Japan

Im Land der aufgehenden Sonne

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • aktive Vulkane im Aso-Nationalpark
  • Natur pur und ländliches Leben in den Japanischen Alpen und im Fuji Hakone-N.P.
  • 4 Nächte in Kyoto, 3 Nächte in Tokyo
  • unterwegs mit bis zu 300 km/h im Shinkansen Superexpress
  • je eine Übernachtung im Tempelgästehaus, einem traditionellen Minshuku und Ryokan
  • Welcome Dinner in einem landestypischen Izakaya-Restaurant
  • Termine zur Kirschblüte und zur Herbstlaubfärbung
  • in kleiner Gruppe mit 10 bis 17 Personen reisen

Kurzreisebeschreibung

Eine Tour durch Japan ist eine ständige Reise durch die Zeit: In einem Augenblick stehen wir inmitten jahrhundertealter Tempel und Klöster, flanieren durch kunstvoll angelegte Gärten, erleben archaische Riten und schon einen Wimpernschlag davon entfernt, legen wir den Kopf weit in den Nacken, um die Dimensionen futuristisch anmutender Wolkenkratzer zu erfassen.

In Tokyo oder auch bei unseren Fahrten im berühmten Shinkansen Superexpress, in dem wir einige Überlandstrecken mit bis zu 300 km/h zurücklegen, erleben wir das schnelle hochtechnisierte Japan. Entschleunigung dafür in Kyoto: Hier, im geschichtlich und kulturell bedeutendsten Zentrum des Landes, entdecken wir das traditionelle Japan – allein in dieser Stadt stellte die UNESCO 17 Bauwerke unter ihren Schutz. Wir bleiben dem „alten Japan“ treu und machen einen Abstecher auf den heiligen Berg Koya-san, wo wir mit Mönchen zu Abend essen und im Tempelgästehaus des zugehörigen Klosters übernachten.

Und wir erleben Japans Naturschönheiten: Im Aso-Nationalpark auf der Insel Kyushu erheben sich noch heute aktive Vulkane in den Himmel. Auch die japanischen Alpen und der Fuji-san, der von den Shintoisten als heiliger Berg verehrt wird, liegen auf unserem Weg. Zu jedem Reisetermin wartet ein besonderes Highlight auf uns: So verzaubert uns die Natur im März und April mit der einzigartigen Kirschblüte und läutet Ende Oktober mit der Herbstlaubfärbung den Winter ein. „Yôkoso“ – Willkommen in Japan!

Vollständige Reisebeschreibung

Kyoto und Japans heiliger Berg Koya-san

Via Shanghai erreichen wir die einstige Kaiserstadt Kyoto. Sie zählt mit ihrer jahrhundertealten Geschichte, zahlreichen Tempeln und Kulturdenkmälern zu den interessantesten Städten Japans. Am ersten Abend stimmen wir uns bei unserem gemeinsamen Abendessen in einem landestypischen Izakaya- Restaurant auf unsere Reise ein. Wir entdecken die Stadt tags darauf mit dem Fahrrad und besuchen den berühmten Kinkakuji-Tempel, der auch als Goldener Pavillon bekannt ist, sowie den Ryoanji-Tempel, dessen Zen-Garten einer der berühmtesten Steingärten Japans ist.

Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, das pulsierende Viertel Shijo-Kawaramachi zu erkunden. Vielleicht haben Sie Lust über die traditionelle Markstraße Nishiki-dori zu schlendern? Am folgenden Tag geht es hinaus in die Natur und wir erwandern die Bergregion Takao. Wir durchstreifen Bambuswälder, besuchen den Jingoji-Tempel und erreichen, begleitet vom Flusslauf des Kiyotaka-gawa, schließlich den Zen-Tempel Tenryuji mit einem der schönsten Landschaftsgärten Japans.

In Nara, der ersten kaiserlichen Hauptstadt Japans, erwarten uns weitere kulturelle Schätze aus alten Zeiten. Ein Highlight auf unserem Weg durch die Stadt ist der Todaiji-Tempel mit dem größten Holzgebäude und der größten buddhistischen Bronzestatue der Welt. Ein ganz besonderes Erlebnis für uns ist die Übernachtung im Tempelgästehaus auf dem Koya-san, dem heiligen Tempelberg des Shingon-Buddhismus. So haben Sie nach den Besichtigungen der Hauptheiligtümer und des berühmten Okunoin-Friedhofs die Möglichkeit, hautnah am Tempelleben teilzunehmen und ein Shingon-Ritualgebet zu erleben.

Kyushu und der mächtige Aso-Vulkan

Rasend schnell geht es auf die Insel Kyushu, wenn wir das erste Mal auf dieser Reise den Shinkansen Superexpress nutzen: Von Osaka fahren wir mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 300 km/h nach Nagasaki. Schon früh war die Stadt ein wichtiger Handelsplatz und die Einflüsse chinesischer und holländischer Kaufleute sowie portugiesischer Missionare sind allgegenwärtig. Wir entdecken die alten Kolonialgebäude im Glover-Park, die Tempelstadt Teramachi und den Sofukuji- Tempel. In Urakami setzen wir uns dann mit der jüngeren Geschichte Japans auseinander und besuchen die Gedenkstätten des Atombombenabwurfs im Jahre 1945.

Unser nächstes Ziel ist die Stadt Kumamoto, die vor allem berühmt für ihre Burg ist, die zu den schönsten Japans zählt. Kumamoto dient uns als Ausgangspunkt für eine Wanderung im Aso-Nationalpark, dem größten, aktiven Vulkangebiet der Welt: Je nach Wetter und vulkanischer Aktivität geht es bis zum Kraterrand oder bis an den Fuß des Berges.

Fuji-san und idyllische Dörfer in den Japanische Alpen

Wieder nehmen wir den Shinkansen Superexpress und fahren mit einem Zwischenstopp in Hiroshima und Besichtigung der Gedenkstätte des Atombombenabwurfs zurück auf die Hauptinsel Honshu. In Okayama lädt einer der schönsten Landschaftsgärten Japans aus dem 17. Jahrhundert, der Korakuen, zu einem Spaziergang ein. Unser erstes Ziel in den Japanischen Alpen ist Takayama. Vor einer beeindruckenden Bergkulisse gelegen, verzaubert uns diese historische Stadt mit ihren kleinen Gassen, Sake-Brauereien und Miso-Geschäften.

Nach einem freien Vormittag geht es weiter in das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Dörfchen Shirakawago. Hier übernachten wir im Minshuku, einem typischen japanischen Homestay, und essen mit unserer japanischen Gastfamilie zu Abend. Das nächste Ziel auf unserer Reise durch die Japanischen Alpen ist Yamanouchi, wo wir einen kurzen Stopp machen und den Jigokudani Monkey-Park besuchen, bevor wir am Nachmittag Nagano erreichen. Wir besuchen den Zenkoji-Tempel, der eine der ältesten Buddha-Darstellungen Japans enthält und durch dessen Glockenläuten die olympischen Winterspiele 1998 eröffnet wurden.

Über Matsumoto, wo wir die berühmte „Krähenburg“ besichtigen, erreichen wir den Fuji Hakone-Nationalpark. Im Fünf Seen-Gebiet genießen wir die herrlichen Ausblicke auf den heiligen Fuji-san. Im Herbst, wenn die Wälder ihre berühmte Laubfärbung annehmen, zeigt sich die Gegend hier von einer ihrer schönsten Seiten. Die Nacht verbringen wir am Fuße des Fuji in einem Ryokan, in dem Sie den Abend bei einem Kaiseki-Abendessen und einem Bad im hoteleigenen Onsen ganz japanisch begehen können.

Weltstadt Tokyo

Am nächsten Tag erreichen wir Tokyo. Zusammen mit den Städten Yokohama, Kawasaki und Saitama ist Tokyo zu einer der größten Metropolregionen der Welt verschmolzen. Per S- und U-Bahn geht es ganz landestypisch quer durch die Stadt: Um uns die Ausmaße dieser Millionenstadt besser vorstellen zu können, fahren wir zunächst auf die Aussichtsplattform des höchsten Rathauses der Welt und verschaffen uns einen Überblick über das Häusermeer.

Beim Besuch des Meji-Schreins und des Kannon-Tempels tauchen wir ein in die alten Zeiten Tokyos, bevor es im Ginzaviertel, der edelsten Flaniermeile Tokyos, wieder ganz weltlich zugeht. Im Stadtviertel Harajuku erleben wir das junge Leben Japans beim Bummel über den Omotesando-Boulevard und die Takeshita- Straße. Die Atmosphäre ist zwar hektisch, aber einzigartig. Ein Besuch der glitzernden Neon-Lichterwelt Shibuyas steht am Abend auf dem Programm, bevor es am nächsten Morgen „Sayonara Japan“ heißt und wir via Shanghai nach Deutschland fliegen.

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Frankfurt via Shanghai nach Kansai/Osaka
2. Tag Ankunft in Kansai/Osaka; Busfahrt nach Kyoto; am Nachmittag erster Spaziergang durch die Stadt mit anschließendem Welcome Dinner in einem landestypischen Izakaya-Restaurant; 100 km (4 Übernachtungen im Hotel Hearton*** in Kyoto) (A)
3. Tag am Vormittag Besichtigung mit dem Fahrrad (ca. 6 Std., leicht), u.a. Ryoanji-Tempel mit Zen-Garten, Heian-Schrein und Goldenem Pavilion; anschließend Freizeit im pulsierenden Viertel Shijo-Kawaramachi; abends Besuch des illuminierten Tempels Kodai-ji (F)
4. Tag Fahrt mit dem öffentlichen Bus in die Bergregion Takao, Wanderung (ca. 5 Std., leicht) zum Jingoji-Tempel und weiter entlang des Flusslaufs des Kiyotaka-gawa nach Arashiyama und Besuch des Zen-Tempels Tenryuji; mit dem Zug zurück nach Kyoto; 15 km (F)
5. Tag Tagesausflug mit dem Zug nach Nara; Spaziergang (2 Std., leicht) durch die Stadt und Besuch des Nara-Parks mit Todaiji-Tempel und Kasuga-Schrein; am Nachmittag Rückfahrt nach Kyoto mit dem Zug; 30 km (F)
6. Tag frühmorgens mit dem Zug über Osaka zum heiligen Tempelberg Koya-san; Besichtigung der Hauptheiligtümer und Spaziergang über den Okunoin-Friedhof (ca. 3 Std., leicht); gemeinsames Abendessen mit den Mönchen; 120 km (1 Übernachtung im Tempelgästehaus) (F,A)
7. Tag vor dem Frühstück Möglichkeit zur Teilnahme am Shingon-Ritualgebet; Fahrt mit dem Zug über Osaka und Hakata nach Nagasaki; 750 km (2 Übernachtungen im Hotel JAL City*** in Nagasaki) (F)
8. Tag ganztägige Stadtbesichtigung zu Fuß und mit der Straßenbahn: Tempelstadt Teramachi und Sofukuji-Tempel, Erkundungen in Urakami mit der größten Kirche Japans und den Gedenkstätten des Atombombenabwurfs sowie Glover-Park (F)
9. Tag Fahrt mit dem Zug nach Kumamoto; nach Ankunft Besichtigung der Burg Kumamato-jo; der Rest des Tages steht zur freien Verfügung; 200 km (2 Übernachtungen im Hotel Nest*** in Kumamoto) (F)
10. Tag Tagesfahrt mit Zug und öffentlichem Bus in den Aso-Nationalpark; bei gutem Wetter Wanderung (2 Std., leicht) zur Krateröffnung des Vulkans, sonst Wanderung am Fuß des Vulkans; 150 km (F)
11. Tag frühmorgens Fahrt mit dem Zug nach Hiroshima; Besuch der Gedenkstätten des Atombombenabwurfs, des Friedensmuseums und des Friedensparks mit Atombomben-Dom; anschließend Weiterfahrt mit dem Zug nach Okayama und Besuch des Landschaftsgartens Korakuen; 550 km (1 Übernachtung im Hotel Daiwa Roynet*** in Okayama) (F)
12. Tag Fahrt mit dem Zug über Nagoya nach Takayama; am Nachmittag Bummel durch die Stadt; 450 km (1 Übernachtung im Hotel Hodakaso Yamanoi Lori*** in Takayama) (F)
13. Tag vormittags Zeit zur freien Verfügung; mit dem Charterbus nach Shirakawago (UNESCO-Weltkulturerbe); nach Ankunft Spaziergang durch die Stadt und ihre Umgebung; gemeinsames Abendessen mit einer Gastfamilie; 50 km (1 Übernachtung im Minshuku in Shirakawago) (F,A)
14. Tag mit dem Charterbus in die Präfektur Nagano zum Jigokudani Monkey-Park bei den heißen Quellen von Yamanouchi; Weiterfahrt nach Nagano mit Besichtigung des Zenkoji-Tempels; 200 km (1 Übernachtung im Hotel Metropolitan*** in Nagano) (F)
15. Tag mit dem Charterbus nach Matsumoto und Besichtigung der „Krähenburg“; weiter zum Fuji Hakone-Nationalpark und Auffahrt auf die 5. Station; anschließend weiter nach Kawaguchiko; gemeinsames traditionelles Kaiseki-Abendessen; 140 km (1 Übernachtung im Ryokan Jiragonno Mori no Yakata in Kawaguchiko) (F,A)
16. Tag mit dem öffentlichen Bus nach Tokyo; der Nachmittag steht zur freien Verfügung; 110 km (3 Übernachtungen im Hotel Viainn*** in Tokyo) (F)
17. Tag ganztägige Besichtigungen per S- und U-Bahn: Wolkenkratzerviertel Shinjuku mit Rathaus mit Aussichtsplattform; anschließend Besichtigung des Meiji-Schreins, des Kannon-Tempels, des Gartens um den Kaiserpalast und Bummel über die Einkaufsstraße Ginza (F)
18. Tag ganztägige Besichtigungen per S- und U-Bahn: morgens Besuch des Katastrophenschutzzentrums, nachmittags Bummel durch die jungen Stadtviertel Harajuku und Shibuya (F)
19. Tag mittags Transfer zum Flughafen und Flug via Shanghai nach Deutschland; 60 km
20. Tag Ankunft in Frankfurt am Morgen

Einreisebestimmungen & Impfungen

Für die Dauer des Aufenthaltes gültiger Reisepass erforderlich. (Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger).

Kein Visum erforderlich. Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung sowie Hepatitisimpfung empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Wir nutzen auf dieser Reise auf den meisten Strecken das in Japan sehr gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz, z.B. den berühmten Shinkansen Superexpress für weitere Strecken und in den Städten auch mal die Straßenbahn.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei den Hotels auf dieser Reise handelt es sich um landestypische *** Hotels, alle mit eigenem Bad oder Dusche/WC und Klimaanlage. Während unseren Übernachtungen im Tempelgästehaus, im Minshuku (typische japanische Familienpension) und im Ryokan (Hotel im japanischen Stil) geht es etwas einfacher zu. Dafür erhalten wir einen Einblick in das alltägliche japanische Leben. Bei der Übernachtung in Minshukus kann die Gruppe je nach Gruppengröße auf mehrere Häuser aufgeteilt sein, die aber nicht weit voneinander entfernt sind. Im Tempelgästehaus und im Minshuku gibt es keine Klimaanlagen und die sanitären Anlagen werden geteilt. In allen drei Unterkünften kann es aufgrund des sehr begrenzten Platzangebots für Einzelzimmerkunden zu einer Dreibettbelegung kommen. Ferner kann eine gleichgeschlechtliche Unterbringung nicht garantiert werden. Dies gilt auch für Kunden im halben Doppelzimmer, für die kein Partner gefunden wird.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Hearton*** in Kyoto
Hotel Hearton*** in Kyoto
Tempelgästehaus am Koya-san
Tempelgästehaus am Koya-san
Hotel JAL City*** in Nagasaki
Hotel Daiwa Roynet*** in Okayama
Hotel Daiwa Roynet*** in Okayama
Minshuku in Shirakawago
Minshuku in Shirakawago
Hotel Metropolitan*** in Nagano
Hotel Metropolitan*** in Nagano
Roykan in Kawaguchiko
Roykan in Kawaguchiko
Roykan in Kawaguchiko
 

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Desweiteren haben wir ein Welcome Dinner in einem landestypischen Izakaya-Restaurant, ein vegetarisches Abendessen bei der Tempelübernachtung, ein Kaiseki- Abendessen im Ryokan und ein gemeinsames Abendessen mit den Gastfamilien in den Minshukus inkludiert. Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Japan

Felix Breuer, 43, ist sowohl durch sein Studium der Japanologie und Geschichte wie durch seine langjährige Erfahrung als Reiseleiter ein ausgewiesener Experte für Japan. Lassen Sie sich das Land der aufgehenden Sonne von den Wurzeln des alten Japan bis zur Moderne durch die Augen eines wahren Japan-Liebhabers zeigen, der Ihnen Japan durch fundiertes Wissen in all seinen Facetten nahebringt.

Ihr Team Vor Ort

In Japan kümmert sich vor Ort Yoji Takahashi mit viel Engagement um einen reibungslosen Ablauf. Ihm zur Seite stehen unsere qualifizierten Reiseleiter. Langjährige Erfahrung im Begleiten und Organisieren von Gruppenreisen zeichnen sie aus. Gemeinsam sorgen sie in Japan dafür, Ihnen das Land in all seiner Vielfalt und Einzigartigkeit zu präsentieren. Freuen Sie sich auf spannende Geschichten zu Land und Leuten und einen landeskundigen Freund an Ihrer Seite.

Unser Team in Japan
Unser Team in Japan

Transportmittel vor Ort

In Japan nutzen wir auf den meisten Strecken das in Japan sehr gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz, z.B. den berühmten Shinkansen-Superexpress für weitere Strecken und in den Städten auch mal die Straßenbahn. Das japanische Zugsystem ist berühmt für seinen Komfort und seine Pünktlichkeit. An vereinzelten Tagen nutzen wir einen Charterbus, der je nach Gruppengröße variieren kann.

Shinkansen Hochgeschwindigkeitszug in Japan
Shinkansen Hochgeschwindigkeitszug in Japan

Termine

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit China Eastern oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Kansai/Osaka und zurück von Tokyo
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Zug und öffentlichen Verkehrsmitteln wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 17 Übernachtungen, davon 14 in *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 im Tempelgästehaus, 1 im Minshuku, 1 im Ryokan (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Reisebericht

Japan zur Kirschblütenzeit

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Für Franziska Heinisch hat Japan keine Wünsche offen gelassen. Neben der Kirschblüte erlebte sie auch die Spiritualität eines mystischen Bergplateaus und die Wolkenkratzer Tokyos.

» weiterlesen

Reisekarte

Japan

Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

02236 3836-100

info(at)world-insight.de

Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr