Indien: der Süden mit Goa

Indische Zauberwelten

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • Indien auf neuen Wegen entdecken
  • an den Stränden Goas entspannen
  • mit dem Rad durch die Ruinenstadt von Vijayanagar (Hampi)
  • Kaffeeplantagen bei Hassan
  • Höhlentempel von Badami
Erlebnisreisen Indien: der Süden mit Goa

Teilnehmer: min. 6 – max. 16

15 Tage
ab € 1.850,-
Reise buchen
ErlebnisReisen Indien: der Süden mit Goa

Reise

Lust auf neuen Wegen den indischen Subkontinent zu entdecken? Auf eine Radtour durch die fantastische Ruinenstadt Vijayanagar (spannend, abenteuerlich und abseits der Touristenpfade)? Auf bunte Märkte, wie den Devaraja-Markt, wo Blumengirlanden noch nach Ellen vermessen werden und das Kumkum-Pulver zu Pyramiden aufgetürmt ist? Auf eine Erlebnisreise, deren Entdeckungen am Ende von den herrlichen tropischen Stränden Goas gekrönt sind?

Dann pack deine Koffer und gehe mit anderen neugierigen Menschen auf Tour: Wir wandeln auf den Spuren des Tipu Sultan, dem „Tiger von Mysore“, erleben seine traumhaften Paläste und sind zu Gast bei Shashi und ihrer Familie, die uns in die südindische Kochkunst einweiht. Wir erleben indischen Kaffeeanbau, sind in Belur und Halebid der Hoysala-Dynastie auf der Spur und lernen in Badami faszinierende Höhlentempel kennen. Reiselust bekommen? Wir versprechen: Dieser noch weitgehend unentdeckte Teil von Indiens Süden wird dich verzaubern!

Dein Märchen von Südindien…

…beginnt am Nachmittag, wenn dein Flug via Mumbai nach Bangalore startet.

Fahrstrecke: -Übernachtung: FlugzeugMahlzeiten: gemäß Bordservice

Namaste Indien!

Du kommst im Laufe des Vormittags im „Silicon Valley“ Indiens an. Die Einreiseformalitäten ziehen sich erfahrungsgemäß etwas in die Länge, aber keine Sorge, dein Reiseleiter wartet geduldig mit einem WORLD INSIGHT-Schild am Ausgang auf dich. Unsere Fahrt zum Hotel dauert ca. eine Stunde, Zeit genug für unseren Reiseleiter euch erste Informationen zur „Gartenstadt“ Bangalore zu geben. Viele internationale Firmen sind hier in Bangalore ansässig, doch wir werden uns den schönen Parks und den kulturellen Sehenswürdigkeiten widmen. Am Nachmittag unternehmen wir einen Spaziergang, bei dem wir das sehenswerte Parlamentsgebäude und den High Court passieren. Im Anschluss laden wir euch zu einem südindischen, vegetarischen Welcome Dinner ein! Das Restaurant liegt fußläufig zur M.G. Road, wo abends das Leben pulsiert und sich viele Einheimische und Touristen tummeln. Wer Lust hat, stürzt sich noch mit dem Reiseleiter in das indische Nachtleben, alle anderen können mit dem Bus zurück zum Hotel fahren.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Southern Star*** oder Zone by the Park*** in BangaloreMahlzeiten: gemäß Bordservice, A

Der „Tiger von Mysore“

Wir lassen es geruhsam angehen und starten erst gegen 09:30 Uhr in den Tag. Tipu Sultan, einst Herrscher über den Staat Mysore und heute noch bekannt als „Tiger von Mysore“ hat hier seinen Sommerpalast, den wir uns anschauen wollen. Beim Besuch des kleinen Nandi-Tempels begegnen wir im Anschluss zum ersten Mal der hinduistischen Götterwelt. Das Reittier Shivas wurde aus einem einzigen Granitfelsen geschlagen und ist fast fünf Meter hoch! Den Nachmittag verbringen wir im Botanischen Garten Lal Bagh. Wir genießen die ruhige Oase inmitten der quirligen Stadt, die am Wochenende auch Ausflugsziel für viele indische Familien ist. Am späten Nachmittag sind wir zurück im Hotel.

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: Southern Star*** oder Zone by the Park*** in BangaloreMahlzeiten: F

Gaumenfreuden bei Shashi

Wir verlassen Bangalore am Morgen und fahren Richtung Südwesten. Die fast vierstündige Fahrt nach Mysore ist abwechslungsreich, es gibt allerhand Kurioses am Straßenrand zu entdecken. So passieren wir die „City of Toys“, die sich vor allem auf die Herstellung von Holzschaukelpferden spezialisiert hat, die „City of Sugar“, deren Hauptanbauprodukt das Zuckerrohr ist oder auch die „City of Coconut“. In der „Silk City“ legen wir einen kurzen Stopp ein und besuchen einen Markt, auf dem die Kokons der Seidenraupe gehandelt werden. Am frühen Mittag kommen wir in Srirangapatnam an und begegnen einmal mehr den Hinterlassenschaften Tipu Sultans. Von hier ist es noch eine Fahrstunde bis wir am Nachmittag Mysore erreichen. Vielleicht hast du Lust auf einen Sprung in den Hotelpool, zum Abend sind wir dann mit Shashi und ihrer Familie verabredet. In ihrer Küche bekommen wir einen Einblick in die indische Kochkunst – und natürlich lassen wir uns ihre Kreation auch schmecken!

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: Rio Meridian*** oder Sandesh The Pride*** in MysoreMahlzeiten: F, A

Wie die alten Maharadschas

Auf dem Chamundi-Hügel erfahren wir heute die mythische Gründungsgeschichte, die sich um Mysore rankt. Seid gespannt, was euer Reiseleiter zu erzählen hat und genießt den fantastischen Ausblick auf die Stadt. Dann fahren wir zurück in die Stadt und nehmen uns ausreichend Zeit für den wunderschönen Maharadscha-Palast, wo wir durch die prachtvollen Räumlichkeiten schlendern. Nach der Mittagspause fahren wir zum außerhalb der Stadt gelegenen Tempel von Somnathpur. Hier haben die Hoysalas im 12. und 13. Jahrhundert atemberaubende Arbeit geleistet und ein Meisterstück ihrer speziellen Architektur hinterlassen. Am frühen Abend sind wir zurück im Hotel. Vielleicht habt ihr ja noch Lust das Spa zu nutzen oder im Pool eine Runde zu drehen?

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Rio Meridian*** oder Sandesh The Pride*** in MysoreMahlzeiten: F

Sinnliches und Süßigkeiten

Noch vor dem Frühstück spazieren wir entlang zahlreicher Kolonialbauten zum bekannten Devaraja-Markt. Er ist ein Fest für die Sinne und wir erleben ein Potpourri von Gerüchen und Eindrücken - Gemüse, Obst, Räucherstäbchen, Blumengirlanden, kunstvoll zu Pyramiden angehäufte Berge des Kumkum-Pulvers, hier erleben wir Indien pur! Gleiches, wenn wir anschließend vom „Mysore Pak“ kosten – und das an dem Ort, an dem die berühmte Süßigkeit vor fast 80 Jahren für den damaligen Maharadscha ein erstes Mal kreiert wurde. Nach dem Frühstück lassen wir Mysore hinter uns und fahren in den Pilgerort Sravanabelagola – über 650 Stufen erklimmen wir hier die fast 18 m große Gomateshvara-Statue. Unser nächster Halt ist in Halebid, in dem wir uns sehr gut erhaltene Tempel der Hoysala-Dynastie anschauen. Am Abend erreichen wir dann Hassan - kein schöner Ort, aber guter Ausgangspunkt für unseren morgigen Tagesausflug ins schöne Umland der Stadt.

Fahrstrecke: 140 kmÜbernachtung: Southern Star*** in HassanMahlzeiten: F

Das Dekkan-Hochland

Heute Morgen widmen wir uns noch einmal den meisterhaften Hinterlassenschaften der Hoysalas – diesmal in Belur, dem Nachbarort von Halebid. Dann geht es hinaus ins Dekkan-Hochland, vorbei an malerischer, immergrüner Landschaft. Hier wächst Kaffee! Und so halten wir an einer Kaffeeplantage, spazieren durch die reizvolle Landschaft und können bei unserem Picknick zur Mittagspause mit dem Plantagenmanager ins Gespräch kommen. Am späten Nachmittag sind wir zurück in Hassan.

Fahrstrecke: 240 kmÜbernachtung: Southern Star*** in HassanMahlzeiten: F, M

Durch karges Land

Heute müssen wir etwas auf die Zähne beißen, denn unsere Fahrt führt uns heute knapp neun Stunden lang über schlechte Straßen und durch karge Landschaft nach Hampi. Die Lichtblicke: Ein hübsches Restaurant zur Mittagszeit, wo ihr á la carte essen könnt; der Besuch des örtlichen Forts, das auf dem Gipfel des Hausberges thront; unser Hotel am Abend, wo wir uns im Pool erfrischen können; und vor allem die Aussicht auf spannende folgende Tage mit den herrlichen Tempeln von Hampi und den Höhlen von Badami!

Fahrstrecke: 330 kmÜbernachtung: Clarks Inn*** oder Malligi***(*) in HampiMahlzeiten: F

Mit dem Rad das Weltkulturerbe entdecken

Heute nehmen wir nur ganz kurz den Bus: Am Virupaksha-Tempel steigen wir auf Räder um und radeln durch den schönsten Teil der einstigen Ruinenstadt. Wer mag, holt sich zuvor noch einen Segen vom Tempelelefanten ab. Hampi war einst Hauptstadt des Königreichs Vijayanagar und soll bis zu 500.000 Menschen beherbergt haben – zurecht wurde die Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt! „Singende Säulen“, Elefantenstallungen, der Lotus-Palast, kunstvolle Schnitzereien am Hazara Rama-Tempel, das Badehaus der Königin und die berühmten steinernen Tempelwagen des Vittala-Tempels liegen auf dem Weg unserer Radtour, die wir während der Mittagshitze mit einem Picknick unter schattenspendenden Bäumen unterbrechen. Erst am Abend erreichen wir voller Eindrücke im Gepäck wieder unser Hotel.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Clarks Inn*** oder Malligi***(*) in HampiMahlzeiten: F, M

Beeindruckende Höhlentempel

Heute haben wir eine vergleichsweise kurze Fahrt vor uns, denn innerhalb von drei Stunden sollten wir unser nächstes Ziel Badami erreichen. Hier gibt es keine große Hotelauswahl, deswegen müssen wir mit einer relativ einfachen Unterkunft Vorlieb nehmen. Am Nachmittag tauchen wir in die Geschichte der Chalukyas ein, die hier im 6. und 7. Jahrhundert faszinierende Höhlentempel erschaffen haben. Insgesamt 200 Treppenstufen müssen wir bewältigen – die Aussicht über den Ort, den angrenzenden See und besonders Höhle „Nummer 3“ mit ihren beeindruckenden Ausmaßen sind die Mühe wert. Beim Spaziergang über den örtlichen Markt tauchen wir dann wieder in das „Hier und Jetzt“ ein. Am frühen Abend sind wir zurück im Hotel.

Fahrstrecke: 140 kmÜbernachtung: Badami Court** oder Clarks Inn**(*) in BadamiMahlzeiten: F

Die Wiege der Hindu-Architektur

Unser heutiger Ausflug bringt uns zu zwei Dörfern, die man als die Wiege der Hindu-Architektur bezeichnen kann. In Aihole entdecken wir Tempel, die bereits im 5. Jahrhundert entstanden sein sollen – mehr als hundert Bauwerke, in denen sich die Dynastie der Chalukyas in verschiedenen architektonischen Stilen versuchte! Die Krönung davon sehen wir dann in Pattadackal, dessen Tempel aus dem 7. Jahrhundert stammen – hier wurde die Bauweise der Chalukyas nicht nur verfeinert, sie wurde viel detaillierter und insgesamt aufwendiger. Auf dem Rückweg besuchen wir noch den Banashankari-Tempel, dessen Hindu-Gott Banashankari einst einen Dämon an dieser Stelle besiegt haben soll. Erst am Abend sind wir wieder zurück im Hotel.

Fahrstrecke: 70 kmÜbernachtung: Badami Court** oder Clarks Inn**(*) in BadamiMahlzeiten: F

Tropentraum Goa

Zugegeben kein Katzensprung, denn acht Stunden dauert unsere heutige Fahrt zu den Stränden Goas – unterbrechen tun wir sie für einen schönen Stopp an einem Fischmarkt. Dann heißt es „Badeklamotten auspacken“ und Relaxen – genieße zum Sonnenuntergang gemeinsam mit den anderen Reiseteilnehmern die Romantik des Indischen Ozeans!

Fahrstrecke: 250 kmÜbernachtung: Nanu Beach Resort***(*) oder Regenta Resort***(*) in GoaMahlzeiten: F

Portugiesisches Erbe

Lasst uns Goa heute Morgen entdecken: Ein Ausflug führt uns nach „Old Goa“. Dort schauen wir uns die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannten Kirchen Se Cathedral und Basilica de Bom Jesus an. Zur Mittagszeit besuchen wir noch einen Gewürzgarten – im zugehörigen Restaurant lädt dich dein Reiseleiter noch zu einem Farewell-Lunch ein, bevor er sich von euch verabschiedet. Der Nachmittag und folgende Tag in Goa gehören dir!

Fahrstrecke: 80 kmÜbernachtung: Nanu Beach Resort***(*) oder Regenta Resort***(*) in GoaMahlzeiten: F, M

DEIN TAG…

…genieße ihn nach deinem Gusto: Entspannen, Fahrrad leihen, ein Buch lesen oder mit den anderen Gruppenteilnehmer einen Drink genießen – Carpe Diem!

Fahrstrecke: -Übernachtung: Nanu Beach Resort***(*) oder Regenta Resort***(*) in GoaMahlzeiten: F

„Bye bye“

Noch in der Nacht wirst du von deinem Transferguide abgeholt und zum Flughafen von Goa gebracht. Via Mumbai geht es zurück nach Frankfurt. Dort landest du am Nachmittag.

Fahrstrecke: 20 kmÜbernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Goa, Indien

Goa verfügt neben Kovalam über die schönsten Strände Indiens. Mitte der 60er Jahre entdeckten Hippies und Aussteiger Goa als Paradies zwanglosen Lebens. Und noch heute herrscht hier eine „laid-back“-Atmosphäre unter tropischer Sonne vor. Ein idealer Ort, um sich nach einer spannenden Tour durch Indien zu erholen.

Dein Hotel vor Ort

Das Nanu Beach Resort***(*) liegt in ruhiger Lage nur 5 Gehminuten vom kilometerlangen Betalbatim Strand und zahlreichen Restaurants und Bars entfernt. Das Haus verfügt über einen Swimmingpool sowie Restaurant, Bars und Fahrradverleih. Alle Zimmer sind mit Klimaanlage ,TV und Balkon ausgestattet.

Preise pro Person

  Saison A Saison B Saison C
pro Nacht im DZ € 55,– € 50,– € 60,–
pro Nacht im EZ € 110,– € 100,– € 115,–

Saisonzeit A: 06.01.-31.03.2019
Saisonzeit B: 01.04.-30.09.2019
Saisonzeit C: 01.10.-19.12.2019 und 06.01.2020-31.03.2020

Im Preis enthalten

Übernachtungen wie gebucht inklusive Frühstück.

Nicht im Preis enthalten

Transfers (ca. 55 € für 1-2 Personen)

Reiseleitung

Ravindra, 27, stammt aus dem nordindischen Jodhpur, seine Liebe gehört aber dem Süden seiner Heimat. Ihn faszinieren dort die großartige hinduistische Kultur, die örtliche Küche und das Abenteuer abseits der normalen Touristenpfade.

Ravindra Singh Shekhawat ist einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Indien.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus und Visum für Indien erforderlich. Das Visum für Indien muss vorab online beantragt werden.

Keine Impfungen vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung, Malariaprophylaxe empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Aufgrund schlechter Straßenverhältnisse und häufiger Staus muss teilweise mit längeren Fahrzeiten gerechnet werden. Auf die Fahrradtour in Hampi kann im Zweifel verzichtet werden bzw. es kann auf eigene Kosten ein Tuk Tuk vor Ort organisiert werden.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Vereinzelt sind weitere Mahlzeiten inkludiert. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

In Indien seid ihr bei unserem Country Manager Sharma in guten Händen. Er leitet seit vielen Jahren seine Agentur und verfügt über die entsprechende Professionalität und Sorgfalt, aber auch die Leidenschaft und Freude, um eure Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Für unsere Touren in Indien nutzen wir überwiegend landestypische Charterbusse und Minibusse, die je nach Gruppengröße in ihrer Größe variieren können. Dein Gepäck wird je nach Platz entweder im hinteren Teil des Fahrzeugs oder auch schon einmal unten im Gepäckraum verstaut. Bei kleinen Gruppen und somit auch kleineren Fahrzeugen wird das Gepäck auf dem Dach transportiert.

Unterkünfte

Auf dieser Rundreise durch Südindien nutzen wir überwiegend landestypische *** Hotels. Alle verfügen über Bad oder Dusche/WC, meist Klimaanlage, teilweise Swimmingpool. Die Badehotels im südlichen Goa liegen in ruhiger Lage, fußläufig zum kilometerlangen Betalbatim bzw. Varca Strand. Restaurants und Bars sind ebenso fußläufig erreichbar. Die Häuser verfügen über Swimmingpool sowie Restaurant und Bars. Alle Zimmer sind mit Klimaanlage, TV und Balkon oder Terrasse ausgestattet.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Air India oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Bangalore und zurück von Goa
  • Rundreise mit Charterbus wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 13 Übernachtungen, davon 11 in ***- **** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 im ** Hotel im Doppelzimmer mit Bad und Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 12 x F, 3 x M, 2 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Silvesterdinner (zum Termin 22.12.2019-05.01.2020)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung (außer an Tag 14 und 15, an Tag 15 nur englischsprachiger Transferguide)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Di., 05.11.19 Di., 19.11.19
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.850,- Jetzt buchen
Di., 26.11.19 Di., 10.12.19
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.850,- Jetzt buchen
So., 22.12.19 So., 05.01.20
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.150,- Jetzt buchen
Di., 14.01.20 Di., 28.01.20
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 04.02.20 Di., 18.02.20
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
Di., 03.03.20 Di., 17.03.20
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen
So., 05.04.20 So., 19.04.20
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 1.999,- Jetzt buchen
So., 26.04.20 So., 10.05.20
  • Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 1.999,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Air India oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 330,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

Badeverlängerung

eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im DZ
von 01.10.2019 bis 19.12.2019
€ 60,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im EZ
von 01.10.2019 bis 19.12.2019
€ 115,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im DZ
von 06.01.2020 bis 31.03.2020
€ 60,-
eine Nacht Badeverlängerung in Goa/Nanu Resort im EZ
von 06.01.2020 bis 31.03.2020
€ 115,-

Reiseoptionen

Rail&Fly (ab jedem deutschen Bahnhof) € 50,-

So reisen wir in Indien

In Indien ist Kultur quicklebendig

Südindien mit Goa
In Indien ist Kultur quicklebendig

Unsere neue 15-tägige Reise „Indien: der Süden mit Goa“ lässt uns mit dem Rad durch die Ruinenstadt Vijayanagar fahren, über den Devaraja-Markt spazieren und am Ende an den herrlichen Stränden Goas entspannen.

weiterlesen

Mit dem „Toy Train“ durch die Nilgiriberge

Südindien mal anders
Mit dem „Toy Train“ durch die Nilgiriberge

Wer an Südindien denkt, träumt von Tropensonne und faszinierenden Tempeln. Unser Country Manager Sharma schwärmt jedoch auch für eine außergewöhnliche Zugfahrt – vorbei an Teeplantagen und bis in die Nilgiriberge.

weiterlesen

In sechs Tagen um die Welt

Reiseleiter-Schulung
In sechs Tagen um die Welt

Vier Schulungen in sechs Tagen: WORLD INSIGHT-General Manager Andreas Färber besuchte unsere Reiseleiter in Georgien, Nepal, Indien und Sri Lanka. Dabei traf er auf wandelnde Lexika und eine selbstbewusste Mutter.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02203-9255700

Mo.-Fr. 9-18 Uhr