Oman

Höhepunkte des Sultanats

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • Ausflug per Allradfahrzeug zum „Grand Canyon“ Omans
  • Wandern auf dem „Muttrah Walk“ mit Blick auf Muscat
  • lebhafter Ziegen- und Rindermarkt in Nizwa
  • komfortables Wüstencamp
  • Schwimmen und Wandern im Wadi Bani Khalid
  • Begegnung mit Beduinen in den Wahiba Sands
  • Handwerkskunst im Museum Bait al Safa kennen lernen
  • in kleiner Gruppe mit maximal 16 Teilnehmern reisen

Kurzreisebeschreibung

Eine Rundreise durch den Oman für alle diejenigen, die etwas weniger Zeit haben, das Land aber dennoch intensiv erleben wollen. Das friedliche Sultanat war vor wenigen Jahren noch ein Geheimtipp und hat sich mittlerweile einen prominenten Platz auf der touristischen Landkarte erobert. Aber keine Sorge, vom Massentourismus ist man in Oman weit entfernt.

Auf unserer Rundreise können wir noch richtige Entdecker sein: Wir spazieren durch verlassene Lehmdörfer, schauen am Jebel Schams, dem „Grand Canyon Omans“, in die beeindruckende Tiefe und wandern durch grüne Wadis mit natürlichen Wasserpools und Schatten spendenden Dattelpalmen. Oberhalb Muscats begeben wir uns auf die Spuren der alten Seefahrer und folgen dem noch recht unbekannten „Muttrah Walk“ bis zum weihrauchgeschwängerten alten Souk.

In den Wahiba Sands fühlen wir uns wie Wüstenpioniere und klettern über riesige Sanddünen. Im Dunkeln schleichen wir uns bei Ras Al Jinz oder Ras Al Had an den Strand und beobachten Schildkröten. Bei den Beduinen lernen wir die traditionelle Gastfreundschaft der sympathischen Omanis kennen und in Nizwa mischen wir uns mitten ins turbulente Treiben des einzigartigen Tiermarktes. Die jahrhundertealten Festungsanlagen oberhalb der Bergdörfer beeindrucken uns genauso wie die moderne Architektur der Großen Sultan Quaboos Moschee. Oman ist ein Land, das die Moderne im Galopp erobert und wir können Zeuge dessen sein.

Vollständige Reisebeschreibung

Unterwegs im Hajar-Gebirge

Unser Flug erreicht die Hauptstadt Omans kurz vor Sonnenaufgang. Sobald die Sonne über dem Horizont des Golf von Oman aufgegangen ist, erstrahlen die cremeweißen Bauten Muscats majestätisch vor der beeindruckenden Kulisse des Hajar-Gebirges im Hinterland der Stadt. Wir starten den Tag mit einem ausgiebigen Frühstück in einem der lokalen Restaurants. Nachdem wir uns etwas frisch gemacht haben, besuchen wir die Große Sultan Quaboos Moschee mit ihrem riesigen Gebetsraum. Für die Fotografen unter uns ist es eine echte Herausforderung den beeindruckenden Kronleuchter unter der gigantischen Kuppel aufs Bild zu bannen. Nach unserem Gang durch die zahlreichen Innenhöfe, vorbei an vielfältig gestalteten Gebetsnischen, kühlen Waschräumen und den Erklärungen unseres Reiseleiters, verstehen wir, warum diese Moschee als ein Meisterwerk moderner Architektur gilt.

Nach diesem kulturellen Glanzstück verlassen wir Muscat und fahren mit unserem Bus in das Hajar-Gebirge nach Nizwa, wo wir für die nächsten drei Nächte unser Domizil haben und uns nachmittags und abends immer wieder im kühlen Pool erfrischen können. Direkt am folgenden Vormittag erwartet uns das nächste Highlight der Reise. Wir besuchen den Ziegen- und Rindermarkt in Nizwa, der nur freitags stattfindet. Die Bauern der Umgebung treffen sich am Rand des alten Stadtzentrums an einer Art Pavillon. Wir mischen uns mitten unter die Kaufinteressenten und können den Handel aus nächster Nähe beobachten. Die Verkäufer umrunden mit ihren Tieren wie ein lebendiges Karussell den Pavillon, wobei sie zwischen dem ununterbrochenen Blöken der Ziegen laut den Preis ausrufen. Die Käufer stehen innerhalb und außerhalb dieses „Karussells“ und beginnen bei Interesse das Feilschen mit dem Verkäufer. Ein unvergessliches Erlebnis!

Etwas mehr Ruhe herrscht im modernen Souk, der direkt nebenan liegt. Hier entdecken wir, neben einer großen Vielfalt an Früchten und Gemüsen, wie aus Datteln, Mandeln und Zucker die wunderbarsten Köstlichkeiten hergestellt werden. Der Duft von Weihrauch empfängt uns im alten Teil des Souk, wo neben Gewürzen, Silberdolchen und bunten Borten für die traditionelle Kleidung der omanischen Frauen überwiegend Alltagsgegenstände gehandelt werden. Im Nizwa Fort erklärt uns der Reiseleiter, wie diese Festung erfolgreich verteidigt werden konnte, bevor wir uns im wahrsten Sinne des Wortes auf den Weg zum „Höhepunkt“ unserer Omanreise machen, dem Jebel Schams. Unterwegs machen wir Halt in Al Hamra, und erfahren dort sehr anschaulich Einiges über die traditionelle Handwerkskunst. Danach steigen wir auf Allradfahrzeuge um und erklimmen mit ihnen den Jebel Shams. Oben angekommen genießen wir bei einer kleinen Wanderung über das Plateau den atemberaubenden Blick in den „Grand Canyon Omans“.

Nach diesem erlebnisreichen Tag lassen wir es tags darauf etwas ruhiger angehen und besichtigen vormittags in Nizwa das alte Bewässerungssystem „Faladj“, was als UNESCOWeltkulturerbe unter besonderen Schutz gestellt ist. In Birkat al Mauz gehen wir dem Namen des Ortes auf die Spur und spazieren durch die Bananen- und Dattelplantagen. Das alte Lehmdorf verleitet uns zu einer Entdeckungstour durch die verlassenen Häuser. Am Nachmittag springen wir in den Hotelpool oder wer es etwas aktiver mag, kann einen optionalen Allrad-Ausflug zum Jebel Akhdar mit grandioser Vier-Dörfer- Wanderung unternehmen.

Tiefe Wadis zwischen Wüste und Meer

Wir nehmen Abschied von Nizwa, denn uns ruft die Wüste. Auf dem Weg beeindruckt uns das riesige Bahla Fort und in Jabrin besichtigen wir die Festungsanlage mit ihren authentisch restaurierten Innenräumen. In Bidiya tauschen wir unseren Bus wieder gegen Allradfahrzeuge, die uns bis zu unserem Camp in den Wahiba Sands bringen. Unterwegs heißt uns eine hier ansässige Beduinenfamilie in ihrem Haus willkommen und gewährt uns traditionelle Gastfreundschaft.

Rechtzeitig vor Sonnenuntergang erreichen wir das Camp und können noch die eine oder andere Sanddüne erklimmen, bevor die Sonne über der goldenen Wüste glutrot untergeht. Abends genießen wir das reichhaltige Abendessen im Nomadenzelt und vielleicht erzählt jemand alte Geschichten am Lagerfeuer, während die Sterne über uns zum Träumen einladen. Wer den Sonnenaufgang in dieser Kulisse nicht verpassen möchte, steht am nächsten Tag früh auf und genießt den Anblick von einer der Dünen in der Umgebung. Nach dem Frühstück bringen uns die Allradfahrzeuge zurück zum Bus und wir fahren zum Wadi Bani Khalid. In diesem Wadi gibt es natürliche Pools, die ganzjährig mit Wasser gefüllt sind und in denen man herrlich baden kann. Wir nehmen uns Zeit zum Schwimmen und erkunden das Wadi auf einer Wanderung. Wer nicht wandern will, bleibt bei den Pools und kommt hier sehr leicht mit den Einheimischen in Kontakt, die hier gerne Picknick machen.

Im Anschluss fahren wir weiter bis zur Küste. Die alte Hafenstadt Sur war schon in vorislamischer Zeit wichtiger Seehandelsort und Zwischenstopp auf der Route zwischen Ostafrika und Indien. Wir spazieren durch die alte Werft, sehen die traditionelle Dhau „Fatah Al Kair“ und flanieren mit den Einheimischen über die Uferpromenade. Am Abend fahren wir mit dem Bus nach Ras Al Jinz oder Ras Al Had und schleichen uns an den Strand, um die hier heimischen Schildkröten je nach Jahreszeit bei der Eiablage oder beim Schlüpfen zu beobachten. Am nächsten Tag fahren wir Richtung Muscat entlang der Küste. Zahlreiche Wadis queren unseren Weg und wecken die Entdeckerlust.

Im Wadi Tiwi schnüren wir die Wanderschuhe und wandern zwischen den hoch aufragenden Felswänden entlang oder auch einmal durch die natürlichen, palmengesäumten Pools, die je nach vorangegangenen Regenfällen unterschiedlich tief sein können. Idyllische Bilder, die in Erinnerung bleiben.

Muscat umfassend erleben

Am Nachmittag erreichen wir Muscat und staunen über den großen städtischen Palast des Sultans an dem wir einen Fotostopp einlegen. Das nahe gelegene Museum Bait Zubeir gibt uns bei einem Rundgang einen kurzweiligen Einblick in alte Zeiten bevor wir zu unserem Hotel fahren. Wer Lust hat, unternimmt abends noch einen Spaziergang zum nahe gelegenen Strand oder genehmigt sich ein kühles Bier in der Bar des Hotels.

Nach einem guten Frühstück erwartet uns ein Tag abseits der üblichen Touristenprogramme. Wir besuchen einen Geheimtipp: Das PDO Museum in Muscat informiert sehr anschaulich über die jüngere Geschichte der Öl- und Gasförderung und dessen Bedeutung für das Land. Im Anschluss führt uns eine Wanderung durch die Berge und Wadis im Hajar-Gebirge oberhalb der Stadt, bis hinunter zum Muttrah Souk, wo wir gemeinsam bei einem Bummel durch die alten engen Gassen den Tag ausklingen lassen.

Der letzte Tag führt uns Richtung Norden in die fruchtbare Ebene Al Batinah, die von Landwirtschaft dominiert wird. Zuerst besuchen wir im Ortsteil Seeb den lebhaften Fischmarkt und bummeln durch den nahegelegenen Souk. In Nakhl besuchen wir das alte Fort und besichtigen die Festungsanlage, die sehr liebevoll restauriert wurde und deren Räume traditionell eingerichtet sind. Nicht weit entfernt spazieren wir zu einer heißen Quelle und haben Gelegenheit für ein gemeinsames Picknick. Nachmittags erwartet uns in Rustaq ein Fort mit großer geschichtlicher Bedeutung. Der Ort war lange Zeit das religiöse und politische Zentrum des Landes. Durch die Ebene Batinah fahren wir wieder zurück an die Küste und genießen einen letzten Abend in Muscat, bevor wir am nächsten Tag früh morgens den Heimflug nach Deutschland antreten.

Im Land des Weihrauchs

Nach einer Übernachtung in Muscat überwinden wir die Distanz über die Wüste bis nach Salalah mit dem Flugzeug. Die Hauptstadt Dhofars bietet uns eine einmalige, sehr entspannte Atmosphäre mit palmenumsäumten Stränden, türkisblauem Meer sowie alter und moderner Kultur. In den Straßen fi nden wir Museen, Paläste, Ruinen und Souks mit traditionellem Kunsthandwerk und Weihrauch. Vorbei an beeindruckenden Landschaften mit fantastischen Ausblicken auf das Meer und Sandstränden führt der Weg tags darauf in das westliche Bergland Dhofars mit seinen traditionellen Dörfern.

Hier sind wir am Anfang der Weihrauchstraße angekommen und finden die Weihrauchbäume, denen das so begehrte Harz entnommen wird. Auf dem Rückweg nehmen wir ein erfrischendes Bad in der von tiefschwarzen Klippen begrenzten Bucht von Mughsayl. Unser Hotel in Salalah ist direkt am Strand gelegen, so dass wir gleich ins Meer springen können. Am nächsten Tag fahren wir in die nahegelegene Ruinenstadt Samharam (Khor Rori), die ein bedeutender ehemaliger Umschlagplatz für den Weihrauchhandel war und Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist. Malerische Landschaft durchfahren wir auf unseren Ausfl ügen nach Mirbat und ins Wadi Darbat.

An unserem letzten Tag vor der Heimreise besuchen wir das Grab des Propheten Nabi Amran und in Al-Baleed erfahren wir dann im ehemaligen Weihrauchhafen und dem ansprechenden Museum mehr über die Weihrauch- und Seefahrtgeschichte Omans. Bei einem Bummel über den Souk tauchen wir noch ein letztes Mal in die raffi nierte Welt der Düfte ein und lassen anschließend den Tag entspannt ausklingen. Am nächsten Tag packen wir die Koffer und fliegen mit vielen spannenden Eindrücken zurück nach Deutschland.

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Frankfurt via Kairo nach Muscat
2. Tag Ankunft in Muscat am frühen Morgen; Transfer in die Stadt und erstes Kennenlernen bei einem gemütlichen Frühstück; danach Besichtigung der Großen Sultan Quaboos Moschee (es gelten Kleidungsvorschriften); Fahrt nach Nizwa und Gelegenheit zu einem Bad im Hotelpool; 180 km (3 Übernachtungen im Hotel Al Diyar*** in Nizwa) (F)
3. Tag nach einem frühen Frühstück Besuch des Tiermarktes und des Souks; Besichtigung des Nizwa Forts mit Blick über die Stadt; Fahrt in die ursprüngliche Oase Al Hamra mit Spaziergang durch den Ort und Besuch des Bait Al Safah Hauses mit Kennenlernen alter omanischer Handwerkskunst; nach einem Kaffee mit Datteln Umstieg in Allradfahrzeuge und Fahrt auf den Jebel Shams; kleine Wanderung (ca. 1 Std. leicht) vom Jebel Shams Resort zum Plateau mit Blick in den Grand Canyon; per Allradfahrzeug zurück zum wartenden Bus und Rückfahrt zum Hotel in Nizwa; 200 km (F)
4. Tag am Morgen Besichtigung des alten Bewässerungssystems „Faladj“ (UNESCO-Weltkulturerbe) in Nizwa; danach Fahrt nach Birkat Al Mauz und Spaziergang durch die Oase und die verlassenen Lehmbauten des alten Ortes; im Anschluss Möglichkeit zu einem Ausflug per Allradfahrzeug zum Jebel Akhdar mit Vier-Dörfer-Wanderung durch Terrassenfelder und Rosenplantagen (optional) oder Rückfahrt zum Hotel und freie Zeit, z.B. für einen Spaziergang durch Nizwa oder zum Relaxen am Pool; 50 km (F)
5. Tag Fahrt über Tanuf zum beeindruckenden Bahla Fort (Besichtigung von außen); Weiterfahrt nach Jabrin und ausführliche Besichtigung der sorgfältig restaurierten Festungsanlage; danach Weiterfahrt bis Bidiya und Umstieg auf Allradfahrzeuge; auf dem Weg Richtung Wüste Besuch einer Beduinenfamilie in ihrem Haus; Ankunft im Wüstencamp vor Sonnenuntergang; 350 km (1 Übernachtung im Arabian Oryx Camp in den Wahiba Sands) (F,A)
6. Tag Dünenwanderung zum Sonnenaufgang (1 Std., leicht); nach dem Frühstück mit dem Allradfahrzeug bis Bidiya und Umstieg in den Bus; weiter zum Wadi Bani Khalid mit Wanderung (ca. 1 Std., leicht-mittelschwer); Zeit zum Baden in den natürlichen Wasserpools des Wadis; Weiterfahrt in die Hafenstadt Sur mit Bummel durch die Dhau-Werft und Besichtigung der Dhau Fatah Al Kair von außen; Spaziergang entlang der Uferstraße; am Abend mit etwas Glück Beobachtung von Meeresschildkröten am Strand von Ras Al Jinz oder Ras Al Had; 270 km (1 Übernachtung im Sur Plaza Hotel*** in Sur) (F)
7. Tag Fahrt nach Muscat entlang des Indischen Ozeans; unterwegs Wanderung im Wadi Tiwi (ca. 2 Std., mittelschwer); Weiterfahrt nach Muscat zum Al Alam Palast des Sultans, dort Fotostopp; danach Besuch des Bait Zubeir Museums; im Anschluss Fahrt zum Hotel; 350 km (3 Übernachtungen im Hotel Ramee Guestline*** in Muscat) (F)
8. Tag nach einem gemütlichen Frühstück Besuch des PDO Museums in Muscat und im Anschluss Wanderung „Muttrah Walk“ (ca. 3 Std. leicht-mittelschwer) durch das Hajar-Gebirge oberhalb der Stadt bis hinunter zum Muttrah Souk; nach dem gemeinsamen Besuch des Souk Rückfahrt zum Hotel; 50 km (F)
9. Tag morgens Fahrt zum Fischmarkt in Seeb und Bummel durch den Souk; mit dem Bus weiter am Rand der Ebene Batinah zum Nakhl Fort und Besichtigung; im Anschluss kurze Weiterfahrt zu den nahe gelegenen heißen Quellen bei Thowara; Gelegenheit zum Picknick (optional); am Nachmittag Fahrt in das ehemalige religiöse und politische Zentrum nach Rustaq und Besichtigung des Forts; Rückkehr ins Hotel am späten Nachmittag; 330 km (F)
10. Tag In der Nacht Transfer zum Flughafen von Muscat (30 km) und Flug via Kairo nach Frankfurt

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit und Visum erforderlich. Das Visum erhalten Sie bei der Ankunft in Muscat.

 

(Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger). Bitte informieren Sie sich über evtl. abweichende Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft, wenn Sie kein deutscher, schweizerischer oder österreichischer Staatsbürger sind.

Keine Impfungen erforderlich. Polio, Tetanus, Diphtherie-Auffrischung, evtl. Hepatitis A empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Bitte beachten Sie, dass für die Besichtigung der Großen Sultan Quaboos Moschee am Morgen der Ankunft Kleidungsvorschriften gelten und Ihr Koffer vor der Besichtigung nicht zugänglich ist.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Auf dieser Reise übernachten wir in sauberen, landestypischen *** Hotels, mit eigenem Bad bzw. Dusche/WC und meist mit Klimaanlage. Im Wüstencamp schlafen wir in einfachen Bungalows.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Al Diyar *** in Nizwa
Hotel Al Diyar *** in Nizwa
Hotel Al Diyar *** in Nizwa
Hotel Al Diyar *** in Nizwa
Hotel Al Diyar *** in Nizwa
Hotel Al Diyar *** in Nizwa
Arabian Oryx Camp in den Wahiba Sands
Arabian Oryx Camp in den Wahiba Sands
Arabian Oryx Camp in den Wahiba Sands
Hotel Sur Plaza*** in Sur
Hotel Sur Plaza *** in Sur
Hotel Sur Plaza *** in Sur
Hotel Sur Plaza *** in Sur
Hotel Sur Plaza *** in Sur
Hotel Sur Plaza *** in Sur
Hotel Ramee Guestline *** in Muscat
Hotel Ramee Guestline *** in Muscat
Hotel Ramee Guestline *** in Muscat
Hotel Ramee Guestline *** in Muscat
Hotel Ramee Guestline *** in Muscat
 

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Bei der Wüstenübernachtung ist das Abendessen inbegriffen. Am Ankunftsmorgen in Muscat haben wir ein reichhaltiges Frühstück für Sie in einem Restaurant in Muscat inkludiert. Während der Fahrten ist Trinkwasser inbegriffen. Die Mahlzeiten sind im Reiseverlauf unter „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Oman

Ramy Farag, 29, ist gebürtiger Ägypter und hat in Kairo Germanistik und Ägyptologie studiert. Seit 3 Jahren wohnt er in Muscat und gehört zu den wenigen qualifizierten deutschsprachigen Reiseleitern in Oman. Sie werden von seiner großen Erfahrung in Oman profitieren und seine liebenswerte Art zu schätzen wissen.

Ihr Team vor Ort

Unser Team im Oman
Unser Team im Oman

In Oman arbeiten wir mit einer kleinen Agentur zusammen, dessen Inhaber Sanjay und Saleh bereits seit über 16 Jahren Erfahrung im omanischen Tourismus haben. Der Tourismus in Oman ist noch relativ jung und so ist das Team rund um Sanjay und Saleh immer enthusiastisch auf der Suche neue interessante Anziehungspunkte für die Gäste zu entdecken. Die qualifizierten Guides in Oman sprechen sehr gut Deutsch und sind oft zugezogene gebürtige Ägypter oder Inder. Sie haben Oman als ihre Wahlheimat ausgesucht und kennen sich bestens aus. Die omanischen Fahrer sind ebenso engagiert und lieben es, den Gästen ihr Heimatland und ihre Traditionen näher zu bringen.

Transportmittel vor Ort

Oman
Eine unserer Dhaus in Musandam
Eines unserer Allradfahrzeuge in Oman
Allradfahrzeug der Beduinen in den Wahiba Sands.
Einer unserer Busse in Oman

Termine

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Egypt Air oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Muscat und zurück (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus und Allradfahrzeugen wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 8 Übernachtungen, davon 7 in *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Nacht in einfachen Bungalows jeweils mit Bad oder Dusche/WC, (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Lebe lieber ungewöhnlich

Mein Leben als Reiseleiter in Oman

Vom kleinen Dorf Kindberg in der österreichischen Steiermark, über ein Orgelstudium in Graz, dann als Flugbegleiter bis hin zum Reiseleiter in Oman - Christian Leitner hat einen ungewöhnlichen Werdegang hinter sich.

» weiterlesen

Oman

Im Land des Weihrauchs

Ein Fest für die Sinne: Oman besticht mit quirligen Souks wie in Märchen aus 1001 Nacht und dem betörenden Geruch des Weihrauchs. WORLD INSIGHT Produktmanagerin Helmi Jörissen blickt hinter die Kulissen des Sultanats.

» weiterlesen

Reiseerlebnis Oman

Höhepunkte des Sultanats

Eine kurze Reise und dennoch Erlebnisse, die sich anfühlen als würde das Abenteuer im Sultanat nie zu Ende gehen – das erlebte Silke W. im April in Oman. Stets an ihrer Seite: Eine tolle Reisegruppe und Reiseleiter Ramy!

» weiterlesen

Auf Dienstreise

Mit Chris durch Muscat

Landung in Muscat am frühen Morgen. Der Terminplan ist eng gestrickt: Unser Reiseleiter Chris holt mich ab und wir machen uns direkt auf Inspektionstour durch Muscat.

» weiterlesen

Oman
ComfortPlus
Oman
Tradition und Moderne auf der arabischen Halbinsel
11 Tage ab € 2.599,-
Details & Buchen
Oman
ErlebnisReise
Oman
Höhepunkte des Sultanats
10 Tage ab € 1.699,-
Details & Buchen
Oman
Joy of Travel
Oman
Joy of Travel
10 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Oman mit Verlängerung Sansibar
ErlebnisReise
Oman mit Verlängerung Sansibar
Märchen aus 1001 Nacht
17 Tage ab € 3.099,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Oman-Rundreise: Höhepunkte des Sultanats erleben - Reiseverlauf

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr