Erlebnisreise
Costa Rica Das Land auf neuen Wegen entdecken
15 Tage
ab € 2.450,-
Reisetermin wählen
Costa Rica Das Land auf neuen Wegen entdecken
15 Tage ab € 2.450,-

Teilnehmer: min. 6 – max. 16

Dieser Termin ist leider schon ausgebucht. Bitte wähle einen anderen Termin.

Download Reisebeschreibung
15 Tage ab € 2.450 ,-

Costa Rica

Das Land auf neuen Wegen entdecken

Highlights der Rundreise

  • wandern an Costa Ricas aktivem Vulkan Turrialba und der archäologischen Stätte Guayabo
  • den Corcovado-Nationalpark mit der größten Biodiversität der Welt erleben
  • Übernachtung bei einer costa-ricanischen Familie
  • das indigene Volk der Bribris kennenlernen

 

Hast du dich bei deiner letzten Costa Rica-Reise verliebt in die gastfreundlichen und relaxten Ticos und ihr wunderbares Land voll von einzigartiger Natur und einer herausragenden Artenvielfalt? Unsere Tour mit vielen weniger bekannten Highlights ist unsere Einladung an dich und ein guter Anlass, ein weiteres Mal in das kleine, aber so vielseitige Land zu reisen! Oder entdeckst du generell eher die verborgenen Höhepunkte eines Landes, weil du Touristenströmen lieber ausweichst? Dann ist unsere Reise abseits der ausgetretenen Pfade auch etwas für dich, auch wenn du noch nicht in Costa Rica warst! Wir nehmen uns Zeit für versteckte Highlights: So wandern wir am Fuße des aktiven Vulkans Turrialba entlang und begeben uns auf die Spuren der präkolumbianischen Stätte Guayabo. In San Gerardo de Dota halten wir Ausschau nach dem bunten, aber scheuen Königsvogel Quetzal. Fernglas nicht vergessen! Denn das kommt sicherlich auch noch im spannenden Corcovado-Nationalpark zum Einsatz. Hier findest du nicht nur die größte Biodiversität der Welt, sondern kannst dich nach einem ereignisreichen Tag am Strand im Pazifik abkühlen. Wir lernen die Kultur der Bribri-Indiander bei einem Besuch ihres Dorfes kennen und tauchen ein in das authentische Leben der „Ticos“, wenn wir in den einfachen Häusern einer costa-ricanischen Familie übernachten. Die paradiesischen Strände der Karibik sind dann der perfekte Abschluss für unsere spannende Rundreise. Lass dich vom „Pura Vida – dem puren Leben“ mitreißen und nimm ein Stück Costa Rica im Herzen mit nach Hause! Wetten, dass du dir wieder sicher sein wirst, nicht zum letzten Mal hier gewesen zu sein?

Reiseverlauf – Tag für Tag

Aufbruch nach Mittelamerika

Wir fliegen ab Frankfurt via Madrid nach San José und landen planmäßig am Nachmittag. Unsere Reiseleitung empfängt uns mit einem WORLD INSIGHT-Schild und versorgt uns mit allen wichtigen Informationen für die kommenden Tage. Im Anschluss fahren wir gemeinsam zu unserem zentral gelegenen Stadthotel und beziehen unsere Zimmer. Vom Hotel aus erreicht man entspannt die nahegelegene Bar Lobo Estepario, in der sich junge Leute sowie Schriftsteller, Künstler und Politiker gerne treffen. Mit etwas Glück kann man den Gedichten eines Poeten oder den Klängen eines Musikers zuhören.

Fahrstrecke: 20 km Übernachtung: Vesuvio** oder Colonial**(*) in San José Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Das Abenteuer beginnt!

Dank der Zeitverschiebung erwachen wir früh und munter und brechen nach unserem Frühstück auf in Richtung Orosi-Tal. Nach ca. einer Stunde Fahrzeit erreichen wir hier den Botanischen Garten „Lankester“ bei Cartago, der mit einer großen Orchideen- und Bromeliensammlung aufwartet. Unser Reiseleiter zeigt uns in zwei Stunden alle Besonderheiten der vielen einheimischen Pflanzen. Anschließend lernen wir die Umgebung und Geschichte des reizvollen Zentraltals kennen und besichtigen in Orosi die älteste noch erhaltene Klosterkirche in Costa Rica, die bereits 1767 erbaut wurde. Gegen Mittag treten wir die Weiterfahrt zum Turrialba-Vulkan an und legen gewöhnlich auf dem Weg eine Mittagspause im rustikalen Restaurant namens „Los Molinos del Viento“ (übersetzt „die Windmühlen“) ein, von wo aus wir einen weiten Blick über die reizvolle Berglandschaft genießen. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft. Aufgrund der idyllischen Lage fernab des Touristentrubels bietet sich nur das Restaurant der Lodge zum Abendessen an.

Fahrstrecke: 80 km Übernachtung: Guayabo Lodge*** am Vulkan Turrialba Mahlzeiten: F

Costa Ricas Geschichte auf der Spur!

Heute begeben wir uns auf die Spuren der Ureinwohner Costa Ricas! Dafür ist wieder frühes Aufstehen angesagt, sodass wir bereits noch vor 09:00 Uhr die präkolumbianische Siedlung Guayabo erreichen. Die bedeutendste archäologische Stätte des Landes liegt in herrlicher Natur am Fuß des Vulkans Turrialba. Mehrere kurze Wanderwege führen durch die üppige Vegetation des prämontanen Regenwaldes, die wir während unseres Aufenthalts ausgiebig erkunden können (2 Std., leicht). Unser Mittagessen können wir heute in einem Soda – ein kleines, einfaches Restaurant – in der Nähe des Monuments einnehmen, bevor im Anschluss unsere ca. vierstündige Fahrt weiter nach San Gerardo de Dota geht. An unserem Busfenster ziehen Rinderfarmen, Molkereien sowie Kaffee- und Zuckerrohrplantagen vorbei, während wir das zentrale Hochland passieren. Beständig steigt die Straße an, aber noch bevor wir den höchsten Punkt auf einer Höhe von ca. 3.300 m erreichen, biegen wir ab ins Savegretal. Jetzt windet sich die Straße durch unzählige, enge Kurven mit spektakulären Ausblicken hinab in den Talgrund. Je nach Verkehrslage erreichen wir im Laufe des Nachmittages unser Quartier für die kommenden zwei Nächte. Am Abend serviert unsere Lodge im gemütlichen Restaurant leckere, hausgemachte Gerichte zu annehmbaren Preisen. 

Fahrstrecke: 130 km Übernachtung: Suria Lodge** oder Sueños del Bosque** in San Gerardo de Dota Mahlzeiten: F

Die Suche nach dem Göttervogel

Langschläfer aufgepasst – heute starten wir noch vor dem Frühstück mit unserem Tagesprogramm! Bereits um 05:30 Uhr sitzen wir im Bus auf dem Weg zu einem der illustren Punkte, von wo aus man den Quetzalvogel entdecken kann. Der Name des scheuen Vogels stammt aus der Nahuatl-Sprache und bedeutet „lange, glänzende Schwanzfeder“. Die Mayas und Azteken verehrten den Quetzal, den man nur schwer zu Gesicht bekommt, als heilig. Mit etwas Glück und dem richtigen Gespür unseres Reiseleiters können wir den sogenannten Göttervogel vor die Linse kriegen! Auf unseren morgendlichen Kaffee müssen wir dennoch nicht verzichten, denn zurück im Hotel genießen wir anschließend unser wohlverdientes Frühstück. Anschließend wandern wir von der Lodge aus zu einem nahegelegenen Wasserfall (1,5 Std., leicht bis mittelschwer), der einen bedeutenden Teil des Flusses Savegre formt. Falls du in den Morgenstunden erfolglos geblieben bist, kannst du an deinem Nachmittag zur freien Verfügung dein Glück erneut versuchen und dich auf den vielen kurzen Wanderwegen in der Umgebung nochmals auf die Suche nach dem Quetzal begeben.

Fahrstrecke: 10 km Übernachtung: Suria Lodge** oder Sueños del Bosque** in San Gerardo de Dota Mahlzeiten: F

Welcome to the jungle!

Heute Morgen haben wir es eilig, denn bereits um 11:30 Uhr legt unser Boot in Sierpe ab, das uns zu einem der spektakulärsten Nationalparks Costa Ricas bringt. Aber vorher geht es noch einmal hoch hinauf über den Pass am Cerro de la Muerte, dem höchsten Punkt der Panamericana zwischen Alaska und Feuerland. Entlang der Pazifikküste fahren wir weiter gen Süden bis zu unserem Bootsanleger in Sierpe. Das verschlafene Örtchen am gleichnamigen Fluss ist Ausgangspunkt fast aller Exkursionen zur Halbinsel Osa. Halte deine Kamera bereit, wenn wir an den bizarren Mangrovenbäumen, die sich auf ihren stelzigen Wurzeln bis in die seichten Flussufer ausbreiten, vorbei fahren. Auf der gut einstündigen Überfahrt kann es ein wenig abenteuerlich und schaukelig werden, wenn wir das Flussdelta verlassen und durch die Brandung ins Meer fahren. Wir erreichen den paradiesischen Strand und werden von einem Mitarbeiter der Lodge empfangen, der uns hilft das Gepäck auf eine Handkarre zu laden. Ein kurzer Fußmarsch führt uns teilweise über sandige Wege und durch den Dschungel, bis wir die ersten Hütten unserer Unterkunft entdecken. Hier am Corcovado- Nationalpark geht es eher einfach zu: Aus ökologischen Gründen steht uns zum Beispiel nachts kein Strom zur Verfügung. Der Mitarbeiter erklärt uns die Abläufe der nächsten zwei Tage: Wann gibt es Strom, wo steht das Trinkwasser und wie schützt man sich am besten vor den ansässigen, diebischen Affen? Deine Reiseleitung kennt den schnellsten Weg zum idyllischen Strand und zeigt dir die Umgebung zur besseren Orientierung, bevor wir unsere Zimmer beziehen. In unserer Lodge genießen wir Vollpension und so lassen wir den Abend bei einem gemeinsamen Dinner im hauseigenen Restaurant gemütlich ausklingen. Zurück in deiner Hütte kannst du den unüberhörbaren Urwaldklängen lauschen. Solltest du besonders geräuschempfindlich sein, kommen heute vielleicht deine Ohropax zum Einsatz.

Fahrstrecke: 240 km Übernachtung: Punta Marenco Lodge** am Corcovado-Nationalpark Mahlzeiten: F, A

Die Wildnis ruft

Dieser Tag steht ganz im Zeichen des vielseitigen Corcovado-Nationalparks. Nach dem Frühstück schnüren wir unsere Wanderschuhe und fahren per Boot zur Rangerstation von San Pedrillo. Hier beginnt unsere anspruchsvolle Wanderung durch den Nationalpark mit der größten Biodiversität der Welt! Wir wandern durch einen kleinen Fluss, in dessen Mündungslagune sich hin und wieder ein Krokodil aufhalten kann, und erkunden den strandnahen Sekundärwald (ca. 2 Std., mittelschwer). Unser Reiseleiter erklärt uns umfassend, worin sich die verschiedenen Wälder unterscheiden und hilft uns dabei, die vielen Tierarten in den Bäumen und am Boden zu entdecken. Heute gestalten wir unser Mittagessen in Form eines einfachen Picknicks zurück auf der Rangerstation: Weißbrot mit Mortadella, Nudel- oder Thunfischsalat, frisches Obst, Getränke und süße oder salzige Kekse stärken uns für unsere zweite Wanderung. Diese führt zu einem Wasserfall in der Nähe (ca. 1 Std., mittelschwer), wo wir leider nicht baden, aber dafür immer wieder kleine Krokodile sehen können. Gegen frühen Nachmittag erreichen wir unser Hotel und du kannst den Rest des Tages nach deinen Wünschen gestalten und zum Beispiel am nahegelegenen Strand verbringen. Noch einmal genießen wir die typisch costa-ricanische Küche auf der Terrasse des Lodgerestaurants, wo sich nicht selten ein toller Sonnenuntergang beobachten lässt.

Fahrstrecke: - Übernachtung: Punta Marenco Lodge** am Corcovado-Nationalpark Mahlzeiten: F, M, A

Den Pazifik entlang

Wir lassen dieses außergewöhnliche Fleckchen Erde hinter uns und setzen nach dem Frühstück gegen 08:00 Uhr wieder über nach Sierpe. Hier wartet schon unser Gruppenbus auf uns, mit dem wir ohne Umschweife die Weiterfahrt in Richtung Norden antreten. Gegen Mittag erreichen wir unser Hotel in Damas, wo wir von den Eigentümern fröhlich in Empfang genommen werden. Doña Marlene begrüßt alle Gäste herzlichst und kocht auch auf Wunsch herzhafte costa-ricanische Gerichte, wenn diese vorbestellt wurden. Obwohl sie unsere Sprache nicht versteht, verbringt sie gerne Zeit mit jedem Gast. Der Nachmittag steht dir zur freien Verfügung und ist die perfekte Gelegenheit, um bei einer Kayaktour durch die Mangroven zur Isla de Damas teilzunehmen (optional). Wenn du den nahegelegenen Manuel Antonio-Nationalpark noch nicht kennst, lässt sich auch ein Wandernachmittag an diesem berühmten Ort organisieren (optional). Am Abend begleitet dich deine Reiseleitung auf Wunsch ins ca. zehn Kilometer entfernte Zentrum von Quepos und gibt dir wertvolle Restauranttipps oder zeigt dir die besten Souvenirläden.

Fahrstrecke: 190 km Übernachtung: Kayak Lodge**(*) in Damas Mahlzeiten: F

Friedliches Hinterland

Nach dem Frühstück geht unsere Reise weiter über Puntarenas in die Nähe von Manzanillo. Auf der Fahrt dorthin durchqueren wir pure Natur und passieren Weiden und abgelegene Dörfer. Unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte ist die Ensenada Lodge: ein friedlicher Ort, weit weg vom touristischen Geschehen, mit einem großartigen Blick auf den Golf von Nicoya und einem eigenen Pool. Wir beziehen unsere Holzbungalows mit eigener Terrasse, bevor um 15:00 Uhr ein ganz besonderes Highlight auf uns wartet: Mit einem Traktorgespann machen wir einen Ausflug durch die Ochsenweiden und Salzfelder der Hacienda. Bei gutem Wetter erleben wir am Ende unserer Rundfahrt noch einen spektakulären Sonnenuntergang von einem nahegelegenen Hügel aus mit Blick auf die Salzwerke der Lodge. 

Fahrstrecke: 170 km Übernachtung: La Ensenada Lodge** bei ManzanilloMahlzeiten: F

Auf Entdeckungstour im Boot

Unser heutiger Tagesablauf wird von den Gezeiten bestimmt. Je nachdem wann die Flut einsetzt, beginnt nach dem Frühstück unsere gemütliche Bootstour durch die Mangroven am Palo Verde-Nationalpark. Vom Hügel, auf dem die Lodge gelegen ist, ist es nur ein kurzer Fußmarsch zur Anlegestelle. Auf der ca. zweistündigen Fahrt können wir mit ein bisschen Glück alle paar Meter interessante Tiere im Wasser oder am Ufer entdecken: Viele Vogelarten, Leguane, Affen und Krokodile tummeln sich in dieser Gegend. Zurück im Hotel steht dir der Nachmittag frei zur Verfügung: Erkunde die Wanderwege der Lodge beispielsweise zu einem Aussichtspunkt auf den Golf von Nicoya oder besichtige die Salzwerke der Hacienda (optional). 

Fahrstrecke: - Übernachtung: La Ensenada Lodge** bei Manzanillo Mahlzeiten: F

Zu Hause bei costa-ricanischen Familien

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus nach Sarapiquí, wo wir gegen 14:00 Uhr ankommen und die Finca Surá der Familie Gomez besuchen. Diese hat sich ganz dem ökologischen Anbau von Ananas und anderen Früchten verschrieben, um die vielen hier beheimateten Tiere wie Schmetterlinge und Frösche zu schützen. Wir lassen uns die Familienphilosophie näher erklären und probieren die saftigen Ananas aus eigenem Anbau. Wer mag, legt selber Hand an und pflanzt seinen eigenen Ananas-Setzling! Im Anschluss fahren wir weiter zur Wohngemeinschaft „Sarapiquí al Natural“ – einem Zusammenschluss von einigen costa-ricanischen Familien, die für uns ihre Türen öffnen. Wir werden herzlich von einem Mitglied der Gemeinschaft begrüßt und in die einfachen Häuser aufgeteilt, denn heute Nacht schlafen wir mit den Familien unter einem Dach! Wir teilen dabei mit unseren Gastgebern das Badezimmer, essen gemeinsam zu Abend und lernen so ganz authentisch das costa-ricanische Leben kennen.

Fahrstrecke: 250 km Übernachtung: bei einer Tico-Familie in der Wohngemeinschaft Sarapiquí al Natural Mahlzeiten: F, A

Leben unter Palmen

Die Karibik ruft! Nach dem Frühstück mit den Familien lernen wir das Projekt der Wohngemeinschaft bei einem Spaziergang besser kennen, bevor dann der Abschied naht, denn wir treten die Weiterreise in Richtung Puerto Viejo an. Unser erster Stopp heißt La Isla de Israel, ca. 50 km südlich von Sarapiquí, wo wir zusammen an einer sogenannten Palmito-Tour teilnehmen. Als Palmito bezeichnen die Ticos Palmenherzen, die aus verschiedenen Palmenarten gewonnen werden. Ein Mitarbeiter der Pfirsichpalmenfarm führt uns über die Plantage und erklärt uns den kompletten Herstellungsprozess. Am Ende der Tour dürfen wir dann gekochtes Palmito sowie die Frucht der Pfirsichpalme verköstigen. Nach unserem ca. eineinhalbstündigen Aufenthalt steigen wir wieder in unseren Bus und treten die letzte Etappe gen Karibikküste an. Unterwegs hast du die Gelegenheit, in einem Soda dein Mittagessen einzunehmen. Am späten Nachmittag erreichen wir das karibische Fischerdorf Puerto Viejo. In unserem Hotel in Strandnähe kannst du dich ganz dem karibischen Flair dieses paradiesischen Fleckchens hingeben! Im Zentrum findest du viele Möglichkeiten für dein Abendessen: Unser Reiseleiter empfiehlt z.B. das „Crazy Lobster“-Restaurant, wo man direkt am Meer unter anderem leckere Meeresfrüchte mit karibischer Kokos-Soße erstehen kann. 

Fahrstrecke: 190 km Übernachtung: Isla Inn*** in Puerto Viejo Mahlzeiten: F

Besuch bei Indígenas

Wie das traditionelle Leben der heutigen Indígenas Costa Ricas aussieht, das erfahren wir heute. Nach dem Frühstück fahren wir entlang der Küste zum kleinen Örtchen Watsi. Zu Fuß überqueren wir eine abenteuerliche Hängebrücke und treffen auf der anderen Seite auf Luis, einen eingeheirateten Bribri, der uns einen Einblick in das Leben des indigenen Volkes verschafft. Er hat das Erbe des alten Schamanen angetreten, der mit 114 Jahren gestorben ist, und führt uns in die Welt der Heilpflanzen ein, die auch heute noch eine wichtige Rolle in der Gesundheitsversorgung der Bribris spielen. Er erklärt die Bedeutung des Kakaos im spirituellen Bereich, aber auch der Kakaobohne als Zahlungs- und Lebensmittel für sein Volk. Wir dürfen zuschauen, wie frisch geröstete Kakaobohnen traditionell gemahlen werden und schmecken, was man damit alles Köstliches herstellen kann. Während seiner Erklärungen übersetzt unsere Reiseleitung selbstverständlich alles. Mit einem gemeinsamen Mittagessen á la Bribri beenden wir unseren Ausflug. Nach ca. vier Stunden verabschieden wir uns wieder von unseren freundlichen Gastgebern und kehren nach Puerto Viejo zurück, wo du den Nachmittag an den paradiesischen Stränden der Karibik genießen kannst. Der Abend lädt ein, die rustikalen Restaurants und Bars zu entdecken! 

Fahrstrecke: 75 km Übernachtung: Isla Inn*** in Puerto Viejo Mahlzeiten: F, M

Zurück in die Zivilisation

Unsere Reise neigt sich dem Ende zu. Aufgrund der stark schwankenden Wetterbedingungen verbringen wir die letzte Nacht vor Abflug immer in San José, damit wir nicht z.B. durch überschwemmte Straßen unseren Flieger verpassen. Aber erstmal können wir noch ausschlafen und ausgiebig frühstücken, bevor wir gegen 11:00 Uhr die Fahrt in die Hauptstadt antreten. Zum Mittagessen halten wir häufig im Soda „Los Primos“ (übersetzt „Die Cousins“), wo wir zuschauen können, wie die Palmenfrüchte auf offenem Feuer gekocht werden. Je nach Verkehrslage erreichen wir unser Stadthotel in der wuseligen Metropole noch vor Einbruch der Dunkelheit. Verbringe deinen letzten Abend in Costa Rica in einem der vielen guten Restaurants in San José und lasse die vielen schönen erlebten Momente Revue passieren! 

Fahrstrecke: 240 km Übernachtung: Vesuvio** oder Colonial**(*) in San José Mahlzeiten: F

Adios amigos!

Heute heißt es Abschied nehmen vom Naturparadies Costa Rica! Je nach Flugzeit hast du den Vormittag noch zur freien Verfügung und kannst die Hauptstadt auf eigene Faust entdecken. Gegen Mittag holt uns unser Bus ab und bringt uns zum Flughafen, denn unser Rückflug mit Iberia geht am Nachmittag.  

Fahrstrecke: 20 km Übernachtung: Flugzeug Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Willkommen zu Hause

Hast du während des Fluges ein paar Stunden schlafen können? Beim Umstieg in Madrid kannst du dir noch kurz die Beine vertreten, bevor du die letzte Etappe antrittst. Wir landen planmäßig um 18:30 Uhr in Frankfurt. 

Fahrstrecke: - Übernachtung: - Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Reiseleitung

Anna, 64, ist zwar in Deutschland geboren, lebt aber bereits seit über 20 Jahren in Costa Rica. Schon seit vielen Jahren ist Anna Reiseleiterin und ist selbst immer noch von der Natur in ihrem Land begeistert – besonders die Vulkane der Region haben es ihr angetan. Mit ihrer fröhlichen und offenen Art wird sie deine Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen!

Anna Pilz ist eine unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiterinnen in Costa Rica.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus erforderlich. Für die Einreise in die USA (bei Flügen mit US-amerikanischen Fluggesellschaften) muss man via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis beantragen. Nähere Hinweise findest du in deinen Reiseinformationen.

 

Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung werden empfohlen.

Hinweis

Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren .

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Sollten einzelne Wanderwege aufgrund von klimatischen Bedingungen (Regen, Schlammlawinen etc.) völlig oder nur mit größerem Risiko passierbar sein, behalten wir uns kurzfristige Änderungen der Wanderungen vor. Die Übernachtung bei der costa-ricanischen Familie erfordert eine gewisse Bereitschaft zum Komfortverzicht. Bezüglich des Besuchs bei den Bribri-Indianern erwartet dich keine Idylle, sondern ein authentisches Erlebnis, das unter Umständen als befremdlich wahrgenommen wird.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Im Corcovado N.P. genießen wir Vollpension und bei der Übernachtung bei der Tico-Familie ist das Abendessen inkludiert. Bei den Bribri-Indianern werden wir zum Mittagessen eingeladen. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Unsere Partner in Costa Rica gehören seit vielen Jahren zu den renommiertesten Agenturen Zentralamerikas. Das Team um die Schweizer Daniel und Roland sorgt mit Erfahrung, Professionalität, aber auch ganz viel Herz für eine reibungslose Abwicklung deiner Tour: Saubere und behagliche landestypische Hotels und qualifizierte deutschsprachige Reiseleiterinnen und Reiseleiter gehören ebenso zum Standard wie moderne, gut gewartete Coaster-Busse. Mit ihren Partnern zusammen kümmern sie sich auch um die Abwicklung in den anderen Ländern Zentralamerikas. Ganz wichtig: Wie unser gesamtes Unternehmen legen auch unsere Partner in Costa Rica großen Wert auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit, um so einen möglichst nachhaltigen Tourismus in Costa Rica zu praktizieren. Auf vielen unserer Reisen stellen wir Sozial- und Umweltprojekte vor, bei denen es zu unvergesslichen Begegnungen und dem Austausch mit der einheimischen Bevölkerung kommt. Zudem übernachten wir fast ausschließlich in von Eigentümern geführten Hotels: So profitieren einerseits die Einheimischen selbst von unseren Reisen, zudem bieten solche Häuser auch eine viel familiärere und schönere Atmosphäre. Erlebe unvergessliche Reisen und das immer mit einem sehr guten Gefühl.

 Einer unserer Micro Busse in Mittelamerika
Einer unserer Micro Busse in Mittelamerika
Einer unserer Coaster in Mittelamerika
Einer unserer Coaster in Mittelamerika

Als Reiseveranstalter liegen uns die endgültigen Flugzeiten noch nicht final vor. Für dich als Orientierung teilen wir dir gerne den vorläufigen Flugplan der jeweiligen Fluggesellschaft mit. Dieser sieht derzeit wie folgt aus:

Voraussichtliche Flugzeiten ab Frankfurt mit Iberia:

Hinflug

Frankfurt – Madrid 07:55 - 10:40
Madrid – San José 11:40 - 15:40

Rückflug
San José – Madrid 17:05 - 10:30 (+1)
Madrid – Frankfurt 16:00 - 18:40
(+1) = Ankunft am folgenden Tag

Unterkünfte

Bei unseren Häusern in Costa Rica handelt es sich um charmante, kleine **–*** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/WC auf dem Zimmer. In Sarapiquí al Natural übernachten wir bei einer costa-ricanischen Familie und teilen das Bad mit der Familie und ggf. mit unseren Mitreisenden. Einige Unterkünfte verfügen über einen Swimmingpool. Am Corcovado N.P. geht es einfacher zu: Aus ökologischen Gründen steht dir hier in der Nacht kein Strom zur Verfügung.

Suria Lodge *** in San Gerardo de Dota
Suria Lodge *** in San Gerardo de Dota
Suria Lodge *** in San Gerardo de Dota
Suria Lodge *** in San Gerardo de Dota
Sueños del Bosque *** in San Gerardo de Dota
Sueños del Bosque *** in San Gerardo de Dota
Sueños del Bosque *** in San Gerardo de Dota
Sueños del Bosque *** in San Gerardo de Dota
Kajak Lodge **(*) in Damas
Kajak Lodge **(*) in Damas
Colonial **(*) in San José
Colonial **(*) in San José
Colonial **(*) in San José
Colonial **(*) in San José
Vesuvio ** in San José
Vesuvio ** in San José
Isla Inn *** in Puerto Viejo
Isla Inn *** in Puerto Viejo
Isla Inn *** in Puerto Viejo
Isla Inn *** in Puerto Viejo
La Ensenada Lodge ** bei Manzanillo
La Ensenada Lodge ** bei Manzanillo
La Ensenada Lodge ** bei Manzanillo
La Ensenada Lodge ** bei Manzanillo
Punta Marenco Lodge ** am Corcovado-Nationalpark
Punta Marenco Lodge ** am Corcovado-Nationalpark
Punta Marenco Lodge ** am Corcovado-Nationalpark
Punta Marenco Lodge ** am Corcovado-Nationalpark
Guayabo Lodge *** am Vulkan Turrialba
Guayabo Lodge *** am Vulkan Turrialba
Guayabo Lodge *** am Vulkan Turrialba
Guayabo Lodge *** am Vulkan Turrialba
Übernachtung bei einer costa-ricanischen Familie
Übernachtung bei einer costa-ricanischen Familie
Übernachtung bei einer costa-ricanischen Familie
Übernachtung bei einer costa-ricanischen Familie
Übernachtung bei einer costa-ricanischen Familie
Übernachtung bei einer costa-ricanischen Familie

Inkludierte Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder Condor oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach San José und zurück (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus und Boot wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 13 Übernachtungen, davon 12 in ** – *** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 1 Übernachtung bei costa-ricanischer Familie mit geteiltem Bad (sollten einzelne in der Reisebeschreibung genannte Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung (13 x F, 2 x M, 3 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)

 

Termine und Preise

*) oder gleichwertige Fluggesellschaft

Abflugort

Frankfurt/Main Iberia * ohne Zuschlag
Düsseldorf Iberia * € 50 ,-
München Iberia * € 50 ,-
Berlin Iberia * € 50 ,-
Hamburg Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 80 ,-
Wien Iberia *
Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.
€ 150 ,-

Bei Buchung eines halben Doppelzimmers:
Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Zuschläge/Ermäßigungen *

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 220 ,-

Badeverlängerung

20.12.19 - 05.01.20 Badeverlängerung Atlantida Lodge - Saison A 1 Nacht im DZ € 60 ,-
20.12.19 - 05.01.20 Badeverlängerung Atlantida Lodge - Saison A 1 Nacht im EZ € 100 ,-

So reisen wir in Costa Rica

Das Naturparadies Costa Rica in 3D

WORLD INSIGHT WELTENTDECKER Stephan Schulz
Das Naturparadies Costa Rica in 3D

WORLD INSIGHT Weltentdecker Stephan Schulz reist an die entlegensten Orte der Welt, um einzigartige Bildaufnahmen in 3D zu machen. Im September 2019 geht er mit uns auf Deutschlandtour und nimmt uns mit nach Costa Rica.

weiterlesen

Menschen mit Abenteuer im Blut

WORLD INSIGHT Reiseleiter
Menschen mit Abenteuer im Blut

Er ist der erste Einheimische, den du auf deiner Reise triffst. Er sorgt für reibungslose Abläufe, ist 24 Stunden für dich da und erzählt dir Spannendes zu deinem Reiseziel: dein WORLD INSIGHT-Reiseleiter.

weiterlesen

Aus der Konditorei in den Dschungel

Interview mit Naturfotograf Dieter Schonlau
Aus der Konditorei in den Dschungel

Für den Naturfotografen Dieter Schonlau sind die Regenwälder und Dschungelgebiete dieser Welt Landschaften von unvergleichlicher Schönheit, großartigem Abenteuer und einzigartiger Sehnsucht. Wir fragen ihn, warum.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Mo.–Sa. 10–18 Uhr

Costa Rica
15 Tageab € 2.450,-