Schnellsuche

Ganz in der Nähe der entspannten Stadt Nakuru liegt der wunderschöne Nakuru-Nationalpark, der sich rund um den gleichnamigen See erstreckt und je nach Wasserpegel von zahlreichen Flamingos bevölkert wird. Gehen Sie an diesem paradiesischen Fleckchen Erde auf Pirsch und kommen Sie mit etwas Glück Antilopen, Löwen, und den gefährdeten Rothschild-Giraffen auf die Spur. Besonders bekannt ist der Park für seine großen Populationen von Breit- und Spitzmaulnashörnern, so dass Ihre Chancen sehr gut stehen, die imposanten Dickhäuter zu Gesicht zu bekommen. Brechen Sie anschließend in die weltbekannte Masai Mara auf – dem Inbegriff der afrikanischen Savanne. Gehen Sie auf ausführliche Pirschfahrten und erkunden Sie die hügelige Landschaft mit ihren typischen Akazienbäumen, durch die jede Menge Wildtiere streifen. Vielleicht werden Sie sogar Zeuge dramatischer Jagdszenen oder der nicht minder spektakulären Flussüberquerung, wenn sich ab Mitte Juli riesige Herden von Gnus, Zebras und weiteren Grasfressern in den Mara-Fluss wagen und dabei zahlreichen Gefahren trotzen. Die aufregenden und entdeckungsreichen Tage können Sie beschaulich ausklingen lassen und dabei am ersten Abend ein Candle-Light-Dinner unter dem weiten afrikanischen Sternenhimmel genießen.


Reiseverlauf

Tag 1

Morgens werden Sie von Ihrer Unterkunft in Nairobi abgeholt und brechen in Richtung Nakuru auf. Unterwegs machen Sie einen Fotostopp am beeindruckenden Großen Grabenbruch, bevor Sie Ihre Lodge in Nakuru zum Mittagessen erreichen. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, das von der Lodge unterstütze Waisenhaus zu besuchen. Danach startet Ihre erste Pirschfahrt im Nakuru-Nationalpark. Zum Sonnenuntergang kehren Sie zur Lodge zurück und genießen das Abendessen.
Insider-Tipp: Sie genießen die laue afrikanische Nacht mit Ihren exotischen Geräuschen und Düften auf ganz besondere Weise: Während eines Candle-Light-Dinners können Sie unter dem Sternenzelt Kenias in einzigartiger Atmosphäre speisen. (1 Übernachtung am Nakuru-Nationalpark) (M,A)
Fahrtstrecke Nairobi – Nakuru-Nationalpark: 3 Std./170 km

Tag 2

Frühmorgens fahren Sie in die Masai Mara und kommen am späten Mittag in Ihrem Camp an. Nach dem Mittagessen starten Sie zu Ihrer ersten Pirschfahrt, um Elefanten, Giraffen, Büffel, Löwen und Geparde zu entdecken. Zum Sonnenuntergang kehren Sie in Ihr Camp zurück. (2 Übernachtung in der Lodge in der Masai Mara) (F,M,A)
Fahrtstrecke Nakuru-Nationalpark – Masai Mara: 4,5 Std./230 km

Tag 3

Heute können Sie ganz nach Belieben vor Ort zwischen einer Ganztagespirschfahrt nach dem Frühstück mit Picknick in der Savanne oder zwei ausgedehnten Pirschfahrten über den Tag verteilt und Mittagessen im Camp wählen. Den Abend können Sie auf der Veranda Ihres Camps ausklingen lassen. (F,M,A)

Tag 4

Starten Sie noch vor dem Frühstück zu einer Pirschfahrt, um mit etwas Glück Hyänen oder Löwen nach einer erfolgreichen Jagd beim Fressen beobachten zu können. Gegen 9 Uhr kommen Sie zum Frühstück ins Camp zurück, bevor Sie auf dem Rückweg nach Nairobi eine letzte Pirschfahrt unternehmen. (F)
Fahrtstrecke Masai Mara – Nairobi: 5 Std./260 km