Schnellsuche

Die wuselige Hauptstadt Jakarta bildet für die meisten Touristen das Eingangstor nach Indonesien: Brummende Motorräder und kleine Rikschas rasen im chaotischen Verkehr durch die Straßen, Wolkenkratzer stehen neben verwitterten Gebäuden aus der Zeit, als Jakarta noch unter dem Namen Batavia bekannt war. Schlendern Sie am Hafen entlang und besuchen Sie zwei der bedeutendsten Museen des Landes, bevor Sie nach Bogor weiterfahren. Hier erwartet Sie mit den weltberühmten botanischen Gärten „Kebun Raya“ eine wahre Oase: Riesige Grünflächen mit exotischen Farnen, Palmen, Orchideen und Teichen voller Wasserlilien und Lotus laden zum Spazieren ein, während Vögel zwitschern und Eidechsen umherhuschen. Wer eine Pause einlegen möchte, sollte im kolonialen Café eine Kleinigkeit essen und die friedliche Atmosphäre genießen. Die letzte Station in West Java ist die Millionenmetropole Bandung. Durchstreifen Sie eine Teeplantage in den Hügeln über der Stadt. Was kann es anschließend besseres geben als eine Stadt mit den Augen der Einheimischen kennenzulernen: Gemeinsam mit Ihrem Guide entdecken Sie die Braga Street mit ihren kolonialen Gebäuden, bevor es ins Asia Afrika-Museum geht, das der Geschichte des jungen Indonesien nachspürt. Außerdem besuchen Sie eine Werkstatt, in der die kunstvollen Wayang-Puppen für die traditionellen, javanischen Schattenspiele hergestellt werden und lauschen der Darbietung eines Angklung-Orchesters, das den traditionellen Holzinstrumenten harmonische Klänge entlockt.


Reiseverlauf

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft in Jakarta nehmen Sie eigenständig ein Taxi zu Ihrem Hotel. Lassen Sie sich Zeit, um in Ruhe anzukommen. Wer möchte, kann auf eigene Faust einen ersten Erkundungsgang durch die Stadt unternehmen. (1 Übernachtung im Hotel in Jakarta)

Tag 2

Gemeinsam mit einem Fahrer gehen Sie heute früh auf Entdeckungstour durch Jakarta. Los geht es am Hafen von Sunda Kelapa, der schon seit hunderten Jahren ein wichtiges Handelsdrehkreuz ist und wo noch heute hölzerne Schiffe von Hand beladen werden. Im Anschluss besuchen Sie das Fatahilla- und das Nationalmuseum sowie das Nationalmonument, die Einblicke in die indonesische Geschichte bieten. Danach machen Sie sich auf den Weg nach Bogor, wo Sie am Nachmittag ankommen. (1 Übernachtung im Hotel in Bogor) (F)
Fahrtstrecke Jakarta – Bogor: 1,5 Std./60 km

Tag 3

Heute steht Natur auf dem Programm: In Bogor haben Sie ausgiebig Zeit, mit einem lokalen Reiseleiter den botanischen Garten „Kebun Raya“ zu erkunden. Wem nach einer kleinen Pause ist, der kann im wunderschönen Café eine Pause einlegen. Anschließend lassen Sie Bogor hinter sich und reisen weiter nach Bandung. Auf dem Weg besuchen Sie eine Teeplantage und sehen wie Teesträucher wachsen. Der Abend steht Ihnen in Bandung zur freien Verfügung. (F)
Fahrtstrecke Bogor – Bandung: 2,5 Std./130 km

Tag 4

Die Millionenstadt Bandung erwartet Sie: Mit Ihrem lokalen Guide entdecken Sie die Highlights der Stadt. Ihr erster Stopp ist die Braga Street, in der noch einige Häuser aus der niederländischen Kolonialzeit stehen, in denen heute Restaurants und kleine Läden Einzug gehalten haben. Besuchen Sie das Asia-Afrika-Museum und zwei altehrwürdige Hotels mit imposanten Fassaden. In den schmalen Nebenstraßen finden sich einige der besten Street-Food-Stände der Stadt - wer mag, sollte hier etwas von der süßlich-scharfen Küche von Bandung probieren!

Insider-Tipp: Die letzten Stopps des heutigen Tages sind eine Werkstatt, in der die traditionellen Wayang-Puppen für Schattenspiele angefertigt werden sowie ein Besuch eines Angklung-Orchesters. Schauen Sie den Künstlern über die Schulter, wenn diese die dreidimensionalen, hölzernen Puppen mit beweglichen Gliedern herstellen – eine immer noch sehr beliebte Aufführungsform auf Java, die auch rituelle Bedeutung hat. Das Angklung-Orchester vermittelt hingegen einen tollen Eindruck der javanesischen Musik. (F)

Tag 5

Heute endet Ihr Baustein und Sie können Ihre Reise auf Java oder einer anderen Insel fortsetzen. (F)