Schnellsuche

Das tiefblaue Wasser des Toba-Sees setzt die märchenhafte Insel Samosir gekonnt in Szene: Statten Sie einer der wohl idyllischsten Regionen Sumatras einen Besuch ab und entdecken Sie die Natur und Kultur rund um den größten und tiefsten Kratersee der Welt. Mit der Fähre setzen Sie zur Insel Samosir über und lernen die Heimat des faszinierenden Volks der Batak kennen. An der Nordspitze der Insel besuchen Sie das kleine Dorf Simanindo, in dem Sie nicht nur die traditionellen Häuser der christlichen Batak sehen können, sondern auch der Aufführung eines traditionellen Tanzes beiwohnen. Lassen Sie es sich anschließend nicht entgehen, Samosir mit dem Fahrrad zu erkunden: Sie radeln an Reisfeldern, kleinen Dörfern und dem eindrucksvollen, steinernen Grabmal von König Sidabutar entlang. Einen weiteren Stopp bilden die bekannten Steinstühle von Ambarita. Bereits vor 300 Jahren wurden hier wichtige Dorfangelegenheiten diskutiert und Strafen verhängt. Aber nicht nur auf dem Drahtesel, sondern auch zu Fuß lässt sich die unverfälschte Schönheit Samosirs entdecken. Eine herrliche Wanderung führt Sie vom hoch gelegenen Dorf Sigarantung im Zentrum der Insel an Feldern und Dörfern der Batak vorbei und beschert Ihnen grandiose Blicke auf den Toba-See und das Festland Sumatras.


Reiseverlauf

Tag 1

Sie werden beispielsweise in Berastagi abgeholt und nach Parapat gefahren, von wo aus Sie mit der Fähre in ca. einer Stunde nach Samosir übersetzen. (3 Übernachtungen im Hotel auf Samosir)
Fahrtstrecke z.B. Berastagi - Parapat: 8 Std./ 190 km (inklusive Stopps)

Tag 2

Sie fahren morgens gemeinsam mit einem lokalen Guide mit dem Boot entlang der Küste nach Simanindo, einem traditionellen Batak-Dorf. Das ehemalige Haus eines Batak-Königs und seiner 14 Frauen wurde zu einem Museum umgebaut und Sie bekommen eine Aufführung örtlicher Tänze dargeboten. Von hier aus geht es mit dem Fahrrad weiter Richtung Ambarita. Auf dem Weg können Sie den Blick über Reisfelder und kleine Dörfer schweifen lassen. Unterwegs legen Sie einen Stopp ein, um bei einer Tasse Tee zu entspannen. Anschließend erreichen Sie die steinerne Stuhlrunde in der in früheren Zeiten über die teils grausamen Strafen für Missetäter beraten wurde. Die Fahrräder werden auf das Boot geladen und Sie fahren an der Küste entlang auf dem Toba-See gen Süden. Wieder an Land, radeln Sie nach Tomok, einem kleinen Ort, in dem das imposante Grabmal von König Sidabutar zu sehen ist, der sich und damit auch das Volk der Batak zum Christentum bekehren ließ. Im Anschluss können Sie selbst entscheiden, ob Sie gerne mit dem Fahrrad zurück zum Hotel fahren oder lieber das Boot nehmen. (F)
Fahrradtour: leicht und mit vielen Zwischenstopps

Tag 3

Morgens werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und in das Dorf Sigarantung gefahren, das etwas höher in den Hügeln Samosirs liegt. Von hier aus wandern Sie an der Seite eines ortskundigen Guides bergab entlang der malerischen Szenerie und können immer wieder tolle Ausblicke auf den Toba-See und bei klaren Sichtverhältnissen sogar bis auf das Festland genießen. Am Nachmittag fahren Sie ein kurzes Stück mit dem Fahrrad zurück zu Ihrer Unterkunft. (F)
Dauer der Wanderung: ca. 5-6 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Tag 4

Nach dem Frühstück setzen Sie mit der Fähre über und erreichen das Festland in Parapat. Von hier aus setzen Sie Ihre Weiterreise individuell fort. (F)
Fahrtstrecke z.B. Parapat – Medan: 5 Std./180 km

Besondere Hinweise:

Für die Fahrradtour und die Wanderung ist eine normale bis gute Kondition ausreichend.