Peru
Die unbekannten Schätze des Nordens
19 Tage/18 Nächte
ab € 2.715,-

Die unbekannten Schätze des Nordens

  • den touristisch noch unentdeckten Norden mit all seinen Naturhighlights erleben
  • mit Kuélap, Ravesh und Chan Chan eindrucksvolle Zeugnisse uralter Prä-Inka-Kulturen erleben
  • Wanderungen im Huascarán-Nationalpark in der Cordillera Blanca
  • mit Trujillo und Chiclayo die Metropolen des Nordens kennenlernen
  • entspannter Abschluss am feinen Sandstrand von Máncora

Das erste große Naturjuwel des Nordens erwartet dich inmitten der Cordillera Blanca bei Huaraz. In der unberührten Gebirgswelt, in der sich zahlreiche mit ewigem Eis bedeckte 6.000er, tiefe Täler und klare Bergseen aneinander reihen, besuchst du türkisfarbene Lagunen im Huascarán-Nationalpark und die Ruinen von Chavín de Huántar, bevor du weiter nach Trujillo reist. Neben den prunkvollen Kolonialbauten gilt es hier auch die präkolumbischen Lehmbauten Huacas del Sol y de la Luna sowie den imposanten Ruinenkomplex von Chan Chan zu erkunden. Noch tiefer im Norden erwarten dich weitere kulturelle Schätze uralter Kulturen, allen voran die Festung Kuélap oder die rot verzierten Felsengräber von Revash. Reise durch atemberaubende Naturkulissen aus Nebelwäldern und fruchtbaren Tälern und lass die Reise dann ganz entspannt an den schönen Stränden Máncoras ausklingen.

Reiseverlauf – Tag für Tag

Du erreichst individuell dein Reiseziel. Auf Wunsch vermitteln wir dir gerne einen passenden Flug.

Tag 1

Nach deiner Ankunft wirst du von einem spanischsprachigen Fahrer am Flughafen abgeholt und zu deinem Hotel gefahren. Am Nachmittag wirst du von deinem Reiseleiter am Hotel abgeholt und unternimmst einen Rundgang durch das moderne Viertel Miraflores mit seinen zahlreichen Geschäften, Bars und Restaurants. Spaziere durch den Kennedy Park, zum Einkaufszentrum Larco Mar und zum Parque del Amor, dem Liebespark, mit seiner traumhaften Aussicht auf den Pazifischen Ozean. (Je nach Ankunftszeit in Lima kann der Rundgang durch Miraflores auf den folgenden Tag fallen)
(Übernachtung im Hotel in Lima)


Tag 2

Gemeinsam mit deinem Reiseleiter fährst du vom Hotel aus mit dem „Micro“, einem öffentlichen Bus, in das angesagte Viertel Barranco, das nicht nur durch seine kolonialen Häuser besticht, sondern auch durch seine lebendige Künstlerszene.

Insider-Tipp: Du machst einen Stopp an der Puente de los Suspiros, der Seufzerbrücke. An zahlreichen kleinen Straßenständen werden Anticuchos angeboten, der beliebteste Straßensnack in Peru. Probiere die gebratenen Rinderherzstücke am Spieß oder koste alternativ köstliche Picarones, ein süßes, ausgebackenes Gebäck!
Am späten Nachmittag geht es mit dem öffentlichen Bus weiter in die Altstadt zur prächtigen Plaza de Armas, die vom Regierungspalast, dem Rathaus und dem erzbischöflichen Palast mit seinem wunderbaren Balkon umgeben wird.

Insider-Tipp: Die letzte Station deiner Citytour ist der Parque de la Reserva. Hier erwartet dich ein magischer Rundweg umsäumt von aufsehenerregenden Wasserspielen und Fontänen, die nicht nur erleuchtet, sondern auch musikalisch untermalt werden.
Gemeinsam mit deinem Reiseleiter geht es anschließend mit dem öffentlichen Bus zurück in dein Hotel. (F)
(Übernachtung im Hotel in Lima)


Tag 3

Nach dem Frühstück trittst du die Weiterreise an. (F)


Besondere Hinweise

Der Wasserpark Parque de la Reserva ist montags und dienstags geschlossen und kann an diesen Tagen nicht besucht werden.
Der Check-In in beiden Hotels in Lima ist erst ab 15 Uhr möglich. Optional können wir für dich einen früheren Check-In gegen Aufpreis hinzubuchen.

Du fährst mit dem öffentlichen Bus von Lima nach Huaraz (Fahrzeit ca. 8 Std.).

Tag 3

Nach Ankunft am Busterminal in Huaraz wirst du von deinem örtlichen Reiseleiter begrüßt und zu deinem Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung.
(Übernachtung im Hotel in Huaraz)


Tag 4

Am Morgen wirst du in deiner Unterkunft abgeholt und fährst durch das Gebirgstal Callejón de Huaylas entlang der Cordillera Blanca zum Huascarán-Nationalpark. Während der Fahrt passierst du den majestätischen Huascarán (6.768 m), den höchsten Berg Perus, und besuchst die Dörfer Carhuaz und Yungay. Du erreichst die Lagunen Llanganuco am späten Vormittag und kannst in einem der kleinen Restaurants zu Mittag essen. Der Bergsee Chinancocha kann optional auf einem Rundwanderweg erkundet werden, bevor du nach einer etwa einstündigen Wanderung die größere Lagune Orconcocha erreichst. Anschließend führt die Fahrt zurück nach Huaraz, wo du am Abend ankommst. (F)
(Übernachtung im Hotel in Huaraz)
Dauer der Wanderung: ca. 1,5 Std.
Schwierigkeitsgrad: leicht-mittelschwer
Fahrstrecke Huaraz – Lagunen Llanganuco – Huaraz : ca. 5 Std./200 km


Tag 5

Du besuchst das UNESCO-Weltkulturerbe Chavín de Huántar. Nach der Abholung vom Hotel führt die Fahrt durch das Mosna-Tal zu der etwa 17 Hektar großen Ausgrabungsstätte, die als Meisterwerk der Ingenieurskunst gilt. Während einer ca. zweistündigen Führung durch die Ruinenanlage und die labyrinthähnlichen unterirdischen Gänge erhältst du einen Einblick in die Chavín-Kultur, die zu den ersten Kulturen Perus zählt (ca. 1.200 bis 400 v. Chr.), und erfährst spannende Details über die Praktiken und Riten der ehemaligen Priester. Am Abend kehrst du zurück nach Huaraz. (F)
(Übernachtung im Hotel in Huaraz)
Fahrstrecke Huaraz – Chavín de Huántar – Huaraz : ca. 6 Std./200 km


Tag 6

Je nach Abreisezeit hast du noch Zeit zur freien Verfügung, bevor du zum Busbahnhof gebracht wirst und die Weiterreise antrittst.


Besondere Hinweise

Die Ausflüge in den Huascarán-Nationalpark und zur Ausgrabungsstätte Chavín de Huántar finden mit weiteren internationalen Reisenden in einer kleinen Gruppe statt (max.16 Personen). Die archäologische Anlage ist montags geschlossen und kann an diesem Tag nicht besucht werden.
Du bewegst dich bei diesem Baustein auf Höhen von bis zu 3.300 – 3.800 m. Bitte beachte zum Thema Höhenkrankheit unsere Länderinformationen.

Du fährst mit dem öffentlichen Bus von Huaraz nach Trujillo (Fahrzeit ca. 7 Std.).

Tag 6

Du wirst am Busterminal von einem spanischsprachigen Fahrer abgeholt und zu deinem Hotel gebracht. Je nach Ankunftszeit hast du die Möglichkeit, Trujillo auf eigene Faust zu erkunden. Spaziere durch die kleinen Gassen rund um den Plaza de Armas und lass dich von den vielen kolonialen Herrenhäusern und prächtigen Kirchen verzaubern. Achte vor allem auf die hübschen dekorativen Fenstergitter der Kolonialbauten.
(Übernachtung im Hotel in Trujillo)


Tag 7

Insider-Tipp: Am Morgen beginnt dein Tagesausflug in die Umgebung von Trujillo. Zunächst besuchst du die imposanten Huacas del Sol y de la Luna, die Sonnen- und Mondpyramiden. In diesen größten präkolumbischen, nur aus Lehm bestehenden Heiligtümern Südamerikas lernst du die Kultur des Vorinka-Stammes der Moche kennen. Du fährst weiter nach Huanchaco, einem entspannten Fischerdorf an Perus Nordküste, wo du zu Mittag isst. Hier hast du die Möglichkeit, Fischer zu beobachten, die von ihrem morgendlichen Fischfang zurückkehren. Die Fischer in Huanchaco pflegen noch heute die Tradition der Moche: Sie bewegen sich in kleinen Booten aus zusammengebundenen Binsen in kniender Haltung. Das letzte Ziel des Tages ist die gigantische Lehmziegelstadt Chan Chan. Das teilweise restaurierte Herzstück der einstigen Chimú-Hauptstadt umfasst neben Zeremonienplätzen, Gebetshallen und einem Friedhof auch ein Gefängnis sowie eine Kaserne. Bei einem Rundgang durch die Zitadelle der durch Naturphänomene teilweise zerstörten Lehmruine bestaunst du die damals größte vorkolumbische Stadt des Kontinents und erlebst ihren altehrwürdigen Charme. Am späten Nachmittag wirst du nach Trujillo zurückgefahren. (F,M)
(Übernachtung im Hotel in Trujillo)


Tag 8

Zu gegebener Zeit bringt dich ein Fahrer zum Busterminal. Von dort trittst du deine Weiterreise an. (F)


Besondere Hinweise

Der Ausflug an Tag 2 findet gemeinsam mit weiteren, internationalen Reisenden in einer Gruppe statt (max. 20 Personen).

Du fährst mit dem öffentlichen Bus von Trujillo nach Cajamarca (Fahrzeit ca. 7 Std.).

Tag 8

Nach Ankunft in Cajamarca wirst du am Flughafen oder Busbahnhof in Empfang genommen und zu deinem Hotel gefahren. Du hast je nach Check-In-Zeit, die Möglichkeit dich frisch zu machen, bevor du im Hotel abgeholt wirst und an der Seite deines englischsprachigen Guides die Stadt auf einer Citytour entdeckst. Ausgangspunkt ist die Plaza de Armas, wo 1532 der Inka Atahualpa gefangen genommen wurde und damit der Untergang des Inkareiches begann. Du besuchst u.a. das Lösegeldzimmer von Atahualpa („Cuarto del Rescate“) sowie die wunderschöne Barockkirche Iglesia de Belén mit dem ehemaligen Krankenhaus des Bethlehemiter-Ordens, das heute als Museum genutzt wird.
(Übernachtung im Hotel in Cajamarca)


Tag 9

Am Vormittag wirst du von deinem englischsprachigen Guide im Hotel abgeholt und besichtigst den Kanal von Cumbemayo. Dieses Wunderwerk der Hydraulik wird auf 1.500 bis 1.200 v. Chr. datiert. Nach dem ausführlichen Besuch trittst du am Nachmittag deinen Ausflug zu den sogenannten „Ventanillas de Otuzco“ an: beeindruckende, in den Felsen gehauene Gräber der Cajamarca-Kultur. Dein Mittagessen nimmst du heute in Form einer Lunchbox ein. Am späten Nachmittag wirst du zurück zu deinem Hotel gefahren und hast den restlichen Tag zur freien Verfügung. (F,M)
(Übernachtung im Hotel in Cajamarca)
Fahrstrecke Cajamarca – Cumbemayo – Cajamarca: ca. 1,5 Std./40 km
Fahrstrecke Cajamarca – Otuzco – Cajamarca: ca. 1 Std./20 km


Tag 10

Heute reist du nach dem Frühstück mit einem spanischsprachigen Fahrer von Cajamarca nach Leymebamba. Dein Hotel erreichst du am Abend, wo dir Zeit zur freien Verfügung steht.(F,M)
(Übernachtung im Hotel in Leymebamba)
Fahrstrecke Cajamarca – Leymebamba: ca. 10 Std./260 km


Tag 11

Nach dem Frühstück besichtigst du gemeinsam mit weiteren Reisenden das archäologische Museum außerhalb von Leymebamba, das die in der Umgebung entdeckten Mumien ausstellt. Nach dem Besuch fährst du weiter zur Begräbnisstätte von Revash. Um die mehrstöckigen Gräber hoch oben in einer Felswand zu erreichen, unternimmst du eine ca. zweistündige Wanderung (optional auch mit dem Pferd möglich). Nachdem euer Guide Wissenswertes über die leuchtend roten Dekorationen der Gräber und Wandmalereien erzählt hat, wandert ihr in ca. einer Stunde zurück zum Fahrzeug. Bei einem Picknick genießt du dein Mittagessen und wirst anschließend wieder zurück nach Chachapoyas gebracht. (F,M)
(Übernachtungen im Hotel in Chachapoyas)
Fahrstrecke Leymebamba – Revash – Chachapoyas: ca. 4 Std./122 km
Dauer der Wanderungen: ca. 3 Std.
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer


Tag 12

Insider-Tipp: Du fährst gemeinsam mit weiteren Reisenden von Chachapoyas zu der beeindruckenden archäologischen Stätte Kuélap. Die Festungsanlage der Chachapoyas-Kultur wird als zweites Machu Picchu gepriesen und liegt, umgeben von dichtem Dschungel, auf einem Bergkamm über dem Tal des Uctubamba-Flusses. Während einer ausgiebigen ca. zweistündigen Führung kannst du immer wieder fantastische Ausblicke auf das Umland genießen. Am Nachmittag wirst du nach Chachapoyas gefahren. (F)
(Übernachtungen im Hotel in Chachapoyas)
Fahrstrecke Chachapoyas – Kuélap – Chachapoyas: ca. 6 Std./200 km


Tag 13

Du wirst morgens vom Hotel zur örtlichen Busstation gefahren und reist mit dem öffentlichen Linienbus nach Chiclayo. Hier nimmst du eigenständig ein Taxi zu deinem Hotel (ca. 4 US-Dollar). (F)
(Übernachtung im Hotel in Chiclayo)
Fahrstrecke Chachapoyas – Chiclayo: ca. 10 Std./460 km


Tag 14

Am frühen Morgen kannst du auf eigene Faust den kuriosen Straßenmarkt „Mercado de Brujos“ besuchen, der allerlei Kräuter, Elixiere und andere Hilfsmittel für Schamanen vertreibt. Gegen Mittag checkst du aus deinem Hotel aus und kannst die Weiterreise antreten. (F)


Besondere Hinweise

Die Ausflüge und Besichtigungen an Tag 11 und Tag 12 finden gemeinsam mit weiteren internationalen Reisenden in einer kleinen Gruppe statt (max. 15 Personen). Die Citytour in Cajamarca an Tag 8 findet nur Montag bis Samstag statt.
Mittagessen werden zum Teil in Form von Lunchboxen angeboten.

Du fährst mit dem Nachtbus von Chiclayo nach Máncora (ca. 22:00 Uhr - 04:00 Uhr, vorbehaltlich Verfügbarkeit und Zeitenänderungen).

Tag 15

Du reist nach Máncora an und wirst vom Busbahnhof in Máncora abgeholt und zu deinem Hotel gefahren.
(Übernachtung im Hotel in Máncora)
Fahrstrecke Flughafen Tumbes – Máncora: 110 km/2,5 Std.


Tag 16

Der Tag steht dir zur freien Verfügung. Genieße das Meer, den Strand und die aufgeweckte Atmosphäre in Máncora oder unternimm auf eigene Faust einen Ausflug in die nähere Umgebung, beispielsweise zu den schwefelhaltigen Schlammbädern im Fernández-Tal. (F)
(Übernachtung im Hotel in Máncora)


Tag 17

Der Tag kann ebenfalls nach deinen eigenen Wünschen gestaltet werden. Máncora ist ein Paradies für Surfer und zahlreiche Schulen bieten Kurse jeden Levels an. Wer bereits Erfahrungen im Wellenreiten hat, kann auch einfach nur ein Surfbrett mieten und sich in die Brandung stürzen. (F)
(Übernachtung im Hotel in Máncora)


Tag 18

Heute endet dein Baustein in Máncora. Du wirst zum Flughafen in Tumbes gebracht, von wo aus du die Rückreise antrittst. (F)
Fahrstrecke Máncora – Flughafen Tumbes: 110 km/2,5 Std.

Deine Reise endet und du reist individuell zurück nach Europa.

Unterkünfte

Preise und Leistungen

ab € 2.715,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Standardkategorie)
ab € 3.025,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Komfortkategorie)

Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung (nur in Lima möglich): ab 10,- Euro p.P. bei 2 Personen (auf Anfrage und nach Verfügbarkeit)

Hinweis: Für Buchungen während der Hochsaison (u.a. Weihnachten, Neujahr und zu nationalen Feiertagen und Festivitäten) können Aufpreise anfallen.

  • Ausflüge und Eintrittsgelder
  • örtlich wechselnde englischsprachige Reiseleitung an Tagen mit Programm
  • Übernachtungen im Standard- bzw. Komforthotel (sollten die genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Transporte und Transfers
  • Mahlzeiten (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen) gemäß Reiseverlauf
  • internationale Flüge
  • Visum und Visumgebühren
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
Die unbekannten Schätze des Nordens
19 Tage/18 Nächte
ab € 2.715,-

So reisen wir in Peru

Im Land der Andenkondore

Reisebericht Peru
Im Land der Andenkondore

Nicole Kathrin Lange erlebte auf ihrer Reise nach Peru die spektakuläre Bergwelt der Anden, traf die Uros auf ihren schwimmenden Inseln und beobachtete im Colca Canyon fasziniert den Flug der größten Greifvögel der Welt.

weiterlesen

Auf den Spuren der letzten großen Geheimnisse Perus

Live-Reportage mit Martin Engelmann
Auf den Spuren der letzten großen Geheimnisse Perus

Auf seinen unzähligen Peru-Reisen hat Martin Engelmann großartige Bilder und faszinierende Geschichten gesammelt, die er uns in seiner Live-Reportage auf unterhaltsame Weise präsentiert.

weiterlesen

Auf den Spuren der Inkas

Reisebericht Peru
Auf den Spuren der Inkas

Für Birgit und ihren Mann geht ein lang gehegter Traum geht in Erfüllung. Mit WORLD INSIGHT geht es für sie nach Peru. Allerdings hat ihr Mann einen Wunsch: Er möchte den Inka-Trail laufen.

weiterlesen

Reisekarte
Reisekarte
Mein Reiseplan

Füge Bausteine und Rundreisen hinzu, um deine individuelle Reise zu planen!

Reiseplan anzeigen Reise anfragen