Chile

Ausnahmezustand ist aufgehoben, Proteste dauern an

Die chilenische Regierung hat den Ausnahmezustand und die nächtliche Ausgangssperre aufgehoben, nachdem es einige Tage ruhiger war. Weiterhin gibt es Proteste im Zentrum von Santiago de Chile. Daher verzichten wir aktuell auf Übernachtungen im Stadtzentrum und haben unsere Gruppen in den Stadtteil Providencia umgebucht. Besichtigungen und Stadtrundfahrten in Santiago bieten wir nur nach Klärung der aktuellen Lage und ausschließlich in den Vormittagsstunden an.  Für die ausgefallenen Programmpunkte bieten wir, soweit möglich, Alternativprogramme an.

Aus den anderen Regionen Chiles werden derzeit keine Behinderungen gemeldet und die Ausflüge können ganz normal stattfinden. Auch Inlandsflüge funktionieren wieder weitgehend normal.

Aktuell sind einige Reisende von uns in Chile unterwegs. Allen geht es gut. Wir sind zuversichtlich, dass das Programm normal durchgeführt werden kann.

Wir sind in ständigem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort und sollte es erforderlich sein, passen wir die Programme an, um die Sicherheit unserer Gäste zu gewährleisten.

Es besteht weiterhin kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer Reisen nach Chile.