Schnellsuche


Dienstag, 06. Februar 2018

Südafrika

Aktuelle Wasserknappheit in Kapstadt und Umgebung

Das südafrikanische Kapstadt liegt in einer generell wasserarmen Region. Hinzu kommt, dass derzeit in der Gegend eine schwere Dürre herrscht, so dass die vorhandenen Wasserreserven nicht mehr ausreichen.

Aktuell werden täglich 150 Millionen Liter umweltschonend zutage gefördertes und entsalztes Wasser zusätzlich bereitgestellt. Darüber hinaus stellt die Touristenattraktion V&A Waterfront ein Grundstück für den Aufbau einer neuen Meerwasser-Entsalzungsanlage zur Verfügung, die voraussichtlich bereits im Februar 2018 in Betrieb gehen und zusätzlich zwei Millionen Liter pro Tag produzieren soll.

Die Einwohner Kapstadts und auch ihre Besucher werden allerdings nach wie vor angehalten, den Wasserverbrauch massiv zu beschränken. 

Auch der Wirtschaftssektor in der Region (hierzu zählen u.a. Unterkünfte wie Hotels, Gäste­häuser etc.) ist angewiesen, verschiedene Maßnahmen zu ergreifen, um den Wasser­verbrauch zu begrenzen - diese Maßnahmen umfassen unter anderem: Schließung der Schwimmbäder, Reduzierung des Wasserdrucks, die Abflussstopfen wurden in Bädern entfernt um Vollbäder auszuschließen, Gärten und Rasenflächen dürfen nicht mehr bewässert werden, keine Tischwäsche in Restaurants.

Die Unterkünfte und Restaurants vor Ort führen bislang jedoch weiterhin normal ihren Betrieb aus, bitten jedoch auch die Reisenden um aktive Mithilfe beim Wassersparen: drehen Sie beispielsweise den Wasserhahn ab wenn er nicht benötigt wird, beschränken Sie Ihre Duschzeit und lassen Sie Ihre Handtücher nicht täglich waschen – herzlichen Dank!

Aktuell reisen zahlreiche Gäste von uns in dieser Region. Wir gehen davon aus, dass alle unsere Reisen in den nächsten Monaten, auch in der Kapregion, wie vorgesehen durchgeführt werden können.

Es besteht kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer Südafrika-Reisen.