Madagaskar

Eldorado für Naturfreunde

Auf dieser Reise erleben Sie:
  • das abgelegene, aber hochinteressante Berenty-Reservat entdecken
  • auf Pirsch nach Lemuren, Fossas, Chamäleons und Flughunden
  • Einbaumfahrt entlang des Pangalanes-Kanals
  • Ausflug zur Lokaro-Bucht
  • den Schreien des größten Lemurs, des Indri-Indris, im Périnet-Reservat lauschen
  • herrliche Wanderungen im Isalo-Gebirge
  • Baden im Indischen Ozean bei Ifaty
  ComfortPlus
Teilnehmer: min. 6 – max. 12
19 Tage
Derzeit leider nicht buchbar
Neue Termine sind in Planung

Kurzreisebeschreibung

Wer Natur und Tiere mag, ist auf dieser Reise goldrichtig! Herauszuheben ist sicherlich unser Abstecher in das Berenty-Reservat.

Auch wenn hier unsere Unterkunft am einfachsten ist, so hat dieses Abenteuer durchaus etwas Exklusives: Bis in die 70er Jahre des letzten Jahrhunderts war dieses Reservat ausschließlich Wissenschaftlern vorbehalten und auch heute noch, weil es so weit abseits liegt, verirren sich nicht viele Touristen hierher. Dabei lassen sich hier insbesondere Kattas und Rotstirnmakis hervorragend aus nächster Nähe bewundern.

Auch die anderen Stationen unserer Reise versprechen eine große Vielfalt an Fauna und Flora: Wir gehen Lemuren, Fossas, Chamäleons und vielen anderen Tieren auf die Spur, entdecken Pflanzen und Bäume, die es nur auf Madagaskar gibt! Wir schippern auf Einbäumen den Kanal von Pangalanes entlang, wandern im Isalo-Gebirge durch bizarre Steinformationen, um das grandiose „Tal der Affen“ zu erreichen, sind auf Nachtpirsch im Périnet-Reservat und lassen uns in Ifaty zwischendurch die Sonne auf den Pelz brennen.

Natürlich entdecken wir auch das faszinierende und liebenswerte Volk der Madagassen. Zum Beispiel lernen wir die Ethnie der Mahafaly kennen: Sie zelebrieren mehr das Leben nach dem Tod als das Hier und Jetzt – und das spiegelt sich in prächtigen Häusern für ihre Geister wider. In ehemaligen kolonialen Orten, wie zum Beispiel in Antsirabe flanieren wir entlang der einstigen Villen der französischen Herren. Willkommen in Madagaskar, einem Land voller Vielfalt und unvergesslicher Erlebnisse!

Vollständige Reisebeschreibung

Berenty-Reservat und Strandleben

Früh am Morgen landen wir in der Hauptstadt Madagaskars in Antananarivo. Wir lassen den Tag langsam angehen, beziehen zunächst unsere Zimmer im Hotel und bis zum Mittag bleibt Zeit, um sich von dem langen Flug zu erholen. Dort wartet am Nachmittag Ihre Reiseleitung auf Sie und wir fahren zum botanischen und zoologischen Garten von Tsimbazaza. Mit seiner großen Artenvielfalt lohnt sich ein Besuch, denn über 20 Lemurenarten, Aldabra-Schildkröten, Insekten und nachtaktive Tiere finden sich hier.

Tags darauf lassen wir „Tana“ hinter uns: Ein Flug bringt uns nach Fort Dauphin. Der Ort ist an drei Seiten von Meer und Strand umgeben und wurde ursprünglich von portugiesischen Seefahrern gegründet. Wir fahren direkt in das Berenty-Reservat. Es wurde bereits 1936 angelegt und war ursprünglich nur für wissenschaftliche Zwecke zugänglich. Von unserer Berenty Lodge führt uns ein erster Ausflug durch den Galeriewald am Mandrare-Fluss: Oft lassen sich hier Kattas und Rotstirnmakis aus nächster Nähe beobachten. Mit etwas Glück sehen wir auch das typische „tanzen“ der Sifakas.

Zu den unterschiedlichen Tageszeiten beobachten wir verschiedene Tiere: Eine zweite kleine Wanderung führt uns deshalb in der Abenddämmerung hinaus, um das Ausschwärmen der Flughunde zu sehen und um nachtaktive Mausmakis aufzuspüren. Ein weiteres Abenteuer wartet auf uns – der Ausflug zur Lokaro-Bucht!

Mit dem Einbaum-Boot schippern wir zunächst entlang des Pangalanes-Kanals nach Evatra, um anschließend eine Stunde lang bis zu einer Bucht zu wandern, wo wir auch schwimmen können. Unterwegs stärken wir uns mit einem Picknick und besuchen ein Fischerdorf. Tagsdarauf bringt uns ein Flug von Fort Dauphin nach Tuléar. Schließlich erreichen wir den kleinen Badeort Ifaty, wo wir an den idyllischen Stränden des Indischen Ozeans das irdische Leben genießen.

Bizarre Berglandschaften, drollige Lemuren, koloniale Herren

Auf unserem weiteren Weg in nördliche Richtung wird es immer feuchter. Wir passieren Baobab-Bäume und sehen direkt am Straßenrand immer wieder imposante Grabhäuser der Mahafaly. Das Volk legt großen Wert auf das Leben nach dem Tod, bei dem der Mensch zum Geist wird, weshalb man ihm eine komfortable Bleibe schafft: Die Wände sind kunstvoll bemalt und Rinderhörner schmücken in der Regel die Häuser der Geister.

Wenn wir am nächsten Morgen in Ranohira aufwachen, wartet auf uns ein herrlicher Blick von unserem Hotel aus: In der Frühsonne liegt vor uns das Isalo-Gebirge, dessen Sandstein in gelben, ockerfarbenen und braunen Tönen erstrahlt. Uns packt die Wanderlust und wir schnüren die Trekkingschuhe, um zu einem Plateau mit einem „Piscine Naturelle“, einer natürlichen Badestelle mit klarem blauem Wasser, zu wandern. Durch den Namaza-Canyon mit seinem steil aufragenden Felswänden gelangen wir in das „Tal der Affen“. Den Namen verdankt das Tal drei hier vorkommender Lemurenarten, unter anderem dem Katta und dem Sifaka. Da diese Wanderung anstrengend ist, lassen wir den Tag entspannt auf der Terrasse unseres schönen Hotels ausklingen.

Weiter geht es in die „Hauptstadt des Südens“ nach Fianarantsoa. Unterwegs treffen wir im kleinen Anja-Reservat auf drollige Genossen: Es sind Katta-Lemuren mit ihren langen Ringelschwänzen, die in der Sonne baden, den Himmel anbeten oder von Baum zu Baum springen! In Ambalavao sind wir Zeuge einer interessanten Tradition, wenn wir dem Volk der Antaimoro dabei zuschauen, wie sie anhand einer aus dem 12. Jahrhundert stammenden Überlieferung, Papier mit der Hand herstellen. Am Abend spazieren wir durch die Altstadt der „Stadt der 1.001 Kirchen“, Fianarantsoa.

Entlang malerischer Reisterrassen ist unser nächstes Ziel Antsirabe, das den französischen Herren während ihrer Kolonialherrschaft als Erholungszentrum diente. Unterwegs machen wir noch einen Halt in Ambositra, wo wir den Handwerkern bei Ihren Schnitzarbeiten aus Edelhölzern über die Schultern schauen.

Der Schrei des Indri

Die Fahrt am darauffolgenden Tag ist lang, sie führt uns aber durch interessante Landschaften: Wir verlassen das kühle Hochland und gelangen in die Region des Nebelwaldes. Am Abend kommen wir in Andasibe an. In der Morgendämmerung vernehmen wir von unserer Unterkunft aus markante Schreie, denen wir vormittags bei unserem ersten Ausflug ins Périnet-Naturreservat auf die Spur gehen: Es ist der Gesang des Indri-Indris, dem mit circa 70 cm Sitzhöhe größten Lemuren! Mit etwas Glück und dem geschulten Auge unserer Reiseleitung erkennen wir ihn in den Baumwipfeln des Schutzgebietes.

Auch auf der Lemuren-Insel des Vakona Forest Lodge Hotels können wir Tiere beobachten: Hier sehen wir Diademsifakas und Varis aus nächster Nähe. Am Abend unternehmen wir eine Pirsch im Périnet-Reservat, um nach nachtaktiven Tieren wie Mausmakis und Baumfröschen zu suchen. Auf dem Weg zurück nach Antananarivo, stoppen wir bei einem Privatpark bei Marozevo, wo wir eine Schmetterlings- und Chamäleonfarm besuchen.

Dann heißt es schon wieder Abschied nehmen von Madagaskar. In Tana lassen wir beim gemeinsamen Abschieds-Dinner die Erlebnisse nochmals Revue passieren, bevor es am nächsten Tag wieder zurück nach Europa geht.

Reiseverlauf

1. Tag Flug von Frankfurt via Paris nach Antananarivo
2. Tag frühmorgens Ankunft in Antananarivo und Transfer zum Hotel (20 km); am Nachmittag Besuch des botanischen und zoologischen Gartens von Tsimbazaza; 20 km (1 Übernachtung im Hotel Tamboho*** oder im Hotel Grand Mellis*** in Antananarivo) (F)
3. Tag im Laufe des Tages Flug nach Fort Dauphin; Fahrt in das Berenty-Reservat; 120 km (2 Übernachtungen in der Berenty Lodge im Berenty-Reservat) (F,A)
4. Tag Wanderung mit einem lokalen Guide durch das Berenty-Reservat (ca. 2 Std., leicht) und Besuch des örtlichen Museums; Nachmittag frei für individuelle Erkundungen des Reservats (F,A)
5. Tag vormittags freie Zeit im Berenty-Reservat; am Nachmittag Fahrt mit verschiedenen Stopps; zurück nach Fort Dauphin; 100 km (2 Übernachtungen im Hotel La Croix du Sud** in Fort Dauphin) (F,)
6. Tag Tagesausflug zur Lokaro-Bucht: zweistündige Bootsfahrt mit dem Einbaum entlang der südlichsten Etappe des Pangalanes-Kanals nach Evatra, anschließend Wanderung (1 Std., leicht) bis zu einer Bucht mit Picknick unterwegs, Besuch eines Fischerdorfes, Bademöglichkeit (F,M)
7. Tag Transfer zum Flughafen Fort Dauphin und Flug nach Tuléar; Transfer nach Ifaty; danach Freizeit; 30 km (3 Übernachtungen im Hotel Le Paradisier*** in Ifaty) (F,)
8. Tag Badeaufenthalt in Ifaty (F)
9. Tag Badeaufenthalt in Ifaty (F)
10. Tag Fahrt über Tuléar nach Ranohira; unterwegs Halt an den Grabhäusern der Mahafaly und an Baobab-Bäumen; 280 km (3 Übernachtungen im Hotel Jardin du Roy**** oder im Hotel Isalo Rock Lodge**** bei Ranohira) (F)
11. Tag vormittags Wanderung durch die bizarren Gesteinsformationen des Isalo-Canyons zum „Piscine Naturelle“ mit Bademöglichkeit (2 Std., leicht), nachmittags Wanderung durch den Namaza Canyon (3 Std., leicht) (F)
12. Tag Einkauf eines Mittagspicknicks im Ort und Fahrt zum Namaza-Canyon, ganztägige Wanderung vom Namaza-Canyon bis zum „Tal der Affen“ (8 Stunden, mittelschwer bis schwer) (F)
13. Tag vormittags Fahrt nach Fianarantsoa; mit Stopp unterwegs beim Anja-Reservat und Spaziergang zu den Katta-Lemuren (ca. 1 Std., leicht); weiter nach Ambalavao und Besuch der traditionellen Papierherstellung per Hand; Ankunft am Abend in Fianarantsoa und kleiner Spaziergang durch die Altstadt; 300 km (1 Übernachtung im Hotel Zomatel*** oder im Hotel Rizière*** in Fianarantsoa) (F)
14. Tag Fahrt von Fianarantsoa über Ambositra nach Antsirabe; Besuch einer Holzschnitzerwerkstatt in Ambositra; Ankunft in Antsirabe und abendlicher Spaziergang durch die koloniale Stadt; 250 km (1 Übernachtung im Hotel Résidence Camelia**(*) oder im Hotel des Thermes*** in Antsirabe) (F)
15. Tag Fahrt von Antsirabe durch das Hochland via Antananarivo nach Andasibe; 310 km (2 Übernachtungen in der Vakona Forest Lodge*** oder dem Hotel Andasibe*** bei Andasibe) (F)
16. Tag vormittags Ausflug ins Périnet-Naturreservat, um den Indri-Indri aufzuspüren (ca. 3 Std., leicht); nachmittags Tierbeobachtung auf der Lemureninsel der Vakona Lodge; weitere Pirsch am Abend (ca. 1 Std., leicht) (F)
17. Tag Fahrt nach Antananarivo, unterwegs Besuch eines Privatparks mit Schmetterlings-und Chamäleonfarm in Marozevo; gemeinsames Abschieds-Dinner; 150 km (1 Übernachtung im Hotel Tamboho*** oder im Hotel Grand Mellis*** in Antananarivo) (F,A)
18. Tag Transfer am Abend zum Flughafen und Rückflug via Paris nach Deutschland; 20 km (F)
19. Tag Ankunft am Nachmittag in Frankfurt

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Einreise erforderlich. Das Visum erhalten Sie bei der Einreise.

(Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger).

Bitte informieren Sie sich über evtl. abweichende Einreisebedingungen bei der jeweiligen Botschaft, wenn Sie kein deutscher, schweizerischer oder österreichischer Staatsbürger sind.

Bei der direkten Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgesehen. Eine Gelbfieberimpfung wird nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet vorgeschrieben. Tetanus- und Diphtherieauffrischung, Typhus- und Hepatitisimpfung sowie Malariaprophylaxe empfohlen.

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. Aufgrund schlechter Straßenverhältnisse muss auf manchen Strecken mit längeren Fahrzeiten gerechnet werden. Die Wanderung ins „Tal der Affen“ an Tag 12 kann auch ausgelassen werden. Da in Madagaskar Flugzeitenänderungen keine Seltenheit sind, kann es ggf. zu einer Streichung einer Übernachtung in Ifaty (Tag 9) kommen, der Programmablauf bleibt davon unberührt.

Unterkünfte

Ihre Unterkünfte

Auf dieser Rundreise nutzen wir meist *** – **** Hotels, teilweise mit Swimmingpool. Ausnahmen sind Fort Dauphin und das Berenty-Reservat. Diese Orte liegen abseits der Touristenpfade, waren lange Zeit Wissenschaftlern vorbehalten und entsprechend einfach ist die Infrastruktur hier. Aber auch in Fort Dauphin und dem Berenty-Reservat verfügen alle Zimmer oder Bungalows über Bad oder Dusche/WC.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Tamboho*** in Antananarivo
Hotel Croix de Sud** in fort Dauphin
Hotel Le Paradisier*** in Ifaty
Hotel Le Jardin du Roy*** in Ranohira
Hotel Rizière*** in Fianarantsoa
Hotel La Résidence Camelia**(*) in Antsirabe
Hotel Vakona Forest Lodge*** bei Andasibe
 
 

Verpflegung

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Neben einem Picknick beim Tagesausflug zur Lokaro-Bucht und den Abendessen im Berenty-Reservat ist weiterhin am letzten Abend in Antananarivo ein gemeinsames Abschieds-Dinner eingeschlossen. Die Mahlzeiten finden Sie in Ihrem Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Einer unserer WORLD INSIGHT-Reiseleiter in Madagaskar

Ramanasandratana Zafinirina, 30, nennen Reisegäste praktischerweise einfach nur „Rina“. Sie liebt ihre Heimat und ist gerne mit reiseinteressierten Menschen unterwegs. Es ist also kein Wunder, dass sich Rina nach ihrem Studium der Germanistik für den Job der Reiseleiterin entschieden hat. Trotz ihres noch jungen Alters ist sie erfahren – zudem verfügt sie über ein umfassendes Wissen zu Flora, Fauna und Kultur Madagaskars.

Ihr Team vor Ort

Vor Ort heißt Sie Lawis mit seinem Team herzlich willkommen. Sie sind die Organisatoren vor Ort im Hintergrund, damit Ihre Madagaskarreise reibungslos verläuft und zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

Unser Team vor Ort
Unser Team vor Ort

Transportmittel vor Ort

Eines unserer Fahrzeuge vor Ort
Eines unserer Fahrzeuge vor Ort

Termine

Termine

Zur Zeit sind keine Termine mehr buchbar.
Neue Termine sind in Planung.


Leistungen

  • Linienflug (Economy) mit Air Madagascar oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Antananarivo und zurück (andere Abflugorte s. Tabelle; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/bis jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Inlandsflügen, Charterbus und Boot wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 16 Übernachtungen, davon 12 in *** – **** Hotels, 4 in einfachen Unterkünften in Fort Dauphin und in der Berenty Lodge im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige WORLD INSIGHT-Reiseleitung; lokale Guides in den Nationalparks
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren

Ihre Reiseunterlagen

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

Reisevideos aus der Region

Reiseberichte aus der Region

Dienstag, 12. Mai 2015

Große Insel Madagaskar - Paradies mit kleinen Fehlern

Mit ihrer Reise nach Madagaskar erfüllte sich Eva-Maria Farin einen Jugendwunsch. Auf dem Mini-Kontinent traf sie nicht nur auf faszinierende Natur, sondern auch auf Bananenräuber,...

Samstag, 16. August 2014

Tonga Soa, Madagasarika

Freche Lemuren, Wanderungen im Ranomafana-Nationalpark und die farbenprächtige Schönheit der Roten Tsingys machten Rotraud und Gotthard Bachs Madagaskar-Reise zu einem einzigartigen Erlebnis.

Montag, 14. Januar 2013

Madagaskar

Werner und Michaela Simi berichten von ihrer AktivPlus-Reise durch Madagaskar, die sie im Juli 2012 mit WORLD INSIGHT unternommen haben.

Sonntag, 01. Juli 2012

Madagaskar

Angesprochen auf mein Reiseziel im Sommer 2012 bekam ich in meinem Freundeskreis zwei verschiedene Reaktionen. Die einen summten das Lied „Wir lagen vor Madagaskar und hatten die Pest an Bord“,...

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Madagaskar

Verliebte Bäume, Karstlandschaften und Lemuren

Abgeschieden vom afrikanischen Festland hat sich auf dem "Mikrokontinent" Madagaskar über Jahrmillionen eine ganz eigene Tier- und Pflanzenwelt entwickelt. So wartet die Insel mit einigen erstaunlichen Naturwundern auf!

» weiterlesen

Unser Team in Deutschland

Mit Michael auf Tour in Madagaskar

WORLD INSIGHT-Mitarbeiter Michael Jakobi entdeckte auf Reisen die Eigenarten Madagaskars. Dabei machte er Bekanntschaft mit einem frechen Goldenen Bambus-Lemuren, den scharfkantigen Tsingys und einem Postkartenmotiv.

» weiterlesen

Reiseleiterin in Madagaskar

Seheno, eine ganz besondere Frau

WORLD INSIGHT-Produktmanagerin für Madagaskar, Claudia Mendrok, traf WORLD INSIGHT-Reiseleiterin Seheno in Madagaskars Hauptstadt Antananarivo: eine Frau, die mit Leidenschaft Familie und Job unter einen Hut bringt.

» weiterlesen

Madagaskar
aktivPlus
Madagaskar
Paradies im Indischen Ozean
24 Tage ab € 3.299,-
Details & Buchen
Madagaskar
ErlebnisReise
Madagaskar
Mensch und Natur ganz nah
21 Tage ab € 2.799,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf - Madagaskar-Reise: Eldorado für Naturfreunde

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr