Schnellsuche

Das Mekong-Delta fasziniert durch das saftige Grün seiner Reisfelder und Obstplantagen, aber vor allem durch die lebhafte Geschäftigkeit auf dem Wasser. Auf den vielen kleinen Nebenflüssen des mächtigen Mekongs kreuzen Fähren, Reiskähne und kleine Boote mit ihren frischen Waren wild durcheinander. Die sich windenden Wasserstraßen werden von Bananenstauden und Wasserpalmen umgeben, die im sumpfigen Gebiet prächtig gedeihen und ein schier undurchdringliches grünes Dickicht bilden. Nicht nur der Transport, auch ein Großteil des Handels spielt sich auf dem Wasser ab: Auf den zahlreichen schwimmenden Märkten werden allerlei tropische Früchte und exotische Gemüsearten, sowie fangfrischer Fisch verkauft. Gegen Ende des Tages erreichen Sie die einheimische Familie, bei der Sie übernachten werden. Sie haben die Möglichkeit, sich mit Ihren Gastgebern über das Leben am Mekong auszutauschen oder können mit den vorhandenen Fahrrädern noch eine kleine Tour auf eigene Faust unternehmen. Am Morgen lohnt es sich früh aufzustehen, um zu beobachten wie das Leben im Delta langsam wieder erwacht und nach und nach das quirlige Treiben einsetzt. Danach können Sie die Handwerkskunst kleiner Familienbetriebe bestaunen, die mit unglaublicher Fingerfertigkeit Süßigkeiten, Reisnudeln oder Korbwaren herstellen. Bevor Sie zurück nach Saigon gefahren werden, werfen Sie noch einen Blick auf die reich verzierte Vinh Trang-Pagode.


Reiseverlauf

Tag 1

Am Morgen werden Sie in Ihrem Hotel in Saigon abgeholt und es beginnt die Fahrt durch das Mekong-Delta nach Cai Be. Das kleine Städtchen begeistert durch seinen quirligen schwimmenden Markt. Beobachten Sie, wie Kunden und Händler zwischen den üppig beladenen Booten umher schippern und begeben Sie sich selbst an Bord eines Bootes, um durch das Labyrinth von Wasserstraßen und Kanälen nach Vinh Long, dem chaotischen Dreh- und Angelpunkt vieler Verkehrswege, zu schippern. Lassen Sie es sich nicht entgehen, zu Besuch im Haus eines Bonsaigärtners, traditionell servierten Elefantenohrfisch zu probieren.
Insider Tipp: Durch die Wasserstraßen geht es weiter zu einer lokalen Familie, bei der Sie die Nacht verbringen werden. Genießen Sie gemeinsam ein typisch vietnamesisches Abendessen und erfahren Sie mehr über das Leben vor Ort. Wer mag, kann mit einem Fahrrad die Umgebung auf eigene Faust erkunden. (1 Übernachtung im Homestay im Mekong-Delta) (M,A)
Fahrtstrecke Saigon – Mekong-Delta: ca. 2 Std./130 km

Tag 2

Auf dem Weg zurück nach Vinh Long machen Sie bei kleinen Familienbetrieben Halt, die ihr Handwerk perfekt verstehen. Hätten Sie zum Beispiel gedacht, dass man aus Kokosnüssen nicht nur Öl, sondern auch Matten, Süßigkeiten und sogar Wein herstellen kann? Mit dem Auto geht es weiter nach My Tho, wo Sie mit der Vinh Trang-Pagode die älteste Pagode des Deltas besuchen. Im Anschluss geht es zurück nach Saigon und Sie können den Tag ganz nach Ihren Wünschen ausklingen lassen oder die Weiterreise antreten. (F,M)
Fahrtstrecke Mekong Delta – Saigon: ca. 2 Std./130 km