Schnellsuche

Die geheimnisvolle Bergwelt rund um den „Cerro de la Muerte“, den Todesberg, sorgt durch nebelverschleierte Baumkronen und undurchdringliches Dschungeldickicht für eine mystische Atmosphäre, in der sich zahlreiche exotische Tiere wie Tapire, Waschbären, bunte Kolibris und Schmetterlinge besonders wohl fühlen. An der Seite eines erfahrenen Guides machen Sie sich auf den Weg in die Natur, um einen der berühmtesten Bewohner der Region, den sagenumwobenen Quetzal, zu beobachten. Der scheue Vogel wurde bereits von den Mayas und Azteken durch sein prächtiges grün-rotes Federkleid als Gottesvogel verehrt und kann mit Hilfe der Ausrüstung Ihres Guides auch aus einer gewissen Entfernung beobachtet werden, während er in aller Seelenruhe von den Früchten des Aguacatillo-Baumes nascht. Auf den gut ausgeschilderten Wanderwegen können Sie die faszinierende Waldlandschaft mit ihren weichen Moosbetten, üppig grünen Kaffeeplantagen, duftenden Erdbeerfeldern und glasklaren Flüssen auch auf eigene Faust erleben, und das komplexe Ökosystem erkunden. Ein Aufenthalt in dieser abgelegenen Region eignet sich wunderbar, wenn Sie vom Corcovado-Nationalpark auf dem Weg nach San José sind. Da hier nur wenige weitere Touristen unterwegs sind, erleben Sie die Natur in einzigartiger Ruhe.


Reiseverlauf

Tag 1

Nach der Anreise mit Ihrem Mietwagen oder einem privaten Transfer können Sie nachmittags bereits auf eigene Faust einen ersten Streifzug durch die mystische Natur unternehmen. Besonders bei Sonnenuntergang lassen sich viele Vögel blicken! (1 Übernachtung im Hotel am Cerro de la Muerte)
Hinweis für Hotelvariante Standardkategorie: Das Abendessen ist bereits inkludiert.

Tag 2

Heute starten Sie früh in den Tag: Der Morgen bietet die besten Chancen, den geheimnisvollen und scheuen Quetzal mit seinem leuchtenden Gefieder und den eleganten, langen Schwanzfedern zu Gesicht zu bekommen. Sie treffen sich an der Rezeption mit Ihrem erfahrenen Guide, der genau weiß, an welchen Stellen sich die schönen Vögel am ehesten aufhalten und der Ferngläser bereithält, sodass Sie den Göttervogel auch aus einiger Entfernung gut sehen können.
Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung. Machen Sie sich auf den Weg zu Ihrer nächsten Destination oder verlängern Sie Ihren Aufenthalt im Nebelwald. (F)