Laos
Verborgene Schätze am Mekong
23 Tage/22 Nächte
ab € 2.695,-

Verborgene Schätze am Mekong

  • vier Nächte in der charmanten Stadt Luang Prabang
  • in Nong Khiaw abseits der Touristenpfade Wanderungen und Bootsfahrten unternehmen 
  • die „Ebene der Tonkrüge“ bei Phonsavan und die einzigartige Karstlandschaft bei Vang Vieng erleben
  • nahe Vientiane laotischen Frauen beim Weben begegnen
  • durch die unentdeckte Landschaft in Zentrallaos reisen
  • spektakuläre Wasserfälle und üppige Kaffee- und Teeplantagen im Bolaven-Plateau
  • Besuch bei den mystischen Ruinen des UNESCO-Weltkulturerbes Wat Phou
  • in das Leben auf den faszinierenden „4.000 Inseln“ im Mekong eintauchen

Deine Reise in Laos beginnt in der von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichneten Stadt Luang Prabang. Zahlreiche goldglänzende Tempel, koloniale Häuserfassaden und die entspannte Atmosphäre am Nam Khan-Fluss machen die beliebte Stadt so einzigartig. Mess dich mit den Einheimischen im Nationalsport Petanque, bevor du weiter in den Norden reist und in der unberührten Region rund um Nong Khiaw an der Seite eines lokalen Guides Wanderungen durch die beeindruckende Karstlandschaft unternimmst. Anschließend besuchst du die rätselhafte Ebene der Tonkrüge sowie die beliebte Stadt Vang Vieng, die umgeben von geheimnisvollen Höhlen und imposanten Kalksteinfelsen liegt. In der laotischen Hauptstadt Vientiane bekommst du die beinahe schon dörfliche anmutende Atmosphäre zu spüren, bevor du über Land durch die unentdeckte Zentralregion weiter in den Süden reist. Entdecke anschließend das fruchtbare, von Kaffee- und Teeplantagen geprägte Bolaven-Plateau und verbringe entspannte Tage auf den kleinen „4.000 Inseln“ im Mekong.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Du erreichst individuell dein Reiseziel. Auf Wunsch vermitteln wir dir gerne einen passenden Flug.

Tag 2

Nach deiner Ankunft in Luang Prabang wirst du zu deinem Hotel gefahren und kannst dir anschließend auf eigene Faust einen Eindruck der Stadt machen.
(Übernachtung im Hotel in Luang Prabang)


Tag 3

Nach dem Frühstück gehst du an Bord eines traditionellen Bootes und fährst den Mekong hinauf. Unterwegs machst du Halt am Ufer und besuchst das kleine Dorf Ban Muang Kheo, wo der Reisschnaps „Lao Lao“ gebrannt und noch auf traditionelle Art und Weise gewebt wird. Von hier aus unternimmst du eine kurze Wanderung, bis du schließlich die geheimnisvollen Pak Ou-Höhlen, mit den hundert heiligen Buddha-Statuen erreichst. Zurück in Luang Prabang besuchst du das Dorf Ban Xang Khong, das für sein handgeschöpftes Papier bekannt ist. Genieße im Anschluss den Panoramablick über die Stadt, der sich dir vom Phou-Si-Hügel bietet. (F)
(Übernachtung im Hotel in Luang Prabang)
Dauer der Wanderung: ca. 0,5-1 Std.
Schwierigkeitsgrad: leicht


Tag 4

Frühes Aufstehen lohnt sich am heutigen Tag: Beobachte abseits der Hauptstraße wie die Mönche während des morgendlichen „Tak Bat“ Almosen der frommen Anwohner einsammeln und streife mit deinem Reiseleiter über den Markt, auf dem neben Obst und Gemüse allerlei Kuriositäten angeboten werden. Anschließend besuchst du mit dem palmengesäumten Wat Visoun, That Makmo, dem „Wassermelonen-Stupa“ und dem Kloster Wat Xiengthong die historisch bedeutendsten Gebäude der Stadt. Weiter fährst du zum Kuang Si-Wasserfall, der in zahlreichen Kaskaden in Becken stürzt, die sich wunderbar zum Baden eignen. Auf dem Weg machst du in den Dörfern Ban Na Ouane und Ban Tha Pen Halt, in denen Angehörige der Ethnien der Hmong und Khmu wohnen.

Insider-Tipp: Zurück in Luang Prabang kannst du dich im Petanque-Spiel mit den Einheimischen messen. Von den Laoten Petong genannt, erfreut sich das Relikt der französischen Kolonialzeit großer Beliebtheit. Bringe ein paar Flaschen kühles Beerlao mit und spiele eine Runde mit! (F)
(Übernachtung im Hotel in Luang Prabang)


Tag 5

Nach dem Frühstück trittst du die Weiterreise zu deinem nächsten Baustein auf dem Landweg an. (F)

Tag 5

Du wirst von deinem Hotel in Luang Prabang abgeholt und fährst über Pakmong in die zerklüftete Bergwelt des Nordens nach Nong Khiaw. Gestalte den Nachmittag in der Umgebung des beschaulichen Orts nach deinen eigenen Wünschen und nimm ein Bad im Nam Ou-Fluss, spaziere zur Patok-Höhle, die während der Indochina-Kriege als Schutz vor Bombenangriffen diente oder genieße vom „Mountain View Point“ den 360-Grad-Blick auf die umliegenden Berge.
(Übernachtung in Nong Khiaw)
Fahrstrecke Luang Prabang – Nong Khiaw: ca. 3 Std./150 km


Tag 6

Nach dem Frühstück fährst du mit einem traditionellen Boot ca. eine Stunde flussaufwärts in das von imposanten Kalksteinbergen umgebene Dorf Muang Ngoi Kao. Gemeinsam mit deinem lokalen Guide wanderst du zur Tham Kang-Höhle, die ebenfalls als Zufluchtsort während des Krieges genutzt wurde. Weiter führt die Strecke zum Dorf Ban Houay Bo, wo du bei einer lokalen Familie zu Mittag isst und die Lebensweise der Khmu- und Tai Deng-Ethnien an der Seite deines Guides kennenlernst. Du spazierst weiter in das Dorf Ban Na, bevor es via Muang Ngoi Kao mit dem Boot zurück nach Nong Khiaw geht. Der Abend steht dir zur freien Verfügung. (F,M)
(Übernachtung in Nong Khiaw)
Dauer der Wanderung: ca. 3,5 Std.
Schwierigkeitsgrad: leicht


Tag 7

Am Morgen unternimmst du eine ca. einstündige Bootsfahrt auf dem Nam Ou-Fluss. Dann führt dich eine Wanderung vorbei an kleinen Flüssen und Reisfeldern bergauf zu den erstmalig im Oktober 2008 erforschten „100 Wasserfällen“. Stets begleitet vom Rauschen der Wasserfälle und den wunderschönen Becken, führt dein Guide dich die einzelnen Stufen entlang der rauschenden Kaskaden hinauf und bereitet dir mitten in der atemberaubenden Natur ein typisches Mittagessen zu. Bevor es mit einem kleinen Boot zurückgeht, kannst du den weiten Ausblick über das Nam Ou-Tal genießen. (F,M)
(Übernachtung in Nong Khiaw)
Dauer der Wanderung: ca. 3 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer


Tag 8

Am Morgen führt dich die Weiterreise entlang des Ufers den Nam-Ou Flusses und weiter durch die Berge bis Luang Prabang, wo du am Nachmittag ankommst. Unterwegs besuchst du noch das Dorf Ban Na Nyang, das für seine traditionelle Webkunst bekannt ist. (F)
Fahrstrecke Nong Khiaw – Luang Prabang: 3,5 Std./160 km


Besondere Hinweise

Für die Wanderungen sind eine gute Kondition und Trittsicherheit notwendig. Während der Wanderung an Tag 7 empfehlen wir wasserfestes Schuhwerk bzw. Trekkingsandalen, da du größtenteils durch Flüsse und Wasserbecken watest sowie einen wasserfesten Rucksack (5-10 Liter) für deine Wertsachen.

Du verbringst eine weitere Nacht in Luang Prabang, bevor am nächsten Tag die Weiterreise startet. Schlendere durch die Gassen der ehemaligen Königsstadt und erkunde die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Altstadt mit den beeindruckenden Tempeln und wunderschönen Kolonialgebäuden auf eigene Faust. (F)

Tag 9

Du wirst in deinem Hotel in Luang Prabang abgeholt und fährst in die Provinz Xieng Khouang. Die Strecke führt dich vorbei an Dörfern der Hmong, sodass du unterwegs einen kurzen Stopp einlegen und einen Einblick in die Lebensweise des Bergvolkes gewinnen kannst. Nach dem Check-In in deinem Hotel in Phonsavan besuchst du mit deinem Guide das UXO-Survivors‘ Information Center/MAG Center, das durch eindrucksvolle Fotos und Ausstellungsstücke die heute noch verheerende Problematik nicht detonierter Bomben und Minen darstellt.
(Übernachtung in Phonsavan)
Fahrstrecke Luang Prabang – Phonsavan: 8 Std./350 km


Tag 10

Am Morgen steht der Besuch der mythenumwobenen Ebene der Tonkrüge auf dem Programm. Mit deinem Guide besuchst du das Feld Hay Hin (Jar Site 1), auf dem mit über 330 Exemplaren die meisten Krüge zu finden sind, sowie das Feld Hay Hin Lat Khai (Jar Site 3), welches sich entlang eines grünen Hügels erstreckt und vor allem durch seine reizvolle Lage beeindruckt. Dein Reiseleiter wird dir die verschiedenen Theorien über die Herkunft und Bedeutung der riesigen Steinkrüge erläutern, bevor du anschließend eine Seidenfarm besuchst, die sich dem fairen Handel und der traditionellen Herstellung verschrieben hat. Dein Ausflug endet mit dem Besuch von Muang Khoun, der einstigen Hauptstadt der Region. Zwar wurde die Stadt während des Krieges stark zerstört, doch gibt es bis heute einige beeindruckende koloniale Gebäude und Tempel. Am späten Nachmittag kehrst du zurück nach Phonsavan. (F)
(Übernachtung in Phonsavan)


Tag 11

Morgens besuchst du mit deinem Reiseleiter den authentischen Markt von Phonsavan mit seinen lokalen Spezialitäten. Dann führt dich die Route weiter nach Vang Vieng. Auf dem Weg legst du einen Stopp in Phatang ein, von dessen Dorftempel sich ein wunderbarer Blick auf die bizarren Kalksteinfelsen bietet.

Insider-Tipp:
Etwa 4 km vor Vang Vieng machst du noch einen kurzen Stopp auf einer biologischen Mulberry Farm, um sich hier einen frischen Smoothie schmecken zulassen, der als einer der besten der Region gilt! Feinschmecker können zudem den einzigen in Laos produzierten Ziegenkäse erwerben.
Du steigst anschließend in ein kleines Boot um und schipperst den Nam Song-Fluss herunter. Du erreichst Vang Vieng und kannst in dein Hotel einchecken. (F)
(Übernachtung in Phonsavan)
Fahrstrecke Phonsavan – Vang Vieng: 5-6 Std./300 km


Tag 12

Erkunde gemeinsam mit deinem Guide die geheimnisvolle Tham Xang-Höhle, bevor du zur Bushaltestelle in Vang Vieng gebracht wirst und dein Guide dich zum öffentlichen Bus nach Vientiane bringt. Am Nachmittag erreichst du Vientiane (Fahrt von Vang Vieng nach Vientiane ohne Guide, Busticket inkludiert). (F)
Fahrstrecke Vang Vieng – Vientiane: ca. 3,5 Std./160 km


Besondere Hinweise

Die Besichtigung der Seidenfarm in Phonsavan ist nur montags bis samstags möglich.

Tag 12

Nach deiner Ankunft in Vientiane wirst du am Busbahnhof abgeholt und zu deinem Hotel gefahren. Nutze den restlichen Tag, um dir einen ersten eigenen Eindruck von der Stadt zu verschaffen.
(Übernachtung im Hotel in Vientiane)


Tag 13

Nach dem Frühstück machst du dich gemeinsam mit deinem Reiseleiter auf den Weg zur goldglänzenden That Luang-Stupa und wirfst einen Blick auf das berühmteste Bauwerk Vientianes. Die Citytour führt dich ebenfalls zu dem französisch anmutenden Triumphbogen Patouxai mit seinen tempelartigen Spitzdächern.

Insider-Tipp: Anschließend besuchst du gemeinsam mit deinem Reiseleiter das Houey Hong Vocational Training Center, welches benachteiligten Frauen aus den ländlichen Regionen eine Ausbildung in den traditionellen Seidenwebtechniken und im Färben mit natürlichen Pigmenten ermöglicht. Lass dich in die althergebrachte Technik des Webens einführen und setzte dich anschließend selbst an den Webstuhl – eine tolle Gelegenheit, um mit den Frauen ins Gespräch zu kommen.
Nachmittags fährst du mit dem Minivan einige Kilometer südlich der Stadt und besuchst den grünen Buddha-Park seinen mächtigen Statuen. Nach einem ausgiebigen Rundgang über das Gelände wirst du zurück nach Vientiane gefahren.

Der Abend steht dir zur freien Verfügung und eignet sich hervorragend, um ihn am Ufer des Mekong ausklingen zu lassen. (F)
(Übernachtung im Hotel in Vientiane)
Fahrstrecke Vientiane – Buddha-Park: 1,5 Std./50 km


Tag 14

Nach dem Frühstück brichst du zu deinem nächsten Baustein auf. (F)


Besondere Hinweise

Das Houey Hong Vocational Training Center ist sonntags geschlossen.

Tag 14

Am Morgen wirst du in deinem Hotel in Vientiane abgeholt und fährst auf der Nationalstraße 13 gen Süden. Unterwegs legst du einen Stopp beim Wat Phabath Phonsane („Tempel des Fußabdrucks Buddhas“) und dem Pakkading Markt ein, wo zahlreiche Produkte der Hmong verkauft werden. Auf der weiteren Fahrt verlässt du die Nationalstraße und erreichst den Phou-Hin-Boun-Nationalpark, dessen unberührte Karstlandschaft zahlreichen Affen- und Vogelarten eine Heimat bietet. Schließlich erreichst du das Dorf Ban Namsanam und hast den restlichen Tag zu deiner freien Verfügung.
(Übernachtung in Ban Namsanam)
Fahrstrecke Vientiane – Namsanam: ca. 5,5 Std./315 km


Tag 15

Die Fahrt führt dich weiter in das Dorf Kong Lor, wo du in ein kleines Boot umsteigst und während einer ca. einstündigen Fahrt die eindrucksvolle Kong Lor-Höhle besuchst. Die 7 km lange Grotte verläuft unter einem riesigen Kalksteinberg und an den bis zu 100 m hohen Decken lassen sich zahlreiche Stalaktiten und Stalagmiten erkennen. Ein wahres Naturspektakel! Auf der anderen Seite der Höhle angekommen, unternimmst du eine kurze Wanderung und genießt ein frisches Mittagessen in Form eines Picknicks. Anschließend fährst du durch die Höhle mit dem Boot wieder zurück (ca. 1 Std.) und mit einem Fahrzeug weiter nach Thakhek. Nach der Ankunft am späten Nachmittag bleibt noch Zeit, um am Fluss entlang spazieren zu gehen und den Sonnenuntergang über dem Mekong zu erleben. (F,M)
(Übernachtung in Thakhek)
Fahrstrecke Namsanam – Thakhek: 3,5 Std./180 km


Tag 16

Nach einem frühen Frühstück wirst du zur Busstation gefahren und nimmst den VIP-Bus nach Pakse. Ankunft in Pakse am späten Nachmittag und Transfer zum Hotel. (F)
(Übernachtung in Pakse)
Fahrstrecke Thakhek – Pakse: 8 Std./410 km


Tag 17

Heute trittst du deine Weiterreise im Süden von Laos an. (F)

Tag 17

Du wirst von deinem Hotel in Pakse abgeholt und fährst über die Kaffeehauptstadt Paksong und das Bolaven-Plateau nach Tad Lo. Unterwegs machst du an Kaffee- und Teeplantagen Halt und besuchst die Dörfer verschiedener Ethnien. Im Anschluss erwartet dich der spektakuläre Anblick des Tad Fane-Wasserfalls, dessen Fluten sich ca. 120 m in die Tiefen des Dschungels stürzen. In Tad Lo angekommen, unternimmst du eine leichte, ca. einstündige Wanderung durch die üppige Natur.
(Übernachtung in Tad Lo)
Fahrstrecke Pakse – Tad Lo: 2,5 Std./100 km


Tag 18

Nach dem Frühstück fährst du zurück nach Pakse und besuchst den lokalen Markt. An der Seite deines Reiseleiters schlenderst du durch das bunte Treiben und kannst an den kleinen Essständen exotische Snacks oder leckere Suppen probieren. Anschließend fährst du in ca. 3 Stunden mit dem Longtailboot bis Huei Thamo, einem kleinen Dorf nahe des Khmer-Tempels Oum Muong. Lange Zeit vergessen und dem Urwald überlassen, wurde die Anlage erst zu Beginn der 20. Jahrhunderts wiederentdeckt und beeindruckt heute durch aufwendig verzierte Figuren und kunstvolle Steinmetzarbeiten. Nach einer kurzen Besichtigung fährst du mit dem Boot weiter zu deinem Hotel nach Champasak.(F)
(Übernachtung in Champasak)
Fahrstrecke Tad Lo – Pakse: 2,5 Std./100 km


Tag 19

Der heutige Vormittag steht im Zeichen der verwunschenen Ruinen des alten Khmer-Heiligtums Wat Phou. Gemeinsam mit deinem Guide besuchst du die Anlage und das zugehörige Museum, bevor du gegen Mittag zurück nach Pakse fährst. Unterwegs machst du noch einen Stopp beim Wat In Pang Chombay und kannst von hier einen tollen Blick auf den mächtigen Mekong genießen. (F)
Fahrstrecke Champasak – Pakse: 0,5 Std./35 km


Besondere Hinweise

In den Monaten Februar bis Mai kann der Tad Lo-Wasserfall aufgrund der vorangegangenen Trockenzeit einen sehr niedrigen Wasserstand aufweisen, sodass ein Bad hier nur schwer möglich ist. Die Landschaft lädt aber auch so zu einem Spaziergang entlang des Flusses ein.

Tag 19

Du wirst in deinem Hotel in Pakse abgeholt und fährst zu den spektakulären Khon Phapheng-Wasserfällen im Süden von Laos. Nach einem kurzen Stopp geht es weiter nach Nakasang. Vom Fährhafen des kleinen Ortes setzt du mit einem traditionellen Boot nach Don Khon über (Fahrtdauer ca. 30 Minuten) und erreichst nach 200 m zu Fuß dein Hotel. Der restliche Tag steht dir zur freien Verfügung.
(Übernachtung im Hotel auf Don Khon)
Fahrstrecke Pakse – Don Khon: 2,5 Std./ 160 km


Tag 20

Heute schwingst du dich auf die Fahrräder und erkundest gemeinsam mit deinem Reiseleiter die traumhafte Landschaft auf den verschlafenen Inseln. Die Strecke führt dich entlang einer alten Eisenbahntrasse und verwitterten Lokomotiven aus der französischen Kolonialzeit zum Liphi-Wasserfall, dem die Einheimischen voller Ehrfurcht begegnen.

Insider-Tipp: Abends bist du zum Essen bei einer einheimischen Familie auf Don Khon eingeladen. Mach dich mit deinen Gastgebern bekannt und gewinne Einblicke in das alltägliche Leben der Menschen am Fluss. Dein Reiseleiter hilft selbstverständlich bei der Verständigung. Ein kleines Gastgeschenk, z.B. in Form von ein paar Beerlao, bricht das Eis sicherlich schnell und wird als äußerst höflich empfunden. (F,A)
(Übernachtung im Hotel auf Don Khon)
Fahrradtour: ca. 5-7 km


Tag 21

Nach dem Frühstück setzt du mit dem traditionellen Boot nach Nakasang über (Fahrdauer ca. 30 Min.) und fährst du nach Champasak, wo du die alten Tempelruinen des Khmer-Heiligtums von Wat Phou erkunden. Im Anschluss wirst du zurück nach Pakse gefahren. (F)
Fahrstrecke Don Khon – Champasak – Pakse: 2,5 Std./160 km


Besondere Hinweise

Für die Fahrradtour ist eine normale Kondition ausreichend.

Du verbringst eine weitere Nacht in Pakse, bevor am nächsten Tag die Rückreise startet. (F)

Deine Reise endet und du reist individuell zurück nach Europa.

Unterkünfte

Preise und Leistungen

ab € 2.695,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Standardkategorie)
ab € 2.890,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Komfortkategorie)

Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung an Tagen mit Programm: auf Anfrage und nach Verfügbarkeit

Hinweis: Für Buchungen während der Hochsaison (u.a. Weihnachten, Neujahr und zu nationalen Feiertagen und Festivitäten) können Aufpreise anfallen.

  • Ausflüge und Eintrittsgelder
  • örtlich wechselnde englischsprachige Reiseleitung an Tagen mit Programm
  • Übernachtungen im Standard- bzw. Komforthotel (sollten die genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Transporte und Transfers
  • Mahlzeiten (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen) gemäß Reiseverlauf
  • internationale Flüge
  • Visum und Visumgebühren
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
Verborgene Schätze am Mekong
23 Tage/22 Nächte
ab € 2.695,-

So reisen wir in Laos

Menschen mit Abenteuer im Blut

WORLD INSIGHT Reiseleiter
Menschen mit Abenteuer im Blut

Er ist der erste Einheimische, den du auf deiner Reise triffst. Er sorgt für reibungslose Abläufe, ist 24 Stunden für dich da und erzählt dir Spannendes zu deinem Reiseziel: dein WORLD INSIGHT-Reiseleiter.

weiterlesen

Auf den Spuren der Entdecker in Indochina

Kambodscha, Laos und Vietnam
Auf den Spuren der Entdecker in Indochina

Indochina war schon seit jeher ein beliebtes Ziel europäischer Naturforscher: In Kambodscha, Laos und Vietnam wecken auch heute noch mystische Tempelanlagen und faszinierende Karstlandschaften die Abenteuerlust.

weiterlesen

Vom Lao Way Of Life

Interview
Vom Lao Way Of Life

Neujahr im April und gelebte Tradition: WORLD INSIGHT-Country Managerin Sabine Kaiser sprach im Interview mit WORLD INSIGHT-Redakteur Oleg Zurmühlen über das Neujahrsfest "Pi Mai" und das Lebensgefühl in Laos.

weiterlesen

Reisekarte
Reisekarte
Mein Reiseplan

Füge Bausteine und Rundreisen hinzu, um deine individuelle Reise zu planen!

Reiseplan anzeigen Reise anfragen