Anschläge in Sri Lanka

Auswärtiges Amt rät nicht mehr von Reisen ab

Die Sicherheitslage in Sri Lanka hat sich wieder entspannt.

Durch Sicherheitsmaßnahmen wie nächtliche Ausgangssperren, Sperrung der sozialen Medien und der hohen Präsenz von Sicherheitskräften konnten weitere Ausschreitungen verhindert werden. Ebenso konnten die Verantwortlichen der Anschläge am Ostersonntag identifiziert und verhaftet werden.

Das Auswärtige Amt hat am 27.05.2019 seinen Sicherheitshinweis entschärft und rät ab sofort nicht mehr von Reisen nach Sri Lanka ab!

Reisende werden weiterhin gebeten, öffentliche Plätze zu meiden, lokale Medien zu verfolgen und Anweisungen von Sicherheitskräften Folge zu leisten.

Aktuell reisen keine Gäste von uns in Sri Lanka. Die nächsten Abreisen sind ab Anfang Juli geplant. Es wird teilweise kleine Anpassungen in der Reiseroute geben. Alle betroffenen Kunden informieren wir schriftlich.

Wir stehen weiterhin in sehr engem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort und beobachten die Lage weiterhin sehr aufmerksam. Wir behalten uns vor die Reiseverläufe bei Bedarf an die örtliche Lage anzupassen.

Es besteht kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung.