Schnellsuche

Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch eine der schönsten Regionen von Laos: das Bolaven-Plateau rühmt sich seiner Fruchtbarkeit, der kühlen Luft und seiner spektakulären Wasserfälle. Die hohe Lage und das angenehm kühle Klima lassen die Kaffee-, aber auch die Teepflanze prächtig gedeihen. Unternehmen Sie einen Rundgang über eine Kaffeeplantage und erfahren Sie von Ihrem Reiseleiter allerlei Wissenswertes über die lokale Produktion. Besuchen Sie anschließend Dörfer der lokalen Ethnien und bestaunen Sie den berühmten Tad Fane-Wasserfall, der inmitten tropischer Natur rund 120 m in die Tiefe stürzt. In Tad Lo angekommen, unternehmen Sie eine kleine Wanderung und lassen den Tag entspannt ausklingen, bevor es tags darauf zurück nach Pakse geht. Hier schlendern Sie an der Seite Ihres Guides über den authentischen Markt während Ihnen die Gerüche frisch zubereiteter Gerichte und exotischer Gewürze in die Nase steigen. Dann setzen Sie Ihre Reise mit dem Longtailboot fort und erreichen nach ca. 3 Stunden den Khmer-Tempel Oum Muong, dessen aufwendige Reliefs und kunstvolle Skulpturen einen Vorgeschmack auf die verwunschenen Ruinen von Wat Phou geben. Erleben Sie die mystische Atmosphäre des alten Tempelkomplexes hautnah und erfahren Sie von Ihrem Guide, welche bedeutende Rolle die Anlage heute noch in der Region spielt.


Reiseverlauf

Tag 1

Sie werden von Ihrem Hotel in Pakse oder dem örtlichen Flughafen abgeholt und fahren über die Kaffeehauptstadt Paksong und das Bolaven-Plateau nach Tad Lo. Unterwegs machen Sie an Kaffee- und Teeplantagen Halt und besuchen die Dörfer verschiedener Ethnien. Im Anschluss erwartet Sie der spektakuläre Anblick des Tad Fane-Wasserfalls, dessen Fluten sich ca. 120 m in die Tiefen des Dschungels stürzen. In Tad Lo angekommen, unternehmen Sie eine leichte, ca. einstündige Wanderung durch die üppige Natur. (1 Übernachtung in Tad Lo)
Fahrtstrecke Pakse – Tad Lo: 2,5 Std./100 km

Tag 2

Nach dem Frühstück fahren Sie zurück nach Pakse und besuchen den lokalen Markt. An der Seite Ihres Reiseleiters schlendern Sie durch das bunte Treiben und können an den kleinen Essständen exotische Snacks oder leckere Suppen probieren. Anschließend fahren Sie in ca. 3 Stunden mit dem Longtailboot bis Huei Thamo, einem kleinen Dorf nahe des Khmer-Tempels Oum Muong. Lange Zeit vergessen und dem Urwald überlassen, wurde die Anlage erst zu Beginn der 20. Jahrhunderts wiederentdeckt und beeindruckt heute durch aufwendig verzierte Figuren und kunstvolle Steinmetzarbeiten. Nach einer kurzen Besichtigung fahren Sie mit dem Boot weiter zu Ihrem Hotel nach Champasak. (1 Übernachtung in Champasak) (F)
Fahrtstrecke Tad Lo – Pakse: 2,5 Std./100 km

Tag 3

Der heutige Vormittag steht im Zeichen der verwunschenen Ruinen des alten Khmer-Heiligtums Wat Phou. Gemeinsam mit Ihrem Guide besuchen Sie die Anlage und das zugehörige Museum, bevor Sie gegen Mittag zurück nach Pakse fahren. Unterwegs machen Sie noch einen Stopp beim Wat In Pang Chombay und können von hier einen tollen Blick auf den mächtigen Mekong genießen. (F)
Fahrtstrecke: Champasak – Pakse: 0,5 Std./35km

Besondere Hinweise:

In den Monaten Februar bis Mai kann der Tad Lo-Wasserfall aufgrund der vorangegangenen Trockenzeit einen sehr niedrigen Wasserstand aufweisen, so dass ein Bad hier nur schwer möglich ist. Die Landschaft lädt aber auch so zu einem Spaziergang entlang des Flusses ein.