseleiter in Georgien, Nepal, Indien und Sri Lanka. Dabei traf er auf wandelnde Lexika und eine selbstbewusste Mutter.

weiterlesen

Oh, wie schön ist Rajasthan!

Indien
Oh, wie schön ist Rajasthan!

Der indische Bundesstaat Rajasthan versprüht seinen ganz eigenen Charme zwischen Wüste und Bollywood. Wir geben Tipps für eine Reise zu märchenhaften Palästen, bunten Städten und lebendigen Gewürzmärkten.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr