Costa Rica

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • in traumhafter Umgebung Natur genießen
  • Robinson Crusoe Feeling im unberührten Norden Costa Ricas
  • mit etwas Glück live bei der Eiablage der Meeresschildkröten dabei sein
  • viel Zeit um den Corcovado-Nationalpark umfassend zu erleben
Joy of Travel Costa Rica

Teilnehmer: min. 6 – max. 12

17 Tage
ab € 3.999,-
Reise buchen
Joy of Travel Costa Rica Joy of Travel

Reise

Freu dich auf eine einzigartige Reise und Natur pur! Nicht nur tagsüber sind wir in der herrlichen Landschaft Costa Ricas unterwegs, auch fast alle unserer Lodges auf dieser Reise umgibt ein kleiner „Garten Eden“.

Viele Ziele sind etwas ganz Besonderes und liegen weit abseits normaler Touristenpfade. So machen wir zum Beispiel Station im Norden des Landes in der Pedacito de Cielo Lodge, wo wir Dschungelabenteuer pur erleben – mit Boot, Kajak und zu Fuß gehen wir hier auf Entdeckungstour nach Kaimanen oder Papageien. Während unseres Abstechers auf die Halbinsel Nicoya sind wir mit etwas Glück live dabei, wenn die Meeresschildkröten ihre Eier ablegen. Oder wir machen einen Sprung weit in den Süden des Landes und erkunden den abgelegenen, aber atemberaubend schönen Corcovado-Nationalpark per Boot und zu Fuß und tauchen ein in fantastische Dschungelwelten.

Die Vulkane Arenal, Poás oder der Manuel Antonio-Nationalpark in Quepos sind zwar keine Geheimtipps, aber Naturwunder, die man erlebt haben muss! Pura Vida – willkommen in Costa Rica!

Auf nach Costa Rica!

Mit Iberia fliegst du von deinem gebuchten Abflughafen mit Zwischenstopp in Madrid nach San José. Unser Reiseleiter erwartet dich und deine Gruppe schon am Flughafen. Wir fahren etwas aus der Stadt heraus und beziehen unser am grünen Hang gelegenes Hotel mit einem fantastischen Ausblick auf das Zentraltal. Das Hotelrestaurant serviert internationale Küche, und dann heißt es entspannen vom Flug – auf Entdeckungstour gehen wir morgen!

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: Buena Vista***(*) in Alajuela oder Alta Las Palomas***(*) in San JoséMahlzeiten: gemäß Bordservice

Rauchender Vulkan und Tropenidylle

Ein Tag voller Abenteuer und Natur: Wir verlassen San José und fahren Richtung Norden zum aktiven Vulkan Poás, der zeitweise eindrucksvolle Dampfwolken in den Himmel bläst. Die Gegend hier ist farbenfroh: Hier das bunt gefärbte Vulkangestein, dort die üppig grüne Natur! Wir tauchen ein in die Welt des Nebelwaldes und stoßen dabei auf herrliche Bromelien oder riesige Mammutblätter, die die „Ticos“ – so werden die Einheimischen liebevoll genannt – gerne ironisch als „Regenschirm für Arme“ bezeichnen. Nun wird es aktiv: Erst unternehmen wir eine kleine Wanderung (2 Std., leicht), anschließend steigen wir nach einer kurzen Busfahrt in San Carlos am Tres Amigos-Fluss in Zweier-Kanus, um in aller Ruhe durch die wunderschöne Natur zu paddeln. Das letzte Stück bis zu unserer abgelegenen Dschungellodge legen wir wieder im Bus zurück. Trotz aller Abgeschiedenheit dürfen wir uns auf dezenten Komfort und herzliches Personal freuen, das uns empfängt. Genieße Natur pur!

Fahrstrecke: 150 kmÜbernachtung: Pedacito de Cielo Lodge**(*) bei San CarlosMahlzeiten: F, A

Costa Ricas traumhafter Norden

Die Tierwelt und Vegetation hier im Norden Costa Ricas sind paradiesisch! Am Morgen wollen wir die Vogelwelt beobachten – mit ganz viel Glück wird unser frühes Aufstehen mit einem Blick auf den seltenen grünen Papagei belohnt. Hoch ist die Wahrscheinlichkeit dagegen, Kaimanen beim Sonnenbad zuzuschauen, wenn wir mit dem Boot auf dem Río San Carlos entlangschippern. Anschließend schnüren wir im Schutzgebiet unserer Lodge die Trekkingschuhe, um das Ökosystem Regenwald besser kennenzulernen (3–4 Std., leicht–mittelschwer). Da Wandern bekanntlich hungrig macht, legen wir anschließend selbst Hand an – das gut gelaunte Küchenteam macht uns die Arbeit jedoch einfach. Und so wissen wir am Abend nicht nur, wie ein „Casado“ schmeckt, sondern auch, wie man es zubereitet!

Fahrstrecke: -Übernachtung: Pedacito de Cielo Lodge**(*) bei San CarlosMahlzeiten: F, A

Schönster Vulkan, erholsame Quellen

Wir nehmen Abschied von diesem einsamen Winkel des Landes, den kaum Touristen besuchen und der deshalb so besonders ist. Am Arenal-Vulkan ist das anders, denn er ist eines der „Must-Sees“ Costa Ricas! Und das zu Recht, denn kein anderer Vulkan der Welt verfügt über eine solch perfekte Kegelform. In der Region gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge auf eigene Faust, und so lassen wir dir die Wahl ob du durch die tropische Vegetation wanderst oder auf Hängebrücken durch den Urwald spazieren möchtest. Gestalte den Tag nach deinen Vorstellungen! Von unserer Lodge aus genießt man übrigens eine tolle Sicht auf den Vulkan, du brauchst dazu nicht einmal den Pool zu verlassen! Gegen Abend legen wir dann gemeinsam einen Abstecher zu den Thermalpools der berühmten Tabacon Hot Springs ein. Im heißen Wasser lässt es sich herrlich entspannen, und anschließend fühlt man sich gleich um einige Jahre jünger. Den Tag lassen wir beim gemeinsamen Abendessen gemütlich ausklingen.

Fahrstrecke: 90 kmÜbernachtung: Lomas del Volcan*** am Arenal-VulkanMahlzeiten: F, A

Aufstieg zum Wasserfall und viel Freizeit

Wenn keine Wolkendecke es verhindert, dann beginnen wir den Tag mit dem prächtigen Anblick des Arenal-Vulkans! Nach dem Frühstück erklimmen wir den Weg hinauf zum mächtigen Wasserfall von La Fortuna – 480 Treppenstufen führen uns hierher. Nimm deine Badesachen mit, denn man kann hier einen Sprung ins kühle Nass wagen! Weil diese Gegend 1.001 Wahlmöglichkeiten bietet, gehört der Nachmittag dir: An sicheren Stahlseilen beim Ziplining über die Urwaldriesen hinweg fliegen, einen beschaulichen Reitausflug unternehmen, eine Vulkanstein-Behandlung in den örtlichen Spas genießen oder doch lieber ein Nachmittag am Hotelpool? Dein Reiseleiter hilft dir gerne bei der Verwirklichung deines Wunsches.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Lomas del Volcan*** am Arenal-VulkanMahlzeiten: F

Auf dem Weg zum Pazifik

Bevor wir uns heute auf den Weg zur Pazifikküste machen, nutzen wir die Gelegenheit für eine Wanderung auf Hängebrücken (1,5 Std., leicht). Auf Höhe der Baumkronen eröffnen sich tolle Fotomotive, denn der Regenwald präsentiert sich uns aus der Vogelperspektive. Wir umrunden anschließend den Arenal-Stausee und fahren ein Stück über die legendäre Panamericana, bis wir bei Limonal auf die Nicoya-Halbinsel gelangen. An riesigen Fincas und Rinderherden vorbei führt uns unser Weg nach Puerto Carrillo. Mit seinen dunklen und naturbelassenen Stränden ist dies ein idealer Ort für lange Strandspaziergänge und herrliche Sonnenuntergänge. Die Parkwächter des Schutzgebiets Ostional werden uns in den kommenden Tagen auf dem Laufenden halten, ob und wann die Schildkröten an die Strände kommen, um ihre Eier einzugraben, ein ganz außergewöhnliches Naturschauspiel, bei dem wir hoffentlich dabei sein können!

Fahrstrecke: 220 kmÜbernachtung: Nammbú**** in Puerto CarrilloMahlzeiten: F

Ein fantastisches Naturschauspiel

Unser Hotel überblickt von einem Hügel aus herrlich den Pazifischen Ozean – genieße den Tag! Warten kann so schön sein: Die kommenden beiden Tage verbringen wir tiefenentspannt an den wenig frequentierten Stränden Nosara, Pelada und Guiones mit Wanderungen in privaten Schutzgebieten und begegnen hier den Fischern, bei denen wir einen Einblick in ihren Alltag bekommen. Vielleicht hast du auch Lust auf einen kleinen (optionalen) Yoga-Kurs zwischendurch oder auf ein gutes Buch am Pool? Natürlich sind wir immer auf der Hut und hoffen sehr, dass die Meeresschildkröten während unseres Aufenthalts zur Eiablage an die Strände kommen. Da aber Natur nun mal Natur ist, können wir dies nicht versprechen. Wir haben uns aber bemüht, die Reisedaten auf die übliche Mondphase dieses Ereignisses abzustimmen, und so stehen die Chancen dafür zumindest theoretisch gut. Wenn wir Glück haben und die „Arribada“ (Ankunft) bestätigt wird, fahren wir am Abend und ggf. am frühen Morgen nach Ostional und werden gemeinsam mit einem lokalen Führer stille und möglichst unauffällige Zeugen dieses Naturwunders sein.

Fahrstrecke: -Übernachtung Nammbú**** in Puerto CarrilloMahlzeiten: jeweils F

Ein fantastisches Naturschauspiel

 Unser Hotel überblickt von einem Hügel aus herrlich den Pazifischen Ozean – genieße den Tag! Warten kann so schön sein: Die kommenden beiden Tage verbringen wir tiefenentspannt an den wenig frequentierten Stränden Nosara, Pelada und Guiones mit Wanderungen in privaten Schutzgebieten und begegnen hier den Fischern, bei denen wir einen Einblick in ihren Alltag bekommen. Vielleicht hast du auch Lust auf einen kleinen (optionalen) Yoga-Kurs zwischendurch oder auf ein gutes Buch am Pool? Natürlich sind wir immer auf der Hut und hoffen sehr, dass die Meeresschildkröten während unseres Aufenthalts zur Eiablage an die Strände kommen. Da aber Natur nun mal Natur ist, können wir dies nicht versprechen. Wir haben uns aber bemüht, die Reisedaten auf die übliche Mondphase dieses Ereignisses abzustimmen, und so stehen die Chancen dafür zumindest theoretisch gut. Wenn wir Glück haben und die „Arribada“ (Ankunft) bestätigt wird, fahren wir am Abend und ggf. am frühen Morgen nach Ostional und werden gemeinsam mit einem lokalen Führer stille und möglichst unauffällige Zeugen dieses Naturwunders sein. 

Fahrstrecke: -Übernachtung Nammbú**** in Puerto CarrilloMahlzeiten: jeweils F

Einen „Churchill“ als Wegzehrung

Nach dem Frühstück blasen wir zur Abfahrt und fahren mit unserem Bus auf die Fähre, um den Golf von Nicoya in Richtung Puntarenas zu überqueren. Die Hafenstadt präsentiert sich mit zwei Gesichtern – zum einen modern mit einer neu angelegten Strandpromenade und den hippen Latino-Restaurants mit Meerblick, zum anderen mit einfachen Holzhütten. Wir probieren an einem der Kioske der Strandpromenade den sogenannten „Churchill“, eine hier sehr beliebte Süßspeise aus geraspeltem Eis, Sirup und Kondensmilch. Im Anschluss setzen wir unsere Fahrt entlang der Küstenstraße nach Süden fort und erreichen am Nachmittag den beliebten Badeort Quepos. Seine Bekanntheit verdankt er dem Manuel Antonio-Nationalpark, dem meistbesuchten Park des Landes. Wir beziehen unsere komfortable Unterkunft für die kommenden zwei Tage und können einen Sundowner auf der Meerblickterrasse genießen.

Fahrstrecke: 240 kmÜbernachtung: Si Como No**** in QueposMahlzeiten: F

Leguane und viele Affenarten

Am Morgen machen wir uns auf den Weg zum weltberühmten Manuel Antonio-Nationalpark. Dort wandern wir auf gut begehbaren Pfaden durch den Wald und entlang verschiedener Strände und bewundern die Artenvielfalt dieses Tieflandregenwaldes (ca. 2–3 Std., leicht bis mittelschwer). Kannst du ein Faultier oder eine der diversen Affenarten in den Baumwipfeln entdecken? Vorwitzige Leguane sonnen sich oft Seite an Seite mit den Menschen an der herrlichen Küste. Am Nachmittag hast du Zeit, um die Poollandschaft des Hotels oder die herrlichen Strände in der Umgebung zu genießen.

Fahrstrecke: 5 kmÜbernachtung: Si Como No**** in QueposMahlzeiten: F

Den Piraten auf der Spur

Entlang der Küstenstraße „Costanera“ geht es heute mit dem Bus weiter nach Sierpe, von wo aus wir mit dem Boot zu einem der spektakulärsten Nationalparks des Landes übersetzen. Auf der ca. einstündigen Überfahrt zu unserem Hotel passieren wir die Piratenbucht Drake Bay, in der sich einst der Freibeuter Sir Francis Drake niederließ. Während wir dem Ziel entgegenschippern, genießen wir die tolle Aussicht auf die Mangrovenwälder, wo sich sicherlich das eine oder andere tolle Fotomotiv finden lässt. Am paradiesischen Strand angekommen, erreichen wir unsere idyllisch gelegene Unterkunft. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung und wir haben Zeit, im fußläufig entfernten Meer oder Pool die Seele baumeln zu lassen. Umgeben von üppiger Natur genießen wir in unserem Hotel Vollpension, und so lassen wir den Abend bei einem gemeinsamen Dinner im hauseigenen Restaurant gemütlich ausklingen. Buen provecho!

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Casa Corcovado**** oder Aguila de Osa**** am Corcovado N.P.Mahlzeiten: F, M, A

Artenvielfalt unter Wasser

Wir frühstücken in Dschungelkulisse, bevor wir unseren Tagesrucksack für den heutigen Ausflug packen. Wir fahren ca. 45 Minuten übers Meer zur unbewohnten Isla del Caño, die einst als ein wichtiges Versteck für Piraten diente. Außerdem wurden hier einige enigmatische Steinkugeln entdeckt, eines der größten archäologischen Rätsel von Costa Rica! Wanderungen sind auf der Insel seit einigen Jahren nicht mehr möglich, daher wagen wir den Sprung ins kristallklare Wasser und entdecken die Artenvielfalt unter dem Meeresspiegel. Die Schnorchelausrüstung wird uns gestellt. Unser Mittagessen nehmen wir heute in Form eines Picknicks zu uns. Zurück im Hotel bleibt vor dem Abendessen Zeit für das süße Nichtstun.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Casa Corcovado**** oder Aguila de Osa**** am Corcovado N.P.Mahlzeiten: F, M, A

Die Wildnis ruft

Dieser Tag steht ganz im Zeichen des vielseitigen Corcovado-Nationalparks, dem wohl artenreichsten Nationalpark Costa Ricas. Nach dem Frühstück schnüren wir unsere Wanderschuhe und gehen zu Fuß zu der nur 100 m entfernten Ranger-Station San Pedrillo. Hier beginnt Dieser Tag steht ganz im Zeichen des vielseitigen Corcovado-Nationalparks, dem wohl artenreichsten Nationalpark Costa Ricas. Nach dem Frühstück schnüren wir unsere Wanderschuhe und gehen zu Fuß zu der nur 100 m entfernten Ranger-Station San Pedrillo. Hier beginnt

Fahrstrecke: -Übernachtung: Casa Corcovado**** oder Aguila de Osa**** am Corcovado N.P.Mahlzeiten: F, M, A

Dem Quetzal auf der Spur

Wir verabschieden uns vom Pazifik und brechen in eine der Bergregionen Costa Ricas auf. Auf unserem Rückweg ins Zentraltal überqueren wir den höchsten Pass Costa Ricas und erreichen dann im Bergdorf San Gerardo de Dota unsere Lodge. Hier schnüren wir nach unserer Ankunft und dem Bezug unserer Zimmer die Trekkingschuhe, denn im kühlen Klima der Berge und des Nebelwaldes lebt der sagenumwobene Quetzal, der Göttervogel der Mayas! Bei einer Wanderung (1,5–2 Std., mittelschwer) wollen wir ihn aufspüren. Es geht durch die privat geschützten Wälder der Lodge, entlang glasklarer Bergflüsse, an deren Ufer herrliche Orchideen und andere Blumen wachsen – ein echter Märchenwald! Am Abend belohnt uns der Küchenchef unserer Unterkunft mit der Spezialität des Hauses: Zum Dinner gibt es meist Lachsforelle. Eine gute Nacht ist nach der körperlichen Aktivität des heutigen Tages und dank des angenehm kühleren Klimas garantiert.

Fahrstrecke: 130 kmÜbernachtung: Trogon Lodge*** in San Gerardo de DotaMahlzeiten: F, A

Kaffeeland Costa Rica

Natürlich können wir Costa Rica nicht verlassen, ohne vorher einen Einblick in die Verarbeitung eines der besten Hochlandkaffees des Landes gewonnen zu haben. Die Kooperative Coopedota verarbeitet die Kaffeebohnen der umliegenden Kaffeebauern zu einem hochwertigen Exportprodukt. Diesen Prozess können wir von November bis April selbst miterleben und den Rest des Jahres alles Wissenswerte darüber erfahren. Wir schauen uns die Trockenhöfe, die Röstmaschine und den Verpackungsprozess an. Natürlich steht am Ende der Führung eine Kaffeeverkostung auf dem Programm, denn Probieren geht ja bekanntlich über Studieren! Wer möchte, deckt sich noch mit costaricanischem Kaffee für zu Hause ein, bevor wir zurück in Richtung Hauptstadt fahren. In unserem Hotel in Alajuela angekommen, verabschieden wir uns mit einem „Pura Vida“ von unserem Reiseleiter und können den letzten Abend in Mittelamerika in einem der vielen guten Restaurants der Metropole ausklingen lassen.

Fahrstrecke: 120 kmÜbernachtung: Buena Vista***(*) in Alajuela oder Alta Las Palomas***(*) in San JoséMahlzeiten: F

Abschied von Mittelamerika

Schlaf so lange du willst, heute ist Zeit dafür. Bis zu unserem Flughafentransfer gegen Mittag hast du Zeit zur freien Verfügung, um in den Geschäften der lebhaften Fußgängerzone oder dem geschäftigen, aber übersichtlichen Mercado Municipal die letzten Souvenirs zu kaufen. Am Nachmittag hebt unsere Iberia-Maschine nach Europa ab.

Fahrstrecke: 10 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Willkommen zu Hause

Nach einem kurzen Zwischenstopp in Madrid erreichst du gegen Abend deinen gebuchten Flughafen in Deutschland oder Österreich.

Fahrstrecke: -Übernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Erika, 60, kam mit ihrem deutschen Vater bereits im Alter von 14 Jahren nach Costa Rica. Von Haus aus ist sie Diplom-Dolmetscherin, als leidenschaftliche Naturliebhaberin wechselte sie jedoch 1982 den Bürostuhl gegen den Job als Reiseleiterin. In ihr hast du eine erfahrene Reiseleiterin, die dich mit ihrem umfangreichen Wissen und ihrer sympathischen Art begeistern wird.

Erika Baron ist eine unserer WORLD INSIGHTReiseleiterinnen in Costa Rica.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Reiseende hinaus erforderlich. Für die Einreise in die USA (bei Flügen mit US-amerikanischen Fluggesellschaften) muss man via Internet eine elektronische Einreiseerlaubnis (ESTA) beantragen. Nähere Hinweise finden Sie in Ihren Reiseinformationen.

Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung, evtl. Typhus- und Hepatitisimpfung werden empfohlen.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend.

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück, außerdem sind 5 Mittagessen und 2 Abendessen im Preis inbegriffen. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet

Unterkünfte

Costa Rica ist ein Land, das Natur pur bietet und dementsprechend haben wir auch die Unterkünfte unserer Joy of Travel-Tour sorgfältig ausgewählt. Vom zentral gelegenen, modernen Stadthotel in San José bis zur ökologischen Lodge im Naturschutzgebiet im hohen Norden ist alles dabei. Herrliche Blicke auf das Meer, den Dschungel oder einen Vulkan machen den Charme der Unterkünfte genauso aus wie rustikaler Komfort. Und so gönnen wir uns insbesondere zum Schluss der Reise etwas Luxus und entspannen in Uvita an der Pazifikküste in einem herrlichen Resort mit tollem Pool und Spa-Bereich.

Bilder unserer Unterkünfte

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach San José und zurück
  • Rundreise mit Charterbus und Boot wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 15 Übernachtungen, davon 2 in **(*) Hotels, 3 in *** Hotels, 2 in ***(*) Hotels, 8 in **** Hotels im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (15 x F, 3 x M, 4 x A)
  • (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige Joy of Travel-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Do., 24.01.19 Sa., 09.02.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.199,- Jetzt buchen
Do., 28.03.19 Sa., 13.04.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.199,- Jetzt buchen
Do., 25.07.19 Sa., 10.08.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.299,- Jetzt buchen
Do., 24.10.19 Sa., 09.11.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.199,- Jetzt buchen
Do., 21.11.19 Sa., 07.12.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.999,- Jetzt buchen
Do., 23.01.20 Sa., 08.02.20
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 4.299,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Berlin (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
München (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 80,-
Wien (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist.) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 999,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

So reisen wir in Costa Rica

Aus der Konditorei in den Dschungel

Interview mit Naturfotograf Dieter Schonlau
Aus der Konditorei in den Dschungel

Für den Naturfotografen Dieter Schonlau sind die Regenwälder und Dschungelgebiete dieser Welt Landschaften von unvergleichlicher Schönheit, großartigem Abenteuer und einzigartiger Sehnsucht. Wir fragen ihn, warum.

weiterlesen

Costa Ricas große Naturschauspiele

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort
Costa Ricas große Naturschauspiele

Als Naturparadies hat sich Costa Rica längst einen Namen gemacht. Die Naturschauspiele von Mai bis Oktober sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Erfahren Sie, wann Sie zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort sind.

weiterlesen

Pura vida Costa Rica

Reisebericht
Pura vida Costa Rica

Nicole Kathrin Lange erlebte die atemberaubende Natur Costa Ricas hautnah. Ob imposante Krokodile, prächtige Vögel oder flinke Äffchen – vor allem die vielfältige bunte Tierwelt der Insel bleibt für sie unvergesslich.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr