Schnellsuche

Kommen Sie der Faszination des weltberühmten Archipels im Pazifischen Ozean auf die Spur und erkunden Sie die Vulkan-Eilande von San Cristóbal und Santa Cruz. Durch die abgelegene Lage haben sich die Galápagos Inseln im Laufe von Millionen von Jahren völlig abgeschieden vom restlichen Kontinent entwickelt und eine überwältigende Anzahl endemischer Tier- und Pflanzenarten hervorgebracht. Der flugunfähige Kormoran, der einzige seiner Art, der nicht fliegen kann, oder die drachenähnlichen Landleguane sind beispielsweise hier beheimatet. Daneben lassen sich zahlreiche Schildkrötenarten, Seelöwen, Blaufußtölpel, Klippenkrabben und viele weitere Tiere ausmachen, die sich durch genetische Merkmale stark von Ihren Artgenossen auf dem Festland unterscheiden. Sie erkunden die „Arche Noah im Pazifik“ von San Cristóbal und Santa Cruz aus, unternehmen Tagesausflüge mit dem Schnellboot, wandern durch die teils surreal wirkende Vulkanlandschaft, passieren Riesenkakteen, felsige Küsten, weiße Sandstrände und entdecken beim Schnorcheln majestätisch gleitende Wasserschildkröten oder tollende Seelöwen. Wer etwas mehr Zeit zur Verfügung hat, kann seinen Aufenthalt verlängern und zusätzlich die größte Insel des Archipels Isabela kennen lernen. Ein Aufenthalt auf den Galápagos Inseln bleibt in allen Fällen unvergesslich.


Reiseverlauf

Tag 1

Nach Ankunft auf San Cristóbal werden Sie von Ihrem örtlichen Reiseleiter in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in Puerto Baquerizo Moreno gefahren. Nachdem Sie etwas Zeit hatten, sich frisch zu machen, besuchen Sie zunächst das örtliche Interpretationszentrum, das einen guten Überblick über die Geschichte des Archipels, die verschiedenen Ökosysteme sowie die Flora und Fauna gibt. Daneben lassen sich hier auch die endemische Chatham Spottdrossel und die San Cristóbal Lavaechse finden. Danach spazieren Sie zum Fregattvogelfelsen, der ca. 1,5 km außerhalb von Puerto Baquerizo Moreno liegt. Genießen Sie den Blick auf das Städtchen und die Bucht und sichten Sie mit etwas Glück Prachtfregattvögel und Bindenfregattvögel. Den Abend können Sie nach Ihren Wünschen ausklingen lassen. (2 Übernachtungen in Puerto Baquerizo Moreno auf San Cristóbal)

Tag 2

Am Morgen gelangen Sie zu Fuß zum Hafen und gehen an Bord eines Ausflugsbootes, das Sie zunächst zur Islote Pitt fahren wird. Hier haben Sie die Möglichkeit zu schnorcheln und die bunte Unterwasserwelt zu erkunden. Anschließend fahren Sie weiter zur Punta Pitt, dem östlichsten Punkt der Galápagos Inseln, wo Sie ebenfalls schnorcheln können und anschließend am Strand des Cerro Pitt an Land gehen. An der Seite Ihres erfahrenen Naturführers unternehmen Sie einen Spaziergang und können mit etwas Glück alle drei Tölpelarten sowie Binden- und Prachtfregattvögel beobachten. Am Nachmittag werden Sie zurück nach Puerto Baquerizo Moreno gebracht und können am Abend entlang der schönen Uferpromenade spazieren. (F,M)

Tag 3

Nach einem frühen Frühstück erreichen Sie eigenständig den Hafen und fahren mit dem öffentlichen Schnellboot von San Cristóbal nach Santa Cruz.Nach dem Check-In in Ihrem Hotel steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Besuchen Sie z.B. die Charles-Darwin-Forschungsstation, dessen wichtigstes Projekt die Aufzucht von Riesenschildkröten ist, oder spazieren Sie auf dem 2,5 km langen, gut ausgeschilderten Vulkansteinweg zum schönen Sandstrand von Tortuga Bay. Baden Sie in der ruhigen Bucht, spazieren Sie durch den weißen Sand oder entspannen Sie im Schatten der Mangroven. (2 Übernachtungen in Puerto Ayora auf Santa Cruz)

Tag 4

Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter fahren Sie nach Südplazas oder Nordseymour (abhängig von den Nationalparkbestimmungen, Witterungsverhältnissen und Fahrplanänderungen können auch die Inseln Bartholomé, Santa Fé oder Floreana angefahren werden). Auf der jeweiligen Insel unternehmen Sie einen Spaziergang auf einem Rundwanderweg und können Seelöwen, Meeresechsen, rote Klippenkrabben und diverse Seevögel beobachten. Nach dem Mittagessen an Bord haben Sie die Möglichkeit im Meer zu schnorcheln, bevor es gegen Nachmittag mit dem Boot zurück nach Puerto Ayora geht (ggf. mit Stopp auf Baltra). (F,M)

Tag 5

Ihr Aufenthalt auf den Galápagos Inseln endet und Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und mit dem Bus und Personenfähre zum Flughafen auf der Insel Baltra gefahren. Je nach Flugzeit machen Sie auf dem Weg noch einen Stopp im Hochland von Santa Cruz, das bekannt für seine erloschenen Vulkane, die markante Vegetation aus Farnen, Miconiabüschen und Scalesiawälder sowie die hohe Population von Riesenschildkröten ist. Anschließend treten Sie die Weiterreise bzw. Rückreise an. (F)

Besondere Hinweise:

Aufgrund möglicher Änderungen der Flugpläne, Wetterbedingungen und Nationalparkbestimmungen können eventuell einige genannte Ausflugspunkte nicht angefahren oder unternommen werden. Es wird versucht alternative Besichtigungsmöglichkeiten anzubieten. Der Routenverlauf gilt somit vorbehaltlich Änderungen. Bootsausflüge finden auf Englisch (Reiseleiter des Ausflugsbootes) mit anderen internationalen Reisenden statt.
Das Ziel des Bootsausfluges an Tag 2 steht erst kurzfristig fest und wird Ihnen vor Ort mitgeteilt. Auf Santa Cruz fallen zusätzliche Kosten an, um mit einem Wassertaxi zum Boot bzw. zum Pier gebracht zu werden. Diese Kosten variieren zwischen 0,50 und 1,00 US-Dollar pro Person. Halten Sie bei Abfahrt und Ankunft daher bitte Kleingeld bereit.