Peru – Bolivien – Brasilien

Abenteuerliche Expedition quer durch Amazonien

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • Abenteuer im Amazonas-Gebiet
  • Besuch des Manú-Nationalparks
  • 5 Tage mit zusätzlichem, einheimischen Naturführer (Tiere, Pflanzen)
  • Begegnungen mit Goldgräbern, Paranusspflückern, Amazonasfischern und Kokabauern
  • 2- bis 4-tägige Tour auf einem original Amazonas-Holzfrachtschiff
  • 2 Tage zum Abschluss in Rio de Janeiro
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 8 – max. 16
Aktivpunkte:
20 Tage
Derzeit leider nicht buchbar
Neue Termine sind in Planung

Kurzreisebeschreibung

Wer sich auf diese aufregende Reise in die Amazonas-Region einlässt, betritt wirklich Neuland: Einerseits führt uns diese Expedition in faszinierende und vollkommen entlegene Gebiete abseits von jeglichem Tourismus, wo man unberührte Natur in einmaligen Nationalparks erlebt und Menschen begegnet, die fern der Zivilisation leben und arbeiten.

Andererseits muss man dafür auf viel gewohnten Komfort verzichten und bezüglich des Transports auch mal vollkommen exotische, neue Wege einschlagen: auf Ladeflächen von Lastwagen, alten Frachtbooten und drei Tage lang auf einem größeren Amazonas-Holzfrachtschiff, wo wir in Hängematten übernachten. Abenteuerliche Begegnungen, unvergessliche Erlebnisse und tolle Fotomotive sind genauso garantiert wie Ihre Freude darüber, anschließend in der Metropole Manaus wieder gewohntes Terrain zu betreten und den Komfort eines 3-Sterne-Hotels zu genießen. Unterwegs begegnen wir Goldgräbern, Paranusspflückern, Amazonasfischern und Kokabauern.

Tierliebhaber können Faultiere, Wasserschweine, Affen, Kaimane, Tukane, Papageien und mit etwas Glück auch Raubkatzen und Boas beobachten. Unglaublich wie abwechslungsreich eine Tour durch die Wildnis des Dschungels im Inneren Südamerikas sein kann! In Rio de Janeiro haben wir dann die Wahl: Beachlife, Shopping oder einen Ausflug auf den Zuckerhut oder den Corcovado!

Vollständige Reisebeschreibung

Tierbeobachtungen im Manú-Nationalpark und Begegnung mit den Matsiguenka-Indianern

Unser Langstreckenflug führt uns nach Lima, wo wir während einer Stadtrundfahrt das koloniale und moderne Gesicht der peruanischen Hauptstadt erleben. Nach einer Nacht fliegen wir nach Cuzco, wo unser einheimischer Naturführer auf uns wartet, der uns die nächsten fünf Tage zusätzlich zum Reiseleiter begleiten wird, um uns die Tier- und Pflanzenwelt der Region näher zu bringen.

Auf wilden Off-Road-Strecken geht es teils auf Lkw-Ladeflächen über die mächtigen Hochanden ins dampfende Amazonasgebiet. Hier wartet der legendäre Manú-Nationalpark auf uns, wo wir auf unseren Wanderungen durch den Primärregenwald nicht nur Orchideen und Heilpflanzen entdecken, sondern auch eine Vielzahl von exotischen Tieren beobachten können: Aras und Papageien, Tapire, Wasserschweine, Kaimane, Faultiere, Affen und mit etwas Glück Boas, Otter und sogar Raubkatzen. Besonders eindrucksvoll sind die Begegnungen mit den Bewohnern dieser Region, den Matsiguenka-Indianern, die wir in abgelegenen Dörfern treffen.

Auf dem Weg nach Puerto Maldonado und weiter zur bolivianischen Grenze begegnen wir Goldgräbern, Koka-Bauern und einem echten Schamanen.

Bunte Erlebnisse im Dschungel Boliviens

Auch in Bolivien stehen die Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung im Vordergrund. Versetzen Sie sich in das exotische Leben der Paranuss-Pflücker, Amazonasfischer oder der illegalen Goldgräber: Schauen Sie Ihnen bei der Arbeit über die Schulter und kommen Sie mit Hilfe Ihres Reiseleiters ganz zwanglos ins Gespräch.

Tauchen Sie ein in die Welt der Bewohner einer der abgelegensten Gegenden Südamerikas, in die wir auf Booten, Pick-ups und Lkw-Ladeflächen gelangen! In Riberalta wohnen wir im Kolonialhaus eines alten Kautschukbarons, das nun ein einfaches Gästehaus ist. Dieses Flair und die Erzählungen unseres Reiseleiters versetzen uns in die Zeit der Eroberer und in Szenen, die wir aus dem berühmten Film „Fitzcarraldo“ von Werner Herzog kennen. Wir erleben hier die besondere Atmosphäre einer Stadt, in der wegen fehlender Verkehrsanbindungen kaum Autos, sondern hauptsächlich Motorräder unterwegs sind.

Viva Brasil: Zu Wasser durch Amazonien

Der erste Kontakt mit Brasilien findet in der Grenzstadt Porto Velho statt, wo wir den Amazonashafen, den Fischmarkt und das Eisenbahnmuseum besichtigen. Am späten Nachmittag schiffen wir auf einem Holzfrachtschiff ein, das seit Jahrzehnten tropisches Holz auf dem Amazonas verschifft und immer auch einige Dutzend Passagiere mitnimmt, die in Hängematten übernachten und den einfachsten und schnellsten Weg nutzen, um ins 1.200 Kilometer entfernte Manaus zu kommen.

Touristen wie wir sind auf diesem Schiff seltene Gäste. Wer Spaß daran hat, in eine völlig authentische und fremde Welt einzutauchen und dabei bereit ist, auf gewohnten Komfort zu verzichten, den wird die Magie Amazoniens auf der beschaulichen, etwa dreitägigen Schiffsreise in ihren Bann ziehen. Wir erkunden die ehemalige Kautschukmetropole Manaus auf einer Stadtrundfahrt und besuchen natürlich auch das weltberühmte Opernhaus.

Die beiden letzten Tage in Rio de Janeiro werden auch denjenigen Spaß machen, die die Stadt bereits kennen, denn neben einer informativen Citytour stehen verschiedenste Ausflugsmöglichkeiten in und um die quirlige Metropole zur Auswahl!

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Frankfurt via São Paulo oder Madrid nach Lima
2. Tag Ankunft am Vormittag und Transfer zum Hotel; Stadtrundfahrt mit dem historischen Zentrum und dem modernen Stadtviertel Miraflores; anschließend gemeinsamer Welcome Drink; 20 km (1 Übernachtung im Hotel Lima Wasi*** in Lima)
3. Tag morgens Flug nach Cuzco, Naturführer begleitet uns die nächsten 5 Tage, Weiterfahrt mit dem gecharterten Bus nach Pilcopata, unterwegs Besuch der Chullpas-Ruinen in Ninamarca und des Gallito de las Rocas-Reservats zur Beobachtung des seltenen Nationalvogels von Peru; 180 km (1 Übernachtung in der sehr einfachen Gallito Lodge in Pilcopata) (F,M,A)
4. Tag Busfahrt nach Atalaya, Besuch einer Orchideenfarm, Fahrt mit dem motorisierten Expeditionsboot auf dem Madre de Dios-Fluss in den Manú-Nationalpark zum Indígena-Dorf Shintuya, unterwegs Besichtigung von Koka-Feldern der einheimischen Bauern und Bad in natürlichen kalten und heißen Becken; 80 km (1 Übernachtung in der einfachen Lodge Soga de Oro) (F,M,A)
5. Tag weiter mit dem Boot in den Dschungel ins Schutzgebiet der Amarakaeri, meist durch Primärregenwald, unterwegs Tier- und Vogelbeobachtung und Besuch der Isla de los Valles, am späten Nachmittag Ankunft im alten Kautschukdorf Bocas de Manú, dort Nachtwanderung mit einheimischen Indígenas zur Beobachtung der nachtaktiven Tiere (1-2 Std., leicht) (1 Übernachtung in einer einfachen Lodge Humming Bird nahe Boca Manú) (F,M,A)
6. Tag weiter mit dem Boot in den Dschungel zum Versorgungsdorf der Goldgräbergemeinde Nativa de Diamante und Wanderung zu einem im Urwald versteckten See (1-2 Std., leicht), am Nachmittag Dschungelwanderung zur Tapir-Plattform (1 Std., leicht), gegen Mitternacht Beobachtung der Tapire (1 Übernachtung auf Feldbetten auf der Tapir-Plattform mitten im Dschungel) (F,M,A)
7. Tag vor Sonnenaufgang Wanderung durch den Dschungel zum Expeditionsboot (1 Std., leicht), dann Weiterfahrt zu einer Beobachtungshütte, Beobachtung von Papageien an einer Minerallecke und vorbei an arbeitenden Goldgräbern nach Colorado; mit dem Allradfahrzeug zum Iñapari-Fluss und weiter nach Puerto Maldonado, von dort aus mit einem Motorboot in den Dschungel zum Haus eines Schamanen; 200 km (1 Übernachtung auf Feldbetten im Lager des Schamanen) (F,A)
8. Tag weiter mit dem Boot zur Affeninsel und durch enge Kanäle zum Lago de Valencia zum Piranha-Fischen, am späten Abend Bootstour zur Kaiman-Beobachtung (1 Übernachtung im Feldbetten-Lager am See) (F,M,A)
9. Tag weiter auf dem Río Madre de Dios zur bolivianischen Grenze, nach Erledigung der oft langwierigen Grenzformalitäten weiter zur Fischer- und Nusspflücker-Siedlung Santa Rosa (1 Übernachtung im Feldbetten-Lager in Santa Rosa) (F,M,A)
10. Tag Weiterfahrt mit dem Boot tief in den Dschungel zum Dorf Ámerica, Besuch unseres sozialen Projekts (Unterstützung der Dorfschule und der Krankenstation) und Begegnung mit den einheimischen Paranuss-Pflückern (1 Übernachtung im Feldbetten-Lager in Ámerica) (F,M,A)
11. Tag weiter auf dem Río Madre de Dios nach Sena, unterwegs Halt bei den illegalen Goldwäschern – wenn diese da sind – entlang des Flusses und weiter auf der Ladefläche eines Pick-Ups oder Lkws nach Riberalta zum kolonialen Haus eines ehemaligen Kautschuk-Barons; 180 km (1 Übernachtung im Gästehaus Hostal Colonial in Riberalta) (F)
12. Tag am Vormittag Besuch einer Paranuss-Fabrik und weiter mit dem Boot, öffentlichem Bus oder Pick-ups zur brasilianischen Grenze, von dort aus mit dem öffentlichen Bus nach Porto Velho; 480 km (1 Übernachtung im Hotel Regina** in Porto Velho) (F)
13. Tag frühmorgens zum Hafen zur Beobachtung der Fischer, weiter zum Fischmarkt und zum Eisenbahnmuseum, am Nachmittag Einschiffung auf das Holzfrachtschiff (3 Übernachtungen in Hängematten auf dem Holzfrachtschiff) (F)
14. Tag Fahrt auf dem Holzfrachtschiff (F,M,A)
15. Tag Fahrt auf dem Holzfrachtschiff (F,M,A)
16. Tag Ankunft im Laufe des Tages in Manaus, Zeit zur freien Verfügung in Manaus (je nach Wasserstand des Amazonas Ankunft auch an Tag 15 oder 17, dann entsprechend eine Nacht mehr oder weniger an Bord inklusive Vollpension und entsprechend mehr oder weniger in Manaus (2 Übernachtungen im Hotel Go Inn*** in Manaus)
17. Tag Citytour mit Kathedrale, dem Markt Alfredo Lisboas und dem Opernhaus in Manaus (F)
18. Tag in der Nacht oder am frühen Morgen Flug nach Rio de Janeiro, Transfer zum Hotel, Freizeit in Rio, optional Citytour oder diverse Ausflugsmöglichkeiten zum Beispiel zum Zuckerhut oder zum Corcovado (1 Übernachtung im Hotel Windsor Martinique*** in Rio de Janeiro)
19. Tag Freizeit für Besichtigungen oder zum Baden, Rückflug am Nachmittag via São Paulo nach Deutschland (F)
20. Tag Ankunft in Frankfurt

Einreisebestimmungen & Impfungen

Peru

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung empfohlen, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung erforderlich.

Bolivien

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung empfohlen, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung sowie Malariaprophylaxe. Nachweis einer Gelbfieberimpfung, die spätestens 10 Tage vor der Einreise erfolgte, erforderlich. Auch bei Ausreise aus Bolivien nach Argentinien oder Brasilien kann ein Gelbfieberimpfungsbeleg gefordert werden.

Brasilien

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung, Gelbfieber-, Typhus und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Diese Reise führt in Gebiete ohne jegliche Infrastruktur. Es ist eine Expedition, bei der sich der Tagesablauf permanent ändert. Spezielle klimatische Bedingungen führen in extremeren Phasen der Trocken- oder Regenzeit zwangsläufig zu einer Veränderung bzw. teilweisen Verschiebung der Aktivitäten im Dschungel und des Reiseverlaufs im Allgemeinen. Beispiele: Bei Hochwasser spart die Gruppe sich rund 1 Stunde pro Tag auf dem Boot und kann mehr an Land unternehmen. Dafür sieht man in der Trockenzeit viel mehr Tiere. Oder: Ein Holzfällerdorf, das zwei Wochen zuvor noch besiedelt war, ist mittlerweile verlassen. Auch die Nachtwanderung an Tag 5 oder die Kaimanen-Beobachtungsfahrt an Tag 8 müssen bei schlechtem Wetter ausfallen. Der Kurzreiseverlauf ist ergo als Beispiel zu verstehen und — vor allem bezogen auf die Beschreibung der Dschungelaktivitäten — eher theoretischer Natur. In Extremfällen können sich auch Fahrtroute, Reiseverlauf und Übernachtungsmöglichkeiten ändern. Unser Reiseleiter ist angewiesen, bei witterungsbedingten und anderen organisatorischen Hürden pragmatisch und eigenverantwortlich zu improvisieren. Die Tour geht über insgesamt 2.400 Kilometer in nur 16 Tagen. Es liegt in der Natur der Sache, dass viel Zeit in den jeweiligen Transportmitteln verbracht wird. Der Weg ist bei dieser Tour auch das Ziel. Die Teilnahme an dieser Reise verlangt Flexibilität, Gelassenheit und Improvisationsbereitschaft.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

In Peru, Bolivien und Brasilien übernachten wir auf mannigfaltige und abwechslungsreiche Art und Weise. Wir übernachten in ** – *** Hotels, in landestypischen einfachen Gästehäusern, in unserem mobilen Dschungelcamp in Feldbetten und in Hängematten auf dem Amazonas-Holzfrachtschiff. Alle Zimmer der Hotels verfügen über ein Bad bzw. Dusche/WC. Ansonsten werden die sanitären Anlagen geteilt. Im Dschungel gibt es nur die Möglichkeit, sich im Fluss zu waschen, es gibt keine Dusche, Waschräume oder Toiletten. Es wird mit der Machete ein Loch in den Dschungel gegraben – Machete und Toilettenpapier werden gestellt. Die Bereitschaft auf Komfortverzicht ist absolut notwendig.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Einfache Lodge Humming Bird nahe Boca Manú
Übernachtung auf Feldbetten auf der Tapir-Plattform mitten im Dschungel
Übernachtung auf Feldbetten auf der Tapir-Plattform mitten im Dschungel
WC auf der Tapir-Plattform mitten im Dschungel
Übernachtung auf Feldbetten im Lager des Schamanen
Übernachtung auf Feldbetten im Lager des Schamanen
Gästehaus Hostal Colonial in Ribelalta
Gästehaus Hostal Colonial in Ribelalta
Holzfrachtschiff
Hängematten auf dem Holzfrachtschiff
Hotel Go Inn*** in Manaus
Hotel Go Inn*** in Manaus
Hotel Windsor Martinique*** in Rio de Janeiro
Hotel Windsor Martinique*** in Rio de Janeiro
Hotel Windsor Martinique*** in Rio de Janeiro

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. An mehreren Tagen ist Vollverpflegung inkludiert. Die Mahlzeiten werden während der Expedition von unserem Team zubereitet. Trinkwasser steht zur Verfügung und ist im Preis inkludiert, bitte vergessen Sie Ihre Wasserflasche nicht! Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Amazonien

Erika Helbig, 59, ist in Deutschland geboren und mit ihren Eltern nach Venezuela ausgewandert wo sie vor mehr als 30 Jahren ihre Liebe zur Reiseleitung entdeckte. Ihre Stärken sind Abenteuerlust und Organisationstalent, beides unentbehrlich auf Expeditionen. Sie liebt es, den Gästen die fantastischen Schönheiten der Natur zu zeigen und ist wegen ihrer sympathischen Art bei unseren Gästen sehr beliebt.

Ihr Team vor Ort in Peru und Bolivien

Unser Team in Peru und Bolivien
Unser Team in Peru, Bolivien und Brasilien

Ihr Team vor Ort in Brasilien

Unser Team in Brasilien
Unser Team in Brasilien

Transportmittel vor Ort

In Südamerika sind wir meistens in gecharterten Bussen unterwegs. Passend für unsere kleinen Gruppen handelt es sich um kleinere Reisebusse, die auf den nicht immer asphaltierten Straßen zügig und sicher vorankommen. Manchmal fahren wir auch mit dem Zug, um Land und Leute besonders unmittelbar zu erleben. Oder wir steigen in Boote um, um der fantastischen Natur ganz nahe zu sein: so zum Beispiel auf dem Amazonas, Orinoco oder dem Titicaca-See.

Argentinien
Chile
Bolivien
Bolivien
Brasilien
Brasilien
Amazonas/Brasilien
Amazonas/Brasilien
Pantanal/Brasilien
Pantanal/Brasilien
Titicaca-See/Bolivien
Titicaca-See/Bolivien
Ecuador
Ecuador
Venezuela
Venezuela
Peru
Peru
Uruguay
Uruguay
 

Termine

Termine

Zur Zeit sind keine Termine mehr buchbar.
Neue Termine sind in Planung.


Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit TAM/LAN Airlines oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Lima und zurück von Rio de Janeiro
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Linienbus, Pick-up, Lkw, Boot, Holzfrachtschiff und Inlandsflügen wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 17 Übernachtungen, davon 6 in ** – *** Hotels und Gästehäusern im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 in einer Lodge im Doppelzimmer mit geteilten sanitären Anlagen, 2 in Mehrbettzimmern mit geteilten sanitären Anlagen, 3 im Feldbettenlager mit einfacher Gemeinschaftstoilette ohne Bad/Dusche, 2 im Feldbettenlager ohne sanitäre Anlagen, 3 auf dem Holzfrachtschiff in Hängematten mit geteilten sanitären Anlagen (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • 1 WORLD INSIGHT Travelbook „Peru“ pro Buchung
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisevideos aus der Region Peru

Reisevideos aus der Region Brasilien

Reiseberichte aus der Region Peru

Mittwoch, 16. Mai 2012

Peru - Bolivien - Brasilien

Irmgard Krems schlief in Hängematten auf einem Holzfrachtschiff und angelte Piranhas, obligatorisch für das Abenteuer Amazonien!

Montag, 14. Mai 2012

Peru

Und diesmal musste es Peru sein! Noch nie war ich in Südamerika, allerdings hatte ich es schon zweimal bis Mittelamerika geschafft (Mexiko, Guatemala und Costa Rica). Hannelore Koch berichtet von...

Mittwoch, 01. Juni 2011

Peru

Ich war im Juni gut drei Wochen in Peru unterwegs, genauer in Zentral- und Südperu. Diese Reise bot mir zwei Premieren: mein erstes Mal Südamerika und mein erstes Mal mit einem Veranstalter, der nur...

Reiseberichte aus der Region Bolivien

Freitag, 01. Juli 2011

Chile, Bolivien und Argentinien

Groß waren die Erwartungen an unsere nunmehr sechste Reise mit WORLD INSIGHT. Um es vorweg zu nehmen: Sie wurden übertroffen! Dies begann bereits mit den Flügen, wo wir sowohl von LAN als auch...

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Reiseleiter Lucio

Die Geschichte vom flötenden Peruaner

Obsthändler, Bronzeschmied, Lehrer, Farmer, Anthropologe, Reiseleiter. Das ist die spannende und abwechslungsreiche Biografie von Lucio Huanccollucho Surco, unserem Reiseleiter in Peru.

» weiterlesen

Bolivien

Geboren auf der Sonneninsel

Auf der Sonneninsel mitten im bolivianischen Teil des Titicaca-Sees ist unser dortiger Bootskapitän Leocadio zuhause: Eine Geschichte über das Leben auf dem berühmtesten See der Welt und ein Land mit ungewisser Zukunft.

» weiterlesen

Chapada Diamantina

Vom Diamantenboom zum Naturparadies

Diamantrausch, Reichtum und Glücksritter. All das klingt nach vergangenen Zeiten im Westen der USA, spielte sich allerdings ähnlich im Osten Brasiliens ab. Eine Tour durch die Chapada Diamantina, angefangen bei Lençóis.

» weiterlesen

Argentinien-Chile-Brasilien
ErlebnisReise
Argentinien-Chile-Brasilien
Von der Südspitze Amerikas zur Copacabana nach Rio
23 Tage ab € 3.899,-
Details & Buchen
Bolivien und Peru
aktivPlus
Bolivien und Peru
Aktiv durch das Inka-Reich
21 Tage ab € 3.499,-
Details & Buchen
Brasilien
ComfortPlus
Brasilien
Komfortabel ins Land der Superlative
15 Tage ab € 3.350,-
Details & Buchen
Brasilien
ErlebnisReise
Brasilien
Südamerikas Garten Eden
21 Tage ab € 3.599,-
Details & Buchen
Brasilien mit Verlängerung Iguaçu
ErlebnisReise
Brasilien mit Verlängerung Iguaçu
Südamerikas Garten Eden
24 Tage ab € 3.799,-
Details & Buchen
Brasilien–Argentinien–Bolivien–Peru–Ecuador
ErlebnisReise
Brasilien–Argentinien–Bolivien–Peru–Ecuador
Die Höhepunkte Südamerikas
28 Tage ab € 4.999,-
Details & Buchen
Chile-Bolivien-Argentinien
ErlebnisReise
Chile-Bolivien-Argentinien
Traumlandschaften, koloniale Perlen und quirlige Metropolen
26 Tage ab € 3.799,-
Details & Buchen
Peru
ErlebnisReise
Peru
Im Reich des Kondors
22 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
Peru
ComfortPlus
Peru
Die Höhepunkte des Andenparadieses
16 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
Peru - Bolivien - Chile
ErlebnisReise
Peru - Bolivien - Chile
Machu Picchu, Altiplano und Atacama-Wüste
21 Tage ab € 3.599,-
Details & Buchen
Peru - Bolivien - Chile mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
ErlebnisReise
Peru - Bolivien - Chile mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
Machu Picchu, Altiplano und Atacama-Wüste
26 Tage ab € 4.099,-
Details & Buchen
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
ComfortPlus
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
Zwei vielfältige Andenländer
19 Tage ab € 4.199,-
Details & Buchen
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
ErlebnisReise
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln
Unvergessliche Attraktionen im Herzen Südamerikas
21 Tage ab € 3.750,-
Details & Buchen
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
ErlebnisReise
Peru und Ecuador mit Galápagos Inseln mit Vorprogramm Küsten- und Dschungelwelt Perus
Unvergessliche Attraktionen im Herzen Südamerikas
26 Tage ab € 4.399,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf - Abenteuerliche Expedition quer durch Amazonien: Peru-Bolivien-Brasilien

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr