Schnellsuche

Von der wuseligen Hauptstadt Nairobi reist du zur beliebten Küste rund um den Diani Beach oder machst diesen Baustein in umgekehrter Richtung vom Diani Beach nach Nairobi. Unterwegs kannst du dem atemberaubend schönen Landesinneren volle Aufmerksamkeit schenken, schließlich beherbergen die bekannten Schutzgebiete unzählige Wildtiere. Unternehme Pirschfahrten im berühmten Amboseli-Nationalpark, der traumhaft schön am Fuße des höchsten freistehenden Berges der Welt, dem Kilimanjaro, liegt. Trockene Ebenen und immergrüne Sümpfe bilden einen tollen Kontrast zum schneebedeckten Gipfel des Giganten. Die spektakuläre, wilde Landschaft im Tsavo West-Nationalpark beheimatet sowohl Raub- und Beutetiere als auch Pflanzenfresser, die du auf der Pirsch erspähen kannst. Mache einen Stopp an den idyllischen Mzima Springs, deren drei unterirdische Quellen durch den Kilimanjaro und die benachbarten Chyulu Hills gespeist werden. Nach einem kleinen Spaziergang kannst du mit etwas Glück dümpelnde Flusspferde und auf Beute lauernde Krokodile beobachten. Im angrenzenden Tsavo Ost-Nationalpark leben die berühmten roten Elefanten, die sich zum Schutz gegen Insekten und der sengenden Sonne mit dem roten Sand der Savanne bestäuben, sowie die mähnenlosen Löwen.


Reiseverlauf

Tag 1

Du wirst an deinem Hotel in Nairobi abgeholt und fährst zum Amboseli-Nationalpark, wo du zu deinem Camp oder deiner Lodge gebracht wirst. Nach dem Mittagessen startest du zu einer ausgiebigen Pirschfahrt, bis du zum Sonnenuntergang wieder in deine Unterkunft zurückkehrst. (1 Übernachtung in der Lodge am Amboseli-Nationalpark) (M,A)
Fahrtstrecke Nairobi – Amboseli-Nationalpark: 4,5 Std./250 km

Tag 2

Nach dem Frühstück machest du dich zum Tsavo West-Nationalpark auf. Dort angekommen unternimmst du einen kleinen Spaziergang bei den Mzima Springs. Nach Ankunft in deiner Unterkunft hast du etwas Zeit, um dich auszuruhen, bevor du nachmittags das Nashornschutzgebiet besuchst. Bei Einbruch der Dämmerung erreichst du wieder deine Unterkunft und kannst den Tag bei einem leckeren Abendessen ausklingen lassen. (1 Übernachtung in der Lodge am Tsavo West-Nationalpark) (F,M,A)
Fahrtstrecke Amboseli-Nationalpark – Tsavo West-Nationalpark: 3 Std./150 km
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn du dich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheidest, unternimmst du anstelle des Besuches des Nashornschutzgebietes eine Pirschfahrt durch die vulkanische Landschaft. Der Stopp und der Spaziergang bei den Mzima Springs finden nicht am 2. Tag, sondern am 3. Tag statt.

Tag 3

Morgens machst du dich auf zu einer langen Pirschfahrt vom Tsavo West- zum Tsavo Ost-Nationalpark. Nach Ankunft und Mittagessen im Camp startest du nachmittags zu einer weiteren Pirschtour im Tsavo Ost-Nationalpark mit seinen berühmten roten Elefanten und mähnenlosen Löwen. Die Rückkehr zum Camp erfolgt bei Anbruch der Dunkelheit. (1 Übernachtung in der Lodge am Tsavo Ost-Nationalpark bzw. im Lumo Wildlife Sanctuary)(F,M,A)
Fahrtstrecke Tsavo West-Nationalpark – Tsavo Ost-Nationalpark: 4,5 Std./230 km
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie
: Wenn du dich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheidest, unternimmst du am Morgen eine Pirschfahrt mit Stopp bei den Mzima Springs. Vom Tsavo West-Nationalpark fährst du zum Lumo Community Wildlife Sanctuary, einem gemeindebetriebenen Reservat, das eine vielfältige Vogelwelt und zahlreiche Wildtiere beherbergt und zwischen dem Tsavo West- und Tsavo Ost-Nationalpark gelegen ist. Du machst nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause eine Pirschfahrt durch dieses Schutzgebiet.
Fahrstrecke Tsavo West-Nationalpark – Lumo Community Wildlife Sanctuary: 2,5 Std./140 km

Tag 4

Nach dem Frühstück startest du zu einer frühen Pirschfahrt, bevor du Richtung Mombasa weiterfährst. Auf dem Weg nimmst du das Mittagessen zu dir und wirst im Anschluss zu deiner Strandunterkunft gebracht. (F,M)
Fahrtstrecke Tsavo Ost-Nationalpark – Mombasa: 5 Std./320 km
Fahrtstrecke Lumo Community Wildlife Sanctuary – Mombasa: 3 Std./200 km