Neuseeland

Im Land der „langen weißen Wolke“

  • Nord- und Südinsel umfassend erleben
  • intensives Naturerlebnis durch eindrucksvolle Wanderungen
  • Übernachtung in einem Marae bei den Maori
  • zu Gast auf einer neuseeländischen Farm
  • Tongariro- und Abel Tasman- Nationalpark
  • Schifffahrt im Milford Sound
  • in kleiner Gruppe mit maximal 15 Teilnehmern reisen
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 7 – max. 15
26 Tage
ab € 4.999,-

Highlights der Reise

„God`s own Country“ – „Gottes eigenes Land“ nennen die Neuseeländer ihre Heimat. Das kleine Land am anderen Ende der Welt birgt vom Besten jeweils ein bisschen: endlose Südsee- Strände, weit eingeschnittene Fjorde, Farnwälder neben Geysiren, die grandiose Bergwelt der Südalpen sowie weites Weideland.

Wir werden auf dieser Neuseeland-Rundreise die schönsten und spektakulärsten Ecken des Landes mit all seiner außergewöhnlichen Fauna und Flora erleben. Und damit wir auch richtig in die Natur eintauchen können, gehen wir oft auf Wandertour. Neben faszinierenden Naturerlebnissen, wie z.B. Geysiren in Rotorua, dem Abel Tasman-Nationalpark, dem Franz Josef- und Fox-Gletscher und der Bootsfahrt auf dem Milford Sound sind unsere Begegnung mit dem Volk der Maori im Hinterland Neuseelands sowie eine Übernachtung auf einer landestypischen Farm bei einer Familie auf der Südinsel unvergessliche Höhepunkte. Außergewöhnlich ist auch unser Abstecher auf die Halbinsel Coromandel: Am Hot Water Beach können Sie sich im eigenhändig gegrabenen Pool entspannen und die Südsee- Landschaft genießen. Während wir in den größeren Städten in zweckmäßigen, sauberen Hotels wohnen, nutzen wir in ländlichen Regionen oft kleinere Motels sowie die sogenannten Holiday Parks. Hier übernachten auch die Neuseeländer gerne, wenn sie auf Tour gehen – ein Ort für zwanglose Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung.

„Kia Ora!“ - Willkommen im Land der „langen weißen Wolke“!

Reiseverlauf - Tag für Tag

Tag 1 und 2 – Flug nach Neuseeland

Die Reise ans andere Ende der Welt

Mehrere tausend Kilometer trennen uns von unserem Ziel – Neuseeland! Die im Reisepreis enthaltene, umweltfreundliche Rail&Fly- Fahrkarte bringt Sie bequem mit dem Zug zum Abflughafen Frankfurt. Mit der China Airlines fliegen wir zunächst Richtung Taipei, wo wir am frühen Morgen landen und am späten Abend unsere Weiterreise nach Auckland antreten. Während des Stopovers können Sie an einer kostenlosen fünfstündigen Stadtrundfahrt teilnehmen, um einen Eindruck von der taiwanesischen Millionenmetropole zu erhalten. Wenn Sie möchten, erkunden Sie die Stadt noch etwas auf eigene Faust und fahren anschließend mit dem Shuttle-Bus oder Taxi zurück zum Flughafen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 3 – Ankunft in Auckland

Haere Mai – Willkommen in Auckland!

Am späten Nachmittag betreten wir dann das erste Mal neuseeländischen Boden. Am Flughafen von Auckland heißt Sie Ihre Reiseleitung mit einem fröhlichen „Haere Mai“ willkommen. Schon die Fahrt zum Hotel gibt uns einen Vorgeschmack auf die Vielfalt des Landes, das es in den kommenden drei Wochen zu entdecken gilt: Wir fahren entlang des Manukau Hafens, durch fast dörflich geprägte Stadtteile und vorbei an erloschenen Vulkankegeln wie dem Mount Eden. Wir beziehen unsere Zimmer und Sie haben Zeit, um sich frisch zu machen oder etwas auszuruhen – aber bleiben Sie heute noch möglichst lange wach, um schnell in einen „normalen“ Schlafrhythmus zu kommen! Da Ihr Hotel im Zentrum liegt, ist es idealer Ausgangspunkt für einen Bummel auf eigene Faust oder um die nahegelegenen Restaurants oder Pubs zu testen. Wer will, kann vom Skytower, dem Wahrzeichen Aucklands, den grandiosen Blick über die Stadt genießen!

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Auckland City Hotel*** in Auckland | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 4 – Paihia/Bay of Islands

Über die Hibiskusküste zu den Bay of Islands

Haben Sie gut geschlafen? Nach dem Frühstück starten wir am frühen Morgen in Richtung Norden. Von der Hafenbrücke haben wir noch einen herrlichen Blick auf die Skyline der sogenannten „Stadt der Segel“, dann geht es schon entlang der Hibiskusküste in das subtropische Northland! Auf dem Weg machen wir Halt am Waipoua-Kauriwald und bewundern bei einem kleinen Rundgang die bis zu 1.500 Jahre alten Baumriesen. Anschließend fahren wir an der Bucht von Oponi vorbei an die Westküste der Nordinsel zur Bay of Islands. Im milden Paihia beziehen wir am späten Nachmittag unser Quartier, welches sich in der Nähe der Waterfront befindet. Suchen Sie sich heute Abend an einem der Cafés und Restaurants ein schönes Plätzchen mit Blick auf die seichten Buchten!

Fahrstrecke: 350 km | Übernachtung: Hotel Tahoa*** in Paihia | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Paihia

Mit dem Katamaran durch die Buchten

Sie können den Morgen gemütlich angehen und Paihia auf eigene Faust entdecken. Wie wäre es mit einem Spaziergang zum vielleicht historischsten Ort der Geschichte Neuseelands? Im Norden des Ortes befinden sich die Waitangi Treaty Grounds, wo im Jahr 1840 der gleichnamige Vertrag unterzeichnet wurde. Die Auswirkungen des Gründungsdokumentes prägen noch bis heute die Gesellschaft Neuseelands. Am Nachmittag erwartet Sie eine 3-stündige Bootsfahrt entlang der Buchten mit einzigartigem Panorama auf die Küstenlandschaft. Halten Sie den Atem an, wenn der Kapitän den Katamaran durch den gespaltenen Felsen, dem „Hole in the Rock“, manövriert! Am späten Nachmittag haben wir wieder festen Boden unter den Füßen und können den Tag in einem der schönen, am Ufer gelegenen Restaurants ausklingen lassen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Hotel Tahoa*** in Paihia | Mahlzeiten: F

Tag 6 – Coromandel

Whirlpool am Strand

Im Laufe des Vormittags geht es in Richtung Coromandel: Über den Twin Coast Highway, der herrliche Blicke über lange Sandstrände und vorgelagerte Inseln freigibt, erreichen wir schließlich am Nachmittag unsere Unterkunft in Hot Water Beach. Nur einige Minuten entfernt liegt der Strand mit den heißen Quellen: Nach der langen Fahrt werden wir erst einmal aktiv und buddeln uns mit Spaten einen eigenen natürlichen Whirlpool – ab dann ist Entspannung pur angesagt!

Fahrstrecke: 450 km | Übernachtung: Top 10 Hot Water Beach Holiday Park** | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Mount Maunganui und Rotorua

Entlang der Bay of Plenty zu den heißen Quellen

Unsere Reise führt uns heute entlang herrlicher Strände der Bay of Plenty! Nur eine Stunde nach unserem Mittags(schwimm) stopp im paradiesischen Mount Maunganui erreichen wir Rotorua, das nicht nur wegen seiner heißen Quellen die Hauptattraktion der Nordinsel ist. Schwefelgeruch dringt in unsere Nasen denn wir befinden uns mitten in einem der dichtesten und zugängstlichen Geothermalgebiete der Welt. Aber keine Sorge – man gewöhnt sich recht schnell an die eigentümliche Duftnote! Nachdem Sie Ihr Quartier bezogen haben, können Sie den Rest des Tages nutzen, um das Örtchen zu erkunden.

Fahrstrecke: 230 km | Übernachtung: YHA Treks** in Rotorua | Mahlzeiten: F,M

Tag 8 – Rotorua

Freizeit in Rotorua

Rotorua ist das Freizeitparadies schlechthin – gestalten Sie den freien Tag ganz nach Ihren Vorlieben! Entdecken Sie zum Beispiel den Tuatara, eine Brückenechse, oder den Kiwi, das Wappentier Neuseelands, in der Parkanlage „Rainbow Springs“. Die Abenteuerlustigen unter Ihnen können mit der Seilbahn auf einen Aussichtsberg fahren, um dann mit einer selbstgesteuerten Bobbahn wieder hinunterzusausen, oder auch mit dem Jetboot durch die Landschaft des Tutukau Gorge zischen. Für die Fans der „Herr der Ringe“-Filme bietet sich ein Ausflug nach Hobbiton an. Und wer es ganz entspannt angehen lassen möchte, der nimmt ein heißes Bad im Polynesian Spa.

Fahrstrecke: - | Übernachtungen: YHA Treks** in Rotorua | Mahlzeiten: F

Tag 9 – Rotorua

Begegnung mit den Maori

Heute gehen wir den geothermischen Aktivitäten Rotoruas auf die Spur: Im Wai-O-Tapu Thermal Wonderland bestaunen wir pünktlich um 10:00 Uhr den Ausbruch des 10 Meter hohen Geysir Lady Knox, ehe wir uns mit der „Malerspalette“ oder dem „Champagne Pool“ davon überzeugen können, dass wir uns im wohl farbenprächtigsten der Thermalparks Rotoruas befinden. Am Nachmittag fahren wir in ein Dorf der Maori, den Ureinwohnern Neuseelands. Herzlich werden wir von den Bewohnern begrüßt und merken schnell, dass der Geist des Manaakitanga, der Gastfreundschaft, lebendiger ist denn je! Wir lernen mehr über ihre Sprache und Traditionen, die auch heute noch fortleben, dann lassen wir uns vom rituellen Kriegstanz Haka beeindrucken. Nach dem Abendessen, das im natürlichen Erdofen gegart und Hangi genannt wird, lassen wir den Abend am Lagerfeuer ausklingen, wo unsere Gastgeber uns singend ihre Mythen und Legenden erzählen. Die Nacht verbringen wir gemeinsam im Marae, dem Versammlungshaus, in dem sich die Männer und Frauen in gemütlichen Einzelbetten schlafen legen. Fahrstrecke: 50 km | Übernachtung: Marae im Tamaki Village Rotorua | Mahlzeiten: F, A

Tag 10 – Taupo-See und Tongariro Nationalpark

Naturwunder im Tongariro Nationalpark

Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von unseren Gastgebern. Unterwegs erwarten uns wieder hinreißende Naturwunder, wie die Huka-Wasserfälle, dessen tosende Naturgewalt wir während eines kurzen Spazierganges hautnah erleben. Kurz dahinter erwartet uns mit dem Taupo-See das größte Binnengewässer des Landes. Mit etwas Glück sichten wir schon die drei schneebedeckten Vulkane des Tongariro Nationalparks. Wir halten nochmal auf der anderen Seite des Sees in Turangi, um uns im Supermarkt für unsere morgige Wanderung einzudecken. Von hier aus fahren wir zu unserem heutigen Tagesziel, dem Tongariro Nationalpark. Der älteste Nationalpark Neuseelands ist gleichzeitig UNESCO-Weltkulturerbe und steht deshalb unter besonderem Schutz. Je nach Witterungslage machen wir eine kleine Wanderung um den Lake Rotopounamu (1 Std., leicht) ehe wir am späten Nachmittag unsere Unterkunft beziehen.

Fahrstrecke: 180 km| Übernachtung: Hotel The Park Ruapehu*** im Tongariro Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Tongariro Nationalpark

Tongariro Alpine Crossing

Bei schönem Wetter stehen wir früh auf, schnüren unsere Wanderschuhe um den Tongariro Vulkan zu überqueren. Auf der fast 20 km langen Route steigt man knapp 750 m in die Höhe. Über rissige Lavafelder und Wildblumenlandschaft geht es hinauf bis zur vegetationslosen Landschaft. Über weitere Krater und an den wunderschönen Emerauld Lakes führt Sie der Weg wieder hinunter zum Endpunkt der Wanderung, an dem Ihr Shuttlebus Sie wieder zurück zu Ihrer Unterkunft bringt (7-8 Std, schwer). Wer nicht so viel wandern mag (oder wenn das Wetter zu schlecht ist), kann auf kürzere, ebenso schönen Wanderstrecken wie zu den Taranaki-Wasserfällen zurückgreifen (3 Std., leicht bis mittelschwer). Am späten Nachmittag können Sie sich in den Hot Pools Ihrer Unterkunft von den Strapazen der langen Wanderung ausruhen und, wenn Sie wollen, später beim Abendessen gemeinsam auf Ihre Leistung anstoßen!

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Hotel The Park Ruapehu*** im Tongariro Nationalpark | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Wellington

Hippe Hauptstadt

Unser heutiges Ziel ist unsere letzte Station auf der Nordinsel und die Hauptstadt des Landes: Wellington. Unsere Fahrt führt uns über die wundervolle Kapiti Coast, die sagenhafte Fotomotive bietet. Angekommen in der City halten wir an der Kirche Old St. Pauls sowie am „Beehive“, dem Parlamentsgebäude, dessen Architektur an einen Bienenstock erinnert. Unser Hotel befindet sich mitten auf der berühmten Cuba Street, dem „Hot Spot“ der Stadt mit zahlreichen gemütlichen Cafés, Bars und Restaurants. Wenn Sie noch mehr über die Stadt und allgemein über Neuseeland lernen wollen, haben Sie die Möglichkeit, das neuseeländische Nationalmuseum „Te Papa“ zu besuchen. Das interaktive Museum macht selbst den Museumsmuffeln unter Ihnen Spaß!

Fahrstrecke: 340 km | Übernachtung: Comfort Hotel*** in Wellington | Mahlzeiten: F

Tag 13 – Nelson

Über den Queen Charlotte Sound zur Südinsel

Am frühen Morgen bringt uns die Fähre durch die Cook Strait und den malerischen Queen Charlotte Sound auf die Südinsel zum Hafenstädtchen Picton. Sobald unser Bus die Fähre verlassen hat, fahren wir weiter zur Sonnenstadt Nelson. Auf dem Weg machen wir einige lohnenswerte Stopps, um die reizvolle Landschaft fotografisch festzuhalten, ein weiteres Highlight ist sicher die Überquerung der Pelorous-Brücke, die sich über eine malerische Schlucht zieht. Nachdem wir unsere Unterkunft bezogen haben, erkunden wir zunächst gemeinsam das lebendige Örtchen, das uns mit seinem Charme bezaubern wird. Kein Wunder, dass so viele Kiwis, wie die Einheimischen auch genannt werden, gerne hier ihren Urlaub verbringen.

Fahrstrecke: 130 km | Übernachtung: Tahuna Beach Holiday Park** in Nelson | Mahlzeiten: F

Tag 14 – Ausflug Abel Tasman-Nationalpark

Goldene Strände im Abel Tasman- Nationalpark

Das Frühaufstehen lohnt sich heute ganz besonders. Eine gute Stunde von Nelson befindet sich Kaiteriteri, Tor zum berühmten Abel Tasman-Nationalpark. Ein Wassertaxi bringt uns nach Anchorage, wo unsere Wanderung beginnt, die uns zu Traumbuchten und durch herrlich grüne Wälder führt (4 Std., leicht bis mittelschwer). Die Ausblicke und die Natur sind so überwältigend, wunderschön und abwechslungsreich, dass jeder Schritt auf dem Weg ein Erlebnis ist! Unterwegs bieten sich Bademöglichkeiten an den goldenen Stränden. In Marahau angekommen, erwartet uns unser Bus, der uns zurück nach Nelson bringt.

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: Tahuna Beach Holiday Park** in Nelson | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Hokitika

Die wilde Westküste

Unser Weg führt uns in Richtung Westküste. Auf der Fahrt auf dem Highway überqueren wir die spektakuläre Buller-Schlucht, ehe wir Cape Foulwind erreichen. Hier statten wir der dort ansässigen Pelzrobbenkolonie einen Besuch ab. Wer mag, setzt den Weg bis zum Leuchtturm fort. Weiter geht es entlang des kleinen Paparoa-Nationalparks bis zu den berühmten „Pancake Rocks“ bei Punakaiki. Die Felsen machen ihrem Namen alle Ehre und sehen aus wie aufgeschichtete Pfannkuchen. Bei Flut schießt das Wasser durch die Felslöcher nach oben und produziert große Fontänen. Unser heutiges Ziel ist die Kunsthandwerksstadt Hokitika, die für die Verarbeitung des Pounamu, einer Jadeart, berühmt ist. Am frühen Abend haben Sie die Möglichkeit, die Glühwürmchenhöhlen am Ortseingang besuchen. Unsere Unterkunft befindet sich direkt am Strand – so begleitet uns das Rauschen des Meeres in den Schlaf.

Fahrstrecke: 330 km | Übernachtung: Beachfront Hotel*** in Hokitika | Mahlzeiten: F

Tag 16 – Franz Josef

Auf zu den Gletschern

Am nächsten Morgen setzen wir unsere Reise in den Süden fort und fahren entlang der Küste in das vergessene, alte Goldgräberdorf Ross. Entlang des Highway 6 bietet sich auf der einen Seite der Blick auf die Küste, während auf der anderen Seite die lang gezogene Gebirgskette der Südalpen ihren Glanz entfaltet. Oberhalb der Schneegrenze bilden sich große Eismassen, welche schnell fließende Talgletscher bilden, die sich – einzigartig in den gemäßigten Breiten – bis auf eine Höhe von 300 m über den Meeresspiegel herunterschieben. Angekommen in Franz Josef, einem kleinen Dorf an der Gletscherzunge, machen wir eine kleine Wanderung zum Sentinel Rock. Je nach Wetterlage bietet sich noch optional die Möglichkeit eines Rundfluges über die Gletscher mit spektakulärer Aussicht!

Fahrstrecke: 140 km | Übernachtung: Franz Josef Top 10 Holiday Park** in Franz Josef | Mahlzeiten: F

Tag 17 – Queenstown

Umwerfende Postkartenmotive

Unsere heutige Strecke führt uns vorbei am Fox-Gletscher, in dessen unmittelbarer Nähe sich der Lake Matheson befindet. Das umwerfende Postkartenmotiv, auf dem sich Mount Cook, Mount Tasman und der Regenwald im See spiegeln, ist in natura kaum zu toppen! Nach dem Rundgang folgen wir der „schönsten Regenwaldstrecke“ der Welt durch den Westland Nationalpark, welcher zum Weltnaturerbe der UNESCO gehört. Über die Crown Range Road fahren wir über den höchsten Pass unserer Reise. Am Nachmittag erreichen wir das „St. Moritz der Südsee“, der wunderschön am Wakatipu-See gelegenen Abenteuerstadt Queenstown. Nach einer Orientierungsfahrt steht Ihnen der Rest des Tages in dem malerischen Ort zur freien Verfügung. Wie wäre es mit einem Spaziergang an der Uferpromenade des Wakatipu-Sees, an dem man die seltene Schönheit der Umgebung am besten genießen kann?

Fahrstrecke: 350 km | Übernachtung: Tanoa Hotel*** in Queenstown | Mahlzeiten: F

Tag 18 – Queenstown

Abenteuer in Queenstown

Gestalten Sie diesen Tag, wie es Ihnen beliebt! Die Abenteuerlustigen unter Ihnen können Bungee-Jumpen, Raften oder mit dem Jetboot auf dem Shotover River fahren. Es muss nicht immer der Adrenalinrausch sein, wer es lieber gemütlicher mag, der kann mit der Seilbahn 450 m hinauf zum Bob´s Peak fahren, um von dort die sagenhafte Aussicht zu genießen. Oder wie wäre es mit einer kleinen Kreuzfahrt auf dem Dampfer TSS Earnslaw auf dem Wakatipu-See? Langweilig wird Ihnen hier bestimmt nicht – Ihre Reiseleitung steht Ihnen gerne beratend zur Seite.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Tanoa Hotel*** in Queenstown | Mahlzeiten: F

Tag 19 – Te Anau

Kepler Track

Am Morgen verabschieden wir uns von Queenstown und fahren nach Te Anau, der Wanderhauptstadt des Südens und das Tor zum Fiordland Nationalpark. Dort folgen wir dem berühmten Kepler Track, einem der „Great Walks“ Neuseelands. Durch Buchenwälder und über Sumpfgebiet wandern wir zur Shallow Bay Hut und passieren auf dem Weg eine schöne Hängebrücke. Unterwegs halten wir am Vogelpark und begegnen dem intelligenten, frechen Bergpapagei Kea. Nach unserer ca. 3- bis 4-stündigen Wanderung checken wir im Hotel ein. Am Abend haben Sie die Möglichkeit, mit dem Boot in die Glühwürmchenhöhle zu fahren oder sich einen halbstündigen informativen Film über das Fjordland im Kino anzuschauen.

Fahrstrecke: 170 km | Übernachtung: Fjordland Motel*** in Te Anau | Mahlzeiten: F

Tag 20 – Ausflug zum Milford Sound

Am schönsten Ende der Welt

Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Speicherplatz zur Verfügung haben – Sie werden es heute brauchen! Atemberaubende Ausblicke erwarten uns auf dem Weg: Die 120 km lange Milford Road gilt nicht umsonst als die Straße mit den spektakulärsten Ausblicken des Landes! Jede Minute bietet sich ein neues, noch schöneres Motiv. Ungefähr auf der Hälfte der Strecke halten wir an den Mirror Lakes, die die Berge im flachen Wasser spiegeln. Durch den über einen Kilometer langen Homer Tunnel sind es nur noch ein paar Kilometer bis zum Milford Sound – dem schönsten Ende der Welt. Mit dem Blick auf den 1.692 m hohen Mitre Peak steigen wir schon tief beeindruckt in ein Boot und starten unsere Ausflugsfahrt. Während der anderthalb Stunden fahren wir durch den zerklüfteten Fjord mit den senkrechten Wänden und unzähligen Wasserfällen. Ob bei Regen oder Sonnenschein – dieser magische Ort bietet uns ein einzigartiges Schauspiel, und so vergeht die Zeit auf dem Boot wie im Flug.

Fahrstrecke: 240 km | Übernachtung: Fjordland Motel*** in Te Anau | Mahlzeiten: F

Tag 21 – Ohaus-See

MacKenzie Country

Auf dem Weg zurück nach Queenstown folgen wir der Kawarau-Schlucht und schauen den Bungee-Springern zu, die sich in die Tiefe der Schlucht stürzen. In Cromwell haben wir die Möglichkeit, uns mit Steinobst der Region einzudecken, ehe wir das MacKenzie Country erreichen. Angekommen am Gletschersee Lake Ohau, beziehen wir unsere schöne, direkt am See gelegene Lodge. Den Rest des Tages können wir an der spektakulären Bergkulisse entspannen. Es bietet sich die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Abendessen in unserer Lodge mit Panoramablick.

Fahrstrecke: 360 km | Übernachtung: Lake Ohau Lodge*** am Ohau-See | Mahlzeiten: F

Tag 22 – Tekapo-See und Fairlie

Auf der Farm

Heute Morgen fahren wir ins Zentrum der Alpenregion. Schnell erreichen wir den Pukaki Gletschersee. Was für ein majestätischer Anblick, wenn sich bei gutem Wetter der Aoraki, Neuseelands höchster Gipfel, über das Wasser erhebt! Am Tekapo-See halten wir an einer berühmten alten Steinkirche, die zum Gedenken an die Pioniere des MacKenzie Country errichtet wurde und die, umgeben vom türkisfarbenen See sowie den schneebedeckten Gipfeln, ein einmaliges Motiv bietet. Rund um Fairlie sind wir zu Gast bei Farmerfamilien, die wie alle Kiwis sehr herzlich sind und sich über unseren Besuch freuen. Wir werden auf verschiedene Farmen aufgeteilt und sind gespannt, was die Herrin des Hauses heute aus ihren Töpfen zaubert. Wir verbringen einen heimeligen Abend mit unseren Gastgebern, die sich gerne die Zeit nehmen, um unsere Fragen zu beantworten. So bekommen wir einen direkten Einblick in das Leben und den Alltag neuseeländischer Bauern.

Fahrstrecke: 130 km | Übernachtung: Farmstay bei Fairlie | Mahlzeiten: F, A

Tag 23 – Christchurch

Kreatives Christchurch

Wir verabschieden uns nach dem Frühstück von unseren Familien und treffen wieder auf den Rest der Gruppe, um zur größten Stadt der Südinsel zu fahren! Unterwegs machen wir einen Rundgang auf dem Naturlehrpfad des Peel Forest, einem endemischen Wald. In den verbleibenden zwei Stunden Fahrt durch die Canterbury-Ebene geht es auf langen, geraden Straßen durch von Windschutzhecken durchzogenes Gebiet, ehe wir Christchurch am frühen Nachmittag erreichen. Auf dem Weg zu unserem zentral gelegenen Hotel halten wir am Botanischen Garten, dem fast renovierten Art Center, der Kunstgalerie und schauen uns die vom Erdbeben stark betroffene Kathedrale an. Heute Abend bietet sich die Gelegenheit für ein letztes gemeinsames Abendessen.

Fahrstrecke: 180 km | Übernachtung: Hotel Breakfree on Cashel*** in Christchurch | Mahlzeiten: F

Tag 24 – Rückreise nach Deutschland

Abschied

Heute können Sie ganz gemütlich frühstücken denn Sie haben bis zum Nachmittag Zeit, durch die Stadt und die Gärten zu bummeln. Vielleicht wollen Sie sich das interessante Canterbury Museum anschauen oder romantisch mit dem Stechkahn über den Avon-Fluss gleiten? Am späten Nachmittag heißt es Abschied nehmen von Aoteraoa, dem „Land der langen weißen Wolke“.

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F

Tag 25 – Stop-Over in Taipei

Früh am Morgen erreichen Sie Taipei, wo für Sie ein Tageszimmer in einem Hotel in der Nähe des Flughafens reserviert ist. Ruhen Sie sich aus, ehe Sie am späten Abend Ihren Nachtflug nach Deutschland antreten.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 26 – Ankunft in Frankfurt

Hallo Deutschland

Am frühen Morgen landen Sie wieder am Frankfurter Flughafen und fahren mit der Bahn zurück in Ihren Heimatort.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 3-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus erforderlich.

 

(Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger).

Bitte informieren Sie sich über evtl. abweichende Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft, wenn Sie kein deutscher, schweizerischer oder österreichischer Staatsbürger sind.

 

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanusund Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Einzig für das Tongariro Crossing ist gute Kondition erforderlich – dies kann aber von jedem Reisenden auf Wunsch auch ausgelassen werden

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei dieser Reise nutzen wir in den Städten einfache zweckmäßige ** – *** Hotels, alle mit eigenem Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer. In den ländlicheren Gebieten übernachten wir öfter in sogenannten Holiday Parks: Die Zimmer sind hier einfach und rustikal, manchmal mit eigenem Bad oder Dusche/WC. Die Holiday Parks, bei denen Küche und Aufenthaltsraum geteilt werden, sind die bevorzugten Unterkünfte von neuseeländischen Familien. Bei unserer Übernachtung auf einer Farm werden Dusche und WC geteilt. Im Marae übernachtet man traditionell auf Matratzen im Gemeinschaftsraum und teilt ebenfalls die sanitären Anlagen.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Auckland City Hotel*** in Auckland
Hotel Tahoa in Paihia
Hostel YHA Tracks in Rotorua
Marae im Tamaki Village Rotorua
Comfort Hotel in Wellington
Tahuna Beach Holiday Park in Nelson
Beachfront Hotel in Hokitika
Holiday Park in Franz Josef
Hotel Tanoa*** in Queenstown
Fjordland Hotel in Te Anau
Ohau Lodge am Ohau-See
Breakfree on Cashel in Christchurch

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, 1 Mittag- und 2 Abendessen sind ebenso im Preis enthalten. Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Neuseeland

Gabi Plangger, 57, ist vor mehr als 30 Jahren in Neuseeand 'hängen' geblieben. Auf einer Reise nach dem Studium (Geographie) hat sie sich in Land und Leute verliebt und ihre Liebe und Begeisterung für ihre Wahlheimat hält bis heute an. Die gebürtige Allgäuerin ist begeisterte Naturliebhaberin in einem Land, das an Vielfältigkeit nicht zu überbieten ist. Seit 15 Jahren ist sie als Reiseleiterin unterwegs und vermittelt mit Enthusiasmus und Fachkompetenz das Besondere vom schönsten Ende der Welt. Wenn sie nicht in der Natur unterwegs ist, verbringt sie Zeit mit Familie und Freunden, geht gern ins Kino und geniesst gutes Essen und Wein.

Ihr Team Vor Ort

Frank ist Country Manager unseres Teams in Neuseeland. Ein waschechter Berliner, der vor vielen Jahren ins Land der Maori ausgewandert ist. Mit viel Enthusiasmus leitet er die Agentur und plant unsere Reisen mit viel Herzblut.

Unser Team in Neuseeland
Unser Team in Neuseeland

Transportmittel vor Ort

Für unsere Touren Neuseeland nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppenstärke in ihrer Größe variieren können.

Unsere Standard-Busse in Neuseeland
Unsere Standard-Busse in Neuseeland

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Mo., 11.12.17 Fr., 05.01.18
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.999,- Keine Plätze mehr verfügbar
Mo., 25.12.17 Fr., 19.01.18
  • Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 5.199,- Keine Plätze mehr verfügbar

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: China Airlines oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer-bei Terminen bis März 2017
bei Terminen bis März 2017
€ 860,-
Einzelzimmer-bei Terminen ab Oktober 2017
bei Terminen ab Oktober 2017
€ 895,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit China Airlines oder Air China oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt via Taipeh nach Auckland und von Christchurch wieder zurück
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise im Charterbus und Schiff wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 21 Übernachtungen, davon 16 in ** – *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 3 im Holiday Park mit Gemeinschaftsdusche/WC, 1 Farmstay und 1 im Marae (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (21 x F, 1 x M, 2 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Unterwegs in Auckland

Melting Pot zwischen Ozeanen und Vulkanen

Auckland ist die größte Stadt Neuseelands und eine der flächengrößten der Welt. Unser Redakteur Oleg Zurmühlen entdeckte abseits des geschäftigen Trubels perfekte Vulkaninseln, malerische Parks und kulturelle Vielfalt.

» weiterlesen

Reisekarte

Neuseeland-Rundreise: Nord- und Südinsel umfassend erleben - Reiseverlauf

Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

02236 3836-100

info(at)world-insight.de

Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr