Schnellsuche

Nicht allein die besondere Lage mitten in den Hochanden auf 2.850 m, umgeben von majestätischen, schneebedeckten Vulkanspitzen und in direkter Nähe zum Äquator, macht den besonderen Reiz der ecuadorianischen Hauptstadt aus. Es ist vor allem der fast 500 Jahre alte koloniale Stadtkern, der den Besucher Quitos nachhaltig verzaubert und bereits vor über 35 Jahren von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Großzügig angelegte Plazas, aufwendig restaurierte und mit Blattgold geschmückte Kirchen, kopfsteingepflasterte Gassen und kleine Häuser, die unterschiedliche Baustile der Vergangenheit widerspiegeln, entführen auf eine Zeitreise in die bewegte Geschichte des Landes. Eine der ältesten Straßen Quitos, La Ronda, beeindruckt durch ein ganz besonderes historisches Flair. Gemeinsam mit deinem Reiseleiter entdeckst du den Geist der vergangenen Zeit, wenn du bei kleinen Schokoladen-, Kinderspielzeug- oder Schmuckläden einen Einblick in die traditionellen Herstellungsweisen erhälst und dabei den Straßenmusikern lauschst. Ein Besuch auf dem lokalen Markt führt dich in das Quito von heute zurück. Exotisches Obst und Gemüse mit so befremdlichen Namen wie Chirimoya, Yucca oder Naranjilla finden hier genauso Absatz, wie die Kräutermixturen und geheimnisvollen Wässerchen, die dem Käufer Geld, Liebe oder Ruhm versprechen. Den Abend kannst du auf der geschäftigen Plaza Foch ausklingen lassen, an der zahlreiche hippe Bars und internationale Restaurants angesiedelt sind und die besonders bei den jüngeren Quiteños beliebt ist.


Reiseverlauf

Tag 1

Nach Ankunft am Flughafen in Quito wirst du von einem spanischsprachigen Fahrer in Empfang genommen und zu deinem Hotel im Viertel La Mariscal gefahren. Der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung. (2 Übernachtungen im Hotel in Quito)

Tag 2

Dein lokaler englischsprachiger Reiseleiter holt dich am Vormittag in deinem Hotel ab und du startest zu einer ca. 5-stündigen Citytour durch die Altstadt Quitos. Du besichtigst u.a. die Kirche La Compañia, die Kathedrale und die Plaza de la Independencia. Gemeinsam besucht ihr einen lokalen Markt und mit Hilfe deines Reiseleiters kannst du die unterschiedlichen exotischen Früchte probieren.
Insider-Tipp: Eine der ältesten Straßen Quitos, La Ronda, liegt ebenfalls auf eurem Weg. Dein Reiseleiter gibt dir eine genauere Erklärung zu der Geschichte und Bedeutung der Straße während du Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen oder sich in traditionellen Spielen versuchen kannst.
Der Rest des Tages steht dir zur freien Verfügung. Den Abend kannst du beispielsweise bei einem leckeren Cocktail auf der Plaza Foch ausklingen lassen. (F)

Tag 3

Dein Aufenthalt in Quito endet und gegen Mittag checkst du aus deinem Hotel aus. Du kannst eine weitere Nacht einplanen oder zu deinem nächsten Reiseziel aufbrechen. (F)

Besondere Hinweise:

Der Transfer vom Flughafen zum Hotel findet gemeinsam mit weiteren Reisenden statt, die mit der gleichen Maschine oder zu einer ähnlichen Zeit wie du landen werden.