Ecuador mit Galápagos Inseln

Auf dieser Rundreise erlebst du

  • auf einer Kreuzfahrtyacht drei Inseln des Galápagos-Archipel entdecken
  • Aufenthalt im Yasuní-Nationalpark im Amazonas-Gebiet, dem „Hotspot“ der Biodiversität
  • Besuch des bunten Indígena-Marktes von Otavalo
  • Wanderung am Cotopaxi-Vulkan
Joy of Travel Ecuador mit Galápagos Inseln

Teilnehmer: min. 6 – max. 12

16 Tage
ab € 6.299,-
Reise buchen
Joy of Travel Ecuador mit Galápagos Inseln Joy of Travel

Reise

Die sagenumwobenen Galápagos Inseln sind ein Traumziel. An Bord einer Kreuzfahrtyacht durchqueren wir deshalb den einzigartigen Archipel mit viel Zeit und besuchen dabei drei verschiedene Inseln.

Daneben besticht Ecuador mit weiteren Naturhighlights: Wir wandern entlang des spitzkegeligen Cotopaxi-Vulkans und des Kraterrandes der tiefblauen Quilotoa-Lagune und beobachten im Nebelwald die bunten Kolibris. Neben der landschaftlichen Vielfalt tauchen wir auch in Kultur und Tradition ein. Wir erfahren auf dem Markt, welche Mittelchen für Geldsegen sorgen, kochen mit einem Profi an der Seite einheimische Spezialitäten und schauen Handwerkern bei ihrer kunstvollen Arbeit zu.

Die Unterkünfte auf unserer Reise sind so vielfältig wie das Land selbst: Ob geschichtsträchtige Hacienda, gemütliches Landhaus, Dschungellodge oder komfortable Kreuzfahrtyacht – Wohlfühlen ist überall garantiert!

¡Bienvenido a Ecuador!

Von deinem gebuchten Abflughafen fliegst du via Madrid in Ecuadors Hauptstadt Quito. Hier werden wir von unserem Reiseleiter in Empfang genommen und zu unserem eleganten Boutique-Hotel in der kolonialen Altstadt gebracht.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: Anahi***(*) oder Casa Aliso***(*) in QuitoMahlzeiten: gemäß Bordservice

Koloniale Zeugnisse

Am Vormittag besuchen wir die prunkvollen Kirchen La Compañia und San Francisco, entdecken prächtige Plazas und barocke Häuserfassaden. Mit seinen Geschichten über die Kolonialzeit und den Unabhängigkeitskampf erweckt unser Reiseleiter dabei die Vergangenheit zum Leben. Nachdem wir auf einem Markt zusammen mit einem Koch die Zutaten eingekauft haben, stellen wir uns selbst an den Herd und probieren uns im Zubereiten eines landestypischen Gerichtes. Er wird uns auch die tropischen Früchte, Gemüsesorten und Kräuter näherbringen und erklären, wozu sie verwendet werden. Im Anschluss besuchen wir einen traditionsreichen Süßwarenhersteller, der seit fast 100 Jahren Leckereien aus Nüssen, Anis und vielem mehr nach klassischer Art produziert. Später spazieren wir entlang einer der ältesten Straßen Quitos, La Ronda, und erfahren, welche Künstler, Dichter und Politiker hier einst lebten.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Anahi***(*) oder Casa Aliso***(*) in QuitoMahlzeiten: F, M

Abenteuer Amazonas

Wir verabschieden uns von Quito und fürs erste auch von unserem Reiseleiter und fliegen zum Hotspot der Biodiversität nach Coca im ecuadorianischen Amazonasgebiet. Hier nehmen uns lokale deutschsprachige Ranger von unserer Lodge in Empfang. Wir merken direkt, dass wir uns nun in einer anderen Klimazone befinden, denn die Feuchtigkeit hängt warm und schwer in der Luft. Am Hafen Francisco de Orellana steigen wir in ein motorisiertes Kanu um. Die erste Fahrt durch das immergrüne Dickicht ist bereits ein richtiges Spektakel: Über unseren Köpfen turnen in schwindelerregender Höhe Affen durch die Baumwipfel und exotische Vögel fliegen durch die Lüfte, während sich in dem labyrinth-ähnlichen Flusssystem des Río Napo Kaimane, Otter und Co. tummeln. Nach zwei Stunden erreichen wir die Anlegestelle für unsere Lodge. Nun fehlt nur noch ein halbstündiger Spaziergang und eine abenteuerliche Paddeltour über den Schwarzwassersee Pilchicocha, dann erreichen wir unsere Lodge im Herzen des Amazonasgebietes. Erst bekommen wir von einem Ranger einen Überblick, was uns die kommenden Tage hier erwartet, dann genießen wir lokale Spezialitäten zum Abendessen. Doch der Tag ist damit nicht vorbei – komm mit auf Dschungeltour, wir wollen das nächtliche Leben des Regenwaldes kennenlernen!

Fahrstrecke: 50 kmÜbernachtung: Sacha Lodge*** am Yasuní-NationalparkMahlzeiten: F, M, A

In den Baumkronen des Regenwaldes

Wir stehen mit dem Sonnenaufgang auf, denn wir wollen die kühlen Morgenstunden nutzen, wenn die Tiere des Regenwaldes besonders aktiv sind. Wir laufen über einen 275 m langen Steg unter dem Schutzdach des Regenwalds. In ca. 30 m Höhe können wir auf spektakuläre Art und Weise den Regenwald in seinen Baumkronen auskundschaften! Es bietet sich eine unglaubliche Möglichkeit, Dutzende Tiere zu entdecken, die man vom Boden aus kaum sieht. Am Nachmittag hast du je nach Wetterverhältnissen die Wahl: Entweder unternimmst du eine leichte Wanderung entlang des Napo-Flusses (1–2 Std., leicht) oder begibst dich auf eine etwas anspruchsvollere Wanderung auf dem Leoncillo-Pfad (2 Std., leicht bis mittelschwer). Beide Wege führen dich am Ende wieder zum Hauptpfad, der dich zum Fluss für die abschließende Kanufahrt zurück zur Lodge bringt. Anmerkung: Das Programm der Tage im Amazonasgebiet variiert je nach Wetter und Saison – doch unvergessliche Erlebnisse sind in jedem Fall garantiert

Fahrstrecke: -Übernachtung: Sacha Lodge*** am Yasuní-NationalparkMahlzeiten: F, M, A

Naturerkundungen im Regenwald

Auch heute erwarten uns weitere spannende Aktivitäten im tropischen Regenwald. Wir gehen auf Entdeckungstour im Yasuní- Nationalpark, einem der biologisch vielfältigsten Orte unserer Erde. Wir wandern den Lagartococha-Pfad entlang (2–3 Std., leicht bis mittelschwer) – dabei wollen wir mehr über die Einheimischen und ihre enge Beziehung zum Wald zu erfahren. Wenn wir den Lagartococha-Fluss erreichen, steigen wir in ein Kanu um und schippern wenig später über einen Dschungel-See. Wir freuen uns daran, auf der anderen Seite des Sees bei einem Spaziergang Kapuzineraffen spielen zu sehen. Nach unserem Mittagessen wird uns unser einheimischer Reiseleiter zeigen, wie man Piranhas fischt. Danach geht es mit dem Kanu auf ungestörten Schwarzwasserströmen weiter zu einem rund 30 m hohen Aussichtsturm, von dem wir das Leben des Dschungels in den Baumwipfeln beobachten. Den Rückweg treten wir nach oder kurz vor dem Sonnenuntergang an. Dies gibt dir die Möglichkeit, den See auch in der Dunkelheit zu erkunden und Kaimane zu entdecken oder einfach nur den Sternenhimmel in klaren Nächten zu beobachten.

Fahrstrecke: -Übernachtung: Sacha Lodge*** am Yasuní-NationalparkMahlzeiten: F, M, A

Abschied vom Amazonas

Bei Sonnenaufgang genießen wir unser letztes Frühstück inmitten der tropischen Natur und reisen dann mit Kanu und Bus zurück zum Flughafen Coca. Nach einem kurzen Flug erreichen wir Quito, wo wir wieder von Ricardo oder einem seiner deutschsprachigen Kollegen in Empfang genommen werden. Unser Ziel: Ein idyllisch gelegenes Hotel in der Nähe von Otavalo! In der 150 Jahre alten Hacienda Las Palmeras Inn können wir den Tag in gemütlichen Bungalows in kühlem Klima ausklingen lassen.

Fahrstrecke: 85 kmÜbernachtung: Las Palmeras Inn*** bei OtavaloMahlzeiten: F

Farbenfrohes Marktspektakel

Gegen 08:00 Uhr brechen wir auf, um in einer knappen halben Stunde mit dem Bus die traumhafte Laguna Cuicocha zu erreichen. Hier unternehmen wir eine Wanderung entlang des malerischen Kratersees und durch die herrliche Páramo-Landschaft des Hochlandes von Ecuador (1–2 Std., leicht). Zurück in Otavalo erwartet uns später einer der eindrucksvollsten Indígena-Märkte Südamerikas. Farbenfrohe Ponchos, handgewebte Teppiche, traditionelle Hüte, reich verzierte Keramik und kunstvoller Schmuck – auf dem größten und bekanntesten Kunsthandwerksmarkt bleiben keine Wünsche offen. Wir schlendern entlang der üppig bestückten Marktstände und bewundern neben den Verkaufsschlagern aus Alpaka- und Schafswolle auch die traditionelle Tracht der Otavaleños, die noch heute voller Stolz getragen wird. Vielleicht hast du Lust, den Tag bei einem Glas Wein in unserem hübsch gelegenen Hotel ausklingen zu lassen?

Fahrstrecke: 45 kmÜbernachtung: Las Palmeras Inn*** bei OtavaloMahlzeiten: F

Die Äquatorlinie entlang

Wir verlassen heute die Region um Otavalo, um gen Westen nach Mindo aufzubrechen. Unsere Route führt zunächst über kurvenreiches Gefälle, durch regenarme Busch- und Kakteenlandschaft bis ins breite, oasenhafte Tal von Guayllabamba. Heute heißt es für uns, auf die andere Seite der Erdhalbkugel zu wechseln, und so legen wir natürlich einen Stopp am Äquatordenkmal Quitsato ein, welches das einzige Äquatordenkmal ist, das direkt auf der Äquatorlinie steht. Hier erfahren wir, wie es den Ureinwohnern vor mehr als 1.000 Jahren gelang, ohne Technik den Äquator zu präzisieren. Später wandern wir (3 Std., leicht bis mittelschwer) durch die unberührten Nebelwälder im Naturschutzgebiet Mindo-Nambillo und erspähen mit etwas Glück einige der 500 verschiedenen Vogelarten und andere tierische Bewohner.

Fahrstrecke: 175 kmÜbernachtung: Sachatamia Lodge*** in MindoMahlzeiten: F

Auf der Straße der Vulkane

Unsere heutige Route führt uns zunächst zum Pahuma-OrchideenReservat, inmitten eines Bergnebelwaldes gelegen. Während unserer Wanderung (1,5 Std., leicht) über einen Rundweg können wir unzählige Orchideenarten, Bromelien und Farne bestaunen und genießen die einzigartige Schönheit der hiesigen Flora. Dann endlich erreichen wir die berühmte „Avenida de los Volcanes“, die Straße der Vulkane. Der spitzkegelige Vulkan Cotopaxi mit seinem schneebedeckten Gipfel ist schon von weitem sichtbar und thront majestätisch über den Baumkronen im gleichnamigen Nationalpark. Am Nachmittag besuchen wir eine Rosenplantage und lernen hier vieles über das wichtige Exportgut Ecuadors. Am Ende des Tages wartet eine Unterkunft auf uns, die schon allerlei prominenten Besuch hatte: Alexander von Humboldt war nur einer der berühmten Gäste unserer Hacienda.

Fahrstrecke: 180 kmÜbernachtung: Hacienda La Ciénega*** am Cotopaxi-NationalparkMahlzeiten: F

Naturtheater in den Anden

Auf unserer heutigen Weiterfahrt stoppen wir am Vormittag in Pujili, wo wir den hiesigen Markt besuchen. Touristisch ist die Kleinstadt noch kaum entdeckt und so genießen wir das authentische Treiben zwischen Obst- und Gemüseständen. Auf uns wartet schon ein weiteres Naturjuwel der ecuadorianischen Anden: Der Quilotoa- Kratersee liegt auf einer Höhe von 3.900 Metern und leuchtet je nach Sonneneinstrahlung in einem kräftigen smaragdgrünen, rostfarbenen oder tiefblauen Ton. Ein eindrucksvolles Schauspiel der Natur! Wir unternehmen einen Spaziergang entlang des Kraterrandes der mineralhaltigen Lagune und sind beeindruckt von der Schönheit dieser Landschaft. Gönnt euch am Abend in eurer Hacienda den Tagesausklang bei einem Glas Rotwein am Kamin!

Fahrstrecke: 190 kmÜbernachtung: Hacienda La Ciénega*** am Cotopaxi-NationalparkMahlzeiten: F

Erholung in Thermalquellen

Wir besuchen heute das wohl bekannteste Naturschutzgebiet Ecuadors, den Cotopaxi-Nationalpark. Entlang des Ufers der flachen Laguna de Limpiopungo wandern wir durch die offene Páramo-Graslandschaft, vorbei an Flechten und Moosen und erfahren von unserem Reiseleiter mehr über die typische Vegetation des Hochlandes (ca. 1,5 Std., leicht). Am Nachmittag erreichen wir unser Tagesziel in Papallacta. Wir checken im idyllisch gelegenen Hotel ein und gönnen uns für den Rest des Nachmittags eine kleine Auszeit in den direkt vor unseren Zimmern gelegenen Thermalbecken. Lass deinen Körper neue Energie tanken und genieße den wunderbaren Moment! Wer möchte, unternimmt noch eine kurze Wanderung (1 Std., leicht) am Papallacta-Fluss.

Fahrstrecke: 140 kmÜbernachtung: Termas de Papallacta*** in PapallactaMahlzeiten: F

Auf zum Naturparadies im Pazifik

Wir verabschieden uns von unserem Reiseleiter und fliegen von Quito auf die kleine Insel Baltra im Galápagos-Archipel. Hier wartet unsere englischsprachige Yacht-Reiseleitung auf uns, die auch die nächsten Tage die Landprogramme auf den Inseln leitet. Per Fähre geht es weiter auf die Insel Santa Cruz, wo wir das üppige Hochland mit erloschenen Vulkanen und markanter Vegetation durchqueren: Wir bestaunen neben Farnen und meterhohen Miconiabüschen auch die nur auf Galápagos vorkommenden Scalesiawälder. Beim anschließenden Besuch der Charles-Darwin-Forschungsstation ist der Blick auf die gepanzerten Tiere garantiert: Zahlreiche Riesenschildkröten und Leguane zeugen von den nachhaltigen Bemühungen des Nationalparks, die endemische Tierwelt zu erhalten. Anschließend schiffen wir auf unserer Kreuzfahrtyacht ein und genießen das erste Mittagessen an Bord. Der Nachmittag steht frei für Siesta auf dem Sonnendeck.

Fahrstrecke: 55 kmÜbernachtung: M/V Galápagos Legend (First Class)Mahlzeiten: F, M, A

Unser schwimmendes Hotel bringt uns am Morgen zu der kleinen Insel Genovesa, wo wir in der Krater-Lagune ankern und per Beiboot das kleine Eiland erreichen. Ein steiler, mit Treppen gestufter Pfad führt uns durch bis zu 25 m hohen Klippen zu einer Seevogelkolonie. Vorbei an weiteren Vogelkolonien machen wir uns durch einen lichten Palo Santo-Wald weiter ins Inselinnere auf. Sobald wir den Wald verlassen, können wir das felsige Flachland überblicken und raufüßige Tölpel, große Fregattvögel und hunderte von Schwalben beobachten. Zurück auf unserem Kreuzfahrtschiff fahren wir um die Insel Genovesa herum und erreichen die Darwin-Bucht. Wir können vom Korallenstrand aus die Klippen sehen, in denen sich eine große Rotfußtölpelkolonie befindet. Die Zahl der Vögel ist überwältigend: Nazca-Tölpel steigen über uns auf und große Fregattvögel zeigen ihre Beutel, während sie sich auf den nahen Felsen und Pflanzen ausruhen. Am Abend lassen wir bei einem Sundowner an der Bar unseres Schiffes den Abend entspannt ausklingen.

Fahrstrecke: -Übernachtung: M/V Galápagos Legend (First Class)Mahlzeiten: F, M, A

Santa Cruz und Santa Fé

Trockenen Fußes gelangen wir auf die uns bereits bekannte Insel Santa Cruz, die das Tourismuszentrum dieses einmaligen Archipels bildet. Vorbei an teils feinem Sandstrand und teils felsigem Strand spazieren wir zu einer Salzlagune. Diese wird oft von Flamingos, Stelzenläufern und Spießenten aufgesucht. Wir unternehmen einen kurzen Spaziergang auf den Drachenhügel, der lohnende Ausblicke auf die Bucht, die umliegenden Inseln und eine Niststätte der Landleguane bietet. Unser Kreuzfahrtschiff bringt uns weiter zu der kleinen Insel Santa Fé, wo wir vor dem malerischen Strand im türkisfarbenen Wasser ankern und per Beiboot das kleine Eiland erreichen. Über eine Anhöhe führt uns der Weg durch den hoch gewachsenen Opuntienwald zu einer Kolonie endemischer Landleguane. Bei unserem Spaziergang erfahren wir mehr über die hiesige Flora und Fauna. Wer mag, nutzt die Gelegenheit und geht im seichten Wasser schwimmen oder schnorcheln, bevor wir zum Abendessen auf unsere Yacht zurückkehren.

Fahrstrecke: -Übernachtung: M/V Galápagos Legend (First Class)Mahlzeiten: F, M, A

Abschied vom Garten Eden

Das letzte Highlight unserer Inselfahrt bildet die Playa de las Bachas auf Santa Cruz. Hier ankern wir am feinsandigen Strand, der von einer Lavabrücke in zwei Abschnitte geteilt wird und Meeresschildkröten und Ufervögeln eine Heimat bietet. Wir spazieren entlang des langgezogenen Strandes und besuchen auch die dahintergelegenen Lagunen, in denen oft Flamingos und Bahama-Enten zu sichten sind. Nachdem wir in den letzten zwei Wochen drei verschiedene Ökosysteme intensiv bereist und dabei unvergessliche Momente erlebt haben, heißt es Abschied nehmen. Wir werden zum Flughafen von Baltra gebracht und fliegen via Quito und Madrid zurück nach Deutschland.

Fahrstrecke: 40 kmÜbernachtung: FlugzeugMahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Wieder zuhause

Planmäßig erreichst du am Nachmittag wieder deutschen Boden.

Fahrstrecke: -Übernachtung: -Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Weitere Informationen
Reisebeschreibung

Reiseleitung

Ricardo, 36, stammt aus Quito und leitet die Reise außer im Amazonasgebiet (hier stehen euch lokale deutschsprachige Ranger zur Seite) und außer auf den Galápagos Inseln (dort englischsprachige Yacht-Reiseleitung). Mit Deutschland verbinden ihn enge Freundschaften und mehrere Aufenthalte – kein Wunder also, dass Ricardo perfekt deutsch spricht!

Ricardo Moncayo ist einer unserer WORLD INSIGHTReiseleiter in Ecuador.

Reiseinfos

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Außerdem ist ein Krankenversicherungsnachweis erforderlich. Bitte beachten Sie dazu ebenfalls unsere Reiseinformationen.

Polio-, Tetanus-, Pertussis- und Diphtherieauffrischung empfohlen. Ggf. auch Typhus-, Gelbfieber- und Hepatitisimpfung sowie Malariaprophylaxe ratsam. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber ist für alle Einreisenden aus einem Gelbfiebergebiet (Peru gilt als Land mit Gelbfieber-Infektionsgebieten) offiziell vorgeschrieben.

Hinweis

Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger. Andere EU-Bürger informieren wir gerne nach Mitteilung ihrer Staatsangehörigkeit oder sie können sich direkt hier informieren.

Soweit nicht anders angegeben, ist zumindest ein maschinenlesbarer Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit bei Reiseende und zwei freien, gegenüberliegenden Seiten nötig.

Angehörige anderer Nationen außerhalb der EU wenden sich bitte an ihre zuständige Behörde.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit reichen aus. Die Reihenfolge und die Besuchspunkte im Amazonasgebiet sowie während der Galápagos-Kreuzfahrt können sich aufgrund von Nationalparkbestimmungen oder Witterungsverhältnissen ändern.

Frühstück ist an jedem Tag inkludiert, während des Aufenthaltes im Amazonasgebiet und der Galápagos-Kreuzfahrt ist Vollverpflegung im Reisepreis enthalten. Die Mahlzeiten findest du in der Reisebeschreibung mit F=Frühstück, M=Mittagessen/Picknick, A=Abendessen gekennzeichnet.

Unterkünfte

Genauso abwechslungsreich wie die Landschaft sind auch unsere Unterkünfte in Ecuador. Wir übernachten in den Anden in geschichtsträchtigen Haciendas, die schon so prominente Gäste wie Simón Bolívar und Alexander von Humboldt begrüßt haben, oder lauschen nachts den Urwaldgeräuschen in unserer komfortablen Dschungellodge. Während unseres Aufenthaltes im Galápagos-Archipel übernachten wir auf einer Kreuzfahrtyacht, die viele Annehmlichkeiten bietet.

Termine und Preise

  • Linienflug (Economy) mit Iberia oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Quito und zurück von Galápagos (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rundreise mit Charterbus, Zug, Yacht und Inlandsflügen wie in der Reisebeschreibung aufgeführt; Transfers
  • 14 Übernachtungen, davon 8 in *** Hotels, 3 in einer *** Dschungellodge und 3 auf einer Kreuzfahrtyacht der First Class-Kategorie im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der in der Reisebeschreibung genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reisebeschreibung: 14 x F, 7 x M, 6 x A (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder (außer Nationalpark-Gebühr für die Galápagos Inseln, zum Redaktionsschluss betrug diese 120 USD)
  • deutschsprachige WORLD INSIGHTReiseleitung (auf den Galápagos Inseln englischsprachige Yacht-Reiseleitung, im Amazonas-Gebiet deutschsprachige Ranger)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer deiner Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)
Reisebeginn Reiseende Besonderheiten Preis p.P.
Do., 21.02.19 Fr., 08.03.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 6.299,- Jetzt buchen
Do., 16.05.19 Fr., 31.05.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 6.299,- Jetzt buchen
Do., 08.08.19 Fr., 23.08.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 6.299,- Jetzt buchen
Do., 14.11.19 Fr., 29.11.19
  • Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 6.299,- Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Düsseldorf (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
München (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 50,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist. ) € 80,-
Wien (Fluggesellschaft: Iberia oder gleichwertige Fluggesellschaft) (Verbindung geht nicht täglich und ist an manchen Flugtagen nicht verfügbar; wenn verfügbar, dann ist mindestens auf dem Hinflug eine Übernachtung in Madrid notwendig, die nicht im Preis inbegriffen ist. ) € 150,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
€ 2.699,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen.

So reisen wir in Ecuador

Mit dem Fußball um die Welt

Menschen live - Allez la „Mannschaft“
Mit dem Fußball um die Welt

Nicht nur die Jungs des DFB haben internationale Wurzeln, auch unser Team von WORLD INSIGHT zeugt von Vielfalt und Weltoffenheit: Roddy aus Ecuador erzählt von seiner Leidenschaft für den Sport sowie der diesjährigen EM.

weiterlesen

Unsere Jungs aus aller Welt drücken uns die Daumen

Menschen live - Allez la „Mannschaft“
Unsere Jungs aus aller Welt drücken uns die Daumen

Die Country Manager von WORLD INSIGHT kommen aus aller Welt und doch schlägt ihr Herz für das deutsche Team! Warum Path, Tedy und Roddy ihre Mannschaft lieben und wie sie die EM verfolgen, lesen Sie hier!

weiterlesen

In der Welt großgeworden

Menschen live
In der Welt großgeworden

Schon in jungen Jahren zog unser Country Manager Roddy durch die Welt: Ecuador, Spanien und dann noch das Schwabenland. Über das Aufwachsen zwischen Kehrwoche, Fiesta und einer Leidenschaft fürs runde Leder.

weiterlesen

Du hast Fragen zu unseren Reisen oder möchtest buchen?

Ruf uns an oder schreibe uns eine E-Mail:

02236 3836-100

Mo.-Fr. 9-18 Uhr