Ecuador
Mit dem Zug über die Teufelsnase von Riobamba nach Alausí
3 Tage/2 Nächte
ab € 226,-

Mit dem Zug über die Teufelsnase von Riobamba nach Alausí

  • koloniales Riobamba umgeben von mächtigen Bergriesen
  • spektakuläre Zugfahrt im Zickzackkurs über die Teufelsnase
  • privater Transfer von Riobamba nach Alausí mit Stopp bei der ältesten Kirche Ecuadors

Im Herzen Ecuadors, mitten auf der „Straße der Vulkane“, liegt die Stadt Riobamba. Neben den kolonialen Gebäuden und liebevoll angelegten Parks ist die Szenerie hier vor allem durch den gletscherbedeckten Chimborazo geprägt, der mit rund 6.310 m höchster Berg des Landes ist. Der alles überragende Riese ist während der Weiterfahrt gen Süden stets präsent und mogelt sich auch bei einem kurzen Stopp bei der ältesten Kirche des Landes, La Balbanera, in den Hintergrund des Bildes. Weiter südlich erreichst du Alausí, den Start- und Endpunkt einer spektakulären Bahnfahrt: In einem abenteuerlichen Zickzackkurs tastet sich die Diesellok langsam in das steil abfallende Tal des Chanchán-Flusses vor und legt dabei einen Höhenunterschied von rund 500 m zurück. Ein technisches Meisterstück und eine der beeindruckendsten Bahnstrecken der Welt. Zu einer Seite ist die Felswand des mächtigen Berges „Nariz del Diablo”, der Teufelsnase, nur eine Handbreit entfernt, zur anderen Seite bietet die zerklüftete, weite Andenlandschaft einzigartige Panoramen und bilderbuchähnliche Fotomotive. Zwar ist es aus Sicherheitsgründen seit einigen Jahren nicht mehr erlaubt, während der Fahrt auf dem Dach der Waggons Platz zu nehmen, aber die atemberaubenden Ausblicke und die meisterhafte Ingenieursarbeit, die den Zug die 12 km lange Strecke von Alausí nach Sibambe entlang zuckeln lassen, sind auch vom Innenraum der Bahn aus atemberaubend.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Tag 1

Im Laufe des Tages erreichst du Riobamba und kannst nach dem Check-In in deinem Hotel die freie Zeit für einen Spaziergang durch die Altstadt nutzen.
(Übernachtung im Hotel in Riobamba)


Tag 2

Am Vormittag wirst du von einem spanischsprachigen Fahrer in deinem Hotel abgeholt und nach Alausí gefahren.

Insider-Tipp:
Auf dem Weg machst du einen kurzen Stopp bei der frühkolonialen Kirche La Balbanera, der ältesten Kirche Ecuadors. Als eines der ersten Gebäude haben die Spanier das schlichte und dennoch eindrucksvolle Gotteshaus im Jahr 1524 errichtet.

Nach Ankunft in Alausí checkst du in dein Hotel ein und läufst in wenigen Minuten zum Bahnhof des Ortes, wo deine 2,5-stündige Fahrt mit dem Andenzug zur legendären Teufelsnase, „Nariz del Diablo“, beginnt. Durch mehrere Spitzkehren führt die Strecke im Zickzackkurs bis ins 500 m tiefere Steilwandtal des Chanchán-Flusses nach Sibambe. Nach einer kurzen Pause fährst du die gleiche Strecke zurück nach Alausí und erreichst den Bahnhof am Nachmittag. (F)
(Übernachtung im Hotel in Alausí)
Fahrstrecke Riobamba – Alausí: 2 Std./100 km


Tag 3

Dein Baustein endet und du kannst deine Weiterreise antreten. (F)

Die Zugfahrt zur Teufelsnase kann abhängig von verschiedenen Faktoren, wie z.B. schlechtem Wetter sowie technischen oder organisatorischen Problemen der Betreibergesellschaft, nicht garantiert werden. Zudem behält sich die Eisenbahngesellschaft vor, bei geringer Nachfrage oder Reparaturarbeiten den Autoferro (Schienenbus) anstatt des Zuges einzusetzen.
Der Andenzug bzw. Autoferro fährt nur dienstags bis sonntags, nicht montags.

Unterkünfte

Standardkategorie in Riobamba: Hostería Bambú**(*)
Das komfortable Hotel befindet sich etwas außerhalb des Stadtzentrums in ruhiger Lage. Neben den 28 individuell gestalteten Zimmern mit privatem Bad bzw. Dusche/WC bietet das Hotel ein Restaurant, einen Innenpool, eine Sauna, ein Dampfbad und einen Whirlpool.

Standardkategorie in Alausí: Hostería La Quinta**
Das kleine Hotel liegt in Fußnähe zum örtlichen Bahnhof auf einem Hügel und bietet schöne Blicke auf Alausí und die berühmteste Bahnstrecke des Landes. Die einfachen 8 Zimmer sind charmant rustikal eingerichtet und verfügen über ein privates Bad bzw. Dusche/WC.

Komfortkategorie in Riobamba: Hotel Mansión Santa Isabella***
Das Hotel ist im Kolonialstil erhalten und bietet mit einem gemütlichen und schön gestalteten Innenhof eine gemütliche Atmosphäre. Im Restaurant werden alle Gäste mit internationalen und typisch ecuadorianischen Speisen verköstigt. Die 24 Zimmer verfügen über ein Bad bzw. Dusche/WC.

Komfortkategorie in Alausí: Hotel El Molino***
Das Hotel El Molino wurde 2016 eröffnet und befindet sich im Dorf Alausí. Es sind nur 5 Minuten zu Fuß zum Bahnhof, von dem der Zug zur Teufelsnase abfährt. Die 21 Zimmer im kolonialen Stil verfügen über privates Bad bzw. Dusche/WC, TV und WLAN.

Preise und Leistungen

ab € 226,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Standardkategorie)
ab € 264,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Komfortkategorie)


Hinweis: Für Buchungen während der Hochsaison (u.a. Weihnachten, Neujahr und zu nationalen Feiertagen und Festivitäten) können Aufpreise anfallen.

  • Ausflüge und Eintrittsgelder
  • Übernachtungen im Standard- bzw. Komforthotel (sollten die genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Transporte und Transfers
  • Mahlzeiten (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen) gemäß Reiseverlauf
  • internationale/nationale Flüge
  • Visum und Visumgebühren
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
Mit dem Zug über die Teufelsnase von Riobamba nach Alausí
3 Tage/2 Nächte
ab € 226,-

So reisen wir in Ecuador

Majestätische Gipfel, indigene Völker, fantastische Tierwelt

Ecuador und Galápagos Inseln
Majestätische Gipfel, indigene Völker, fantastische Tierwelt

2019 ist Humboldt-Jahr. Vor 250 Jahren wurde der Forscher geboren, der vor allem an Ecuador sein Herz verlor. Wir gehen ihm und Charles Darwin auf die Spur und entdecken magische Orte, die ihr selbst erleben könnt.

weiterlesen

Mit dem Fußball um die Welt

Menschen live - Allez la „Mannschaft“
Mit dem Fußball um die Welt

Nicht nur die Jungs des DFB haben internationale Wurzeln, auch unser Team von WORLD INSIGHT zeugt von Vielfalt und Weltoffenheit: Roddy aus Ecuador erzählt von seiner Leidenschaft für den Sport sowie der diesjährigen EM.

weiterlesen

Unsere Jungs aus aller Welt drücken uns die Daumen

Menschen live - Allez la „Mannschaft“
Unsere Jungs aus aller Welt drücken uns die Daumen

Die Country Manager von WORLD INSIGHT kommen aus aller Welt und doch schlägt ihr Herz für das deutsche Team! Warum Path, Tedy und Roddy ihre Mannschaft lieben und wie sie die EM verfolgen, lesen Sie hier!

weiterlesen

Reisekarte
Reisekarte
Mein Reiseplan

Füge Bausteine und Rundreisen hinzu, um deine individuelle Reise zu planen!

Reiseplan anzeigen Reise anfragen