Schnellsuche

Auf den Straßen brausen Motorroller umher, an jeder Ecke strömen andere exotische Gerüche in die Nase und täglich öffnen neue Restaurants und hippe Cafés ihre Türen. Phnom Penh, die exotische Hauptstadt Kambodschas, macht ihrem früheren Namen als „Perle Asiens“ inzwischen wieder alle Ehre und schafft spielend den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Bei einer Tour mit dem Tuk Tuk erhalten Sie einen guten Überblick über die sich wandelnde Stadt. Vorbei am Unabhängigkeitsdenkmal, der Pagode Wat Phnom, erst kürzlich eingeweihten Parks und modernen Hochhäusern endet Ihre Tour am Zentralmarkt, der durch seine bezaubernde Art-Déco-Architektur und seine quirlige Atmosphäre besticht. Gemeinsam mit Ihrem englischsprachigen Guide setzten Sie Ihre Erkundungstour zu Fuß fort. Es erwartet Sie das prunkvolle Highlight der Stadt, der Königspalast, unter dessen goldüberzogenen Dächern der aktuelle König Sihamoni residiert. Bestaunen Sie den Thronsaal, in dem noch heute Krönungen und Staatsempfänge stattfinden und die Silberpagode, die mit über 5000 Silberfliesen ihrem Namen alle Ehre macht. Lassen Sie sich anschließend von traditionellen Khmertänzen verzaubern, die in einer Tanzschule von den Schülern aufgeführt werden, flanieren Sie am Ufer des Tonle Sap und beenden Sie den Tag mit den zahlreichen Sinneseindrücken des exotischen Nachtmarktes.


Reiseverlauf

Tag 1

Nach Ihrer Ankunft in Phnom Penh werden Sie am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel in der Stadt gefahren. Nutzen Sie den freien Nachmittag für einen ersten Erkundungsgang auf eigene Faust. (2 Übernachtungen im Hotel in Phnom Penh)

Tag 2

Nach dem Frühstück starten Sie die Cityour mit dem Tuk Tuk, die Sie zu dem Unabhängigkeitsmonument, dem Königspalast, der Silberpagode im Herzen von Phnom Penh, dem Tempel Wat Phnom sowie zum lebhaften Zentralmarkt führt. Nach einer kurzen Pause erkunden Sie zu Fuß das kunstvolle Nationalmuseum, das zahlreiche faszinierende Artefakte aus der Angkor-Periode und dem Khmer-Reich beherbergt.
Insider-Tipp: Am Nachmittag besuchen Sie eine traditionelle Tanzaufführung von Schülern der Khmer Dance School, die in ihren kunstvollen Gewändern ein Stück kambodschanische Kultur auf die Bühne bringen. Anschließend statten Sie dem abwechslungsreichen Russenmarkt mit seinen exotischen Spezialitäten einen Besuch ab und können mit Hilfe Ihres Guides lokale Köstlichkeiten wie „Nom Banh Chok“ und „Nom Banh Chev“ probieren. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen Sie z.B. einen Spaziergang entlang der belebten Promenade am Tonle Sap oder besuchen Sie die Eclipse Sky Bar und genießen Sie den 360-Grad-Blick über die Stadt. (F)

Tag 3

Der Tag steht zur freien Verfügung (Check-out gegen Mittag). Sie können Ihren Aufenthalt verlängern oder zu einem Anschlussbaustein aufbrechen. (F)

Besondere Hinweise:

Optional können Sie je nach Ankunfts- bzw. Abfahrtszeit an Tag 1 oder Tag 3 eine Tour buchen, die Zeugnis von der bewegten Kriegsvergangenheit Kambodschas ablegt. Sie besuchen Tuol Sleng, die frühere Schule, die als Sicherheitsgefängnis 21 (S21) unter den Roten Khmer traurige Berühmtheit erlangte und heute ein Museum beherbergt. Am Nachmittag fahren Sie nach Choeung Ek, einem ehemaligen Vernichtungslager, den sogenannten „Killing Fields“, und können sich einen weiteren Eindruck von dem wohl düstersten Kapitel kambodschanischer Geschichte machen. Am späten Nachmittag endet der Ausflug. Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie diese Tour hinzubuchen möchten.