Iran

Unser Country Manager über Ihre Joy of Travel-Reise

„Mein Ziel beim Planen dieser Joy of TravelTour war es, dass meine Gäste nicht nur das antike Persien erleben, sondern auch das moderne Iran – das beginnt natürlich mit Teheran. Wir nehmen uns hier Zeit, machen Abstecher in Cafés oder Teehäuser, wo die Menschen über Politik diskutieren. Überhaupt, wir wollen die gastfreundlichen Perser auf dieser Tour näher kennenlernen. So sind wir zu Gast beim Künstler Abrishimi in Yazd, besuchen ein „Zurkhaneh“, ein traditionelles Kraft haus, wo sportliche Männer ihre Muskeln stählen, oder mischen uns in Isfahan am ZayandehFluss beim Picknick unter einheimische Familien. Iran einfach einmal ganz anders entdecken – und dennoch erleben Sie auf dieser Reise natürlich auch die Höhepunkte des Landes!“
Mohssen Mohsseni, Iran

  Joy of Travel
Teilnehmer: min. 6 – max. 16
16 Tage
ab € 2.999,-

Highlights der Reise

Persien steckt voller kultureller und landschaftlicher Schätze, doch der eigentliche Schatz sind die Menschen – aufgeschlossen, gebildet, neugierig und offen!

Vergessen Sie deshalb das westliche Bild vom rückwärtsgerichteten Iran, es betrifft die Politik, nicht das Land! Unsere Reise beginnt in Teheran, hier diskutieren die Hauptstädter in Cafés und Teehäusern leidenschaftlich Politik – mischen wir uns darunter und blicken dann vom Milad-Tower auf die nächtliche 8-Millionen-Metropole – atemberaubend! Bunte Erlebnisse prägen die ganze Tour: Wir fahren durch endlose Wüstenlandschaft entlang des Zagros-Gebirges, picknicken in der Nähe eines Salzsees, entdecken in Yazd nicht nur den Feuertempel und die Wurzeln des Zarathustra-Glaubens, sondern auch ein „Zurkhaneh“, ein traditionelles Krafthaus, wo Männer ihre sportlichen Körper stählen. Wir sind zu Gast beim Künstler Abrishimi und spazieren in Isfahan gemeinsam zum Zayandeh-Fluss, um uns am Ufer beim Picknick unter einheimische Familien zu mischen und stehen staunend vor der Baukunst der Safaviden, wenn wir in der Sheik-Lotfollah-Moschee historisch goldene Zeiten zum Leben erwecken. Auch kulinarisch entdecken wir Iran: Ob im Nobelhotel Abassi oder bei diversen Abstechern in kleine landestypische Restaurants – die persische Küche ist Genuss pur!

Unser Country Manager Mohssen Mohsseni wollte mit dieser Reise eine Tour mit allen Sinnen kreieren – unser Fazit: Absolut gelungen!

Reiseverlauf - Tag für Tag

Tag 1 – Teheran

Nonstop nach Persien!

Bequem und umweltfreundlich erreichen Sie mit der Bahn den Abflugort Frankfurt. Nonstop fliegen Sie von hier nach Teheran, wo Sie mitten in der Nacht landen. Ihr Reiseleiter erwartet Sie schon und bringt Sie und Ihre Gruppe in unser zentral gelegenes Hotel.

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Aramis**** oder Enghelab**** in Teheran | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Teheran

Archäologisches Museum - Golestan Palast - Bazar - Teehaus

Schlafen Sie aus, frühstücken Sie in aller Ruhe – unser Bus wartet um 9:00 Uhr für eine Entdeckungstour: Unser erster Stopp führt uns ins Archäologische Museum. Hier erhalten wir einen Einblick in die lebhafte Geschichte Irans. Im Golestan Palast staunen wir dann über Pracht und Reichtum der Kadscharenherrscher und spekulieren über den Verbleib des verschollenen Pfauenthrons. Gut gegen Diebstahl gesichert ist der größte rosafarbene Diamant der Welt, den wir im Kronjuwelenmuseum bestaunen. Nach so viel Geschichte und Pracht stürzen wir uns nachmittags in das Leben des Großen Basars – Sie werden feststellen, wie offen und interessiert uns dabei die Teheraner begegnen. Zeit für eine Pause: Im Teehaus genießen wir nicht nur gesüßten Tee sondern auch „Dizi“ (Abgoosht), ein typisches persisches Stampfgericht im Tontopf, das erst am Tisch fertig zubereitet wird. Anschließend bleibt Zeit für Sie! Erst am Abend fahren wir mit dem Bus gemeinsam zurück zum Hotel.

Fahrstrecke: 60 km | Übernachtung: Aramis**** oder Enghelab**** in Teheran | Mahlzeiten: F, A

Tag 3 – Teheran

Saadabad Palast - Tajrisch Basar - Taleghani Naturpark mit Tabiat Brücke - Milad Tower

Wir nehmen uns einen zweiten Tag Zeit für die Hauptstadt. Nach dem Frühstück besuchen wir zunächst den Saadabad Palast: Zwei Stunden nehmen wir uns für ihn Zeit – während einige Gebäude jederzeit zugänglich sind, werden andere noch heute unter anderem für Staatsempfänge genutzt. Gegen Mittag fahren wir zum kleinen, aber feinen Tajrisch Basar. Wir entdecken zwischen Gemüse, Maulbeeren und Paprika sogar einen Laden mit Kamelmilch. Danach haben wir eine besondere Begegnung angefragt, die man im schiitischen Iran vielleicht nicht erwarten würde: Sofern wir die Erlaubnis zum jeweiligen Termin erhalten, treffen wir in einer evangelischen Kirche Christen und einen Priester und erfahren, wie es sich als Minderheit in Iran leben lässt. Am frühen Nachmittag machen wir es wie die Teheraner und picknicken im Taleghani Naturpark. Im Anschluss spazieren wir zur Tabiat Brücke. Die „Nature Bridge“, wie sie auch genannt wird, wurde von einer Architekturstudentin entworfen, 2014 eingeweiht und inzwischen mit zahlreichen Architekturpreisen ausgezeichnet. Sie ist ein echter Treffpunkt für die Hauptstädter und wir staunen nicht schlecht darüber, wie weltoffen und modern die Menschen hier sind. Am Abend genießen wir von der mittleren Plattform des Milad Tower einen herrlichen Ausblick auf die Metropole.

Fahrstrecke: 60 km | Übernachtung: Aramis**** oder Enghelab**** in Teheran | Mahlzeiten: F, M

Tag 4 – Yazd

Qom - Fahrt entlang des Zagros Gebirges - Nain - Yazd

Früh geht es heute raus, die Fahrt nach Yazd ist lang, führt aber über eine bestens ausgebaute Autobahn entlang der Ausläufer des Zagros-Gebirges. Hinter der Stadt Qom machen wir ein Picknick in der Nähe eines Salzsees und verspeisen dabei die Inhalte unserer Frühstücksbox. Später halten wir an einer alten Karawanserei und unser Reiseleiter stimmt uns bei einer Teepause auf die vor uns liegenden Tage ein. In der alten Teppichstadt Nain stoppen wir für einen kleinen Spaziergang zur Freitagsmoschee. Gegen Abend erkennen wir dann die für die Architektur der Gegend so charakteristischen Windtürme, die sich über den Lehmbauten der Provinzhauptstadt erheben.

Fahrstrecke: 640 km | Übernachtung: Dad**** oder Moshir Garden**** in Yazd | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Yazd: Stadt der Feuertempel

Nach dem Frühstück starten wir entspannt unsere Entdeckungstour der ehemaligen Hauptstadt der Sassaniden. Wir fahren zum Amir Chakhmagh-Platz, um einen Spaziergang zu unternehmen: Überall sieht man hier den Einfluss des schiitischen Glaubens im Alltag, doch Yazd ist Heimat einer noch viel älteren Religion, der des Zarathustra. Wir besichtigen den bekannten Feuertempel und staunen über die älteste Flamme der Welt. Im Anschluss besichtigen wir den Dowlatabad-Garten und die berühmten Windtürme, die für Abkühlung in den Gebäuden sorgen. Im Anschluss fahren wir in den ältesten Stadtteil, nach Fahadan, und spazieren durch die alten Gassen, über Plätze und Basare. Unterwegs halten wir in einer traditionellen Bäckerei und probieren das beste Mandelgebäck der Stadt. Anschließend sind wir zu Gast beim Künstler Abrishimi in seinem Atelier. Er schafft in Kombination aus Farbe und Lehm großartige Malereien, die von der traditionellen Architektur und Kultur von Yazd inspiriert sind. Seien Sie anschließend unser Gast: Wir möchten Sie ins Altstadt-Restaurant „Kohan Kashaneh“ einladen!

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Dad**** oder Moshir Garden**** in Yazd | Mahlzeiten: F, A

Tag 6 – Yazd

Chak Chak - Zurkaneh - traditionelles Teehaus

Etwa 100 km von Yazd entfernt liegt abseits der üblichen Touristenrouten eine der wichtigsten Pilgerorte der Zoroastrier: Chak Chak! Das eigentliche Heiligtum ist eine kleine Höhle in einer riesigen Felswand, die sich der Legende nach aufgetan haben soll, um die Tochter des letzten Sassaniden Herrschers vor den arabischen Invasoren zu beschützen. An dieser Stelle wurde ein Feuertempel errichtet. Wir haben hier ausreichend Zeit für die Erkundung des Heiligtums und des kleinen Dorfes und fahren mittags zurück nach Yazd. Dort besuchen wir eine „Zurkhaneh“, ein traditionelles Krafthaus. Wer hier trainiert, benötigt kein modernes Fitnessstudio: Drehübungen, wie man sie von Derwischen kennt, und Gewichttraining mit 40 kg schweren Holzkegeln sind die wesentlichen Übungen. Wir können hier dem Training zusehen. Ein großer Spaß, denn durch die Anwesenheit der Zuschauer werden die Athleten zu manchmal theatralischen Leistungen angespornt. Anschließend mischen wir uns wieder unters Volk und spazieren zu einem traditionellen Teehaus und lassen den Tag entspannt ausklingen.

Fahrstrecke: 210 km | Übernachtung: Dad**** oder Moshir Garden**** in Yazd | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Schiraz

Über Abarkuh nach Schiraz

Schiraz, die Stadt der Dichter lockt uns mit Poesie und paradiesischen Gärten – wir werden sie am Abend erreichen! Zunächst aber spazieren wir im Ort Arbarkuh (den wir nach 2 Stunden Fahrt erreichen) zu einer mehr als 4.000 Jahre alten Zypresse. Nach einem Glas Tee fahren wir weiter in Richtung Pasargad. Mittags sind wir da: Unser Reiseleiter zeigt uns das Grabmal von König Kyros dem Großen und die weiteren Ruinen auf dem Gelände. Der Tag endet im märchenhaften Schiraz.

Fahrstrecke: 450 km | Übernachtung: Elysee**** oder Setaregan**** in Schiraz | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Schiraz

Stadterkundung Schiraz

Wir nehmen uns heute den ganzen Tag Zeit für die Erkundung von Schiraz. Wir beginnen unsere Stadtrundfahrt durch die „Stadt der Rosen und Nachtigallen“ am Korantor und besuchen dann das Mausoleum des berühmten Poeten und Mystiker Hafis, das in einem schönen Garten liegt. Im Anschluss fahren wir zur Nazir Almolk Moschee und glauben im Paradies gelandet zu sein, wenn wir später durch den Eram-Garten spazieren. Der Palastgarten stammt in den Ursprüngen aus der Seldschukenzeit und ist heute ein botanischer Garten. Am späteren Nachmittag fahren wir zum Vakil-Basar und fühlen uns wie in einem Märchen aus 1.001 Nacht, wenn uns unser Reiseleiter durch die Gassen führt. Am Abend laden wir Sie zum Essen ein: Genießen Sie die Küche im Restaurant „Haftkhan“ oder „Soufi“!

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Elysee**** oder Setaregan**** in Schiraz | Mahlzeiten: F, A

Tag 9 – Schiraz

Asuflug nach Persepolis

Nur eine Stunde Fahrt und wir erreichen heute Vormittag die glanzvolle Ruinenstätte Persepolis – die ehemalige Hauptstadt der Achämeniden. Bei unserem Rundgang und den Erklärungen unseres Reiseleiters wird uns klar, welch wichtige Rolle Persepolis als zentraler Schauplatz der Weltgeschichte gespielt hat. Nach der Besichtigung bringt uns der Bus in das nahe gelegene Naqshe Rostam, wo wir die Felsengräber, den Feuertempel und einige Reliefs bewundern. Anschließend fahren wir nach Schiraz zurück und der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Fahrstrecke: 130 km | Übernachtung: Elysee**** oder Setaregan**** in Schiraz | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Yasudsch

Sepidan - Margoon Wasserfall - Yasudsch

Es geht in die Berge – nach Sepidan. Nachdem wir einen 2.000 Meter hohen Pass überquert haben, erreichen wir gegen Mittag den Margoon Wasserfall, wo wir in herrlicher Natur eine kleine Wanderung unternehmen (ca. 1 Std., leicht) und ein Picknick genießen. Im Anschluss fahren wir weiter durch die bizzare Bergwelt: Bekannt ist diese Region auch für ihre Kelim-Teppiche, die vor allem von den Nomaden besonders geschickt gewebt werden. Am Abend erreichen wir Yasudsch.

Fahrstrecke: 260 km | Übernachtung: Azadi**** in Yasudsch | Mahlzeiten: F, M

Tag 11 – Isfahan

über Izadkhast nach Isfahan

Unser Ziel heute ist Isfahan. Uns trennt eine ziemlich lange, dafür aber abwechslungsreiche Strecke von dieser herrlichen Metropole. Unterwegs halten wir an einem Gästehaus und haben dort Gelegenheit, zu Mittag zu essen. Am frühen Nachmittag erreichen wir den kleinen Ort Izadkhast, der von einer riesigen Festung dominiert wird, die hoch oben auf einem Felsen thront und ein besonderes Konglomerat an Baustilen in sich vereint. Nach der Besichtigung der Festung spazieren wir zu einer Karawanserei und zu einer Brücke aus safawidischer Zeit. Wir fahren noch ca. zweieinhalb Stunden bis Isfahan. Gegen Abend erreichen wir unser traditionelles Hotel mit plätscherndem Brunnen im Innenhof, um den sich die Hauptgebäude mit ihren kleinen gemütlichen Zimmern anordnen.

Fahrstrecke: 325 km | Übernachtung: Toolo-e Khorshid**(*) oder Atigh**(*) in Isfahan | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Isfahan

Stadtbesichtigung und Musikmuseum

Isfahan ist die Hälfte der Welt, das besagt ein persisches Sprichwort. Nirgendwo liegen alte Kultur und modernes Leben näher zusammen als hier! Unser Bus bringt uns nach dem Frühstück zum Nakshe Jahan Platz (Imam Platz). Der drittgrößte Platz der Welt wird an drei Seiten von großartiger Baukunst flankiert: Im Westen liegt der große Ali Qapu-Palast, gegenüber die Shah-Moschee und nördlich das Meisterstück aus der Safaviden-Zeit: die Sheik-Lotfollah-Moschee. Wir besichtigen die religiösen Stätten und den Palast. Nach einem kurzen Spaziergang erreichen wir den Chehel Sotoun-Palast. Anschließend machen wir einen Abstecher zum Nobelhotel Abassi, wo wir Sie zu einem Mittagessen einladen. Nach diesem Genuss folgt ein kultureller Leckerbissen: Wir besichtigen das Musikmuseum und lernen typische zeitgenössische und historische persische Instrumente kennen. Der weitere Tag gehört Ihnen! Unser Tipp: Flanieren Sie durch den Hasht Behest Park oder durch den Basar!

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Toolo-e Khorshid**(*) oder Atigh**(*) in Isfahan | Mahlzeiten: F, M

Tag 13 – Isfahan

Stadterkundung Isfahan

Am Morgen fahren wir mit dem Bus zu einem „Feuertempel“ und treffen uns mit einem zoroasthrischen Priester, der uns interessante Einblicke in seine Religion ermöglicht. Mit dem Islam beschäftigen wir uns dann wieder an der Freitagsmoschee. Nach deren Besichtigung fahren zum armenischen Stadtteil Jolfa, wo wir die christliche Vank-Kathedrale mit ihren biblischen Wandgemälden besuchen. Im angeschlossenen Museum erzählen Ausstellungsstücke, Bilder und Dokumentationen über die bewegende Geschichte Armeniens. Nach der Besichtigung bleiben wir noch in Jolfa und haben Gelegenheit, in einem der zahlreichen Cafés zu Mittag zu essen oder einen Kaffee zu trinken. Der Bus bringt uns zum Hotel zurück. Der restliche Tag gehört Ihnen, bevor wir uns gegen Abend wieder treffen, um gemeinsam zum Zayandeh-Fluss zu fahren. Wir spazieren entlang des Flusses, flanieren über die 33 Bogen- und die Khaju-Brücke und mischen uns dann am Ufer unter iranische Familien, wenn wir im Angesicht der herrlichen Szenerie ein Picknick zu uns nehmen. Bestimmt kommen wir hier mit den neugierigen und freundlichen Menschen in Kontakt, die sich über Besucher freuen.

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Toolo-e Khorshid**(*) oder Atigh**(*) in Isfahan | Mahlzeiten: F, A

Tag 14 – Kashan

Abyaneh ausführlich - Qamsar - Kashan

Nach dem Frühstück verlassen wir Isfahan. Nach ca. 2,5 Stunden Fahrt erreichen wir Abyaneh. Schmale Gassen und steile Wege führen durch das „Rote Dorf“. Hier haben sich noch Gebräuche (die Frauen tragen hier bunte Kleider) und sogar der alte Dialekt erhalten. Nachmittags geht es dann weiter nach Qamsar. Bei unseren Terminen in der 1. Jahreshälfte werden wir hier die Herstellung von Rosenwasser erleben können. In der 2. Jahreshälfte werden wir lediglich durch den Ort spazieren und von unserem Reiseleiter Interessantes über die Produktion erfahren. Im Anschluss geht es weiter nach Kashan, wo wir abends ankommen. Wir wohnen mittendrin im Gewirr der kleinen Gassen, so dass wir die letzten paar Meter zum Hotel zu Fuß zurücklegen, denn für Busse fehlt hier der Platz.

Fahrstrecke: 320 km | Übernachtung: traditionelles Hotel Ehsan** oder Negin** in Kashan | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Teheran

Kashan - Besichtigung Broujderdiha Haus - Abschiedsessen

Nach dem Frühstück genießen wir noch einmal iranische Gartenarchitektur vom Feinsten, wenn wir durch den wunderschönen Fin Garten (UNESCO Weltkulturerbe) schlendern. Getoppt wird diese Pracht aber noch durch das Broujerdiha Haus: ein Herrenhaus einer reichen Händlerfamilie aus dem 19. Jahrhundert. Die verzierten Fenster und Nischen des Palastes entführen uns nochmals in ein Märchen aus 1.001 Nacht, bevor wir uns Richtung Teherans Flughafen aufmachen. Unser Hotel liegt praktischerweise ganz in dessen Nähe, weil unser Rückflug sehr früh morgens startet. Zuvor lassen wir uns aber noch ein gemeinsames Farewell-Dinner schmecken.

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: Ibis*** am Flughafen in Teheran | Mahlzeiten: F, A

Tag 16 – Rückreise

Rückflug nach Deutschland

Im Laufe des Tages landen Sie in Frankfurt. Bequem und umweltfreundlich kommen Sie dank Ihrer eingeschlossenen Rail&Fly-Fahrkarte mit der Bahn in Ihren Heimatort.

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit ab Einreise und Visum erforderlich. Eine Reisekrankenversicherung für die Dauer des Aufenthaltes muss zwingend bei der Beantragung des Visums nachgewiesen werden. Zudem darf sich kein israelischer Stempel im Pass befinden.

Keine Impfungen erforderlich. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend.

Ihre Unterkünfte

Hotels zum Wohlfühlen

Wenn Iraner im eigenen Land reisen, dann bevorzugen Sie moderne zweckmäßige Standardhotels. Auch wir nutzen diese. An einigen Orten greifen wir aber auch auf traditionelle, historische Häuser zurück, die ganz viel Charme haben und authentisch sind. Sie werden oft von Familien geführt, die noch keine Tourismusprofis sind, uns dafür umso freundlicher und liebenswerter empfangen.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Aramis**** oder Enghelab**** in Teheran

Die modernen internationalen Hotels liegen im höher gelegenen Norden der Stadt und sind idealer Ausgangsort für unsere Entdeckungen in der Metropole.

Aramis**** oder Enghelab**** in Teheran
Dad**** oder Moshir Garden**** in Yazd

Die beiden Häuser verknüpfen modernen Komfort mit traditionell persischer Einrichtung bzw. Baustil.

Dad**** oder Moshir Garden**** in Yazd
Elysee**** oder Setaregan**** in Schiraz

Beide Häuser verfügen über besonderen Charme. Nach unseren Erkundungen in der romantischen Dichterstadt, der richtige Ort zur Entspannung.

Elysee**** oder Setaregan**** in Schiraz
Elysee**** oder Setaregan**** in Schiraz
Traditionelle Hotels in Isfahan und Kashan

Diese Häuser sind echte „Schatzkästchen“ ohne Luxus. Es ist nicht möglich, den Hotels eine wirklich zutreffende Sternekategorie zuzuordnen. Wir haben uns pauschal für **(*) entschieden, auch wenn die Zimmer aufgrund der Bauweise häufig unterschiedlich ausgestattet sind. Oft liegen Sie um einen zentralen Innenhof und die Zimmertür dient als Fenster. Im Hof sorgt ein Brunnen für Kühlung und bietet sich als gemütlicher Treffpunkt und zum Entspannen in der Freizeit an.

Traditionelle Hotels in Isfahan und Kashan

Einer unserer Joy of Travel-Reiseleiter im Iran

Haleh Hosseini, 30, ist studierte Historikerin und Germanistin. Die selbstbewusste und überaus sympathische junge Frau erweckt aber nicht nur die großartige Geschichte Irans zum Leben, sondern erklärt Ihnen auch die Gegenwart und den Alltag der Menschen. Gerade die Begleitung einer Frau, die in einer von Männern dominierten Gesellschaft lebt, eröffnet Ihnen als Besucher ganz neue Blickwinkel in ein Land, das sich augenblicklich vorsichtig öffnet. Blicken Sie mit Haleh hinter die Kulissen!

Transportmittel vor Ort

Einer unserer Reisebusse in Iran
Einer unserer Reisebusse in Iran
Einer unserer Reisebusse in Iran
Einer unserer Reisebusse in Iran

Termine

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Sa., 30.09.17 So., 15.10.17
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • keine Besichtigung der Rosenwasserproduktion möglich
€ 2.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 21.10.17 So., 05.11.17
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
  • keine Besichtigung der Rosenwasserproduktion möglich
€ 2.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 28.10.17 So., 12.11.17
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Besichtigungsprogramm in Isfahan findet wegen religiösen Feiertagen nur an einem Tag statt.
  • keine Besichtigung der Rosenwasserproduktion möglich
€ 2.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 18.11.17 So., 03.12.17
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • keine Besichtigung der Rosenwasserproduktion möglich
€ 2.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 24.02.18 So., 11.03.18
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • keine Besichtigung der Rosenwasserproduktion möglich
€ 2.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Sa., 14.04.18 So., 29.04.18
  • Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.999,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Lufthansa oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Berlin € 130,-
Dresden € 130,-
Hamburg € 130,-
München € 130,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer € 550,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Teheran und zurück (andere Abflugorte s. Termine; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 15 Übernachtungen, davon 10 in **** Hotels, 1 im *** Hotel, 4 in traditionellen **(*) Hotels im Doppelzimmer jeweils mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (14 x F, 3 x M, 5 x A) (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige Joy of Travel-Reiseleitung
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Andreas Pröve in Iran

Mit dem Rollstuhl durch Teheran

Wer stürzt sich schon freiwillig in den chaotischen Verkehr von Irans Hauptstadt? Weltentdecker Andreas Pröve hat es mit seinem Handbike gewagt: von Hupkonzerten, einer Autobahn-Odyssee und einem Burgerrestaurant.

» weiterlesen

„Shab be kheyr“

Gute Nacht in Iran

Wird es Abend, legen sich auch im Orient die Menschen schlafen. In regulären Betten, manchmal aber auch ganz anders. Die spannendsten und ungewöhnlichsten Orte, um auf unseren Reisen eine Nacht in Iran zu verbringen.

» weiterlesen

Reportage

Iran: ein Land voller Überraschungen

Das Land im Orient überrascht in jeder Hinsicht: ein Ajatollah, der gütig schaut, eine Hauptstadt, die alles andere als konservativ ist, eine Kultur, die alles in den Schatten stellt und offene, freundliche Menschen.

» weiterlesen

Iran
ErlebnisReise
Iran
Persiens Schätze
15 Tage ab € 2.499,-
Details & Buchen
Iran
ErlebnisReise
Iran
Die umfassende Reise
23 Tage ab € 2.999,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Iran: Joy of Travel - Erlebnis Orient

    Charakter der Reise

    Natur:
    Aktivität:
    Begegnung:
    Erlebnis:
    Genuss:
    Kultur:

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr