Schnellsuche

Saigon ist die pulsierendste Metropole Vietnams. Sie haben ausreichend Zeit, in den Zauber der Stadt einzutauchen. Zunächst erwartet Sie aber eine Fahrt in das ländlich geprägte Vietnam mit seinen kleinbäuerlichen Strukturen und eine historisch spannende Tour zu der Tunnelanlage von Cu Chi. Das Netz der rund 250 km langen unterirdischen Tunnel erlangte seine Berühmtheit während des Vietnamkriegs, als es dem Vietcong zeitweise gelungen war, ein großes, ländliches Gebiet ganz in der Nähe von Saigon zu kontrollieren. Staunen Sie über die einfachen, aber effektiven Methoden der Tarnung und Fallenstellung des Vietcongs: Tunneleingänge, die durch Erde und Zweige nahezu unsichtbar bleiben, Sprengfallen, Falltüren und ausgeklügelte Rauchabzüge. Eine zügige Fahrt mit dem Speedboot bringt Sie zurück nach Saigon, wo Sie weiter auf Entdeckungstour gehen: Die Notre Dame Kathedrale, das beeindruckende Hauptpostamt im französischen Stil und die von Schildkröten bewachte Thien-Hau-Pagode gehören zu den wichtigsten Attraktionen der Stadt. Ebenfalls einen Besuch wert ist das lebendige Viertel Chinatown, auch Cholon – großer Markt – genannt. Am dritten Tag Ihres Aufenthalts können Sie nach Herzenslust entscheiden, nach welchen Unternehmungen Ihnen der Sinn steht. Wie wäre es beispielsweise mit dem Besuch des Ben-Thanh-Markts, der neben vietnamesischen Lebensmitteln auch Kleidung und Haushaltswaren bereithält?


Reiseverlauf

Tag 1

Nachdem Sie in Ihrem Hotel in Saigon eingecheckt haben, bleibt genügend Freizeit für einen ersten Erkundungsgang durch die Stadt. Staunen Sie über die vielen Mopeds, die mit abenteuerlichen Lasten in den Straßen umher sausen und verschaffen Sie sich einen Eindruck vom geschäftigen Flair der Stadt, bevor Sie am nächsten Tag zu Ihrem Ausflug in die ländliche Umgebung Saigons starten. (2 Übernachtungen im Hotel in Saigon)

Tag 2

Morgens werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt und fahren knapp zwei Stunden zu der Tunnelanlage von Cu Chi. Vor Ort sehen Sie zur Einstimmung zunächst ein Video über die Entstehung von Cu Chi, bevor Sie in Begleitung des lokalen Guides selbst auf Entdeckungstour gehen. Erleben Sie hautnah wie sich die Vietcong in den Gängen fortbewegt haben, indem Sie sich selbst durch ein kleines Stück des Tunnelnetzes schlängeln.
Insider Tipp: Am frühen Mittag geht es rasant zurück in die Stadt. Mit dem Speedboot brausen Sie über den Saigon River. Während einer Pause kommen Sie in den Genuss eines traditionell vietnamesischen Mittagessens in einem kleinen Restaurant. Nach dieser Stärkung erreichen Sie die Bootsanlegestelle von Saigon.
Vom Hafen aus werden Sie für eine kurze Verschnaufpause zurück in Ihr Hotel gefahren, bevor Sie am Nachmittag gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden: die Kathedrale Notre Dame, das Hauptpostamt, die Thien-Hau-Pagode und Chinatown stehen unter anderem auf dem Programm. (F,M)
Fahrtstrecke Saigon – Cu Chi: 4 Std./180 km

Tag 3

Nach dem Frühstück endet Ihr Baustein in Saigon. Wer mag, verlängert den Aufenthalt oder tritt die Weiterreise an. (F)

Besondere Hinweise:

Der Ausflug zu der Tunnelanlage von Cu Chi findet gemeinsam mit weiteren Reisenden in einer kleinen Gruppe statt (max. 12 Personen).