Myanmar
Der Goldene Felsen (Mount Kyaiktiyo) und Bago
3 Tage/2 Nächte
ab € 326,-

Der Goldene Felsen (Mount Kyaiktiyo) und Bago

  • die heilige Pilgerstätte, den Goldenen Felsen, im stimmungsvollen Licht der Abenddämmerung erleben
  • goldglänzende Pagoden und überdimensionale Buddha-Statuen im grünen Dickicht von Bago
  • Besuch eines kuriosen Schlangenklosters
  • privater Transfer ab/bis Yangon

Mount Kyaiktiyo, der Goldene Felsen, der sich über einem gewaltigen Abgrund an ein winziges Stück Felsen schmiegt, bietet mit Sicherheit einen der einzigartigsten und ergreifendsten Anblicke jeder Myanmar-Reise. Der Legende nach wird der mächtige Felsbrocken, der gänzlich mit Gold umhüllt ist und der Schwerkraft zu trotzen scheint, von nur drei Haaren Buddhas in seiner Position gehalten. Spüre die einzigartige Atmosphäre, wenn die Gläubigen die ganze Nacht über Kerzen entzünden, singen oder in tiefer Meditation versunken sind. Am Morgen darauf brichst du zur Provinzstadt Bago auf, die nur 80 km nordöstlich von Yangon liegt. Die Stadt liegt in grüner Landschaft und bietet auf kleiner Fläche zahlreiche Tempel und Pagoden. Aus dem verwunschenen Dickicht ragen golden blitzende Stupaspitzen und der imposante Kopf des 55 m langen, liegenden Shwe Tha Lyaung-Buddhas hervor. Streife auf verschlungenen Pfaden durch die heiligen Relikte und wirf im Schlangenkloster einen Blick auf den Python, der den Gläubigen zufolge die Reinkarnation eines Buddhas verkörpert.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Tag 1

Du wirst von deinem Hotel in Yangon abgeholt und reist zum Kin Pun-Basiscamp. Von hier aus führt eine steile Straße zum Goldenen Felsen. Du legst die Strecke in offenen Trucks zurück. Am Goldenen Felsen angekommen, kannst du den beeindruckenden Anblick der umliegenden grünen Hügel und des Goldenen Felsens im weichen Licht des Sonnenuntergangs genießen. Die Nacht verbringst du nahe dem Felsen in Kyaiktiyo (ca. 30 Gehminuten).
(Übernachtung am Goldenen Felsen)
Fahrstrecke Yangon – Kyaiktiyo: ca. 5 Std./194 km


Tag 2

Nach dem Frühstück fährst du von Kyaiktiyo nach Bago, wo du die goldglänzende Shwemawdaw-Pagode und den 55 m langen liegenden Buddha besuchst. Einen imposanten Anblick bieten die vier riesigen Buddhabilder in der Kyaik Pun-Pagode.

Insider Tipp: Anschließend stattest du dem kuriosen Schlangenkloster einen Besuch ab: Hier lebt ein 120 Jahre alter Python, von dem die Buddhisten glauben, dass er die Reinkarnation eines bekannten Mönches darstellt. Beobachte, wie die Gläubigen der Schlange ihre Ehrfurcht erweisen. Burmesische Pythons gehören zu den größten Schlangen der Welt und auch das Exemplar im Schlangenkloster misst 5 Meter und verschlingt alle zehn Tage knapp 5 kg Hühnchen.

Auf dem Weg zurück nach Yangon machst du bei einem Friedhof der Alliierten nahe Htauk Kyan Halt und besuchst einen Nat-Schrein, der Naturgeistern gewidmet ist. In Yangon angekommen wirst du zurück zu deinem Hotel gefahren. (F)
(Übernachtung im Hotel in Yangon)
Fahrstrecke Kyaiktiyo – Bago: ca. 3,5 Std./110 km
Fahrstrecke Bago – Yangon: ca. 1,5 Std./84 km


Tag 3

Heute endet dein Baustein. Wenn du einen Anschlussbaustein gebucht hast, wirst du morgens von deinem Hotel abgeholt und zum Flughafen/Bahnhof gebracht, von wo aus du deine Weiterreise antrittst. (F)

Wir raten dir, für die Nacht am Goldenen Felsen nur das nötigste Gepäck in einem kleinen Tagesrucksack mitzunehmen. Den Rest kannst du im Hotel in Yangon deponieren, in das du nach dem Ausflug zum Goldenen Felsen wieder zurückkehrst.
Das reguläre Fahrzeug kann nur bis zu dem kleinen Ort Kin Pun fahren. Ab hier geht es in lokalen Trucks weiter, der einzigen Möglichkeit bis zum Goldenen Felsen zu gelangen. Dabei handelt es sich um offene Lastwagen, auf deren Pritsche man Holzbänke eingebaut hat und mit denen auch die Gläubigen zum Goldenen Felsen fahren. Du bist hier Sonneneinstrahlung und – bei schlechtem Wetter – auch Regen ausgesetzt. Packe also einen Regenschutz und einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor ein. Wenn du möchtest, kannst du gegen eine geringe Gebühr einen lokalen Träger anheuern, der dein Gepäck während der letzten Wegstrecke zum Goldenen Felsen bzw. Hotel trägt.

Unterkünfte

Deine Unterkunft in Kyaiktiyo: Golden Rock Hotel**
Das kleine Hotel ist ca. 30 Minuten zu Fuß vom Goldenen Felsen entfernt. Die Zimmer verfügen über ein privates Bad bzw. Dusche/WC, Klimaanlage und TV. Im hoteleigenen Restaurant wird das Frühstück eingenommen.

Deine Unterkunft in Yangon: The Hotel Mawtin**(*)
Das zentral in Yangon gelegene Hotel befindet sich in der Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten sowie China Town und bietet von seinen Zimmern aus einen tollen Blick auf die Stadt. Die Zimmer sind mit privatem Bad bzw. Dusche/WC, Klimaanlage, TV, WLAN, Minibar und einem Safe ausgestattet. Das Hotel verfügt weiter über ein Restaurant.

Preise und Leistungen

ab € 326,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer

Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung: auf Anfrage

Hinweis: Für Buchungen während der Hochsaison (u.a. Weihnachten, Neujahr und zu nationalen Feiertagen und Festivitäten) können Aufpreise anfallen.

  • Ausflüge und Eintrittsgelder
  • lokale englischsprachige Reiseleitung an Tag 2
  • Übernachtung im Standard- bzw. Komforthotel (sollten die genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Transporte und Transfers
  • Mahlzeiten (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen) gemäß Reiseverlauf
  • internationale/nationale Flüge
  • Visum und Visumgebühren
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
Der Goldene Felsen (Mount Kyaiktiyo) und Bago
3 Tage/2 Nächte
ab € 326,-

So reisen wir in Myanmar

Reise unter feuerroten Sonnen

Reisebericht Myanmar
Reise unter feuerroten Sonnen

Myanmar verzauberte das Ehepaar Hans und Freya Liepold mit einem atemberaubenden Sonnenaufgang über dem Tempelmeer in Bagan, freundlichen Menschen und einer abenteuerlichen Fahrt zum „Goldenen Felsen“.

weiterlesen

Alles bleibt neu im Goldenen Land

Myanmar
Alles bleibt neu im Goldenen Land

WORLD INSIGHT-Geschäftsführer Otfried Schöttle und Fotograf Martin Buschmann gingen auf Tuchfühlung mit Myanmar und machten spannende Begegnungen: Sie trafen auf eine groteske Hauptstadt und den Nelson Mandela Myanmars.

weiterlesen

Shwedagon sei Dank!

Reiseleiterin Htet Htet
Shwedagon sei Dank!

Unsere Reiseleiterin Htet Htet ist in Myanmars größter Stadt Yangon zu Hause und hat der berühmten Shwedagon-Pagode viel zu verdanken. Von einer neu entdeckten Leidenschaft und dem Alltag in einem Land des Wandels.

weiterlesen

Reisekarte
Reisekarte
Mein Reiseplan

Füge Bausteine und Rundreisen hinzu, um deine individuelle Reise zu planen!

Reiseplan anzeigen Reise anfragen