Südafrika
Vom Kap der Guten Hoffnung entlang der Garden Route
20 Tage/19 Nächte
ab € 1.810,-

Vom Kap der Guten Hoffnung entlang der Garden Route

  • die Kap-Halbinsel und das Kap der Guten Hoffnung aktiv per Fahrrad, Kajak und zu Fuß entdecken
  • bei Stellenbosch an einer Weinsafari teilnehmen
  • Wale in Hermanus und Strauße in Oudtshoorn beobachten
  • traumhaftes Panorama und tolle Küstenlinie in Knysna
  • Baden in Plettenberg Bay und Wandern im urwüchsigen Tsitsikamma-Nationalpark
  • Elefanten und weiteren Tieren im Addo Elephant-Nationalpark begegnen

Kapstadt bietet seinen Besuchern ein herzliches Willkommen und ist dank seiner freundlichen Einwohner und der einmaligen Lage zwischen Ozean und Tafelberg der ideale Einstieg für eine Reise entlang der Garden Route. Entdecke die Kap-Halbinsel auf aktive Weise mit dem Fahrrad, zu Fuß und dem Kajak – ein ganz besonderes Highlight ist der Moment, wenn du am windumtosten Kap der Guten Hoffnung stehst. Anschließend führt dich die Reise weiter ins Weinland mit seinen grünen Weinbergen, wohingegen Hermanus der beste Ort der Welt ist, um Wale zu beobachten. Die ideale Zeit hierfür ist im südafrikanischen Winter und Frühling, von Juni bis Dezember. Nutze im De Hoop-Reservat die zahlreichen Aktivitäten, um den teils seltenen Tieren auf die Spur zu kommen oder auch den nächtlichen Sternenhimmel kennenzulernen, bevor es dich in die Steppenvegetation der Kleinen Karoo, nach Oudtshoorn verschlägt. Anschließend erreichst du die herrliche Garden Route mit der heimlichen Hauptstadt, Knysna. Wanderwege führen durch grüne Urwälder, Lagunen säumen die Küste und die Strände laden zu ausgedehnten Spaziergängen ein. In Plett lässt es sich hervorragend baden, während im Tsitsikamma-Nationalpark riesige Bäume und spektakuläre Küstenszenerie für tolle Wandererlebnisse sorgen. Anschließend machst du dich auf den Weg zum Addo Elephant-Nationalpark, dem letzten Stopp, bevor du von Port Elizabeth aus die Rückreise antrittst.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Du erreichst individuell dein Reiseziel. Auf Wunsch vermitteln wir dir gerne einen passenden Flug.

Du wirst bei Ankunft am Flughafen von einem deutschsprachigen Mitarbeiter unserer Partneragentur mit einem Schild, auf dem dein Name steht, erwartet. Gemeinsam geht ihr die Reiseunterlagen durch, du erhältst ausführliche Anreisebeschreibungen der Unterkünfte und bekommst Hilfestellung für die spätere Annahme des Mietwagens.
Gerne können wir dir eine komplette Reisemappe hinzubuchen. Diese beinhaltet ausführliche Anreisebeschreibungen, Reise- und Restauranttipps sowie Kartenmaterial. Sprich uns gerne an.

Tag 2

Nach deiner Ankunft am Flughafen von Kapstadt wirst du abgeholt und zu deinem Hotel gefahren. Nutze den Tag und mach auf eigene Faust einen ersten Erkundungsgang durch die Stadt.
(Übernachtung im Hotel in Kapstadt)


Tag 3

Morgens wirst du von deinem Hotel abgeholt und fährst entlang der Atlantikküste vorbei an Clifton, Camps Bay und Llandudno in Richtung des Kaps der Guten Hoffnung. Erkunde das Naturreservat des Kaps der Guten Hoffnung mit dem Mountainbike und fahre so viel und so lange wie du magst – das Begleitfahrzeug nimmt deine Räder zu jedem Zeitpunkt wieder auf. Wer möchte, kann zusätzlich einen ca. halbstündigen Spaziergang vom Cape Point zum Kap der Guten Hoffnung machen oder an einer ca. halbstündigen Bootsfahrt zu einer Seehundkolonie teilnehmen. An einem schönen Fleckchen im Reservat nimmst du dein Mittagessen in Form eines Picknicks ein. Auf dem Rückweg nach Kapstadt legst du einen Stopp bei einer der seltenen Jackass-Pinguinkolonien am Boulders Beach ein. Ankunft in Kapstadt ist am frühen Abend. (F,M)
(Übernachtung im Hotel in Kapstadt)
Fahrstrecke Kapstadt – Cape Point: ca. 1,5 Std./70 km (reine Fahrzeit ohne Stopps)


Tag 4

Nach dem Frühstück holst du deinen Mietwagen ab und fährst eigenständig nach Simon’s Town, wo du den restlichen Tag zur freien Verfügung hast, um die kleinen Shops und Cafés rund um den Jubilee Square zu entdecken oder am schönen Badestrand Seaforth zu entspannen. Die Nacht verbringst du in Simon’s Town. (F)
(Übernachtung im Hotel in Simon's Town)
Fahrstrecke Kapstadt – Simon’s Town: ca. 45 Min./50 km


Tag 5

Insider-Tipp: Nach dem Frühstück triffst du dich mit deinem Guide am Anlegesteg von Simon’s Town und brichst nach einer kurzen Sicherheits- und Technikunterweisung zu einer zweistündigen Kajaktour zum Boulders Beach auf, bei der du Robben und Pinguine aus nächster Nähe sehen kannst. Natürlich kommt auch ein erfrischendes Bad im Meer nicht zu kurz. Wer mag, kann sich im Schnorcheln probieren (Schnorchelausrüstung wird gestellt), bevor es wieder aufs Festland geht.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in Simon’s Town. (F)
(Übernachtung im Hotel in Simon's Town)


Tag 6

Heute endet dein Baustein und du trittst deine Weiterreise an. (F)


Besondere Hinweise

Bitte beachte, dass der Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung (Tag 3) sonntags nicht stattfindet und nur ab mindestens zwei Personen durchgeführt werden kann. Die Ausflüge finden mit anderen Reisenden in einer internationalen Gruppe statt. Während der Kajaktour zum Boulders Beach an Tag 5 wird die Gruppe aufgeteilt; ein Guide ist mit max. 8 Personen unterwegs.

Wir haben für dich von Tag 4 bis einschließlich Tag 19 einen Mietwagen (Typ Toyota Avanza oder ähnlich) reserviert. Bitte beachte, dass Marke und Modell von dem dargestellten Fahrzeug auf unserer Webseite abweichen können. Je nach Buchungszeitraum und Verfügbarkeit greift die Mietwagenfirma auf ein abweichendes Modell aus der gleichen Fahrzeugklasse zurück. Größe und Ausstattung sind vergleichbar.
Die Classic Plus-Versicherung ist bereits inkludiert und beinhaltet unter anderem eine Vollkaskoversicherung als auch eine Glas- und Reifenversicherung.

Vor Ort können zusätzliche Kosten für Extra-Leistungen wie das Anmieten eines GPS-Geräts (135 ZAR pro Miettag) anfallen, die du über uns bereits im Voraus anmelden kannst, aber in Südafrika direkt mit deiner Kreditkarte begleichst. Die genauen Mietwagenbedingungen findest du unter folgendem Link: www.world-insight.de/individualreisen/afrika/suedafrika/

Tag 6

Nach individueller Anreise kommst du im hübschen Stellenbosch an. Verschaffe dir einen ersten Eindruck der Stadt und checke in dein Hotel ein. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.
(Übernachtung im Hotel in Stellenbosch)
Fahrstrecke Kapstadt – Stellenbosch: ca. 0,5-1 Std./50 km


Tag 7

Insider-Tipp: Mit deinem Mietwagen fährst du heute nach dem Frühstück auf das 5 km entfernte Weingut Warwick, wo du an einer Wein-Safari teilnimmst. Mit einem englischsprachigen Reiseleiter fährst du in einem offenen Landrover durch die Weinberge. Die Tour vermittelt einmalige Informationen zum Weinanbau in Südafrika: Statt den tierischen Big Five lernst du hier die Big Five der verschiedenen Rebsorten kennen. Anschließend genießt du eine Weinprobe auf dem Weingut.

Der restliche Tag steht dir zu freien Verfügung. Erkunde auf eigene Faust Stellenbosch und statte dem über hundert Jahre alten Geschäft „Oom Samie Se Winkel“ einen Besuch ab: Dieser Laden führt die Tradition der ländlichen Gemischtwarenläden fort und befindet sich in einem wunderschönen viktorianischen Haus. (F)
(Übernachtung im Hotel in Stellenbosch)


Tag 8

Der heutige Morgen steht dir zur freien Verfügung und du brichst zu deinem nächsten Baustein auf. (F)


Besondere Hinweise

Die Wein-Safari und die Weinprobe finden in einer kleinen Gruppe mit weiteren internationalen Reisenden statt (max. 9 Personen).

Tag 8

Nach deiner individuellen Ankunft in Hermanus steht dir der restliche Tag für eigene Entdeckungen und einen ersten Rundgang durch das Städtchen zur Verfügung. Von den Aussichtspunkten auf den Klippen kannst du zum Beispiel einen ersten Blick auf die spektakuläre Küstenlinie werfen.
(Übernachtung im Hotel in Hermanus)
Fahrstrecke Stellenbosch – Hermanus: ca. 1,5 Std./100 km


Tag 9

Insider-Tipp: Heute Vormittag startet deine ca. zweistündige Kajaktour am alten Hafen von Hermanus. Nach einer kurzen Sicherheits- und Technikunterweisung paddelst du mit einem erfahrenen Guide an deiner Seite aufs Meer hinaus und erlebst mit etwas Glück, wie Wale (Saison von ca. Juni-Dezember) aus dem kühlen Nass hervorspringen oder auch Robben, Delphine und Pinguine auftauchen und zahlreiche Wasservögel umherkreisen.
Nach dem unvergesslichen Erlebnis kehrst du an Land zurück und kannst anschließend ins De Hoop Naturreservat aufbrechen. (F)


Besondere Hinweise

Für die Kajaktour ist keine Erfahrung notwendig und normale Kondition ausreichend. Bitte beachte, dass der Ausflug gemeinsam mit weiteren Reisenden in einer internationalen Gruppe stattfindet (max. 14 Personen) und bei schwierigen Wetterbedingungen wie z.B. starkem Wind oder Regen kurzfristig abgesagt werden kann. Sollte dieser (seltene) Fall eintreten, bekommst du eine Alternative angeboten bzw. den Preis des Ausflugs zurückerstattet. Das Sichten von Walen und anderen genannten Tieren ist abhängig von verschiedenen Faktoren und kann nicht garantiert werden.

Tag 9

Vielleicht erspähst du nach deiner Ankunft im De Hoop-Naturreservat bereits die ersten Antilopen oder Straußen. Der Abend steht dir zur freien Verfügung und eignet sich zum Beispiel für eine Bootstour durch das De Hoop Vlei, um die vielen Vögel, Otter oder auch die dort lebenden Stachelschweine zu beobachten. Während der Fahrt werden dir herzhafte Snacks und Getränke, wie die eigenen Hausweine, gereicht (optional, ca. 31,- Euro pro Person, Dauer ca. 1,5 - 2 Std.).
(Übernachtung im Hotel im De Hoop-Naturrerservat)
Fahrstrecke Hermanus – De Hoop-Naturreservat: ca. 2,5 Std./150 km
Hinweis: Bei Buchung der Komfortvariante ist das Abendessen inkludiert.


Tag 10

Auch heute kannst du den Tag für eigene Entdeckungen nutzen oder an einer der Aktivitäten des Reservats teilnehmen. Unternimm beispielsweise eine Fahrradtour quer durch das Naturreservat und erspähe mit etwas Glück zahlreiche Tiere (optional, 47,- Euro p.P. inklusive Picknickkorb, Dauer ca. 2-3 Std./11 km). (F)
(Übernachtung im Hotel im De Hoop-Naturrerservat)
Hinweis: Bei Buchung der Komfortvariante ist das Abendessen inkludiert.


Tag 11

Verweile noch ein wenig im Reservat und erkunde dieses auf eigene Faust oder nimm optional an einer weiteren Aktivität teil, bevor du dich auf die Weiterreise zu deinem nächsten Baustein machst.
Hinweis: Bei Buchung der Komfortvariante ist das Frühstück inkludiert.


Besondere Hinweise

Bitte beachte, dass das De Hoop-Naturreservat an deinem Ankunftstag zwischen 7:00 Uhr morgens und 18:00 Uhr abends (freitags bis 19:00 Uhr) zu erreichen ist, da die Tore danach geschlossen werden. Die letzten 60 km der Strecke, die zum Reservatseingang zurückzulegen sind, bestehen aus unbefestigter Schotterpiste. Am Eingang wird eine Eintrittsgebühr (Conservation Fee) in Höhe von 55,- ZAR p.P. für zwei Tage fällig.
Die optionalen Ausflüge sind entweder im Voraus oder vor Ort hinzu buchbar. Bitte beachte, dass es bei Ausfall der Aktivitäten keinen Ersatz gibt. Wir empfehlen daher eine individuelle Buchung vor Ort.

Tag 11

Du fährst mit deinem Mietwagen nach Oudtshoorn und checkst in deinem Hotel ein. Der restliche Tag steht dir zur freien Verfügung. Ein Besuch der geheimnisvollen Cango Caves kann problemlos auf eigene Faust unternommen werden.
(Übernachtung im Hotel in Oudtshoorn)
Fahrstrecke De Hoop – Oudtshoorn: 4,5 Std. /280 km


Tag 12

Insider-Tipp: Am Morgen steht ein Besuch der Straußenfarm an. Du wirst in deinem Hotel abgeholt und zur nahegelegenen Straußenfarm gebracht. Heute lernst du die Geschichte, der in Südafrika so bekannten Straußenzucht kennen. Die Besonderheiten der hier lebenden flugunfähigen Vögel wird dir aus erster Hand näher gebracht. Im Anschluss wirst du zum Ausgangspunkt zurückgebracht und kannst zur nächsten Etappe weiterfahren. (F)
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn du dich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheidest, fährst du eigenständig die kurze Strecke (ca. 10 Minuten) von deiner Unterkunft bis zur Farm.


Besondere Hinweise

Der Besuch der Straußenfarm an Tag 12 findet gemeinsam mit weiteren Reisenden in einer kleinen internationalen Gruppe statt (max. 20 Personen).

Tag 12

Im Laufe des Tages erreichst du Knysna, die lebendige „Hauptstadt“ der Garden Route. Nutze die Gelegenheit die vielfältige Restaurant- und Kunstszene von Knysna zu erkunden und genieße die tollen Ausblicke.
(Übernachtung im Hotel in Knysna)
Fahrstrecke Oudtshoorn – Knysna: 1,5 Std./119 km


Tag 13

Insider-Tipp: Heute nimmst du entweder mittags oder nachmittags an einer ca. 90-minütigen Bootstour über die Lagune Knysnas teil und lernst mehr über die dortige Züchtung von Austern und die Heimat vieler Seepferdchen-Arten kennen. Das Gebiet zählt zu den größten Lagunen Südafrikas und befindet sich zu einem großen Teil in einem Naturschutzgebiet. Lasse dir die leichte Brise um die Nase wehen, bevor du zurück auf dem Festland den restlichen Tag zur freien Verfügung hast. (F)
(Übernachtung im Hotel in Knysna)


Tag 14

Heute endet dein Baustein. (F)


Besondere Hinweise

Bitte beachte, dass die Bootsfahrt auf der Lagune an Tag 13 mit weiteren internationalen Reisenden stattfindet (max. 80 Personen). Der Ausflug findet zweimal täglich statt (gegen 12:30 Uhr und 17:00 Uhr bzw. 18:00 Uhr). Bitte informiere uns über deine gewünschte Abfahrtszeit.

Tag 14

Nach deiner individuellen Ankunft in Plettenberg kannst du dir einen ersten Eindruck des hübschen Badeorts verschaffen.

Insider-Tipp: Ein unvergessliches Erlebnis erwartet dich anschließend: Nachdem du am vorher genannten Treffpunkt mit Schnorchel-Equipment (Masken, Schnorchel, Flossen und Neoprenanzug) ausgestattet wurdest, fährst du mit dem Boot vor die Küste der Robberg-Halbinsel und gehst mit einem erfahrenen Guide ins Wasser. Im Meer kannst du ca. 30 Minuten mit den verspielten und neugierigen Robben schwimmen, schnorcheln und herumtollen. Anschließend geht es mit dem Boot zurück ans Festland. Der Abend steht dir zur freien Verfügung.
(Übernachtung im Hotel in Plettenberg Bay)
Fahrstrecke Knysna – Plettenberg: 0,5 Std./40 km


Tag 15

Heute fährst du mit deinem Mietwagen von Plettenberg nach Storms River Village. Der kleine Ort am Rande des Tsitsikamma-Nationalparks bietet ideale Möglichkeiten, die umgebende Natur auf eigene Faust zu entdecken. So kannst du z.B. Wanderungen und Bootstouren unternehmen oder den Nationalpark beim Ausprobieren zahlreicher Sportarten aktiv erkunden. (F)
(Übernachtung im Hotel in Storms River Village)
Fahrstrecke Plettenberg – Storms River Village: 1 Std./70 km


Tag 16

Der heutige Tag steht dir ebenfalls für eigene Entdeckungen zur freien Verfügung. (F)
(Übernachtung im Hotel in Storms River Village)


Tag 17

Heute endet dein Baustein im Tsitsikamma-Nationalpark und du kannst die Weiterreise antreten. (F)


Besondere Hinweise

Bitte beachte, dass das Schwimmen bzw. Schnorcheln mit Robben erst ab zwei Personen stattfinden kann. Normale Kondition ist für diesen Ausflug ausreichend; das Schnorcheln ist auch für Anfänger geeignet.
Die Eintrittsgebühr für den Tsitsikamma-Nationalpark ist bei Ankunft zu zahlen und beträgt pro Tag 218,- ZAR pro Person.

Tag 17

Mit dem Mietwagen erreichst du im Laufe des Tages den Addo Elephant-Nationalpark, das drittgrößte Tierreservat in Südafrika. Nachdem du die Parkgebühr am Eingang vor Ort gezahlt hast (ca. 275,- ZAR p.P. pro Tag), kannst du das Reservat mit deinem eigenen Fahrzeug erkunden und Elefanten sowie weitere Tiere im Busch ausfindig machen. (F)
(Übernachtung in der Lodge am Addo Elephant-Nationalpark)
Fahrstrecke Tsitsikamma – Addo Elephant-Nationalpark: 2 Std./208 km


Tag 18

Auch heute kannst du nach einem stärkenden Frühstück eigenständig Tiere im Nationalpark sichten oder eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten unternehmen, wie z.B. ein Ausritt auf Pferden.

Insider-Tipp: Am Nachmittag begibst du dich mit einem Guide noch einmal auf Pirsch in den Nationalpark. Im Licht der untergehenden Sonne stehen nicht nur deine Chancen besonders gut, viele Tiere zu sichten, du kannst auch die malerische Szenerie mit einem erfrischenden Drink intensiv auf dich wirken lassen. (F)
(Übernachtung in der Lodge am Addo Elephant-Nationalpark)


Tag 19

Heute endet dein Baustein im Addo Elephant-Nationalpark und du trittst die Rückreise zum Flughafen in Port Elizabeth an, wo du deinen Mietwagen abgibst. (F)


Besondere Hinweise

Die Eintrittsgebühr für die Einfahrt in den Addo Elephant-Nationalpark ist bei Ankunft zu zahlen und beträgt für drei Tage aktuell ca. 825,- ZAR pro Person.
Die Pirschfahrt an Tag 2 findet gemeinsam mit anderen Reisenden in einer internationalen Gruppe statt (max. 30 Personen, in dem Fall wird die Gruppe auf zwei Fahrzeuge aufgeteilt).

Deine Reise endet und du reist individuell zurück nach Europa.

Unterkünfte

Preise und Leistungen

ab € 1.810,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Standardkategorie)
ab € 2.405,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Komfortkategorie)

Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung: nicht verfügbar

Hinweis: Für Buchungen während der Hochsaison (u.a. Weihnachten, Neujahr und zu nationalen Feiertagen und Festivitäten) können Aufpreise anfallen.

  • Ausflüge
  • örtlich wechselnde englischsprachige Reiseleitung an Tagen mit Programm
  • Übernachtungen in Hotels der Standard- oder Komfortkategorie (sollten die genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Transporte und Transfers
  • Mietwagen inkl. Classic Plus-Versicherung von Tag 4 bis Tag 19
  • Schnorchelausrüstung während des Ausfluges vor die Robberg-Halbinsel in Plettenberg Bay
  • Mahlzeiten (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen) gemäß Reiseverlauf
  • internationale/nationale Flüge
  • Visum und Visumgebühren
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Eintrittsgebühr Addo Elephant-Nationalpark (ca. 275,- ZAR p.P. pro Tag)
Vom Kap der Guten Hoffnung entlang der Garden Route
20 Tage/19 Nächte
ab € 1.810,-

So reisen wir in Südafrika

Von unseren Buschmännern mit Herz

Facettenreiches Südafrika
Von unseren Buschmännern mit Herz

WORLD INSIGHT-Geschäftsführer Otfried Schöttle hat einen Tag lang unsere ErlebnisReise und unsere FamilyReise begleitet und wieder einmal festgestellt: Das südliche Afrika ist weit mehr als nur eine Reise wert!

weiterlesen

Ein Traum von Afrika

Reisebericht Südafrika mit Swasiland
Ein Traum von Afrika

Schon lange interessierte sich Nicole Kathrin Lange für unsere WORLD INSIGHT Erlebnisreise „Südafrika mit Swasiland". Im Januar 2018 war es dann endlich soweit und ihr Flugzeug startete in Richung Johannesburg.

weiterlesen

Ein echter Südafrikaner schwärmt von seinem Land

Mit Herzblut für die Heimat
Ein echter Südafrikaner schwärmt von seinem Land

WORLD INSIGHT-Country Manager Oliver Pallamar ist in Johannesburg aufgewachsen und zeigt seinen Gästen auf zwei neuen Reisen durchs Südliche Afrika die Orte, die ihn selbst am meisten verzaubern.

weiterlesen

Reisekarte
Reisekarte
Mein Reiseplan

Füge Bausteine und Rundreisen hinzu, um deine individuelle Reise zu planen!

Reiseplan anzeigen Reise anfragen