Rumänien

Durch die Karpaten, Transsilvanien und die Walachei

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • leichte und mittelschwere Wanderungen in unberührter Natur
  • Besuch bei Käsern, Müllern und Schnapsbrennern
  • spannende Städte: Bukarest, Sibiu, Cluj und Brasov
  • Radtouren auf wunderbaren Routen
  • Besuch UNESCO-geschützter Klöster und Stabkirchen
  • mit der Kabinenseilbahn aufs Karpatenplateau
  • auf Draculas Burg Kastell Bran und beim Bärenreservat in Zarnesti
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 6 – max. 16
Aktivpunkte:
14 Tage
Derzeit leider nicht buchbar
Neue Termine sind in Planung

Kurzreisebeschreibung

Zunächst staunen wir über das Paris des Ostens, wie die Bukarester ihre Stadt selbst bezeichnen. Durch die Walachai fahren wir dann nach Sibiu/Herrmannsstadt, das geistige und religiöse Zentrum Siebenbürgens. Wir wandern und radeln und sind mit der Seilbahn unterwegs durch die nah gelegenen Karpaten und entdecken Aussichtspunkte, ein Freilichtmuseum und Wasserfälle.

Über Cluj/Klausenburg gelangen wir in die Maramures. Fast nirgendwo sonst kann man so eindrucksvoll Zeuge werden von der gelebten Tradition alter Bräuche und Handwerkskunst. Wir tun dies bei unserem Bummeln durch das Städtchen Sighet und die Dörfer mit ihren alten Holztoren, wo wir auch die traditionelle Küche ausgiebig probieren können. Wir wandern durch die urige Gegend, begegnen Wassermühlen, Schnapsbrennern und Holzklöstern.

Über den Prislop-Pass geht’s weiter in die Bucovina, wo wir uns die Sixtinische Kapelle des Ostens und weitere Moldau- Klöster nicht entgehen lassen. Dann sind wir in Transsilvanien, wo wir die berühmten Kirchenburgen besichtigen und abwechslungsreiche Wanderungen machen.

Am Ende der Reise erwartet uns Brasov/Kronstadt, dessen wundervollen historischen Stadtkern wir genauso entdecken wie die Berge in dessen Umland mit dem Bärenreservat bei Zarnesti und Draculas Burg Kastell Bran. Am Ende wissen wir: Rumänien bietet mehr als manches exotische Fernreiseziel.

Vollständige Reisebeschreibung

Vom Paris des Ostens in die Karpaten

Im Flug gelangen wir nach Bukarest, vielleicht eine der meist unterschätzten Städte Europas. Die Stadt hat eine Unmenge beeindruckender historischer Gebäude und ein pulsierendes Nachtleben zu bieten. Wir lernen bei einem Stadtrundgang die Altstadt kennen, umrunden das Haus des Volkes und staunen über die Pracht der Patriarchiekirche, flanieren über breite Alleen und großzügig angelegte Parks, die tatsächlich ein wenig an Paris erinnern.

Tags darauf reisen wir durch die Walachei. Wir machen einen Stopp am Cozia-Kloster, welches zu den schönsten und ältesten des Landes zählt. Wir bewundern das mit unzähligen Blumen und Wandmalereien geschmückte Juwel in aller Ruhe. Am späten Nachmittag erreichen wir Sibiu, die frühere Hauptstadt Siebenbürgens. Wir besichtigen die Stadt, die sowohl in den beiden Weltkriegen als auch in der Ceausescu-Zeit kaum beschädigt wurde tags darauf ausgiebig. Wir schlendern durch die labyrinthischen Stiege, Treppen und Gassen der Unterstadt, sehen die Lügenbrücke, erfahren die Hintergründe ihres kuriosen Namens und lassen uns durch die zwei zentralen, großzügigen Plätze der Stadt treiben.

Da wir zu Beginn der Reise drei Nächte in dieser netten Stadt übernachten, entdecken wir die bemerkenswerte Umgebung der Stadt intensiv, mit dem Rad, dem Bus und auch zu Fuß. Am Nachmittag des ersten Tages in Sibiu unternehmen wir eine abwechslungsreiche Radtour. Durch ein Villenviertel radeln wir zum Freilichtmuseum, für bäuerliche Traditionen, wo sowohl die Ausstellungsstücke bzw. nachgebauten Gebäude als auch die Landschaft beeindrucken. Später geht es auf kleinen Straßen durch die sogenannten Schäferdörfer nach Sibiel, wo wir bei einer einheimischen Familie ein typisches Abendessen serviert bekommen. Tags darauf fahren wir mit dem Bus und dann auch per Seilbahn in die Karpaten. Hier bestaunen wir den Balea-Wasserfall und den Balea-See inmitten von beeindruckenden Hochgebirgsambiente, wo wir eine eindrucksvolle Bergwanderung unternehmen. Auf dem Rückweg lernen wir noch ein ethnisches Museum und eine alte Holzmühle kennen.

Am nächsten Tag geht es weiter Richtung Norden nach Cluj. Unterwegs machen wir einen Stopp im Trascău-Gebirge, wo wir eine idyllische Wanderung durch die Thorenburger Schlucht unternehmen. Auch in der Handelsmetropole Cluj besichtigen wir die interessante historische Innenstadt.

Alte Traditionen, der lustige Friedhof und UNESCO-Stabkirchen

Weiter Richtung Norden erreichen wir die Maramures, die ursprünglichste Region Rumäniens. Zu Recht wird die Maramures auch als lebendiges Museum der guten alten Zeit angesehen. Wir erleben die Region in allen Facetten, begegnen zahlreichen Einheimischen und lernen deren Alltag auf lebendige Weise kennen. Die erste Erfahrung mit dieser so besonderen Gegend machen wir beim lustigen Friedhof in Sapanta, wo wir erfahren, dass die Menschen hier dem Tod auf eine humorvolle Weise begegnen: Grabsteine sind bunt, die Inschriften enthalten immer eine Anekdote oder einen humorvollen Kommentar über den Verstorbenen. Wir essen bei einer Dorffamilie, wandern tags darauf durch eine dörfliche Gegend wie zu Großmutters Zeiten und lernen einen Schnapsbrenner und (wer mag) auch seine Produkte kennen und sehen, wie eine Wassermühle auch als Teppichreinigungsanlage genutzt wird.

Unser Ausgangspunkt ist das berühmte Holzkloster in Barsana, wo wir in der direkt vor den Toren der Anlage liegenden Herberge für Pilger untergebracht sind. Auch hier fühlen wir uns wie in einem Museum! Berühmt ist die Region für die aufwendig geschnitzten Holztore und Stabkirchen, die wir selbstverständlich nicht verpassen. Wir streifen das Rodna-Gebirge und staunen über ein weiteres Kuriosum: Das Museum für Eierbemalkunst. Ja, das gibt es wirklich, ist doch die Bemalung der Eier zu Ostern hier eine ganz wichtige Tradition, der fast jede Familie viel Zeit und Mühe widmet.

Das nächste Ziel ist das Buchenland, wie die Deutschen Siedler die Bucovina nannten. Wir wohnen im Luftkurort Gura Humorului, dem idealen Ausgangspunkt, um die berühmtesten Sehenswürdigkeiten dieser Region zu besichtigen: die Moldau-Klöster. Wir besuchen das Kloster Moldovita, außerdem Sucevita und die Sixtinische Kapelle des Ostens, Voronet und wandern durch die liebliche Wald- und Hügellandschaft.

Auf Draculas Spuren zum Bärenreservat

Über eine der spektakulärsten Bergpassagen Rumäniens entlang der Bicaz-Schlucht und vorbei am Lacu Rosu fahren wir nach Sighisoara, nicht ohne auch mal den Bus zu verlassen, und entlang beeindruckender Steilwände uns auf der Serpentinenstraße die Beine zu vertreten. Sighisoara ist zum einen eine der eindrucksvollsten Städte des Landes, zum anderen der Ausgangspunkt für uns, um die faszinierenden Kirchenburgen Transsylvaniens zu besuchen, wie zum Beispiel in Biertan oder in Viscri. Wir machen dies mit unserem Bus und auf einer herrlichen Radtour.

Die letzte Station unserer Reise ist Brasov, welches wundervoll gelegen ist und mit einem angenehmen Klima aufwartet, da sie in luftiger Höhe von bis zu 967 Höhenmetern liegt. Eingerahmt vom Berg Tampa und der Postavarul-Bergkette stellt sie ein Postkarten-Idyll da, dass wir in aller Ruhe auf unserem Stadtrundgang mit allen Sehenswürdigkeiten erobern. Von hier machen wir uns auf zu dem mit Highlights gespickten Tagesausflug am vorletzten Tag unserer Reise.

Wir wandeln auf den Spuren Graf Draculas, wenn wir das Kastell Bran in Törzburg besichtigen. Diese Burg ähnelt der Beschreibung von Draculas Burg in Bram Stokers berühmten Roman frappierend. Dann fahren wir zum am Karpatenbogen gelegenen Zarnesti-Bärenreservat. Hier leben über 60 von einer Tierschutzorganisation befreite Braunbären, die wir in nächster Nähe beobachten und fotografi eren können. Am Nachmittag unternehmen wir am Fuße des Königsteingebirges eine spektakuläre Wanderung, bevor wir uns am nächsten Tag wieder aufmachen nach Bukarest und es heimwärts nach Deutschland geht.

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Frankfurt nach Bukarest; am Nachmittag Stadtbesichtigung mit der Altstadt, dem Triumphbogen, entlang prachtvoller Alleen und der Patriarchiekirche, 20 km (1 Übernachtung im Hotel Rin Central**** in Bukarest)
2. Tag per Bus durch die Walachai über den Oltpass in die Karpaten nach Sibiu, unterwegs Besuch des Klosters Cozia; 280 km (3 Übernachtungen in der Pension Casa Belascu*** oder Pension Kon Tiki** in Sibiu/Herrmannsstadt) (F)
3. Tag vormittags ausführliche Stadtbesichtigung entlang der mittelalterlichen Stadtmauer, der Altstadt und der Lügenbrücke; am Nachmittag mit dem Rad zum Freilichtmuseum Astra und weiter zum traditionellen Dorf Sibiel (26 km, leicht), in Sibiel Wanderung in der Umgebung des Dorfes (1 Std., leicht), Begegnung mit einheimischer Familie und Abendessen, mit dem Bus zurück nach Sibiu; 30 km (F,A)
4. Tag durch die Fogaraser Berge zum Balea-Wasserfall und mit der Seilbahn zum Balea Lac-Karpatenplateau auf 2.050 Meter; von dort Wanderung (1-2 Std., leicht), per Bus über Agnita zurück nach Sibiu, unterwegs Besichtigung des ethnischen Museums und einer alten Holzmühle; 160 km (F)
5. Tag Fahrt nach Cluj, unterwegs Wanderung durch die Thorenburger Schlucht im Trascău-Gebirge (3-4 Std., leicht bis mittelschwer), in Cluj ausführlicher Stadtrundgang mit Altstadt und orthodoxer Kathedrale; 180 km (1 Übernachtung im Hotel Central*** oder im Hotel Confort*** in Cluj/Klausenburg) (F)
6. Tag Fahrt nach Nordrumänien in die Maramures; gegen Mittag Besuch des Lustigen Friedhofs in Sapanta und Wanderung in der Umgebung durch die schöne Natur (2-3 Std., leicht) Dorfbummel durch Budesti und Breb mit Abendessen bei einer Dorffamilie; anschließend Fahrt nach Barsana; 250 km (2 Übernachtungen bei der Holzklosteranlage von Barsana) (F,A)
7. Tag am Morgen Wanderung durch ländliche Gegend der Maramures mit Stopps bei einer Wassermühle, einer Schnapsbrennerei (mit Degustation) und Mineralquellen (3 Std., leicht); am Nachmittag Besichtigung der Holzklosteranlage am Hotel; anschließend Freizeit; 50 km (F)
8. Tag Besichtigung der Stabkirchen von Breb und Budesti, dann Fahrt nach Vatra Dornei über den Prislop-Pass, unterwegs Stopp bei einer Wassermühle in Sacel, am Wasserfall Cacada Cailor im Rodna-Gebirge mit Picknick und beim Museum für bucowinische Eierbemalung; in Vatra Dornei kleiner Bummel durch den Luftkurort; 170 km (1 Übernachtung im Hotel Minut*** oder im Hotel Carol*** in Vatra Dornei) (F)
9. Tag Fahrt in die Bucowina nach Gura Humorului, unterwegs Besichtigung des Klosters Moldowita mit anschließender Wanderung durch die Wälder und die Hügellandschaft (1-2 Std., leicht), Stopp an der Keramikmanufaktur von Marginea und an den Klöstern Sucevita und Voronet mit Sixtinischer Kapelle des Ostens; 180 km (1 Übernachtung in der Pension La Roata** in Gura Humorului) (F)
10. Tag langer Fahrtag über die imposante Bicaz Schlucht und dem Lacu Rosu (Roter See) vorbei nach Sighisoara, unterwegs Stopp und kleine Wanderung (1 Std., leicht), 310 km (2 Übernachtungen im Hotel Sighisoara*** oder im Hotel Casa Wagner*** in Sighisoara/Schäßburg) (F)
11. Tag Stadtführung in Sighisoara mit Bergkirche, Schülertreppe und Zunfttürmen; am Nachmittag mit dem Bus Richtung Medias und Radtour via Valchid, Copsa Mare und Biertan nach Saros (25 km, leicht); 40 km (F)
12. Tag weiter nach Brasov, unterwegs Stopp und Wanderung in Viscri/Weißkirch (1-2 Std., leicht), dann weiter mit dem Bus durch den Räuberwald, nachmittags Führung durch die Altstadt mit altem Rathausplatz und Schwarzer Kirche in Brasov; 130 km (2 Übernachtungen im Hotel Classic Inn*** oder Hotel Casa Wagner*** in Brasov/Kronstadt) (F)
13. Tag vormittags Fahrt nach Törzburg und Besuch der „Dracula-Burg“ Kastell Bran, danach Fahrt nach Zarnesti und Besuch des Bärenreservats; am Nachmittag Wanderung am Fuße des Königstein-Gebirges (3 Std., leichtmittelschwer); 90 km (F)
14. Tag Fahrt zum Flughafen Otopeni bei Bukarest, unterwegs Stopp und Spaziergang im Luftkurort Sinaia (170 km), Rückflug nach Deutschland (F)

Einreisebestimmungen & Impfungen

Gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Kein Visum erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung sowie Hepatitisimpfung empfohlen. Zeckenimpfschutz (FSME) ratsam.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei unseren Häusern auf dieser Rundreise handelt es sich um gepflegte ** – **** Hotels und Pensionen, alle mit Bad oder Dusche/WC. In der Maramures übernachten wir zwei Nächte in einer dem berühmten Holzkloster angegliederten Herberge.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Rin Central**** in Bukarest
Hotel Rin Central**** in Bukarest
Hotel Rin Central**** in Bukarest
Hotel Rin Central**** in Bukarest
Hotel Rin Central**** in Bukarest
Pension Casa Belascu*** in Sibiu/Herrmannsstadt
Pension Casa Belascu*** in Sibiu/Herrmannsstadt
Hotel Minut*** in Vatra Dornei
Hotel Minut*** in Vatra Dornei
Hotel Minut*** in Vatra Dornei
Hotel Minut*** in Vatra Dornei
Hotel Minut*** in Vatra Dornei
Hotel Casa Wagner*** in Sighisoara/Schäßburg
Hotel Casa Wagner*** in Sighisoara/Schäßburg
Hotel Casa Wagner*** in Sighisoara/Schäßburg
Hotel Casa Wagner*** in Sighisoara/Schäßburg
 
 

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. In der Maramures bereitet eine einheimische Familie ein traditionelles Abendessen für uns zu. Ebenso genießen Sie in Sibiel ein traditionelles Essen. Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Rumänien

Attila Orbán, 35, war von kleinauf begeistert von der Natur und Kultur seines Landes. So studierte er Geographie und Geschichte und danach verschiedene Fremdsprachen, und hat somit das ideale Rüstzeug, um Gästen aus der ganzen Welt sein „Rumänien“ zu präsentieren. Seit 10 Jahren arbeitet er nun schon als Reisleiter. Als Mitglied von verschiedenen Karpatenvereinen kämpft er für die Erhaltung und Konservierung der rumänischen Natur und Kultur und dafür, die Schönheit der Natur dieser Region in der Welt bekannt zu machen.

Ihr Team vor Ort

In Rumänien sind Paul und sein Team spezialisiert auf Wander- und Erlebnisreisen und garantieren, dass Sie auf unserer Reise besondere Erlebnisse haben werden und bestimmt die eine oder andere Begegnung mit den extrem freundlichen Menschen aus den abgelegenen Bergregionen erleben werden.

Unser Team in Rumänien

Transportmittel vor Ort

Einer unserer Busse in Rumänien
Einer unserer Busse in Rumänien von Innen

Termine

Termine

Zur Zeit sind keine Termine mehr buchbar.
Neue Termine sind in Planung.


Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Bukarest und zurück
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus und Fahrrädern wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 13 Übernachtungen, davon 11 in *** – **** Hotels, 2 in einer Klosteranlage, jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisekarte

Rumänien Rundreise: Durch die Karpaten, Transsilvanien und die Walachei - Reiseverlauf

Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

02236 3836-100

info(at)world-insight.de

Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr