Argentinien und Uruguay

Länder am Rio de la Plata

Auf dieser Rundreise erleben Sie:
  • kontrastreiche Metropolen: Buenos Aires und Montevideo
  • Wandern am Fuße des Aconcagua, dem höchsten Berg Südamerikas
  • Weinproben in den legendären Weinanbaugebieten Argentiniens
  • fantastische Nationalparks Talampaya und Ischigualasto
  • exotische Märkte in Buenos Aires, im Rio de la Plata-Delta und in Montevideo
  • spanische und portugiesische Bauten der Kolonialzeit in Colonia del Sacramento
  • Strandaufenthalt in Uruguay
  ErlebnisReise
Teilnehmer: min. 8 – max. 14
20 Tage
ab € 3.350,-

Auf dieser Reise lernen wir einige grandiose Regionen abseits der traditionellen Touristenrouten kennen, besuchen aber auch die Hauptstädte beider Länder, die unterschiedlicher nicht sein können: Buenos Aires, die Tangometropole mit europäischem Flair und das – im Vergleich zu Buenos Aires – eher kleinstadtähnliche Montevideo auf der anderen Seite des Rio de la Plata.

Dass Orte wie Talampaya, das Tal des Mondes und Colonia del Sacramento vom internationalen Tourismus eher links liegen gelassen werden, ist kaum nachvollziehbar. Wir statten diesen faszinierenden Orten – alles Weltkultur- bzw. Weltnaturerbe- Stätten der UNESCO – einen Besuch ab und werden überrascht sein, was sie zu bieten haben. Unterwegs legen wir immer wieder Stopps auf Weingütern ein. Wir probieren den berühmten Malbec in Mendoza, den Bonarda in San Juan und sogar in Montevideo gönnen wir uns ein Gläschen im berühmten Hafenmarkt. Auch andere Märkte faszinieren uns: Auf dem Antikmarkt von San Telmo wird z.B. Meissner Porzellan angeboten, das von den Einwanderern mitgebracht wurde, auf dem Markt in Mataderos kann man sich mit Gauchoschmuck ausstatten, der Markt in Tigre glänzt mit leckeren Früchten, die im Rio de la Plata-Delta angebaut werden, aber auch mit Kunsthandwerk der Region.

Abgerundet wird all das mit einem Strandaufenthalt in Piriapolis.

Tag 1 – Frankfurt – Argentinien

Auf nach Südamerika!

Für die komfortable und umweltfreundliche Anreise ist eine Rail&Fly-Fahrkarte inkludiert, mit der Sie von jedem deutschen Bahnhof zum Flughafen fahren können. Von hier geht es über Madrid in die argentinische oder chilenische Hauptstadt, die Sie je nach Abflugzeit mit abends erreichen oder am nächsten Vormittag. Bei Ankunft am Abend übernachten wir in Buenos Aires.

Fahrstrecke: 35 km | Übernachtung: Flugzeug/Bel Air*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Buenos Aires – Mendoza

Am Fuße der Anden ankommen

Gruppen, die bereits am Vorabend eingetroffen sind, werden zum Stadtflughafen gebracht und erreichen nach einem 2-stündigen Flug Mendoza. Gruppen, die am Vormittag Buenos Aires erreichen, haben einen Transfer zum Stadtflughafen und setzen die Anreise nach Mendoza fort. Gruppen, die am Morgen in Santiago de Chile ankommen, haben einen Anschlussflug nach Mendoza. Dort erwartet uns die Reiseleitung der ersten Reiseetappe und bringt uns ins Hotel. Sicher bekommen wir auf dem Weg dorthin noch ein paar Tipps, wo man heute das erste argentinische Steak vernaschen kann.

Fahrstrecke: 20 km/60 km | Übernachtung: Raíces Aconcagua*** in Mendoza | Mahlzeiten: F/gemäß Bordservice

Tag 3 – Mendoza

Der beste Malbec-Wein der Welt!

Am Vormittag erkunden wir Mendoza bei einer Stadtrundfahrt. Zunächst wird uns das enorme Bewässerungssystem der Innenstadt beeindrucken, das die schattenspendenden Bäume mit Wasser versorgt. Auch ist es auffallend, wie die Mendozinos ihre Stadt lieben, jeder putzt und poliert seinen vor dem Haus liegenden Bürgersteig mehrmals täglich. Nun führt unsere Tour in den Parque San Martin mit seinen mehr als 400 Hektar und es geht hinauf zum Denkmal „Cerro de la Gloria“, wo wir nicht nur die Heldentaten San Martins in Bronze gegossen bewundern können, sondern auch einen wunderbaren Blick über Mendoza haben. Nachmittags machen wir einen Ausflug in die Weinberge der Umgebung. Die Täler rund um Mendoza sind Argentiniens bedeutendstes Weinanbaugebiet. Dort befinden sich über 600 Bodegas. Bei einer Weinprobe können wir den argentinischen Malbec probieren, der unter Weinkennern als einer der besten der Welt bekannt ist. Natürlich bieten auch die Restaurants eine tolle Auswahl an Weinen in allen Preisklassen. Schauen Sie zum Abendessen doch einfach mal ins „Azafran“!

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: Raíces Aconcagua*** in Mendoza | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Mendoza – Aconcagua – Mendoza

Zum steinernen Wächter in die Anden

Die Strecke, die der südamerikanische Unabhängigkeitskämpfer San Martin und sein Heer vor 200 Jahren zu Fuß und zu Pferd innerhalb von Wochen hinter sich brachten, legen wir im bequemen Bus zurück. Es geht durch das Uspallata-Tal Richtung chilenischer Grenze, zum höchsten Berg Amerikas, dem Aconcagua, auch steinerner Wächter genannt, der fast 7.000 m in die Höhe ragt. Unterwegs legen wir einige Stopps ein, so zum Beispiel an der Brücke Picheuta, die zur Zeit der spanischen Eroberer dazu diente, den Goldtransport von Peru an den Rio de La Plata durchführen zu können. Auch sehen wir den Skiort Los Penitentes. Wenn die Wetterlage es zulässt, fahren wir auf der alten Straße Richtung Chile hoch zum Cristo Redentor de los Andes auf der Passhöhe von La Cumbre (3832 m). Nach einem Fotostopp am Aussichtspunkt des Aconcagua nähern wir uns ihm und machen eine Wanderung im gleichnamigen Provinzialpark über saftige grüne Wiesen bis zu der türkisfarbenen Lagune des Flusses Horcones (1 Std., leicht bis mittelschwer). Der nächste Stopp ist nur wenige Kilometer weiter an der Puente del Inca, einer durch Erosion gebildeten Brücke! Am späten Nachmittag kehren wir nach Mendoza zurück. Es bleibt Zeit für einen Kaffee in der Fußgängerzone, um den Alltag in der Provinzhauptstadt zu beobachten.

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: Raíces Aconcagua*** in Mendoza | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Mendoza – Difunta Correa – San Agustín

Bizarre Opfergaben und Wanderung am Lago San Agustín

Am fünften Tag geht unsere Reise weiter nach San Agustín de Valle Fertil. Auf der 6-stündigen Panoramafahrt durch die Cuyo-Region können wir die herrliche Landschaft genießen und unsere Reiseleitung findet genügend Zeit, uns interessante Informationen und Anekdoten der Region zu erzählen. Wir unterbrechen die Fahrt am populärsten Wallfahrtsort Argentiniens, der Difunta Correa. Das muss man einfach gesehen haben: Hier sind ein Dutzend Kapellen mit Opfergaben wie Hochzeitskleidern oder Modell-Autos oder anderen persönlichen Devotionalien angefüllt! Am Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft am Lago San Agustín. Diesen umwandern wir (2,5 Std., leicht) und wissen anschließend, warum der Ort übersetzt „fruchtbares Tal“ heißt.

Fahrstrecke: 450 km | Übernachtung: Valle Fértil** in San Agustín de Valle Fértil | Mahlzeiten: F

Tag 6 – San Agustín – Talampaya – Ischigualasto – San Agustín

Zwei UNESCO-Weltnaturerbe-Stätten an einem Tag

Gleich zwei UNESCO-Weltnaturerbe-Stätten stehen heute auf dem Programm. Zuerst geht es in den Nationalpark Talampaya, der uns mit faszinierenden Sandsteinformationen in leuchtend gefärbten, eindrucksvollen Canyons mit bis zu 170 Meter hohen, markanten Steilwänden überrascht. Hier bewundern wir Felsformationen, die ihrer Form wegen z.B. der Mönch, die Kathedrale oder das Kamel genannt werden, und die morgens am eindrucksvollsten zur Geltung kommen. Dass diese Region schon in vorspanischer Zeit bewohnt war, beweisen viele Felszeichnungen, deren Bedeutung uns heute noch Rätsel aufgeben. Mit Glück sehen wir einen Kondor durch die Schlucht gleiten, auf jeden Fall sehen wir die in den umliegenden Felswänden hängenden Kondornester. Das Mondtal, auch offiziell Parque Ischigualasto genannt, unsere nächste Station, ist eine große natürliche Senke, wo konstante Erosion durch Wind und Wasser über Jahrtausende hindurch eine Reihe von seltsam gestalteten Sandsteinformationen in großer Farbenvielfalt geschaffen hat. Dies zeigt sich am Nachmittag im schönsten Licht. Das weiche Gestein hat wieder bizarre Formen angenommen. Können Sie „Aladins Wunderlampe“, das „Unterseeboot“, oder die „Bocciabahn“ erkennen? Außerdem gehört der Park zu den bedeutendsten paläontologischen Fundstätten der Erde und führt uns somit zurück in die absolute Urgeschichte. Hier wurde eines der ältesten Saurierskelette der Welt gefunden. Gegen Abend erreichen wir das Hotel nach einem erlebnisreichen Tag.

Fahrstrecke: 280 km | Übernachtung: Valle Fértil** in San Agustín de Valle Fértil | Mahlzeiten: F

Tag 7 – San Agustín – San Juan

Weinprobe in einer Bodega

Wir brechen Richtung San Juan auf und können uns nach 4 Stunden Fahrt den Bonarda- Wein aus dieser Region während einer Weinprobe in einer Bodega schmecken lassen. Anschließend unternehmen wir eine Wanderung (2 Std., leicht) entlang des Staudamms Ullum, der vor den Toren der Stadt San Juan liegt. Am frühen Abend können wir in der Stadt noch zu Abend essen, bevor wir der Umwelt zuliebe mit dem komfortablen öffentlichen Nachtbus nach Buenos Aires fahren. Dieser ist mit bequemen Sitzen ausgestattet, sodass wir am nächsten Tag ausgeschlafen und erholt in Buenos Aires ankommen werden.

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: im Nachtbus | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Ankunft in Buenos Aires

Spaziergang durch das Paris Südamerikas

Am Morgen werden wir in Buenos Aires von der Reiseleitung vor Ort in Empfang genommen, die uns zu unserem Hotel bringt, in dem wir die nächsten 5 Tage wohnen werden. Bei einem Spaziergang in Recoleta, einem der edelsten Viertel der Stadt, erfahren wir mehr über die argentinische Hauptstadt. Viele der eleganten Wohnhäuser wurden von europäischen Architekten erbaut – daher wird die Stadt auch das Paris Südamerikas genannt. Ein Besuch des Recoleta-Friedhofs mit dem Grab von Evita Perón bringt uns zum Staunen. Wir marschieren weiter und erreichen Palermo, einen der ältesten Stadtteile, der in den letzten Jahren wieder richtig modern geworden ist. Einige Blöcke haben sogar Beinamen erhalten wie Soho und Hollywood, denn hier haben sich junge Modeschöpfer und Künstler angesiedelt. Rund um die Plaza Borges ist es besonders nett. Am Nachmittag haben Sie Zeit zur freien Verfügung: Langweilig wird es bestimmt nicht! Schauen Sie sich die tolle Buchhandlung Gran Esplendid auf der Avenida Santa Fe an – ein Augenschmaus. Oder trinken Sie unter dem größten Ombu- Baum von Buenos Aires einen Kaffee in „La Biela“. Auf dem Rückweg können Sie über die Quintana-Straße schlendern und die imposanten Portale und Türen vieler Wohnhäuser bewundern.

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Bel Air*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F

Tag 9 – Buenos Aires

U-Bahn fahren wie der Papst

Den Rest der Stadt entdecken wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln, denn auch Papst Franziskus kam täglich mit der U-Bahn zum Plaza de Mayo im historischen Zentrum, dem ersten Besichtigungspunkt unserer heutigen Tour. Dann wartet das Viertel La Boca auf uns und wir bestaunen den bunten Wellblechcharme des „Caminito“. Über die „Avenida 9 de Julio“, die breiteste Straße der Welt, fahren wir am Obelisken und dem berühmten Teatro Colon vorbei. Den Rest des Tages haben wir erneut zur freien Verfügung. Tauchen Sie ein in die Welt des Tangos, der Gauchos und der Porteños, wie die Einwohner von Buenos Aires liebevoll genannt werden. Schlendern Sie durch die Straßen des Microcentros, wo es jetzt auch viele Fußgängerzonen gibt, lauschen Sie den Tangoklängen, die aus offenen Fenstern auf die Straße dringen, werfen Sie einen Blick in die Confitería La Ideal oder den berühmten Palacio Barolo. Oder machen Sie eine Innenbesichtigung des Teatro Colón – es lohnt sich. Falls Sie abends das größte Steak Ihres Lebens essen möchten, sind es vom Hotel nur ein paar Schritte bis zum „Los Remolinos“.

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Bel Air*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Buenos Aires – Tigre – Buenos Aires

Mit dem Zug ins Delta

Mit dem Zug fahren wir am Vormittag vom großen Zentralbahnhof Retiro über die eleganten Vororte nach Tigre ins Delta des Rio de la Plata. Dort haben viele Porteños ein Wochenendhäuschen. Von der Bahnstation laufen wir zum „Puerto de Frutos“, ehemals ein Obst- und Gemüsemarkt, auf dem die Isleños ihre Produkte verkauften. Heutzutage ist auf dem lebendigen Markt auch Handwerkskunst zu finden. Anschließend nehmen wir ein Boot und schippern auf einer einstündigen Rundfahrt durch das Delta, schauen in die Vorgärten der Wochenendhäuser, sehen aber auch das Geburtshaus von Sarmiento, einem Nationalhelden Argentiniens. Mit dem Zug geht es zurück ins Getümmel von Buenos Aires. Lassen Sie sich am Abend nicht eine optionale Tango-Show entgehen! Alles, was Sie beim Straßentango bereits gesehen haben, wird übertroffen, wenn die Tänzer des Bühnentangos ihre Partnerinnen durch die Luft wirbeln. Lassen Sie sich von der Melancholie und dem Feuer des Tanzes mitreißen!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Bel Air*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F

Tag 11 – Buenos Aires

Jeder nach seinem Geschmack

Großstadtliebhaber möchten sicher noch mehr Facetten von Buenos Aires entdecken und am Puerto Madero entlangschlendern, sich einen Cidre im berühmten Cafe Tortoni auf der Avenida de Mayo gönnen oder vielleicht eine Zeitreise bei einer Rasur in der Barbería La Época im Stadtteil Caballito machen. Wer es ländlicher mag, der bucht einen Tagesausflug (optional) auf eine Estancia, wird in die Geheimnisse der argentinischen Grillkunst eingeweiht und lernt die Freizeitaktivitäten der Gauchos kennen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Bel Air*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Buenos Aires

Markttag – Geheimtipps und Legenden

Sonntag ist Markttag in Buenos Aires. Bei einem Besuch des Gaucho- und Folkloremarkts im Stadtteil Mataderos, der nur von wenigen Reisenden besucht wird, treffen wir echte Gauchos und können ihnen sicher zusehen, wenn sie mit ihren „chinas“ einen „malambo“ oder eine „chacarera“ tanzen. Eventuell gibt es sogar die typischen Reiterspiele, bei denen sich die Gauchos untereinander messen, zu sehen. Natürlich gibt es hier auch alles was das Herz des Gauchos begehrt: Zaumzeug für Pferde und den dazugehörigen Silberschmuck, „boleadoras“, „fajones“, edle Gauchomesser, Mate-Utensilien, typische Gauchohosen und -stiefel und für den Gaumen reichlich Gegrilltes oder Locro – den typischen Eintopf. Anschließend geht es weiter in den Stadtteil San Telmo, der größtenteils unter Denkmalschutz steht. Jetzt geht kein Weg mehr vorbei am Tango. Aus allen Bars schallt Tangomusik und an der Plaza Dorrego wird an jeder Ecke das Tanzbein geschwungen. Auf dem legendären Flohmarkt rund um die Plaza können wir nach weiteren Geschenken stöbern. Selbstverständlich steht auch das ehemalige Haus der reichen Familie Ezeiza auf unserem Besichtigungsprogramm, denn so können wir sehen, wie einst die Reichen in San Telmo lebten. Unsere Reiseleitung wird alles genauestens erklären und führt uns auch durch die sehr sehenswerte Markthalle von San Telmo. Natürlich haben Sie auch genug Freizeit, um zu schlendern und zu genießen. Nur einen Block weiter können Sie dem Trubel entfliehen und sich im „El Federal“ – einem tollen Café aus damaligen Zeiten – in die Zeit der Einwanderer zurückversetzen.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Bel Air*** in Buenos Aires | Mahlzeiten: F

Tag 13 – Buenos Aires – Colonia

Über den Rio de la Plata nach Uruguay

Heute verlassen wir Argentinien am frühen Morgen und setzen innerhalb von einer Stunde mit dem Schnellboot nach Uruguay über. In Colonia del Sacramento angekommen wartet unsere Reiseleitung schon darauf, uns das historische Viertel der UNESCO Weltkulturerbe- Stadt auf einem Rundgang zu zeigen. Wir werden uns hier wie in eine frühere Zeit zurückversetzt fühlen, wenn wir durch die verträumten Kopfsteinpflasterstraßen schlendern. Die „Calle de los Suspiros“ diente schon oft als Schauplatz für historische Filme. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Sicherlich wollen wir alle nochmals mit Kamera bewaffnet zurück in die Altstadt, um alles genauestens zu entdecken und zu genießen. In den Sommermonaten lockt allerdings auch der große Pool im Hotelgarten…

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Mirador*** in Colonia del Sacramento | Mahlzeiten: F

Tag 14 – Colonia – Montevideo

Überlandfahrt in die Hauptstadt

Endlich können wir mal wieder ausschlafen, denn am Vormittag ist kein Programm geplant. Wer mag, kann den Vormittag für eigene Erkundungen in der historischen Altstadt nutzen. Gegen Mittag geht es mit dem öffentlichen Bus Richtung Montevideo, das wir nach 3-stündiger Fahrt am späten Nachmittag erreichen. Die Lage unseres Hotels ist perfekt! Direkt im Herzen der Stadt, sodass man alles fußläufig erreichen kann. Im Stadt teil Pocitos gibt es unzählige kleine Restaurants und Bars. Genießen Sie den Abend!

Fahrstrecke: 190 km| Übernachtung: Balmoral*** in Montevideo | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Montevideo

Viel Spaß in der Hauptstadt

Die Stadtrundfahrt am heutigen Vormittag beginnt in der Altstadt mit dem Plaza de Constitucíon, dem Unabhängigkeitsplatz, und dem Teatro Solis. Im Stadtteil Prado besuchen wir einen der ältesten Parks Montevideos und bestaunen die berühmte Skulptur La Diligencia. Vorbei am Park Batlle & Ordoñez, wo das Monument La Carreta zu sehen ist, fahren wir zum Hafen, vorbei an Las Letras – dem Schriftzug Montevideo. Beim Besuch des Mercado del Puerto, dem berühmten Markt am Hafen, probieren wir das hier klassische Getränk Medio y Medio. Der Bus fährt zurück zum Hotel, aber wer mag, kann auch gerne hier auf dem Mercado del Puerto bleiben und zu Mittag essen. Ein quirliger Ort mit tollem Flair. Lokale Künstler und Straßenmusiker zeigen ihr Können, während in zahlreichen Parillas Grillfleisch angeboten wird. Überzeugen Sie sich selbst – wo ist das Lomo besser? In Argentinien oder in Uruguay? Der Nachmittag steht für eigene Unternehmungen zur freien Verfügung. Gegen Abend können die Weinliebhaber unter Ihnen optional an einer Weinprobe teilnehmen. Sehr wohl! Auch in Uruguay gibt es gute Weine!

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Balmoral*** in Montevideo | Mahlzeiten: F

Tag 16 – Montevideo – Punta del Este – Piriápolis

Uruguays herrliche Küste

Wir starten entlang der Küste und lernen so mehr von Uruguay kennen. Erster Halt ist Punta Ballena mit atemberaubender Aussicht auf die Küste. Hier befindet sich auch das extravagante Casa Pueblo, das ursprünglich einem berühmten Künstler als Atelier und Wohnung diente. Anschließend fahren wir in den mondänen Badeort Punta del Este, der im Sommer Treffpunkt des internationalen Jet Set ist. Sicherlich verrät uns unsere Reiseleitung mit Stolz in welcher der eleganten Villen die wichtigsten internationalen Stars & Sternchen absteigen. Weiterhin stehen hier schöne Sandstrände und der Hafen, wo wir auch Freizeit zum Mittagessen haben, auf dem Programm. Dann besuchen wir die einzigartige Hängebrücke im Stadtteil La Barra, bevor wir mit all diesen unterschiedlichsten Eindrücken im Gepäck den Weg nach Piriápolis antreten, einem der klassischen Badeorte der Uruguayos mit wunderschöner Strandpromenade. Hier werden wir die letzten Tage unserer Reise verbringen.

Fahrstrecke: 180 km | Übernachtung: Colón*** in Piriápolis | Mahlzeiten: F

Tag 17 bis 18 – Piriápolis

Relaxen im Badeort

Genießen Sie es endlich einmal auszuschlafen! In den Sommermonaten steht sicher Sonne und Strand auf dem Programm. Wenn das Wetter nicht so mitspielt, kann man auf den Hausberg San Antonio wandern und hat einen wunderschönen Ausblick auf die Bucht von Piriápolis. In den Monaten August bis Oktober lockt es Gäste aus ganz anderen Gründen an den Strand. Es ist Zeit der Walbeobachtung und man kann mit Booten auf das Meer hinausfahren (optional) und sich die Riesen des Meeres aus nächster Nähe ansehen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Colón*** in Piriápolis | Mahlzeiten: F

Tag 19 – Piriápolis – Montevideo – Rückflug

Zeit, auf Wiedersehen zu sagen

Wir werden von unserer Reiseleitung abgeholt und zum Flughafen nach Montevideo gebracht, von wo aus wir via Madrid zurück nach Frankfurt fliegen. Genießen Sie beim Start des Flugzeugs einen letzten Blick auf die Weiten Südamerikas.

Fahrstrecke: 110 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Tag 20 – Ankunft in Deutschland

Wieder Zuhause

Laut Plan landen Sie morgens in Madrid und nach einem kurzen Zwischenstopp geht es weiter nach Frankfurt. Hier steigen Sie dank der Rail&Fly-Fahrkarte einfach in den nächsten Zug nach Hause.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Argentinien

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit erforderlich.

Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, Gelbfieber für Iguazú und Misiones (Verlängerung) empfohlen, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung.

Uruguay

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus erforderlich.

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung empfohlen, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. In der Cuyo-Region legen wir längere Strecken mit entsprechenden Fahrtzeiten von bis zu 10 Stunden zurück. Ein wenig „Sitzfleisch“ sollte man daher mitbringen.

Ihre Unterkünfte

In Argentinien und Uruguay übernachten wir in hübschen, gut gelegenen ** – *** Hotels. Eine Nacht verbringen wir im bequemen Nachtbus „Coche Cama“, dessen breite Sitze sich so weit zurückstellen lassen, dass eine komfortable, horizontale Liegeposition erreicht werden kann.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Raíces de Aconcagua*** in Mendoza
Hotel Raíces de Aconcagua*** in Mendoza
Hotel Raíces de Aconcagua*** in Mendoza
Hotel Raíces de Aconcagua*** in Mendoza
Hostería Valle Fertil** in San Agustin de Valle Fertil
Hostería Valle Fertil** in San Agustin de Valle Fertil
Hostería Valle Fertil** in San Agustin de Valle Fertil
Nachtbus (Fahrt von San Juan nach Buenos Aires)
Hotel Bel Air*** in Buenos Aires
Hotel Bel Air*** in Buenos Aires
Mirador Hotel & Spa*** in Colonia del Sacramento
Mirador Hotel & Spa*** in Colonia del Sacramento
Hotel Balmoral*** in Montevideo
Hotel Balmoral*** in Montevideo
Hotel Colón*** in Piriápolis
Hotel Colón*** in Piriápolis
   

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Christine Dulin, 33, hat es im Jahre 2010 nach Uruguay verschlagen. Seitdem hat sie das zweitkleinste, facettenreiche Land Südamerikas und seine Kultur intensiv kennengelernt. Gerade der uruguayische Karneval hat es der gebürtigen Rheinländerin angetan: Daher ist der Besuch des Karnevalsmuseums ihre Lieblingsstation während der Stadtrundfahrt durch Montevideo. Die studierte Kulturwirtin liebt es, ihre Leidenschaft für Uruguay mit Besuchern zu teilen. In Argentinien zeigen Ihnen ihre Kollegen die schönsten Plätze. Jeder der lokalen Reiseleiter ist ein absoluter Experte in seiner Region!

Unser Team in Argentinien
Unser Team in Argentinien
Unser Team in Uruguay
Unser Team in Uruguay

Für unsere Reisen in Argentinien und Uruguay nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Ihr Gepäck wird je nach Platz entweder unten im Gepäckraum verstaut oder auch schon einmal im hinteren Teil des Fahrzeugs.

Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen kann das Gepäck auch auf dem Dach transportiert werden.

Eines unserer Fahrzeuge in Argentinien
Eines unserer Fahrzeuge in Argentinien
Eines unserer Fahrzeuge in Argentinien
Eines unserer Fahrzeuge in Argentinien
Eines unserer Fahrzeuge in Uruguay
Eines unserer Fahrzeuge in Uruguay
Eines unserer Fahrzeuge in Uruguay
Eines unserer Fahrzeuge in Uruguay

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Mi., 15.08.18 Mo., 03.09.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 3.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 07.11.18 Mo., 26.11.18
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.350,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Mi., 06.02.19 Mo., 25.02.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.450,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 599,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder LATAM oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Mendoza und zurück von Montevideo (andere Abflugorte s. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Linienbussen und Schnellboot wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 17 Übernachtungen, davon 16 in ** – *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad bzw. Dusche/WC, 1 im komfortablen Nachtbus mit Schlafsesseln (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: 17 x F (F=Frühstück, M=Mittagessen oder Picknick, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • örtliche deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Freitag, 01. Juli 2011

Chile, Bolivien und Argentinien

Groß waren die Erwartungen an unsere nunmehr sechste Reise mit WORLD INSIGHT. Um es vorweg zu nehmen: Sie wurden übertroffen! Dies begann bereits mit den Flügen, wo wir sowohl von LAN als auch...

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Am Zipfel Südamerikas

Auf den Spuren von Flugpionier Gunther Plüschow

Feuerland, arktisches Kleinod am anderen Ende der Welt, fasziniert die Menschen seit jeher. Risikoreiche Exkursionen und waghalsige Abenteurer erkundeten das schwer zugängliche Gebiet. Einer davon war Gunther Plüschow.

» weiterlesen

Auf Entdeckungsreise

Wie Darwin Patagonien erlebte

Patagonien, ein Ort für Abenteurer und Entdecker, ein Stück Freiheit am Ende der Welt. Eis, Meer, Berglandschaften und Steppe, soweit das Auge reicht. Auch der berühmte Naturforscher Charles Darwin war davon fasziniert.

» weiterlesen

Argentinien und Uruguay

Zwei Welten am Rio de la Plata

Ein ganz besonderer Friseur, Oldtimer als Blumenkübel und ein Mate-Tee-Knigge: Produktmanagerin Susanne Schulz entdeckte auf Tour in Argentinien und Uruguay spannende Welten – getrennt nur vom Rio de la Plata.

» weiterlesen

Argentinien und Chile
aktivPlus
Argentinien und Chile
Die ganze Vielfalt Patagoniens
22 Tage ab € 4.499,-
Details & Buchen
Argentinien und Chile mit Verlängerung Iguazú und Misiones
aktivPlus
Argentinien und Chile mit Verlängerung Iguazú und Misiones
Die ganze Vielfalt Patagoniens
24 Tage ab € 4.999,-
Details & Buchen
Argentinien–Chile–Brasilien
ErlebnisReise
Argentinien–Chile–Brasilien
Von der Südspitze Amerikas zur Copacabana nach Rio
23 Tage ab € 3.999,-
Details & Buchen
Brasilien–Argentinien–Bolivien–Peru–Ecuador
ErlebnisReise
Brasilien–Argentinien–Bolivien–Peru–Ecuador
Die Höhepunkte Südamerikas
28 Tage ab € 4.999,-
Details & Buchen
Chile und Argentinien
ComfortPlus
Chile und Argentinien
Naturwunder Patagoniens
18 Tage ab € 3.699,-
Details & Buchen
Chile–Argentinien–Uruguay
ErlebnisReise
Chile–Argentinien–Uruguay
Bizarre Landschaften und echte Gauchos
20 Tage ab € 3.399,-
Details & Buchen
Chile–Bolivien–Argentinien
ErlebnisReise
Chile–Bolivien–Argentinien
Traumlandschaften, koloniale Perlen und quirlige Metropolen
26 Tage ab € 3.999,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf: Argentinien–Uruguay - Rundreise durch Südamerika

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr