Schnellsuche

Straßenverkehr

Die Straßen befinden sich oft in einem sehr schlechten Zustand (Schlaglöcher). Dies führt in Kombination mit der häufigen Nichtbeachtung von Verkehrsregeln zu zahlreichen Verkehrsunfällen. Defensives Fahren wird dringend angeraten. Nachtfahrten sollten vermieden werden. Im Falle eines Unfalls dürfen die beteiligten Fahrzeuge erst nach Aufforderung der Polizei bewegt werden, da dies andernfalls als Schuldeingeständnis gewertet wird. In jedem Fall sollte man das Eintreffen eines Sachverständigen der Versicherungsgesellschaft abwarten. Die nationale Notrufnummer ist die 911. Bei einem Unfall muss damit gerechnet werden, dass das Mietwagenunternehmen – unabhängig von der Schuldfrage – die Kaution einbehält (bis zu ca. 2.000,- US-Dollar).

Die Strafen für verkehrswidriges Verhalten können erheblich sein. So droht bei Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss eine Gefängnisstrafe, die bis zu 15 Jahre betragen kann, sollte es dabei zu einem Unfall mit Todesfolgen kommen.