Venezuela

Andengipfel, Tafelberge und Erholung an traumhaften Stränden

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • Wanderungen in den Anden und im Tiefland
  • im Hato El Cedral die Vielfalt der Fauna in den Llanos erleben
  • Expeditionen im Einbaum im Orinoco-Delta
  • 3 Tage im Canaima-Nationalpark
  • am Fuße des Salto Ángel in der Hängematte übernachten
  • Badetage an der Küste in Choroní
  • in kleiner Gruppe mit maximal 16 Teilnehmern reisen
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 6 – max. 16
Aktivpunkte:
21 Tage
ab € 2.850,-

Kurzreisebeschreibung

Venezuela ist ein einzigartiges Naturparadies und wir erleben es so intensiv wie möglich.

In den Anden Venezuelas besuchen wir die Universitätsstadt Mérida, ein Projektdorf und natürlich den Sierra Nevada-Nationalpark mit seinem größten, vogelreichen Bergsee Laguna Mucubaji. Dann geht es hinab in die weiten, heißen Ebenen Venezuelas: die Llanos, die für ihren Tierreichtum bekannt sind. Wir übernachten auf einem „Hato“, einer der typischen Farmen dort.

Nächste Station ist das Orinoco-Delta. Mit archaischen Einbäumen und Kanus begeben wir uns auf die Suche nach Brillenkaimanen und dringen mit unseren indigenen Führern tief in den Dschungel ein: Wir erspähen unzählige Vögel, Leguane, Brüllaffen und viele weitere Tiere. Das besondere Highlight der Rundreise ist ohne Zweifel unser Trip nach Canaima. Mit Propellermaschinen fliegen wir zum berühmten Nationalpark, wo wir auf dem Dschungelfluss an üppig bewachsenenen Stränden vorbei schippern, um am Ziel unserer Fahrt den höchsten Wasserfall der Welt zu bewundern, der vom Tafelberg Auyan-Tepui herabfällt. Wir übernachten hier eine Nacht in Hängematten, um der Natur möglichst nah zu sein.

Am Ende unserer Reise warten die schönen Strände von Choroní auf uns und wir verbringen erholsame Tage an der venezolanischen Küste: Genießen Sie das Flair der südamerikanischen Karibik!

Vollständige Reisebeschreibung

Von Andengipfeln hinunter ins Vogelparadies

Nach dem Flug nach Caracas und einer Übernachtung in der Nähe des Flughafens geht es mit einem frühen Flug nach El Vigia in die Anden. Mit dem Bus machen wir uns von hier aus auf in die Universitätsstadt Mérida, dem kulturellen Zentrum der venezolanischen Anden mit hübschem kolonialen Stadtkern. Unterwegs bieten immer wieder pittoreske Andendörfer und Panoramablicke perfekte Fotomotive. Hier gab es einst die höchste und längste Seilbahn der Welt auf den Pico Espejo. Ob sie wohl bald wieder eröffnet wird? Wir erobern den farbenfrohen Markt und besuchen das typische Andendorf Jají sowie die aus dem 18. Jahrhundert stammende Kaffeeplantage El Carmen.

Wir fahren die Panamericana aufwärts und erreichen bei ca. 3.000 Höhenmetern den Páramo, die Steppe des Hochlandes. Unser Ziel ist das Refugio Mitantí. Hier lernen wir das Projekt „Bibliomula“ kennen: eine Bibliothek per Maulesel, die die umliegenden Dörfer besucht. Ein anderes Projekt bietet Kurse an, bei denen die Bergbauern lernen, wie sie mit einfachsten Mitteln Sonnenkollektoren zur Warmwasserbereitung herstellen können.

Bei unserer Weiterfahrt ins Tiefland bewundern wir dann die fantastische Landschaft und machen unterwegs eine Wanderung zu den malerischen Bergseen Mucubaji und Laguna Victoria. Schließlich erreichen wir die Llanos, eines der größten Steppengebiete Südamerikas mit endlosen Weideebenen und artenreicher Fauna: Brillenkaimane, Leguane, Brüllaffen, scheue Wasserschweine und Wasserschlangen werden uns hier vermutlich begegnen. Wir erkunden die unendliche Weite dieser Region auf ausgedehnten Fotosafaris, teils auf umgebauten Lkws, teils zu Fuß oder im Boot.

Unterwegs auf Dschungelpfaden und in Indianerkanus

Von Barinas bringt uns ein Flug nach Maturín und weiter zum nächsten Highlight unserer Reise: Zwei Tage entdecken wir die mannigfaltige Fauna und beeindruckende Vegetation des Orinoco-Deltas! Mit dem Bus, dem Motorboot und indianischen Kanus streifen wir durch den dichten Urwald. In einer Indianersiedlung erfahren wir einiges über die Traditionen der hier beheimateten Warao-Indianer.

Unterwegs bekommen wir mit etwas Glück auch Brüllaffen, Süßwasserdelfine und exotische Vogelarten zu sehen. Nach einem Zwischenstopp in Puerto Ordaz erreichen wir Ciudad Bolívar, das sich an der engsten Stelle des Orinoco-Flusses befindet. Bei einem Rundgang durch das historische Zentrum erfahren wir viel Wissenswertes über die koloniale Geschichte und nationale Bedeutung der Stadt, bevor es uns weiter gen Süden zieht.

Canaima-Nationalpark und der Salto Ángel

Schon im Anflug auf Canaima sehen wir in der Ferne die ersten imposanten Tafelberge sowie einen der größten Stauseen Lateinamerikas, den Guri-Stausee. Nach der Landung hat man das Gefühl, im Paradies angekommen zu sein: Eine üppig blühende Dschungellandschaft und blendend weiße Strände umrahmen das Flusssystem. Über diesem Garten Eden thronen die Tafelberge, die Tepuis, was in der Sprache der Einheimischen „Heimat der Götter“ bedeutet.

Wir unternehmen Fahrten mit dem Einbaum auf der Lagune von Canaima und wandern zum Sapo-Wasserfall – erfrischend wie eine gigantische Dusche! In der Ferne hören wir es rauschen: Den höchsten Wasserfall der Welt, den Salto Ángel, erreichen wir nach einer ausgiebigen Flussfahrt und einer anschließenden Wanderung. Der Ausblick auf den Wasserfall, der hier aus 980 Metern herabfällt, ist einfach atemberaubend. Tags darauf haben wir noch mehr Zeit, um die vielfältige Flora dieses Naturparadieses zu erkunden und im Fluss am Fuße des Salto Ángels ein erfrischendes Bad zu nehmen.

Badespaß in Choroní

Zum Abschluss unserer Rundreise heißt es dann: Relaxen und das Meer der venezolanischen Karibikküste genießen! Über die dichtbewaldete Küstenbergkette Cordillera de la Costa erreichen wir das kleine Kolonialdorf Choroní, das direkt am Meer gelegen ist.

Der schöne Strand Playa Grande grenzt direkt an den tropischen Regenwald und ist das ideale Ziel für alle diejenigen von uns, die die letzten Tage ganz entspannt verbringen möchten. Für alle anderen gibt es vor Ort Gelegenheit, einen Bootsausflug zu den schönen Buchten von Cepe und Chuao oder Wanderungen durch den Henry Pittier-Nationalpark zu unternehmen.

Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck machen wir uns dann auf den Weg nach Caracas, wo wir nach einer kurzen Panoramafahrt gut erholt die Rückreise nach Deutschland antreten.

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Frankfurt via Madrid nach Caracas, Ankunft am späten Nachmittag und Transfer zum Hotel in Flughafennähe (1 Übernachtung im Hotel Costa Real Suites*** in Tanguarena oder Ole Caribe*** in Macuto)
2. Tag morgens Flug nach El Vigia und mit dem Bus weiter nach Mérida, unterwegs Besuch der Kaffee-Hacienda El Carmen und des Andendorfes Jají; 85 km (2 Übernachtungen im Hotel Belensate*** in Mérida) (F)
3. Tag Besuch des Marktes von Mérida und des historischen Stadtkerns; am Nachmittag Zeit zur freien Verfügung um die Altstadt zu erkunden; 20 km (F)
4. Tag Fahrt auf der Transandina-Straße zum Refugio Mitantí, Kennenlernen verschiedener sozialer Projekte; 50 km (1 Übernachtung in Gemeinschaftsschlafräumen im Refugio Mitantí in Mucuchies) (F)
5. Tag Wanderung vom Bergsee Mucubaji zur Laguna Victoria (2-3 Std., leicht), Fahrt über den Aguila-Pass und weiter nach Santo Domingo; 70 km (1 Übernachtung im Hotel La Trucha Azul*** oder Hotel Santo Domingo*** in Santo Domingo) (F,A)
6. Tag Weiterfahrt in die Llanos, das venezolanische Flachland; am Nachmittag erste Tierbeobachtungen auf dem Hato; 320 km (2 Übernachtungen im Hato El Cedral** in Muñoz) (F,M,A)
7. Tag am Vormittag sowie am Nachmittag Fotosafari per Lkw und/oder Boot (F,M,A)
8. Tag frühe Fahrt nach Barinas und Flug über Caracas nach Maturín, Fahrt zur Rinderfarm Rancho San Andrés; 250 km (1 Übernachtung in der Hacienda Rancho San Andrés**) (F,A)
9. Tag mit dem Bus zur Bootsanlegestelle Boca de Uracoa und weiter mit dem Boot ins Orinoco-Delta, unterwegs erste Tierbeobachtungen; 170 km (2 Übernachtungen in der Orinoco Delta Lodge im Delta) (F,M,A)
10. Tag verschiedene Ausflüge in die Umgebung, Besuch einer indigenen Familie, auf dem Weg dorthin Naturbeobachtungen (F,M,A)
11. Tag Fahrt nach Puerto Ordaz, unterwegs Besuch der Llovizna-Wasserfälle und des Cachamay-Parks, weiter nach Ciudad Bolívar; Zeit für einen Spaziergang an der Uferpromenade des Orinoco oder durch die Altstadt; 240 km (1 Übernachtung in der Posada Angostura*** in Ciudad Bolívar) (F)
12. Tag morgens Flug mit Propellermaschinen nach Canaima in den gleichnamigen Nationalpark; nachmittags Wanderung zum Sapo-Wasserfall (1 Std., leicht bis mittelschwer) (1 Übernachtung im Venetur-Camp in Canaima) (F,M,A)
13. Tag Bootsfahrt über den Carrao-Fluss mit Ausblicken auf die Tafelberge, anschließend Wanderung zum Aussichtspunkt am Fuße des Salto Ángel (1 Std., mittelschwer), Zeit zum Verweilen, Rückweg zu Fuß (1 Übernachtung in Hängematten im Camp auf der Isla Ratón im Canaima-Nationalpark) (F,M,A)
14. Tag Rückkehr nach Canaima; am Nachmittag frei oder Erkundung des Dorflebens der Pemón-Indianer (1 Übernachtung im Venetur-Camp in Canaima) (F,M,A)
15. Tag vormittags Möglichkeit zum Überflug des Salto Ángel in kleinen Cessnas (optional und witterungsabhängig); mittags Flug nach Puerto Ordaz (1 Übernachtung im Hotel Venetur Orinoco in Puerto Ordaz) (F)
16. Tag Flug nach Caracas, dann Fahrt nach Maracay und weiter über die Küstenkordillere durch den Henri Pittier-Nationalpark nach Puerto Colombia und Choroní; 200 km (3 Übernachtungen in der Posada Casa de Las García in Choroní) (F)
17. Tag Freizeit in Choroní am Strand von Playa Grande oder Möglichkeit zur einem Bootsausflug zu den Ständen Cepe und Chuao oder in das Dorf Chuao (optional) (F)
18. Tag Freizeit für optionale Ausflüge oder zur Erholung am Strand (F)
19. Tag gegen Mittag Rückfahrt nach Caracas; 180 km (1 Übernachtung im Hotel Ávila*** in Caracas) (F)
20. Tag vormittags kurze Panoramafahrt durch Caracas und Transfer zum Flughafen, Rückflug via Madrid nach Deutschland; 45 km (F)
21. Tag Ankunft in Frankfurt

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung, Malariaprophylaxe und Gelbfieberimpfung empfohlen, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Es kann sein, dass bei niedrigem Wasserstand (vor allem in der Trockenzeit von November bis Mai) die Fahrt bis zum Salto Ángel nicht möglich ist. Stattdessen geht die Bootsfahrt auf dem Carrao-Fluss lediglich bis zur Isla de las Orquideas. Die Übernachtungen in den Camps und in Hängematten sind sehr einfach und erfordern die Bereitschaft zum Komfortverzicht. An einigen Tagen sind viele Kilometer im Bus zurückzulegen, hier ist zudem ein gewisses Sitzfleisch notwendig.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Bei unseren Unterkünften in Venezuela handelt es sich um zweckmäßige ** – *** Hotels, alle mit Bad bzw. Dusche/WC auf dem Zimmer. Einige unserer Unterkünfte sind sogenannte Posadas (eine Art Pension mit ** – *** Hotelstandard). Im Canaima-Nationalpark schlafen wir 1 Nacht in großen und bequemen Hängematten mit Moskitonetzen unter einem Palmenblattdach, 1 weitere Nacht verbringen wir in Vierbettzimmern mit jeweils gemeinsamen Wasch- und Duschmöglichkeiten. Weitere vier Nächte übernachten wir dem Naturerlebnis zuliebe in einem typisch venezolanischen Natur-Camp jeweils in Doppelzimmern mit Bad bzw. Dusche/WC.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Costa Real Suites*** in Tanguarena
Hotel Costa Real Suites*** in Tanguarena
Hotel Ole Caribe*** in Macuto
Hotel Ole Caribe*** in Macuto
Hotel Belensate*** in Mérida
Refugio Mitantì in Mucuchies
Refugio Mitantì in Mucuchies
La Trucha Azul*** in Santo Domingo
La Trucha Azul*** in Santo Domingo
Hotel Santo Domingo*** in Santo Domingo
Hotel Santo Domingo*** in Santo Domingo
Hato El Cedral in Muñoz
Hato El Cedral in Muñoz
Hacienda Rancho San Andres
Hacienda Rancho San Andres
Orinoco Delta Lodge im Delta
Orinoco Delta Lodge im Delta
Posada Angostura*** in Ciudad Bolívar
Posada Angostura*** in Ciudad Bolívar
Posada Angostura*** in Ciudad Bolívar
Venetur-Camp in Canaima
Venetur-Camp in Canaima
Hängematten im Camp auf der Isla Ratón im Canaima-Nationalpark
Hängematten im Camp auf der Isla Ratón im Canaima-Nationalpark
Hotel Venetur Orinoco in Puerto Ordaz
Posada Casa de Las García in Choroní
Posada Casa de Las García in Choroní
Posada Casa de Las García in Choroní
Hotel Àvila*** in Caracas
Hotel Àvila*** in Caracas

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. An mehreren Tagen ist zudem ein Mittag- oder Abendessen eingeschlossen. Bei der Tour zum Salto Ángel im Canaima-Nationalpark bereiten unser Exkursions-Team oder einheimische Familien einfache Mahlzeiten zu. Die Mahlzeiten finden Sie im Kurzreiseverlauf „Ihre Reise“ mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Venezuela

Luis Sierra, 59, wurde in den venezolanischen Anden geboren. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass er ein begeisterter Bergwanderer und -führer ist. Aber nicht nur die Berge faszinieren ihn, sondern auch die Natur im Allgemeinen sowie die Geschichte, Wirtschaft, Politik und Kultur seines Landes. Seine guten Deutschkenntnisse sind das Ergebnis seines Studiums der Agrarwissenschaft in Kassel.

Ihr Team vor Ort

Unser Team in Venezuela
Unser Team in Venezuela

Transportmittel vor Ort

Einer unserer Jeeps in Venezuela.

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Sa., 10.12.16 Fr., 30.12.16
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.850,- Keine Plätze mehr verfügbar

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
München (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Hannover (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Stuttgart (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Wien (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Preiserhöhung im Vergleich zum Katalog) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
(gilt nicht bei den Übernachtungen in Hängematten und in den Gemeinschaftsräumen)
€ 420,-
Einzelzimmer zum Termin 05.11.2016
(gilt nicht bei den Übernachtungen in Hängematten und in den Gemeinschaftsräumen)
€ 410,-

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Caracas und zurück (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Inlandsflügen, Charterbus, Lkw und Boot wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 19 Übernachtungen, davon 10 in ** – *** Hotels, Hacienda, Hato und Posadas, 7 im Natur-Camp, auf einer Hacienda oder einem Hato jeweils im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 1 in einer Privatunterkunft in 4-Bettzimmern mit Dusche/WC, 1 im Camp auf der Isla Ratón in Hängematten ohne WC und Dusche (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisevideos aus der Region

Reiseberichte aus der Region

Freitag, 30. Oktober 2015

Auf Humboldts Spuren in Venezuela

Venezuela verspricht noch echte Abenteuer. Friederike Rehberger weiß warum: Sie konnte Piranhas angeln, einer riesigen Anakonda begegnen und die berühmten Tepui entdecken.

Dienstag, 01. Februar 2011

Venezuela

Vom Tourismus bisher wenig beachtet, dieses Land der Berge, Flüsse, unverfälschter Natur und spannender Ethnien, in dem wir uns auf dieser WORLD INSIGHT-Reise befinden. Die Isla Margarita, das...

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Roraima-Plateau

Trekking auf den höchsten Tafelberg der Welt

Eine besondere Herausforderung erwartet WORLD INSIGHT-Reisende auf unserer aktivPlus-Reise durch Venezuela: Auf einer mehrtägigen Wanderung bezwingen wir das landschaftlich reizvolle, 2.800 Meter hohe Roraima-Plateau.

» weiterlesen

Reisebericht

Auf Humboldts Spuren in Venezuela

Venezuela verspricht noch echte Abenteuer. Friederike Rehberger ließ sich von Humboldt inspirieren und weiß nun warum: Sie konnte Piranhas angeln, einer riesigen Anakonda begegnen und die berühmten Tepui entdecken.

» weiterlesen

Venezuela
aktivPlus
Venezuela
Abenteuer im wilden Osten
22 Tage ab € 2.799,-
Details & Buchen
Venezuela
ErlebnisReise
Venezuela
Andengipfel, Tafelberge und Erholung an traumhaften Stränden
22 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Venezuela-Rundreise: Andengipfel, Tafelberge und Erholung an traumhaften Stränden - Reiseverlauf

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr