Iran

Die umfassende Reise

  • Paläste und moderne Stadtkultur in Teheran
  • von Täbris über Susa nach Schiras
  • Isfahan und Persepolis erleben
  • Schiras, die Stadt der persischen Dichter
  • Begegnung mit einem Priester im Feuertempel Zarathustras
  • außergewöhnliche Übernachtungen: in traditionellen Häusern, bei Nomaden und in einer Karawanserei
  • in kleiner Gruppe mit maximal 16 Teilnehmern reisen

Kurzreisebeschreibung

Das sagenumwobene Persien lockt Reisende seit Marco Polos Zeiten. Genau wie er streifen wir zwischen Moscheen und Lehmbauten durch die Altstädte von Yazd und Kaschan. Die archäologische Stätte Susa gibt uns so manches Rätsel auf und die Paläste der Achämeniden in Persepolis versetzen uns in ehrfürchtiges Staunen.

Mit froher Leichtigkeit ist die Religion im Alltag allgegenwärtig und überraschend kontaktfreudig begegnen uns die Iraner. In Isfahan fühlen wir uns an historische Romane erinnert und in den romantischen Gärten von Schiras erfahren wir, wodurch die persischen Dichter Hafis und Saadi so berühmt wurden.

Abseits der ausgetretenen Pfade wandern wir über paradiesische Hochebenen mit Blick auf den Mount Sahand. Überall faszinieren uns die blau gekachelten Moscheen mit ihren leuchtenden Kuppeln und die bunten Basare in den Zentren der Altstädte. Wir erkunden die moderne Metropole Täbris in der Provinz Ost-Aserbaidschan und bestaunen die Architektur in den Felsendörfern Kandovan und Masuleh. Im Feuertempel in Yazd philosophieren wir mit einem Zarathustra-Priester und am Rand des Zagros-Gebirges sind wir zu Gast bei Nomaden, deren alte persische Kultur uns tief beeindrucken wird. Wir fahren entlang alter Karawanenwege und genießen im offenen Innenhof der Karawanserei von Zein-o-Din den Blick auf den unvergleichlich klaren Sternenhimmel in der Wüste, an den wir uns wahrscheinlich nach der Reise genauso gern erinnern werden wie an dieses großartige Land.

Vollständige Reisebeschreibung

Metropolen und Felsendörfer

Die Lichter der Hochhäuser deuten die Ausmaße der riesigen Metropole an, wenn wir am frühen Morgen in einer der größten Städte Asiens, in Teheran landen. Der glanzvollen Vergangenheit spüren wir im Niavaran-Palast und im Saadabad-Palast nach. Gemeinsam mit unserem Reiseleiter tauchen wir dann in das moderne Alltagsleben der Großstadt ein: Wir mischen uns unter die Intellektuellen Teherans im Naderi-Teehaus und im Tajrisch-Basar sehen wir, ob gerade die Maulbeeren oder Weintrauben Saison haben. Vom Milad Tower genießen wir den Blick auf die Stadt und gegen Abend entdecken wir im Künstlerpark am Khaneye Honarmandan ein Beispiel moderner Stadtkultur.

Am nächsten Tag fahren wir über das Elburs-Gebirge ans Kaspische Meer. Nur bei schönem Wetter können wir mit der Seilbahn in Ramsar den Berg erklimmen und einen wunderbaren Blick auf die Küste genießen. Tags darauf unternehmen wir eine Bootsfahrt durch die Lagune von Bandar Anzali mit Blick auf die Stadt und das Gebirge. Dort, auf 1.050 Metern Höhe, schmiegt sich das Dorf Masuleh eng an die Bergwand. Per Bus erreichen wir den Ort und können bei einem Spaziergang über die Dächer von einem Haus zum anderen gelangen. Am nächsten Tag geht es weiter in die drittgrößte Stadt Irans, nach Täbris, die im ausgehenden Mittelalter über lange Zeit Hauptstadt des Irans war.

Zentral auf 1.300 Metern Höhe in Ost-Aserbaidschan gelegen, ist Täbris heute Dreh- und Angelpunkt für den Überlandverkehr in die Türkei und nach Aserbaidschan. Wir besuchen den El Goli-Park am Abend. Danach ist es nicht mehr weit bis nach Kandovan. Der Ort ist ein regelrechtes Kleinod: Die Häuser wurden in die ausgewaschenen Tuffsteinfelsen gegraben und stellen ein beliebtes Ausflugsziel dar. Von unserem Hotel am Ortsrand, das nach den gleichen Methoden gebaut wurde, genießen wir am Abend die Ruhe, wenn die übrigen Touristen den Ort verlassen haben. Am nächsten Tag erkunden wir bei einer Wanderung mit Blick auf den Mount Sahand die Umgebung. Dann geht es zurück nach Täbris, wo wir die Stadt ausführlich bei einer Rundfahrt erkunden. Im Anschluss fahren wir weiter in die Hauptstadt des Mederreiches nach Zandschan.

Auf den Spuren uralter Völker im Zagros-Gebirge

In den nächsten Tagen erfahren wir die Weite des Zagros- Gebirges und die immense Größe des Irans. Auf unserem Weg haben neben den Medern auch andere Völker, wie die Achämeniden, Sassaniden und Perser, ihre Spuren hinterlassen. Archäologisches Highlight dabei sind sicher die weltberühmten Ausgrabungsstätten von Susa, die 2015 zum Weltkulturerbe ernannt wurden!

Unser nächstes Ziel ist Schiras. Wir genießen das Vogelgezwitscher in den geschmackvoll angelegten Gärten, erkunden die mächtige Karim Khan-Zitadelle und die im arabischen Stil erbaute Vakil-Moschee mit ihren besonders schönen Kachelmalereien. Nach einem Tagesausflug nach Persepolis, wo die gut erhaltenen Säulen und Überreste immer noch die Macht der Achämeniden-Herrscher bezeugen, besuchen wir abends in stimmungsvoller Beleuchtung die Mausoleen von Hafis und Saadi.

Nach diesen Tagen voller Geschichte und Archäologie steuern wir am nächsten Tag gen Wüste. Von Kerman aus unternehmen wir einen Tagesausflug nach Shahdad und haben wunderbare Ausblicke in die Wüste Lut.

Wüstennächte und das Feuer des Zarathustra

Nach der Erkundung von Kerman machen wir uns auf den Weg zur Zein-o-Din-Karawanserei, einem von der UNESCO ausgezeichneten, traditionellen Hotel im Herzen der Wüste. Hier genießen wir den Abend unter dem klaren Sternenhimmel, bevor wir uns in unsere Schlafkojen zurückziehen. In der alten Lehmziegel-Stadt Yazd philosophieren wir im Feuertempel mit einem Zarathustra-Priester und unser Reiseleiter verrät uns, wo es die besten Süßigkeiten der Stadt gibt. Im legendären Isfahan bleiben wir ebenfalls zwei volle Tage. Den ersten Tag nutzen wir für die gemeinsame Stadtbesichtigung und besuchen den Imam-Platz, die größten Moscheen und die Vank-Kathedrale. Im Basar entdecken wir eine „Räuberhöhle“ und am Abend spazieren wir über die Brücken am Zayandeh-Fluss, wo wir leicht mit den Isfahanern ins Gespräch kommen.

Den zweiten Tag können Sie für eigene Unternehmungen nutzen und zum Beispiel ausführlich durch die Basare Isfahans streifen. Tags darauf erwartet uns das größte Abenteuer der Reise: Wir besuchen den Bakhtiari Nomadenstamm und lernen die Lebensweise der stolzen Nomaden aus nächster Nähe kennen. Der Abend am Lagerfeuer wird unvergesslich bleiben! Am nächsten Morgen erkunden wir die Umgebung von Kuhrang bei einer kurzen Wanderung zu einem Wasserfall und fahren anschließend weiter nach Abyaneh. Ausgeruht bummeln wir am nächsten Morgen durch das historische Dorf. Mittags geht es nach Kaschan, wo wir das spektakuläre Haus Tabatabai besuchen, das von einem Teppichhändler im 19. Jahrhundert gebaut wurde und vielleicht das schönste in ganz Persien ist.

Den letzten Abend verbringen wir in der Pilgerstadt Ghom, bevor wir von Teheran zurück nach Deutschland fliegen.

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Frankfurt via Istanbul nach Teheran; Ankunft am frühen Morgen des Tages 2; 50 km (2 Übernachtungen im Hotel Mashad*** in Teheran)
2. Tag Besichtigung des Saadabad- und Niavaran-Palastes; Besuch des Basar Tajrisch, des Teehauses Naderi und des Milad Tower; am Abend Spaziergang durch den Künstlerpark am Khaneye Honarmandan; 60 km (F)
3. Tag Fahrt nach Bandar Anzali über Ramsar und Javaher Deh; in Ramsar Fahrt mit dem Sessellift (wetterabhängig); 280 km (1 Übernachtung im Hotel Sefid Kenar*** in Bandar Anzali) (F)
4. Tag vormittags Bootsfahrt auf der Lagune in Bandar Anzali; Fahrt nach Masuleh und dort Spaziergang; nachmittags freie Zeit für eigene Entdeckungen; 30 km (1 Übernachtung im Hotel Aram*** in Masuleh) (F)
5. Tag Fahrt nach Kandovan über Täbris; am Abend Besichtigung des El Goli-Parks in Täbris; 470 km (1 Übernachtung im Felsenhotel Lale**** in Kandovan oder im Hotel Petroshimi*** in Täbris) (F)
6. Tag Erkundung in Kandovan und Wanderung mit Blick auf den Mount Sahand (ca. 2 Std., leicht); nachmittags Stadtrundfahrt in Täbris mit Besichtigung der Kabood-Moschee und des Basars; danach Weiterfahrt nach Zandschan, dort Besuch der Karawanserei Sangi; 340 km (1 Übernachtung im Parkhotel*** in Zandschan) (F)
7. Tag Fahrt nach Hamedan, der Haupstadt des Mederreiches; spät nachmittags Stadtrundfahrt mit Mausoleum des Avecina, Besichtigung der Ruinen von Hegmataneh und des Mausoleums des Armen Poeten Baba Teher; 310 km (1 Übernachtung im Hotel Azadi**** in Hamadan) (F)
8. Tag Weiterfahrt nach Chorramabad, unterwegs Besichtigung von Kangavar und Bisutun; 250 km (1 Übernachtung im Hotel Rangin*** in Chorramabad) (F)
9. Tag Fahrt nach Ahvaz, unterwegs in Schuschtar Besichtigung des Chogha Zanbil-Tempels und der Wassermühle; danach Besichtigung der Ausgrabungen von Susa und des Daniel-Mausoleums; Ankunft am Abend und Spaziergang im Beachpark am Karun-Fluss; 330 km (1 Übernachtung im Hotel Pars**** in Ahvaz) (F)
10. Tag Fahrt nach Schiras, unterwegs Besichtigung von Bischapur mit dem Anahita-Tempel und der Skulptur von Shapur I. in der Mundan-Höhle; 540 km (3 Übernachtungen im Hotel Niayes**** in Schiras) (F)
11. Tag ganztägige Stadterkundung: vormittags Eram-Garten, Nasir Almolk-Moschee, Narenjestan-Garten; nachmittags Besichtigung der Karim Khan-Zitadelle, der Vakil-Moschee und des Vakilhammams; gegen Abend Bummel durch den Basar; 30 km (F)
12. Tag Ausflug nach Persepolis und Besichtigung der Palastanlage der Achämeniden und zur Nekropole am Hang des Kuh-e Ramat-Bergs; am frühen Abend Besuch der Mausoleen der persischen Dichter Hafis und Saadi und Besuch des Teehauses Hafezieh; 120 km (F)
13. Tag morgens Abfahrt nach Kerman, unterwegs Spaziergang am Bachtegan-See; 580 km (2 Übernachtungen im Hotel Akhavan*** in Kerman) (F)
14. Tag ganztägiger Ausflug nach Shahdad am Rand der Wüste Lut mit Besichtigung des Sahfee Abad-Schlosses; 350 km (F)
15. Tag vormittags Stadtrundfahrt in Kerman und Besuch des Ganjali Khan-Komplexes mit Basar und Hammam; danach Fahrt zur Zein-o-Din-Karawanserei; 300 km (1 Übernachtung in der Zein-o-Din-Karawanserei) (F)
16. Tag Fahrt nach Yazd; dort Stadtbesichtigung mit Türmen des Schweigens, Feuertempel des Zarathustra, Dolat Abad-Garten, Altstadt Fahadan, Amir Chakhmagh-Moschee, Laden Hajkalife; abends Begegnung mit einem Zarathustra-Priester; 75 km (1 Übernachtung im Hotel Mozafar*** in Yazd) (F)
17. Tag morgens mit dem Bus nach Nain; dort Besuch der Freitagsmoschee und Spaziergang durch die Stadt; danach Weiterfahrt nach Isfahan; 490 km (3 Übernachtungen im Hotel Sepahan*** in Isfahan) (F)
18. Tag ganztägige Erkundung in Isfahan mit Imam Platz, den Moscheen Shah und Sheikh Lotfollah, dem Ali-Qapu-Palast, Tschehel Sotun, dem Basar mit Besuch des Azadegan-Teehauses, der Vank-Kathedrale und der Freitagsmoschee; am Abend Spaziergang an der 33 Bogen- und Khaju-Brücke am Zayandeh-Fluss; 20 km (F)
19. Tag Freizeit in Isfahan für eigene Entdeckungen (F)
20. Tag von Isfahan zu den Bakhtiari-Nomaden in der Nähe von Kuhrang mit Kennenlernen ihrer Lebensweise; 200 km (1 Übernachtung im Zelt bei den Nomaden) (F,A)
21. Tag Fahrt nach Kuhrang; unterwegs Wanderung zum Scheich Ali-Wasserfall (ca. 0,5 Std., mittelschwer); nachmittags Fahrt über Schahr-e Khord nach Abyaneh; 330 km (1 Übernachtung im Hotel Viuna*** in Abyaneh) (F)
22. Tag nach dem Frühstück Spaziergang durch Abyaneh; mittags weiter nach Kaschan und Stadtbesichtigung mit Tabatabai-Haus und Fin-Garten; gegen Abend Weiterfahrt nach Ghom 190 km (1 Übernachtung in Hotel Beynolmelali*** in Ghom) (F)
23. Tag Transfer nach Teheran zum Flughafen (95 km) und Flug via Istanbul nach Deutschland (F)

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit und Visum erforderlich. Zudem darf sich kein israelischer Stempel im Pass befinden.

Für die Besorgung des Visums ist eine Visumreferenznummer zwingend erforderlich. Bei Visumbeantragung müssen Sie eine Reisekrankenversicherung nachweisen. Schweizer benötigen zudem einen polizeilichen Nachweise ihrer Fingerabdrücke.

(Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger). Bitte informieren Sie sich über evtl. abweichende Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft, wenn Sie kein deutscher, schweizerischer oder österreichischer Staatsbürger sind.

Keine Impfungen erforderlich. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Die Bereitschaft zum Komfortverzicht muss bei der Zeltübernachtung gegeben sein. Aufgrund der zahlreichen religiösen Feiertage können einzelne Museen unter Umständen zu manchen Terminen geschlossen sein. Eine exakte Vorhersage ist in Iran nicht möglich.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei unserer Reise durch Iran übernachten wir in ** – ****Hotels, viele sind traditionelle, historische Gebäude, die sehr geschmackvoll zu Hotels umgebaut wurden oder immer schon als Gasthäuser dienten. Eine Klassifizierung, insbesondere der Zimmer, ist nicht immer zutreffend möglich. Alle Hotels sind zweckmäßig, zum Wohlfühlen und mit Bad oder Dusche/WC, meist auch mit Klimaanlage, ausgestattet. Bei der Übernachtung in der Zein-o-Din-Karawanserei schlafen wir auf Matratzen auf dem Boden in Schlafkojen, die durch Vorhänge vom Innenhof abgetrennt sind, und nutzen gemeinschaftliche sanitäre Einrichtungen. Eine Nacht verbringen wir bei den Bakhtiari-Nomaden. Die Übernachtung findet manchmal nach Geschlechtern getrennt in Gemeinschaftszelten oder Iglu- Zelten statt. Zelt, Isomatte und Decken werden gestellt. Wir empfehlen die Mitnahme eines Schlafsacks. Als Toilette dient uns die Natur. In Kandovan stehen im Hotel Laleh nur acht Zimmer zur Verfügung. Bei größeren Gruppen werden wir alternativ auf ein Hotel in Täbris ausweichen.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Mashad*** in Teheran
Hotel Mashad*** in Teheran
Hotel Mashad*** in Teheran
Hotel Mashad*** in Teheran
Hotel Sefi Kenar*** in Bandar Anzali
Hotel Sefi Kenar*** in Bandar Anzali
Hotel Sefi Kenar*** in Bandar Anzali
Hotel Sefi Kenar*** in Bandar Anzali
Hotel Sefi Kenar*** in Bandar Anzali
Hotel Aram*** in Masuleh
Hotel Aram*** in Masuleh
Hotel Aram*** in Masuleh
Felsenhotel Laleh*** in Kandovan
Felsenhotel Laleh*** in Kandovan
Hotel Akhavan*** in Kerman
Hotel Akhavan*** in Kerman
Hotel Mozafar**(*) in Yazd
Hotel Mozafar**(*) in Yazd
Hotel Sepahan*** in Isfahan
Hotel Sepahan*** in Isfahan
Hotel Sepahan*** in Isfahan
Hotel Sepahan*** in Isfahan
Hotel Sepahan*** in Isfahan
Hotel Beynolmelali*** in Ghom
Hotel Beynolmelali*** in Ghom
Hotel Beynolmelali*** in Ghom
Hotel Beynolmelali*** in Ghom

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Bei den Nomaden haben wir Abendessen inkludiert, das traditionell frisch vor Ort von den Nomaden zubereitet wird. Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Iran

Mehdi Karami, 53, ist Diplom-Ernährungswissenschaftler und seit über zehn Jahren Reiseleiter in Iran. Er hat neun Jahre in Bonn und Berlin gelebt und spricht fließend Deutsch. Er kennt sich sehr gut in der Geschichte seines Landes aus und man merkt ihm die Liebe zu seinem Beruf an. Mit großer Souveränität, viel Herzlichkeit und seinem ganz eigenen, liebenswerten Humor zeigt er Ihnen nicht nur die üblichen Sehenswürdigkeiten, sondern auch die Geheimtipps auf unserer Reise und macht sie damit zu einem einzigartigen Erlebnis.

Ihr Team vor Ort

In Iran erwartet Sie Herbert unser Experte vor Ort. Er organisiert mit viel persönlichem Einsatz und einem kleinen Team unsere Erlebnisreisen. Die versierten und stets gutgelaunten Reiseleiter sind um das Wohl jedes einzelnen Gastes bemüht. Erleben Sie die verschiedenen Facetten Persiens an der Seite eines neugewonnenen Freundes.

Unser Team in Iran

Transportmittel vor Ort

Einer unserer Micro Busse in Iran
Iran
Einer unserer Reisebusse in Iran

Termine

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Turkish Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Deutschland nach Teheran und zurück (andere Abflugorte siehe Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 22 Übernachtungen, davon 20 in ** – ***** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 im Nomadenzelt, 1 in einer Karawanserei (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • Visumreferenznummer Iran
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Andreas Pröve in Iran

Mit dem Rollstuhl durch Teheran

Wer stürzt sich schon freiwillig in den chaotischen Verkehr von Irans Hauptstadt? Weltentdecker Andreas Pröve hat es mit seinem Handbike gewagt: von Hupkonzerten, einer Autobahn-Odyssee und einem Burgerrestaurant.

» weiterlesen

„Shab be kheyr“

Gute Nacht in Iran

Wird es Abend, legen sich auch im Orient die Menschen schlafen. In regulären Betten, manchmal aber auch ganz anders. Die spannendsten und ungewöhnlichsten Orte, um auf unseren Reisen eine Nacht in Iran zu verbringen.

» weiterlesen

Reportage

Iran: ein Land voller Überraschungen

Das Land im Orient überrascht in jeder Hinsicht: ein Ajatollah, der gütig schaut, eine Hauptstadt, die alles andere als konservativ ist, eine Kultur, die alles in den Schatten stellt und offene, freundliche Menschen.

» weiterlesen

Iran
ErlebnisReise
Iran
Persiens Schätze
15 Tage ab € 2.399,-
Details & Buchen
Iran
Joy of Travel
Iran
16 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf - Iran: Die umfassende Rundreise

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr