Kuba – Oldtimertour

Unterwegs im Stil der 50er Jahre

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • 9 Tage mit dem Oldtimer unterwegs
  • abseits der Touristenpfade in Matanzas und San Diego de los Baños
  • Strandtage auf der Paradiesinsel Cayo Las Brujas
  • im Bummelzug den Kubanern begegnen
  • Natur erleben im Viñales-Tal und bei Soroa
  • mit Salsa-Schnuppertanzkurs in Havanna
  • viele Übernachtungen bei einer einheimischen Familie im Casa Particular, alle Zimmer mit privatem Badezimmer und Klimaanlage
  • in kleiner Gruppe mit maximal 11 Teilnehmern in 3 Oldtimern reisen
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 7 – max. 11
16 Tage
ab € 2.750,-

Highlights der Reise

Kuba ist mit seinen lebensfreudigen und gastfreundlichen Menschen, seiner faszinierenden Geschichte, der lieblichen Natur und seinen tollen Stränden ein wunderbares Reiseziel. Um dieses auf besondere Manier zu erleben, durchqueren wir den abwechslungsreichen Westen der Insel mit museumsreifen Oldtimern, den klassischen Amischlitten aus den 50er oder 60er Jahren.

Keine Sorge – die Bremsen und Motoren sind modernster Bauart, doch Karosserie und die restlichen Fahrzeugteile sind noch original. Die kolonialen Perlen dürfen natürlich genauso wenig fehlen wie die spannende Natur in Pinar del Río oder im Nationalpark von La Güira. Dort sind wir ganz bewusst ein wenig abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs. Neben den Highlights wie Trinidad, Viñales und Cienfuegos kommen wir zu vielen Orten, die zudem noch wenig von Reisenden besucht werden. So erreichen wir mit den „Lecheros“, den authentischen Bummelzügen, das Städtchen San Antonio de los Baños oder die Zuckerstadt Hersheys und sind in Remedios mit dem historischen Dampfzug unterwegs. Wir verbringen im idyllischen Soroa und am sehenswerten Küstenort Matanzas einige Nächte und erleben dort die reizvolle Umgebung. Um die Leidenschaft der Kubaner auf besondere Weise kennenzulernen, haben wir neben den Übernachtungen im Casa Particular bei einem Salsa-Schnupperkurs die Gelegenheit, auch auf der Tanzfläche den Kubanern nachzueifern. Am Ende der Reise übernachten wir auf der Paradiesinsel Cayo Las Brujas.

Unsere Unterkunft bietet schöne, frisch renovierte Cabañas, die alle Annehmlichkeiten bieten. Strand, Natur und das kristallklare Wasser verschmelzen zu einer Ausnahmekulisse.

Reiseverlauf - Tag für Tag

Hinweis zum Reiseverlauf

Bitte beachten Sie, dass der aktuelle Reiseverlauf nicht mehr ab/bis Santa Clara, sondern entgegen der Katalogausschreibung nun ab/bis Havanna verläuf, wie nachfolgend beschrieben.

Tag 1 – Flug nach Havanna

Willkommen in der Hauptstadt

Heute beginnt unsere Reise nach Kuba, bei der wir neben der kubanischen Kultur auch die Natur der Insel kennenlernen. Zur Anreise nach Frankfurt können wir unsere Rail&Fly-Fahrkarte nutzen. Von dort starten wir gegen Mittag mit Condor direkt nach Havanna. Bei Flügen mit Air Canada fliegen wir bereits am Morgen über Toronto nach Havanna. Wenn der Adrenalinspiegel höher ist als die Müdigkeit durch die Zeitverschiebung, mischt man sich für die ersten Eindrücke und Takte von Son und Salsa unter die Bevölkerung. Meist liegt unser Casa Particular, die kubanische Privatunterkunft, ganz zentral in der Altstadt.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Casa Particular in Havanna | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Havanna

Tausende Erlebnisse im Herzen Kubas

Zeitig um 08:30 Uhr starten wir unseren heutigen Tag und treffen uns am Plaza de Armas: Los geht’s! „Unsere“ Oldtimer, die uns während der Rundreise zur Verfügung stehen, sehen wir erst übermorgen. Aber damit wir auch in Havanna schon in den Genuss kommen, machen wir entlang des Malecóns, dem Prado und dem Plaza de la Revolución eine etwa 1-stündige Spritztour, mit gemieteten Oldtimern! Weitere Dutzende blankpolierte Amischlitten erwarten uns dann im Herz der Altstadt. Wir besuchen die wichtigsten historischen Plätze und kommen auf dem Kunsthandwerksmarkt am restaurierten Hafengebäude im Mercado San José mit den Künstlern ins Gespräch. Ein Stück der berühmten kubanischen Pizza können Sie hier als Mittagssnack erstehen. Taxis bringen uns dann in den modernen Teil der Stadt, wo wir das Herz Vedados rund um den Plaza Coppelia und das Hotel Habana Libre besuchen. Von dort geht es weiter bis zum Mercado Agropecario. Hier plaudern die Kubaner mit den Verkäufern und Sie können herrlich frische Früchte erstehen – hunderte von Fotomotiven gibt es gratis dazu. Taxis bringen uns zurück zu unseren Casas Particulares. Havanna bei Nacht ist eine faszinierende Attraktion für sich: Wer gestern noch zu müde war, sollte heute wirklich losgehen: Lust auf Cubano-Jazz im „Jazz-Café“ oder lieber Outdoor-Salsa am Malecón bei der alten Festung?

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Casa Particular in Havanna | Mahlzeiten: F

Tag 3 – Havanna

Vom Revolutionsmuseum zur Tanzstunde

Der Ort, an dem man am kurzweiligsten und anschaulichsten über die Geschichte Kubas informiert wird, ist das Museo de la Revolución. Interessante Ausstellungsstücke, unter anderem die berühmte Yacht Granma, mit der Kuba vor der Revolution geentert wurde, bieten Details und Hintergründe der Epoche. Um hierhin zu gelangen, nutzen wir wie am Vortag ebenfalls Taxis. Anschließend bummeln wir durch Habana Vieja zur Tanzschule René Alvarez, wo wir Gelegenheit haben, in einem 2-stündigen Schnupperkurs – jeder hat einen eigenen Tanzlehrer – die Grundschritte des Salsa zu erlernen. Wer sich nicht traut, gönnt sich auf der Dachterrasse des kolonialen Gebäudes einen Moijito oder Daiquiri und schaut auf Havanna. Der Nachmittag gehört dann Ihnen! Es gibt unendlich viele Details in Havanna zu entdecken.

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Casa Particular in Havanna | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Von Havanna nach San Antonio de los Baños.

Im Bummelzug in die Provinz

Heute kommen wir den Kubanern besonders nah, denn wir fahren mit dem „Lechero“, dem Zug, der an jeder Milchkanne hält, in das beschauliche Dorf San Antonio de los Baños. Mit Bicitaxis werden wir vom Bahnhof zum dortigen Museo del Hummor mit seinen einmaligen historischen Karikaturen gebracht, die vor allem durch die Hintergrundinfos unseres Reiseleiters spannend werden. Anschließend genießen wir im Paladar ein typisch kubanisches Mittagessen. Dann ist es endlich soweit und „unsere“ Oldtimer fahren vor und wir fahren weiter ins Dorf San Diego de los Baños. Es wartet eine Übernachtung mitten im Nationalpark von La Güira mit seiner tollen Landschaft auf uns.

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Hotel El Mirador** in San Diego de los Baños | Mahlzeiten: F, M, A

Tag 5 – Viñales

Die Welt des Tabaks erleben

Am Morgen machen wir eine schöne Wanderung durch den Nationalpark (ca. 2 Std., leicht), anschließend geht es weiter nach Viñales, wo wir wieder in Casas Particulares unterkommen. Wer mag, isst bei seinen Hausherren zu Mittag. Am Nachmittag entdecken wir das Tal von Viñales und seine Mogotes-Berge auf einer abermals leichten Wanderung (2 - 2,5 Std., leicht) vorbei an Kleinbauernhöfen und Tabakfeldern. Wir besichtigen die Trockenschuppen der Bauern und können beobachten, wie sie Zigarren „nach eigenem Rezept“ rollen. Auch einen hausgemachten Kaffee aus eigener Pflanzung können wir probieren. Der späte Nachmittag ist frei: Wer mag, unternimmt zu Fuß oder mit dem Fahrrad, das die Gastgeberfamilie oft zur Verfügung hat, einen Ausflug in die Umgebung. Vielleicht haben Sie auch Lust, die Finca Agroecologica El Paraiso kennenzulernen: Abendessen aus garantiert biologischem Anbau und den Sonnenuntergang gibt’s gratis dazu – unser Reiseleiter kann das organisieren, wenn die Gruppe Lust hat (optional).

Fahrstrecke: 60 km | Übernachtung: Casa Particular in Viñales | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Viñales und Cayo Jutías

Ab auf die Insel

Über eine holprige Straße, von der wir aber wunderbare, bergige Landschaft erleben, fahren wir vorbei an den Mogotes-Bergen und durch dichte Pinienwälder Richtung Küste zur paradiesischen Cayo Jutías. Die sandige Insel ist mit dem Festland durch einen Dammverbunden, der durch die sumpfigen Mangrovenwälder führt. Übernachten können wir hier nicht, aber auch ein Tagesausflug hinterlässt bleibende Eindrücke und lässt uns durchatmen. Wir haben hier einige Stunden, um das herrliche Wasser zu genießen und uns im empfehlenswerten Restaurant einen Snack zu gönnen. Am späten Nachmittag sind wir zurück in Viñales, der Rest des Tages gehört Ihnen.

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: Casa Particular in Viñales | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Soroa

Herrliche Landschaften erwandern

Entspannt beginnen wir den Tag. Da wir nur wenige Kilometer Fahrt vor uns haben, können wir heute ein wenig länger schlafen. Im einmaligen Biosphärenreservat Las Terrazas machen wir eine Wanderung (1,5-2 Std., leicht) vorbei an den malerischen Ruinen einer Kaffeeplantage. Anschließend begegnen wir im dazugehörigen Modelldorf den Menschen und bekommen von ihnen den selbst angebauten frischen Kaffee serviert. An Wochentagen gibt es meist die Gelegenheit, einen Blick in die Dorfschule zu werfen und mit den Kids zu plaudern. Großen Spaß macht die Canopy-Tour, bei der man sich an Stahlseilen durch die traumhafte Landschaft schwingt (optional). Nach der Wanderung gibt es im Restaurant am Fluss Mittagessen. Anschließend kann man es den kubanischen Kids gleichtun und ins erfrischende Wasser des Rio San Juan springen. Unser nächstes Ziel ist nur wenige Kilometer entfernt: Bei Artemisa besichtigen wir die Reste der alten Kaffeeplantage Cafetal Angerona. Dann geht es zum idyllisch gelegenen Örtchen Soroa, wo wir einen schönen Wasserfall bewundern. Von dort laufen wir wenige Minuten zum kunterbunten Orchideengarten des Ortes. Weiter geht es mit unseren Oldtimern rauf zum Aussichtspunkt Castillo de las Nubes, wo uns im dortigen Restaurant ein feiner Piña Colada serviert wird. Mit diesem ist der herrliche Blick auf die grüne Landschaft der Provinz Pinar del Río noch schöner. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere mitten in der Natur gelegene Unterkunft, wo wir den Tag idyllisch ausklingen lassen.

Fahrstrecke: 140 km | Übernachtung: Hotel Soroa** oder Casa Particular in Soroa| Mahlzeiten: F, M

Tag 8 - Matanzas

Über Havanna zur Schokoladenbahn

Ein langer Fahrtag steht heute an, sodass wir zeitig in unsere Oldtimer steigen und Richtung Nordküste und Havanna fahren. Aber es gibt viel zu sehen! Zunächst geht es durch die malerischen Berge der Sierra de Rosario und weiter durch kleine Dörfer entlang der Küste nach Osten zur Ortschaft Mariel. Hier entsteht der, laut Plan, größte Containerumschlagplatz und Freihafen der Karibik, für den derzeit sogar eine neue Bahnlinie nach Havanna angelegt wird. Durch Vororte von Havanna geht es weiter durch die Nobel- und Botschaftsviertel Siboney und Miramar und über die Prachtstraße Quinta Avenida. Dann gibt es ein Wiedersehen mit dem Malecón und der Altstadt von Havanna. Durch den Hafentunnel geht es weiter nach Ost-Havanna, hoch über der Hafeneinfahrt halten wir noch einmal bei einem der Wahrzeichen der Stadt und genießen den Panoramablick auf die Hafenbucht und die Stadt, von der wir uns nun endgültig verabschieden. Die nächste Station sind die „Hershey-Gärten“, ein kleiner Naturpark an einem Fluss, in dem bis zur Revolution die Manager der benachbarten Schokoladenfabrik unter tropischen Bäumen Feste feierten. Hier essen wir zu Mittag, bevor wir uns wir das Dorf Hershey, welches mittlerweile Camilo Cienfuegos heißt, näher ansehen und zwischen Arbeitersiedlungen und europäisch anmutenden Managervillen zur mittlerweile stillgelegten historischen Fabrik und zum daneben liegenden Bahnhof schlendern. Hier steigen wir zusammen mit kubanischen Passagieren aus dem Dorf in die immer noch verkehrende Elektrobahn. Der Zug, der aus den 30er Jahren stammt, schaukelt uns in gemächlichem Tempo durch die kubanische Provinz. Will jemand mal das Steuer übernehmen? Meist ermöglichen dies die Zugführer den wenigen Touristen, die mit an Bord sind! In Jaruco gehen wir von Bord und haben ein wenig Zeit, bevor wir wieder in „unsere“ Oldtimer umsteigen. Wir können uns auf dem Markt oder an kleinen Ständen mit frischen Früchten versorgen. Haben Sie schon Guayaba oder Mamey probiert? Am späten Nachmittag erreichen wir die wohlhabende und äußerst interessante Stadt Matanzas. Nach dem Einchecken im Hotel haben wir Zeit, um eine Kleinigkeit zu essen oder einen kurzen Bummel über den lebendigen Hauptplatz zu machen. Unser kleines Hotel ist direkt nebenan und besticht durch ein liebevoll restauriertes koloniales Gebäude.

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Hotel Velasco*** in Matanzas | Mahlzeiten: F, M

Tag 9 – Matanzas

Matanzas entdecken

Heute können wir ausschlafen. Am Vormittag besichtigen wir zunächst die einmalig erhaltene französische Apotheke aus vergangener Zeit. Dann gehen wir mit unseren Oldtimern auf Entdeckungsreise, um die Umgebung von Matanzas kennenzulernen. Wir besuchen die Festung der Stadt, die mittlerweile das Sklavereimuseum beherbergt, und die kleine Kirche Montserrat, die auf einem Hügel liegt und schöne Aussichten auf die Stadt und das Yumuri-Tal bietet. Gegen Mittag kehren wir zurück nach Matanzas. Essen Sie in einem Paladar, machen Sie eine Siesta wie die Einheimischen oder ziehen Sie sich auf die Terrasse Ihres Hotels zurück, die einen schönen Blick auf die Stadt und die umliegenden Berge bietet. Am Nachmittag besuchen wir „Bellamar“, die größte Tropfsteinhöhle Kubas, und besuchen die hochinteressanten Ruinen einer ehemaligen Zuckermühle. Am Abend bietet sich eins der vielen Paladares mit Meerblick an, die ein wenig außerhalb liegen, aber tollen Fisch und Meeresfrüchte auf Lager haben.

Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Hotel Velasco*** in Matanzas | Mahlzeiten: F, M

Tag 10 – Über Cienfuegos nach Trinidad

Inseldurchquerung von der Nord- zur Südküste

Heute durchqueren wir die Insel von Nord nach Süd. Der Zuckerrohranbau ist allgegenwärtig, sobald wir uns Zentralkuba nähern. Irgendwann erscheinen die ersten Zuckerrohrfelder und unsere erste größere Pause machen wir auf der Finca Fiesta Campesina. Hier sehen wir, wie man aus dem Rohr einen schmackhaften frischen Saft, den Guarapo, gewinnt und können ihn selbstverständlich auch probieren! Auch einen Sandwich können wir hier ergattern. Von hier sind es noch gut 2 Stunden bis nach Cienfuegos, wo wir das historische Zentrum besichtigen und über die Uferpromenade und die lebhafte Fußgängerzone flanieren. Außerdem besichtigen wir den eindrucksvollen Palast Palacio del Valle, den einst ein reicher Zuckerbaron errichtet hat und der heute als Restaurant dient. Nach der knapp 1-stündigen Citytour sind es weitere 1,5 Stunden, die wir bis Trinidad unterwegs sind. Uns erwartet die berühmteste, touristischste, aber auch für viele schönste Stadt der Insel. Wenn alle in ihrem Casa Particular untergekommen sind, reicht die Zeit noch, in einem der unzähligen Paladares zu essen. Unser Reiseleiter hat etwas Besonders auf Lager: Ein Hit ist bei Redaktionsschluss noch das „Vista Gourmet“. Dieses liegt im zweiten Stock eines Kolonialhauses mit tollem Blick über die Stadt. Hauptgerichte kann man à la carte aussuchen, Beilagen, Vorspeisen und Dessert per Buffet.

Fahrstrecke: 280 km | Übernachtung: Casa Particular in Trinidad | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Trinidad

Die Perle der Inselmitte

Wir lassen uns heute von den kleinen Gassen zwischen kolonialen Häusern und Kirchen verzaubern und erkunden die Iglesia Parroquial de la Santísma, den Aussichtspunkt der Iglesia de la Popa und den Parque de Céspedes sowie die Kathedrale. Wir besuchen den Stadtpalast des ehemaligen Zuckerbarons Cantero, von wo man ebenso eine fantastische Aussicht hat, und am Ende unseres Rundgangs stoppen wir an einer Verandabar. Kosten Sie den typischen Canchanchara, ein Cocktail mit Honig und natürlich Rum. Der Nachmittag ist frei, wer mag, schlendert weiter durch die Stadt, wer Lust auf Erfrischung hat, lässt sich von unseren Oldtimern zum nahegelegenen weißen Strand Playa Ancón fahren.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Casa Particular in Trinidad | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Über Santa CLara zur Insel Cayo Las Brujas

Che Guevara und ein Geheimtipp zum Abschluss

Am letzten Tag mit unseren Amischlitten und unseren bereits liebgewonnen Fahrern gibt es unterwegs wieder viel zu sehen! Zunächst fahren wir in das sogenannte Zuckermühlental Valle de los Ingenios. Es beheimatet Zuckermühlen, Kolonialhäuser und ehemalige Sklavenunterkünfte. Eine Besonderheit ist der Torre de Iznaga. Dieser 45 m hohe Glockenturm diente der Beaufsichtigung der Sklaven auf den Zuckerrohrfeldern. Gegen einen geringen Obolus kann man die vielen Stufen bis zur Spitze hinaufsteigen und die Aussicht genießen. Weiter geht es nach Santa Clara, wo wir das Monument und auch das Mausoleum und Museum Che Guevaras besichtigen, wenn es nicht spontan geschlossen ist, wie es hier schon einmal vorkommt. Anschließend fahren wir ins historische Zentrum der Studentenstadt, wo wir einen Snack zum Lunch erstehen können und einen Bummel über den Hauptplatz der Stadt machen. Dann geht es weiter nach Remedios, das den Beinamen „die Schöne“ trägt. Wenn wir über den mit vielen Bäumen und Pflanzen versehenen Hauptplatz schlendern, wird uns schnell bewusst, warum. Wir besichtigen die alte Kirche und das Zuckerfabrikmuseum Marcelo Salado. Den krönenden Abschluss des Aufenthalts erleben wir bei der dreiviertelstündigen Fahrt mit einer originalen Dampflok, die schon am Anfang des 20. Jahrhunderts in Betrieb war. Der letzte Ort vor unserem Strandaufenthalt ist das Örtchen Caibarién. Hier kann man am Hauptplatz noch das eine oder andere kaufen, bevor wir die letzten Tage ohne Einkaufsmöglichkeiten auf Cayo Las Brujas sind. Dorthin fahren wir über den kilometerlangen Damm. Auf der Insel erwarten uns ein wunderbarer Strand und ruhige Hütten, in denen man perfekt relaxen und die Reiseerlebnisse reflektieren kann.

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Hotel Villa Las Brujas*** auf Cayo Las Brujas | Mahlzeiten: F, A

Tag 13 und Tag 14 – Cayo Las Brujas

Eine Insel, ein Strand, ein Traum

Ihre letzten Tage vor der Abreise sind angebrochen und Ihr Urlaub neigt sich dem Ende. Genießen Sie auf der malerischen kleinen Insel ein letztes Mal die leckeren Spezialitäten Kubas, und schießen Sie letzte Fotos, während Sie Kraft beim Träumen unter den Palmen am weißen Sandstrand tanken. Für mehr Aktivität, stehen Ihnen verschieden Ausflugsmöglichkeiten am Hafen Marina Las Brujas zur Verfügung. Bei Terminen mit Air Canada findet die letzte Übernachtung an Tag 14 aufgrund der frühen Abflugzeit in Havanna statt.

Fahrstrecke: - oder bei Flügen mit Air Canada an Tag 14 380 km | Übernachtung: Hotel Villa Las Brujas*** auf Cayo Las Brujas oder bei Flügen mit Air Canada an Tag 14 gleichwertiges ***-Hotel in Havanna | Mahlzeiten: F, A

Tag 15 – Rückflug nach Deutschland

Abflug

Es ist soweit: Nach dem Frühstück bringt Sie ein Transferguide mit Taxis oder einem Kleinbus zum Flughafen in Havanna. Bei Flügen mit Air Canada geht es zeitig am frühen Morgen zum Flughafen nach Havanna, über Toronto geht es zurück nach Deutschland. Beim Direktflug mit Condor starten Sie am Abend ihren Direktflug mit Condor zurück nach Deutschland. Lehnen Sie sich zurück und träumen Sie von Ihrem Kuba-Abenteuer.

Fahrstrecke: 420 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 16 – Zurück in Deutschland

Ein runder Abschluss

Gegen Mittag laden Sie planmäßig in Frankfurt, mit Air Canada bereits am frühen Morgen. Falls Sie noch in eine andere Stadt reisen müssen, steht Ihnen die Rail&Fly-Fahrkarte zur Verfügung. Ein runder Abschluss einer erlebnisreichen Reise.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Ein offenes Wort

Sie haben sich mit Kuba für ein wunderbares Reiseziel entschieden. Aufgrund der aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen befindet sich Kuba im Umbruch. Auch im Tourismus kam es daher zu einem unerwartet starken Boom, der das Land vor eine große Herausforderung gestellt hat. Daher kann man zusammenfassend sagen, dass in diesem Jahr noch etwas mehr Geduld und Flexibilität bei einer Kuba-Reise vonnöten sind. Sie werden öfter als bei uns gewohnt in einem abweichenden Hotel unterkommen, auch werden teilweise Reiseleiter eingesetzt, die noch nicht so viel Erfahrung haben. Dafür erleben Sie das Land in einer sehr spannenden Phase des Umbruchs und haben die Chance Teil dieser Entwicklung zu sein. Sie dürfen versichert sein, dass wir alles dafür tun werden, unsere Qualitätsstandards so gut wie möglich zu halten. Sollte dennoch mal etwas anders sein, als im Katalog steht, bitten wir um Ihr Verständnis.

Einreisebestimmungen & Impfungen

Einreisekarte und Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Die Einreisekarte erhalten Sie nach jetzigem Stand bei der Anreise mit Condor von uns mit der Buchungsbestätigung. Die Kosten von € 22,– werden Ihnen obligatorisch berechnet. Es ist außerdem ein Krankenversicherungsnachweis erforderlich. Bitte beachten Sie dazu unsere Reiseinformationen. (Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger).

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung sowie Hepatitis- und Typhusimpfung empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Neun Tage unsere Rundreise sind wir mit klassischen Oldtimern unterwegs. Lediglich für die Flughafentransfers und die beiden Tage in Havanna bewegen wir uns in Taxis. Meistens handelt es sich bei den Oldtimern um Chevrolets Bel Air aus den 50er Jahren. Die Wagen sind so geräumig, dass wir dort mit jeweils 4 Personen plus Fahrer Platz haben. Der Reiseleiter wechselt seinen Platz, so dass jeder mal mit ihm unterwegs ist. Längere Erklärungen finden außerhalb des Wagens statt. Die Autos verfügen über Klimaanlage, moderne Dieselmotoren, moderne Bremsen und eine moderne Stereoanlage. Manche Modelle haben keine Sicherheitsgurte.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Ausgesuchte ** – *** Hotels und Casas Particulares sind meist unser Zuhause. Alle Hotelzimmer verfügen über ein Bad oder Dusche/WC, teilweise Klimaanlage, manchmal Swimmingpool. Überwiegend übernachten wir in den mittlerweile berühmten Casas Particulares, wie die in Kuba weit verbreiteten familiären Privatunterkünfte heißen. Die Gruppe wird hier in verschiedenen Häusern untergebracht sein, die aber erfahrungsgemäß nicht weit voneinander entfernt liegen. In den Casas Particulares hat jedes Zimmer ein eigenes Bad und Klimaanlage. In Soroa, San Diego de los Baños, Matanzas und am Ende am Strand auf der Cayo Las Brujas wohnen wir im Hotel. Meistens sind wir während des Badeaufenthaltes in typischen kubanischen Cabañas untergebracht. Im Ausnahmefall sind auch hier Casas Particulares unser Zuhause.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Casa Particular in Santa Clara
Casa Particular in Santa Clara
Hotel Velasco*** in Matanzas
Hotel Velasco*** in Matanzas
Hotel Velasco*** in Matanzas
Hotel Velasco*** in Matanzas
Hotel El Mirador** in San Diego de los Baños
Hotel El Mirador** in San Diego de los Baños
Hotel El Mirador** in San Diego de los Baños
Casa Particular in Viñales
Casa Particular in Viñales
Casa Particular in Viñales
Hotel Soroa** in Soroa
Hotel Soroa** in Soroa
Hotel Soroa** in Soroa
Casa Particular in Trinidad
Casa Particular in Trinidad
Casa Particular in Trinidad
Casa Particular in Trinidad
Hotel Villa Las Brujas*** auf Cayo Las Brujas
Hotel Villa Las Brujas*** auf Cayo Las Brujas
Hotel Villa Las Brujas*** auf Cayo Las Brujas
   

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Zudem haben wir an manchen Tagen zusätzliche Mahlzeiten inkludiert. Während des Badeaufenthaltes ist Halbpension im Reisepreis inklusive. Getränke müssen separat gezahlt werden. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter auf Kuba

Irene Alvarez Sanchez, 25, liebt es zu reisen und so ist Reiseleiterin ihr Traumberuf. Sie hat an der Universität von Havanna Germanistik studiert und stammt aus dem Dorf San Antonio de los Baños, das ebenfalls Teil dieser Reise ist. Sie leitet bereits seit einem Jahr Oldtimer-Touren durch Kuba. Wer sie kennenlernt, weiß sofort, warum sie bei den Fahrern und unseren Reisenden gleichermaßen beliebt ist. Wenn sie mal nicht unterwegs sondern zu Hause ist, mag Sie es ruhig und freut sich auf Fernsehabende und kubanische oder deutsche Literatur auf dem Schaukelstuhl.

Ihr Team vor Ort

Um diese Tour kümmern sich Lidice und ihr Team und stehen Ihnen vor Ort mit Rat und Tat zur Seite. 

Transportmittel vor Ort

Neun Tage unserer Rundreise sind wir in klassischen Oldtimern unterwegs. An den anderen Tagen greifen wir meist auf Taxis zurück. 

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Mo., 23.10.17 Di., 07.11.17
  • Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Reiseverlauf beginnt und endet in Havanna, Details s. Reiseinformationen
€ 2.899,- Keine Plätze mehr verfügbar
Mo., 06.11.17 Di., 21.11.17
  • Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Airlinewechsel aufgrund Streckenstreichung von Condor zu Air Canada
  • Reiseverlauf beginnt und endet in Havanna, Details s. Reiseinformationen
  • Die Übernachtung an Tag 14 findet, aufgrund der frühen Rückflugzeit der Air Canada, in Havanna statt.
€ 2.750,- Keine Plätze mehr verfügbar
Mo., 20.11.17 Di., 05.12.17
  • Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Airlinewechsel aufgrund Streckenstreichung von Condor zu Air Canada
  • Reiseverlauf beginnt und endet in Havanna, Details s. Reiseinformationen
  • Die Übernachtung an Tag 14 findet, aufgrund der frühen Rückflugzeit der Air Canada, in Havanna statt.
€ 2.750,- Keine Plätze mehr verfügbar
Mo., 25.12.17 Di., 09.01.18
  • Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Airlinewechsel aufgrund Streckenstreichung von Condor zu Air Canada
  • Reiseverlauf beginnt und endet in Havanna, Details s. Reiseinformationen
  • Die Übernachtung an Tag 14 findet, aufgrund der frühen Rückflugzeit der Air Canada, in Havanna statt.
€ 2.899,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 230,-
Dresden (Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 230,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 230,-
München (Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 230,-
München (Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Termine 08.04.2017 und 30.09.2017) € 0,-
Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Condor oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Termine 08.04.2017 und 30.09.2017) € 230,-
Berlin (Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 70,-
Dresden (Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 70,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 70,-
Hannover (Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 70,-
Leipzig/Halle (Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 70,-
München (Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 70,-
Nürnberg (Fluggesellschaft: Air Canada oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 70,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer (Abreisen bis 23.10.17)
€ 199,-
Einzelzimmer (Abreisen ab 06.11.17)
€ 250,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Condor oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Santa Clara und zurück bzw. nach Havanna und zurück bzw. nach Havanna und zurück von Santa Clara (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Oldtimern und Zug wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 14 Übernachtungen, davon 6 in ** – *** Hotels im Doppelzimmer und 8 im Casa Particular jeweils mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (14 x F, 2 x M, 5 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT Reiseleitung (außer beim Badeaufenthalt auf Cayo Las Brujas an Tag 13 und 14; für den Transfer an Tag 15 deutschsprachiger Transferguide)
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisevideos aus der Region

Reiseberichte aus der Region

Donnerstag, 25. August 2016

Revolutionär in der Karibik

Konstantin Auer entdeckte mit WORLD INSIGHT die karibische Perle Kuba und erlag schnell dem Charme der Insel: vom lebhaften, bunten Havanna, über die Wiege der Revolution im Hochland bis hin zum...

Freitag, 07. März 2014

Das echte Kuba erleben

Amerikanische Autos der 50er-Jahre, guter Rum und die kubanische Lebensfreude haben Jan Ihnken in Kuba begeistert.

Montag, 03. Februar 2014

Karibisches Feeling auf Kuba

Herzliche Menschen, subtropische Landschaft, Rum und Zigarren – Dieter Lührssen hat das wahre Kuba erlebt.

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Kubas einzigartiger Charme

Revolutionär in der Karibik

Konstantin Auer entdeckte mit WORLD INSIGHT die karibische Perle Kuba und erlag schnell dem Charme der Insel: vom lebhaften, bunten Havanna, über die Wiege der Revolution im Hochland bis hin zum ursprünglichen Osten.

» weiterlesen

Länderreportage

Lebensart auf Kuba

Die Karibikinsel Kuba hält mit Traumstränden und bunten Kolonialstädten für Reisende einige Trümpfe in der Hand. Doch was macht das Leben der Menschen in Kuba aus? Von Tanzen, Boxen und Casas Particulares.

» weiterlesen

Kuba
aktivPlus
Kuba
Spektakuläre Trekkingtouren im Karibikparadies
18 Tage ab € 2.599,-
Details & Buchen
Kuba
Family
Kuba
Familienabenteuer auf der Zuckerinsel
15 Tage ab € 1.999,-
Details & Buchen
Kuba
ComfortPlus
Kuba
Die schönsten Seiten der Zuckerinsel
16 Tage ab € 2.299,-
Details & Buchen
Kuba
ErlebnisReise
Kuba
Die umfassende Reise
21 Tage ab € 2.499,-
Details & Buchen
Kuba - der Westen
ErlebnisReise
Kuba - der Westen
Höhepunkte West- und Zentralkubas
15 Tage ab € 1.999,-
Details & Buchen
Kuba - in der Mini-Gruppe
ErlebnisReise
Kuba - in der Mini-Gruppe
Den Westen mit viel Freiheit entdecken
15 Tage ab € 2.350,-
Details & Buchen
Kuba - mit dem Fahrrad
aktivPlus
Kuba - mit dem Fahrrad
Mit den Guajiros um die Wette radeln
18 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen
Kuba - mit viel individueller Freiheit
ErlebnisReise
Kuba - mit viel individueller Freiheit
"Cuba Libre"
21 Tage ab € 2.199,-
Details & Buchen
Kuba Oldtimertour
ErlebnisReise
Kuba Oldtimertour
Unterwegs im Stil der 50er Jahre
16 Tage ab € 2.399,-
Details & Buchen
Kuba und Mexiko
ErlebnisReise
Kuba und Mexiko
Machos, Mayas, Mojitos
21 Tage ab € 2.850,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Kuba – Oldtimer Rundreise

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr