Ecuador
Auf der Straße der Vulkane vom Cotopaxi-Vulkan zur Quilotoa-Lagune
2 Tage/1 Nacht
ab € 350,-

Auf der Straße der Vulkane vom Cotopaxi-Vulkan zur Quilotoa-Lagune

  • kolossaler Cotopaxi-Vulkan auf der Straße der Vulkane
  • Aufstieg zur Schutzhütte mit atemberaubenden Aussichten
  • die smaragdgrüne Quilotoa-Lagune und indigene Dörfer inmitten der kargen Páramo-Landschaft erkunden
  • Transporte mit privatem Transfer und Mountainbikes

Auf der Straße der Vulkane reihen sich mächtige Bergriesen aneinander, wie Perlen auf einer Kette. Unter ihnen befindet sich auch der schneebedeckte Gipfel des Cotopaxi, der mit 5.900 m zu den höchsten aktiven Vulkanen der Welt zählt. Umgeben von karger Páramo-Landschaft, aber auch üppiger, vielfältiger Vegetation überragt der weiße Kegel den umliegenden Nationalpark und bietet bei klarer Sicht ein makelloses Postkartenmotiv vor strahlend blauem Himmel. Vom Parkplatz auf 4.500 m Höhe kannst du die 300 m bis zur Schutzhütte auf 4.800 m erklimmen und hoch oben den Blick über das weite Hochland der Anden schweifen lassen. Wer mag, kann mit Mountainbikes im Anschluss eine rasante Abfahrt zur Lagune Limpiopungo unternehmen. Tags darauf fährst du durch die landwirtschaftlich geprägte Region, vorbei an indigenen Dörfern und bestellten Feldern, weiter nach Quilotoa. Hier wartet der etwa 400 m unterhalb des Kraterrandes liegende, gleichnamige Bergsee mit einem eindrucksvollen Naturschauspiel auf dich: Die eigentlich smaragdgrün schimmernde Wasseroberfläche der Lagune wechselt je nach Witterungsbedingungen und Sonneneinstrahlung ihre Farbe und glitzert teils in bläulicher, teils in leicht gelblicher Färbung. Ein recht steiler Wanderweg führt vom Kraterrand bis zum Ufer des Sees, wo die friedliche Stille und Abgeschiedenheit dieser Region noch deutlicher spürbar ist.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Tag 1

Du wirst am frühen Morgen in deinem Hotel im Viertel La Mariscal oder einem zentralen Treffpunkt in Quito abgeholt und fährst auf der Panamericana in die Cotopaxi-Provinz zu deiner Unterkunft. Nach dem Check-In fährst du in den Cotopaxi-Nationalpark und bis zum Parkplatz des Vulkans auf 4.500 m Höhe. Von hier kannst du auf dem steilen Pfad bis zur Schutzhütte José Ribas auf 4.800 m oder, je nach Befinden, weiter auf 5.000 m wandern, wo es möglich ist, den Gletscher zu sehen. Im Anschluss erhältst du eine Sicherheitseinweisung und fährst mit Mountainbikes den Vulkan bis zur schönen Lagune Limpiopungo am Fuße des Cotopaxi hinab. Die Fahrradstrecke ist in zwei Abschnitte eingeteilt, von denen die erste nur erfahrenen Radfahrern empfohlen wird. Wer nicht mit dem Mountainbike fahren möchte, kann alternativ mit dem PKW zur Lagune fahren. Nach der Rückkehr in deiner Unterkunft nimmst du ein Mittagessen zu dir und kannst nachmittags die schöne Umgebung erkunden. (M)
(Übernachtung im Hotel in der Cotopaxi-Provinz)
Dauer der Wanderung: ca. 1 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer bis schwer
Fahrradtour: 0,5 Std./ca. 5 km
Fahrstrecke Quito – Cotopaxi-N.P.: 1,5 Std./80 km


Tag 2

Morgens fährst du von deiner Unterkunft zur Quilotoa Lagune auf 3.900 m Höhe. Auf dem Weg besuchst du einen lokalen Markt und bist zu Gast bei einer einheimischen Familie, die dir einen Einblick in das einfache Leben in dieser Region gewährt. Nach einem Mittagessen wanderst du frisch gestärkt gemeinsam mit deinem örtlichen Reiseleiter vom Kraterrand des gleichnamigen Vulkans bis zur Lagune, die ca. 400 m tiefer liegt. Du wanderst denselben Pfad wieder bergauf zum Kraterrand (optional mit einem Maultier möglich, ca. 8,- US-Dollar p.P.) und wirst anschließend zurück zu deiner Unterkunft gefahren, wo du am Nachmittag ankommst. Der Baustein endet und du kannst deine Weiterreise antreten. (F,M)
Dauer der Wanderung: ca. 1,5 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer bis schwer
Fahrstrecke Cotopaxi-N.P - Quilotoa: 2 Std./120 km

Vor Ort ist eine zusätzliche Gebühr von 2,- US-Dollar p.P. für den Zugang zur Quilotoa-Lagune zu zahlen. Zudem erhält die lokale Familie 100 % der Einnahmen des Besuchs in ihrem Zuhause, für den ein Betrag von 5,- US-Dollar vor Ort in bar fällig wird.

Unterkünfte

Deine Unterkunft in der Cotopaxi-Provinz: Hosteria Papagayo**
Das 150 Jahre alte, koloniale Gebäude liegt in den westlichen Andenkordilleren nahe des Cotopaxi-Vulkans. Die 11 individuell eingerichteten Zimmer sind mit privatem Bad bzw. Dusche/WC und Heizung ausgestattet. Es gibt ein Restaurant das lokale und internationale Speisen anbietet, einen gemütlichen Gemeinschaftsraum sowie WLAN in den öffentlichen Bereichen.

Preise und Leistungen

ab € 350,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer

Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung: nicht verfügbar

Hinweis: Für Buchungen während der Hochsaison (u.a. Weihnachten, Neujahr und zu nationalen Feiertagen und Festivitäten) können Aufpreise anfallen.

  • Ausflüge
  • lokale englischsprachige Reiseleitung von Tag 1 bis Tag 2
  • Übernachtungen im Hotel in der Cotopaxi-Provinz (sollten die genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen) gemäß Reiseverlauf
  • internationale/nationale Flüge
  • Visum und Visumgebühren
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Eintritt zum Besuch der Quilotoa-Lagune (2,- US-Dollar p.P.) und der einheimischen Familie (5,- US-Dollar p.P.)
Auf der Straße der Vulkane vom Cotopaxi-Vulkan zur Quilotoa-Lagune
2 Tage/1 Nacht
ab € 350,-

So reisen wir in Ecuador

Majestätische Gipfel, indigene Völker, fantastische Tierwelt

Ecuador und Galápagos Inseln
Majestätische Gipfel, indigene Völker, fantastische Tierwelt

2019 ist Humboldt-Jahr. Vor 250 Jahren wurde der Forscher geboren, der vor allem an Ecuador sein Herz verlor. Wir gehen ihm und Charles Darwin auf die Spur und entdecken magische Orte, die ihr selbst erleben könnt.

weiterlesen

Mit dem Fußball um die Welt

Menschen live - Allez la „Mannschaft“
Mit dem Fußball um die Welt

Nicht nur die Jungs des DFB haben internationale Wurzeln, auch unser Team von WORLD INSIGHT zeugt von Vielfalt und Weltoffenheit: Roddy aus Ecuador erzählt von seiner Leidenschaft für den Sport sowie der diesjährigen EM.

weiterlesen

Unsere Jungs aus aller Welt drücken uns die Daumen

Menschen live - Allez la „Mannschaft“
Unsere Jungs aus aller Welt drücken uns die Daumen

Die Country Manager von WORLD INSIGHT kommen aus aller Welt und doch schlägt ihr Herz für das deutsche Team! Warum Path, Tedy und Roddy ihre Mannschaft lieben und wie sie die EM verfolgen, lesen Sie hier!

weiterlesen

Reisekarte
Reisekarte
Mein Reiseplan

Füge Bausteine und Rundreisen hinzu, um deine individuelle Reise zu planen!

Reiseplan anzeigen Reise anfragen