Schnellsuche

Alte Stadtmauern, historische Stätten, mit Seerosen bewachsene Teiche und verwunschene Tempel erwarten Sie in der UNESCO-Weltkulturerbestätte des Geschichtsparks von Sukhothai. Tauchen Sie zwischen den Monumenten in die reiche Geschichte der früheren Hauptstadt ein, deren Name „Wachsendes Glück“ bedeutet und lassen Sie sich von Ihrem Reiseleiter in die bewegte Vergangenheit einführen. Besuchen Sie den königlichen Tempel Wat Mahathat, einst das größte Heiligtum Thailands, den Wat Sa Si oder die imposante Buddha Statue im Wat Si Chum, die durch ihre langen eleganten Finger als beliebtes Fotomotiv gilt, und erfahren Sie, warum Sukhothai als Wiege Thailands bezeichnet werden kann. Aber auch die wunderbar grüne Umgebung Sukhothais lohnt einen Ausflug: Mit dem Fahrrad radeln Sie aufs Land hinaus und lassen grüne Felder, kleine Thai-Dörfer und das hiesige Alltagsleben an Ihnen vorbeiziehen. Besuchen Sie tags darauf ein einzigartiges Farmprojekt in der Nähe von Sukhothai, welches sich dem biologischen Reisanbau verschrieben hat. Nach einer Führung über das Farmgelände mit Besichtigung der Felder und Scheunen sowie einer Demonstration des Reisanbaus, legen Sie selbst Hand an. Mit Gummistiefeln und passendem Outfit ausgestattet, können Sie sich als Reisfarmer probieren.


Reiseverlauf

Tag 1

Nach Ihrer individuellen Ankunft in Sukhothai können Sie sich erst einmal entspannen, bevor Sie abends ein herrliches Dinner vor einmaliger Kulisse genießen.
Insider-Tipp: Lassen Sie sich an festlich gedeckten Tischen am Seerosenteich vor dem Wat Sa Si, dem „Kloster des heiligen Teichs“, nieder und genießen Sie typisch thailändische Köstlichkeiten. Der Sonnenuntergang hinter dem Tempel sorgt für eine besonders schöne Atmosphäre. (2 Übernachtungen im Hotel in Sukhothai) (A)

Tag 2

Am heutigen Morgen erkunden Sie gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter die prächtigen Ruinen von Sukhothai und erfahren jede Menge Wissenswertes über die glanzvolle Vergangenheit der UNESCO-Weltkulturerbestätte. Im Anschluss schwingen Sie sich aufs Fahrrad, um die grüne Umgebung auf sich wirken zu lassen, während kleine Dörfer und Felder Ihren Weg säumen. Am Nachmittag erreichen Sie wieder Ihr Hotel und können den restlichen Tag zur freien Verfügung nutzen. (F)
Fahrradtour: Dauer und Länge werden individuell nach Ihren Wünschen festgelegt (ca. 2-3 Std./20 km)

Tag 3

Insider-Tipp: Am Vormittag werden Sie abgeholt und zu einer biologischen Farm gefahren. Während einer Führung über das weitläufige Gelände der Farm können Sie die Ausstellung, den Hof, die Scheunen und die Reismühle sehen, bevor Sie im Anschluss eine Demonstration des Herstellungsprozesses von Reis erhalten. Nach dem Mittagessen ist es an der Zeit, selbst tätig zu werden: Mit Gummistiefeln und Schutzkleidung ausgestattet geht es direkt ins Reisfeld, wo Sie z.B. zarte Setzlinge vom Pflanzfeld in das Reisfeld umsetzen können. Am Nachmittag werden Sie von der Farm zurück nach Sukhothai oder Phitsanulok gefahren und treten Ihre Weiterreise an. (F,M)
Fahrtstrecke: 60 km/ca. 1 Std.

Besondere Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass die biologische Farm mittwochs geschlossen hat, sodass der Ausflug an diesem Tag nicht stattfinden kann.