Schnellsuche

In Kolumbiens Zona Cafetera, der Kaffeezone, dreht sich alles um die schwarze Bohne, die hier dank bester klimatischer Bedingungen und der fruchtbaren Vulkanerbe mit einem besonders aromatischen Geschmack reift. Mindestens genauso erlesen wie die Arabica-Bohnen ist auch die wunderschöne Landschaft aus sanft geschwungenen Hügeln, schneebedeckten Bergriesen, Nebelwäldern und der typischen Páramo-Vegetation. Von Salento aus, einem urigen Städtchen mit traditionell-farbenfroher Architektur und zahlreichen Kunsthandwerksstätten, erkunden Sie die malerische Naturkulisse und unternehmen eine Wanderung in das spektakuläre Cocora-Tal: Wachspalmen, die mit 60 Metern zu den höchsten Palmengattungen der Welt zählen, saftig grüne Weidewiesen und die mächtigen Vulkane des Los-Nevados-Nationalparks machen das Tal zu einer der schönsten Naturkulissen des Landes. Natürlich darf in der Zona Cafetera der Besuch einer Kaffeehacienda nicht fehlen und so kommen Sie tags darauf dem Geheimnis des exzellenten kolumbianischen Kaffees auf die Spur.


Reiseverlauf

Tag 1

Nach eigenständiger Ankunft in Ihrem Hotel in Salento steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die urige Stadt und bewundern Sie die farbenfroh bemalten Häuser mit den kunstvollen Schnitzereien und aufwendigen Balkonen. (2 Übernachtungen in Salento)

Tag 2

Zusammen mit Ihrem örtlichen Guide fahren Sie morgens mit liebevoll restaurierten Willy-Jeeps vom Hauptplatz Salentos in das nahegelegene Cocora-Tal. Hier schnüren Sie die Wanderschuhe und durchqueren die sanft geschwungene grüne Hügellandschaft bis zum Rand des Nebelwaldes. Sie passieren grüne Wiesen, auf denen Pferde und Kühe grasen, staunen über die bis zu 60 m hohen Wachspalmen, die kerzengerade in die Höhe schießen, und nehmen wahr, wie sich die Vegetation mit zunehmender Höhe ändert und Bromelien, Farne und knorrige Büsche gedeihen lässt. Nach Rückkehr in Salento können Sie den Nachmittag nach Ihren Wünschen gestalten. Genießen Sie am Abend eine frische Forelle, für die die Region ebenfalls bekannt ist. (F)
Dauer der Wanderung: ca. 2 Std.
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer
Fahrstrecke Salento – Cocora-Tal: 0,5 Std./10 km

Tag 3

Nach dem Frühstück besuchen Sie eine traditionelle Kaffeehacienda und lernen mehr über den schweißtreibenden Prozess vom Anbau über die Ernte bis zur Aufbereitung und Reinigung. Natürlich darf eine Kostprobe des kolumbianischen Exportschlagers dabei nicht fehlen. Anschließend treten Sie die Weiterreise an. (F)