Schnellsuche

Nicht nur das charmante Stadtbild Kapstadts übt eine hohe Anziehungskraft auf Besucher aus, die Stadt besticht auch durch ihre einzigartige Lage am Kap der Guten Hoffnung. Wilde Natur, spektakuläre Küstenstraßen und einmalige Strände laden zum Aktivsein ein und garantieren atemberaubende Aussichten. Verschaffen Sie sich nach Ihrer Ankunft zunächst einen ersten Eindruck von der entspannten Metropole, bevor Sie zum Cape Point, dem berühmten von Wind und Wasser umtosten Felsvorsprung aufbrechen. Von hier kann das Kap der Guten Hoffnung auf einem Spazierweg in ca. einer halben Stunde erreicht werden. Ein besonderes Erlebnis ist die Mountainbike-Tour, während der Sie das Naturreservat des Kaps der Guten Hoffnung erkunden und sich dabei die frische Meeresbrise um die Nase wehen lassen. Weiter geht es ins malerische Simon’s Town, eine der ältesten europäischen Siedlungen des Landes mit historischem Stadtbild. Vom Hafen aus paddeln Sie in Kajaks durch das klare Meerwasser zum Boulders Beach, um die zahlreichen Jackass-Pinguine zu beobachten, die sich dort tummeln. Ein Bad im Meer ist eine willkommene Erfrischung, bevor Sie zurück paddeln und die aktiven Tage mit dem herrlichen Blick auf den Ozean von der Terrasse Ihres Gästehauses in Simon’s Town ausklingen lassen.


Reiseverlauf

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen von Kapstadt werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gefahren. Nutzen Sie den Tag und machen Sie auf eigene Faust einen ersten Erkundungsgang durch die Stadt. (2 Übernachtungen im Hotel in Kapstadt)

Tag 2

Morgens werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und fahren entlang der Atlantikküste vorbei an Clifton, Camps Bay und Llandudno in Richtung des Kaps der Guten Hoffnung. Erkunden Sie das Naturreservat des Kaps der Guten Hoffnung mit dem Mountainbike und fahren Sie so viel und so lange wie Sie mögen – das Begleitfahrzeug nimmt Ihre Räder zu jedem Zeitpunkt wieder auf. Wer möchte, kann zusätzlich einen ca. halbstündigen Spaziergang vom Cape Point zum Kap der Guten Hoffnung machen oder an einer ca. halbstündigen Bootsfahrt zu einer Seehundkolonie teilnehmen. An einem schönen Fleckchen im Reservat nehmen Sie Ihr Mittagessen in Form eines Picknicks ein. Auf dem Rückweg nach Kapstadt legen Sie einen Stopp bei einer der seltenen Jackass-Pinguinkolonien am Boulders Beach ein. Ankunft in Kapstadt ist am frühen Abend. (F,M)
Fahrtstrecke Kapstadt – Cape Point: ca. 1,5 Std./70 km (reine Fahrtzeit ohne Stopps)

Tag 3

Nach dem Frühstück holen Sie Ihren Mietwagen ab und fahren eigenständig nach Simon’s Town, wo Sie den restlichen Tag zur freien Verfügung haben, um die kleinen Shops und Cafés rund um den Jubilee Square zu entdecken oder am schönen Badestrand Seaforth zu entspannen. Die Nacht verbringen Sie in Simon’s Town. Fahrtstrecke Kapstadt – Simon’s Town: ca. 45 Min./50km (F)

Tag 4

Insider-Tipp: Nach dem Frühstück treffen Sie sich mit Ihrem Guide am Anlegesteg von Simon’s Town und brechen nach einer kurzen Sicherheits- und Technikunterweisung zu einer 2-stündigen Kajaktour zum Boulders Beach auf, bei der Sie Robben und Pinguine aus nächster Nähe sehen können. Natürlich kommt auch ein erfrischendes Bad im Meer nicht zu kurz. Wer mag, kann sich im Schnorcheln probieren (Schnorchelausrüstung wird gestellt), bevor es wieder aufs Festland geht.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in Simon’s Town. (F)

Tag 5

Heute endet Ihr Baustein und Sie können Ihre Weiterreise antreten. (F)

Besondere Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass der Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung (Tag 2) sonntags nicht stattfindet und nur ab mindestens zwei Personen durchgeführt werden kann. Die Ausflüge finden mit anderen Reisenden in einer internationalen Gruppe statt. Während der Kajaktour zum Boulders Beach an Tag 4 wird die Gruppe aufgeteilt; ein Guide ist mit max. 8 Personen unterwegs.