China und Tibet mit Lhasabahn

Auf Schienen durch das Reich der Mitte

Auf dieser Vagabunt-Reise erleben Sie:
  • Metropolen Beijing, Xian und Shanghai
  • mit der Lhasabahn nach Tibet
  • Shigatse, Gyantse und den Yamdrok-See entdecken
  • kombinierte Floß- und Fahrradtour durch faszinierende Karstkegellandschaft und auf dem Yulong-Fluss
  • die einzigartige Glaubenswelt der Tibeter in Lhasa und den Klöstern Palkor und Tashilhunpo erleben
  Vagabunt
Teilnehmer: min. 6 – max. 14
24 Tage
ab € 2.299,-

Pulsierende Metropolen, faszinierende Naturlandschaften und eine unvergleichliche Glaubenswelt: China und Tibet lassen Sie Staunen!

In der Gruppe erleben wir die Highlights von Beijing, Xian und Shanghai und entdecken die spektakuläre Karstlandschaft von Yangshuo auf einer abenteuerlichen Tour mit dem Fahrrad und dem Floß. An all diesen spannenden Orten steht Ihnen zudem ein ganzer Tag zur freien Verfügung. Lassen Sie sich von den Geheimtipps Ihres Vagabunt-Reiseleiters zu eigenen Ausflügen inspirieren: Schlendern Sie über authentische, bunte Märkte und entdecken Sie Tempel und Viertel abseits der vielbesuchten Touristenattraktionen. Das große Highlight der Reise ist unsere Fahrt mit der Lhasabahn: Wenn wir weite Wüstenlandschaften erleben und unterwegs den Chinesen auf Augenhöhe begegnen, wird der Weg zum Ziel! In Tibet besuchen wir neben mystischen Klöstern im Hochland die Hauptstadt Lhasa, in der Ihnen auch genügend Zeit für eigene Entdeckungen bleibt.

Eine Reise auf das „Dach der Welt“ gehört nach wie vor zu den Höhepunkten im Leben eines Reisenden. Kommen Sie mit und überzeugen Sie sich selbst.

Tag 1 – Flug nach Beijing

Unser Abenteuer beginnt!

Ohne Stopp fliegt Sie Air China am frühen Nachmittag ab Frankfurt nach Beijing.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 2 – Beijing

Flaniermeile und Hutongs

Wir landen früh am Morgen, wenn die Hauptstadt erwacht. Unser Reiseleiter begrüßt uns fröhlich mit „Ni hao“. Der Verkehr von Beijing ist erstaunlich und so kann es bis zu 1,5 Stunden dauern bis wir das Hotel erreichen. Hupkonzert und Verkehrsgewühl geben uns einen Vorgeschmack auf die quirlige Metropole. Wenn unsere Zimmer noch nicht bezugsfertig sind, brechen wir sofort zu einer ersten ca. 2-stündigen Erkundungstour auf. Zu Fuß machen wir uns auf zur Liulichang, der bekannten Flaniermeile voller Kunstgalerien, Teehäuser und Antiquitätenläden. Weiter geht es durch die Hutongs. Das unendlich scheinende Gassengewirr schlängelt sich durch die ganze Stadt. Der Nachmittag ist frei! Zeit genug, um sich frischzumachen und auszuruhen. Oder gehören Sie zu den Nimmermüden, die Adrenalin überschwemmt die Stadt erkunden? Unser Reiseleiter hat einen heißen Restaurant-Tipp in Hotelnähe und so können wir hier am Abend unsere Mitreisenden kennenlernen und die wahre chinesische Küche probieren.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Dongfang*** in Beijing | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Tag 3 – Beijing

Frei: Tempel und Paläste in der Stadt oder Ausflug zur Mauer?

Der heutige Tag ist frei. Wer erst einmal ankommen mag, schläft aus und erkundet nach dem Frühstück die Stadt. Himmelstempel oder Sommerpalast, Antiquitätenmarkt oder Lama-Tempel. Wer darüber hinaus noch die berühmte Chinesische Mauer besuchen will, kann sich am besten am frühen Morgen direkt auf den Weg machen. Die Abschnitte Badaling und Mutianyu werden für wenig Geld mit dem öffentlichen Bus angefahren. Mit den Infos, wo die Busse abfahren, und dem Handzettel mit den chinesischen Schriftzeichen, die man auf den Beschilderungen der Busse wiederfindet, hat uns unser Reiseleiter gestern ausgestattet!

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Dongfang*** in Beijing | Mahlzeiten: F

Tag 4 – Beijing - Nachtzug nach Xian

Tiananmen-Platz und Verbotene Stadt

Am Vormittag heißt es ausschlafen oder in die mystische Atmosphäre der Tempel eintauchen. Gegen Mittag fahren wir per U-Bahn zusammen mit unserem Reiseleiter und den Einwohnern der Stadt zum Tiananmen-Platz und zur Verbotenen Stadt, wo wir uns in die Ming- und Qing-Dynastie zurückversetzt fühlen. Wir nehmen uns Zeit und durchstreifen die unzähligen Hallen, Höfe, Pavillons und Wandelgänge. Am frühen Abend fahren wir dann mit dem Bus zum Bahnhof und beziehen unsere 6-Bett-Abteile. Unser Reiseleiter verabschiedet sich, in Xian wartet morgen aber schon ein neues freundliches Gesicht auf uns. Vorsicht bei der Abfahrt bitte!

Fahrstrecke: 10 km (1.200 km im Zug) | Übernachtung: Zug | Mahlzeiten: F

Tag 5 – Xian

Auf den Spuren der Seidenstraße

Am frühen Morgen weckt das aufkommende Tageslicht den Zug aus dem Tiefschlaf. Es macht Spaß, die veränderte Landschaft und die Vororte von Xian in der Morgendämmerung zu beobachten. Direkt nach Ankunft in unserem Altstadt-Hotel machen wir uns mit unserem Reiseleiter zu Fuß auf den Weg. In den Gassen spüren wir einen Hauch der alten Seidenstraße, wenn wir das Muslimische Viertel erkunden! Wir bewundern den zentralen Glockenturm, den Trommelturm und die Große Moschee. Zurück im Hotel können wir uns dann bereits in der spannenden Stadt orientieren. Wir beziehen die Zimmer und können den Nachmittag nach Belieben gestalten. Moscheen, Türme, Märkte, Tempel, die Stadtmauer. Es gibt viel zu entdecken!

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Guan Zhong** in Xian | Mahlzeiten: -

Tag 6 – Xian

Krieger aus Ton

Fast 2.000 Jahre war Xian als Hauptstadt der Provinz Shanxi das Machtzentrum Chinas. Entsprechend groß ist die Vielzahl der kunsthistorischen Hinterlassenschaften. Die bekannteste darunter ist die Terrakotta-Armee. Unser Reiseleiter holt uns nach dem Frühstück ab. Etwa eine Stunde benötigt Bus Nr. 306 bis zum Stadtteil Lintong, in dem sich das berühmte Monument befindet. In einer geschützten Halle können Sie die menschengroßen Tonkrieger mit unterschiedlichen Ausrüstungen und Gesichtszügen bestaunen. Nach der Führung mit unserem Guide haben Sie genügend Gelegenheit Fotos zu machen. Am Nachmittag sind wir wieder im Zentrum und haben Zeit, weitere historische Monumente zu entdecken.

Fahrstrecke: 90 km | Übernachtung: Guan Zhong** in Xian | Mahlzeiten: F

Tag 7 – Xian - Nachtzug nach Xining

Frei: Tai Chi oder Radtour auf der Stadtmauer?

Frühaufsteher aufgepasst: Viele Chinesen treffen sich vor der Großen Wildganspagode und üben sich im Tai Chi. Mischen Sie sich unter die Einheimischen! Aktive Traveller können heute die fast vollständig erhaltene Stadtmauer mit dem Fahrrad erkunden. Maximal 2 Stunden braucht man für die ca. 14 km: Fahren Sie einmal um den alten Stadtkern herum und schauen Sie in die vielen Hinterhöfe. Einige von Ihnen wird es sicher nochmals ins Muslimische Viertel ziehen, um die Genüsse der Seidenstraße zu kosten. Am späten Abend treffen wir uns dann in der Hotellobby und fahren mit dem Bus zum Bahnhof. Gegen 22:00 Uhr ist planmäßig Boarding für unsere nächste Zugfahrt.

Fahrstrecke: 10 km (900 km im Zug) | Übernachtung: Zug | Mahlzeiten: F

Tag 8 – Xining

Mix der Kulturen

Heute kommen wir erst am späten Vormittag mit dem Zug in Xining an. Wer mag, ersteht im Zug für umgerechnet ca. 5 US$ ein original chinesisches Frühstück. Wenn es für das Einchecken noch zu früh ist, verschaffen wir uns erst mal einen Überblick über die Gegend um unser Hotel. Xining ist ein Schmelztiegel der Kulturen – Tibeter, Chinesen, Muslime sind hier zu Hause. Auf unserem gemeinsamen Spaziergang kommen wir an der Großen Dongguan Moschee vorbei, die die Größte in ganz China ist. Weiter geht es dann zum lokalen Markt. Wer einen tollen Blick auf die Stadt genießen will und dabei noch etwas Bewegung wünscht, besucht am freien Nachmittag den buddhistischen Tempel Nachan Si im Süden der Stadt. Ansonsten wartet die multikulturelle Stadt mit diversen Tempeln und über 80 Moscheen auf Sie. Langweilig wird es hier sicher nicht!

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: GreenTree Inn Xining Qilian Road Express** in Xining | Mahlzeiten: -

Tag 9 Xining - Lhasabahn

Auf das „Dach der Welt“

Der Vormittag ist frei: Vielleicht besuchen Sie das Tibetische Kultur- und Medizinmuseum? Wir besteigen nach dem Bustransfer gegen Mittag unsere 6-Bett-Abteile und fiebern der Fahrt nach Lhasa entgegen. Zunächst reisen wir entlang des größten Salzsees Chinas, dem Qinghai-See, der 3.196 m über dem Meeresspiegel liegt. Wir fahren durch die Wüstenlandschaft des Tsaidam-Beckens entlang des Kunlun-Gebirges, das ganzjährig mit Schnee bedeckt ist.

Fahrstrecke: 20 km (1.960 km im Zug) | Übernachtung: Zug | Mahlzeiten: F

Tag 10 – Ankunft in Lhasa

Die Stadt der Sonne

Frühaufsteher erleben mehr! Mit Anbruch des Tages erhaschen wir die ersten Blicke auf das Gebirgsmassiv des Nyainqentangra Shan. Atemberaubende Aussichten auf die über 7.000 m hohen Gipfel begleiten uns. Unser Reiseleiter nimmt uns am Bahnsteig von Lhasa in Empfang, eine ca. einstündige Busfahrt bringt uns ins Hotel direkt in der Altstadt. Wir entdecken gemeinsam den Jokhang-Tempel und dessen Pilgerpfad Barkhor, der jeden Tag von unzähligen Gläubigen aufgesucht wird. Für den Abend haben wir zahlreiche Tipps bekommen, um die tibetische Küche kennenzulernen!

Fahrstrecke: 20 km | Übernachtung: Yak*** in Lhasa | Mahlzeiten: -

Tag 11 – Lhasa

Prächtiger Potala-Palast

Nach dem Frühstück machen wir uns auf zum Potala-Palast. Die vielen Treppen hinauf zum Palast sind bei der dünnen Luft eine Herausforderung. Hunderte von Gängen, Zimmern und Sälen halten immer wieder Überraschungen bereit! Mischen Sie sich danach unter die Gläubigen, die den Pilgerweg rund um den Potala-Palast pilgern. Am Nachmittag freuen wir uns über Freizeit. Die meisten werden die mystische Atmosphäre und gelebte Spiritualität des Jokhang-Tempels noch mal erleben wollen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Yak*** in Lhasa | Mahlzeiten: F

Tag 12 – Lhasa

Frei: Massage oder Ausflug nach Ganden oder Sera?

Wie wäre es mit Ausschlafen und danach mit einer Massage im Tenzin Blind Massage Center? Das Besondere: Absolventen einer Blindenschule sorgen für Entspannung. Alternativ stehen etwas außerhalb die Klöster Ganden oder Sera zur Wahl. Zu diesen kann man einen Halb- oder Ganztagesausflug unternehmen. In Ganden erleben Sie in den Gebetsräumen und Kapellen eine besonders geheimnisvolle Atmosphäre. Im Kloster Sera wartet zudem ein eigentümliches Spektakel: In einem schattigen Innenhof versammeln sich jeden Nachmittag bis zu 100 Mönche und üben sich im „Debattieren“.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Yak*** in Lhasa | Mahlzeiten: F

Tag 13 – Lhasa – Shigatse

Entdeckungen im Tashilhunpo-Kloster

Entlang des Yarlung Zangbo-Flusses geht es nach dem Frühstück auf erstaunlich guten Straßen nach Shigatse ins tibetische Hochland. Unendliche Weiten, schneebedeckte Berge und tiefblauer Himmel begleiten uns. Am Mittag das Kloster Tashilhunpo. Es gehört zu den bedeutendsten Großklöstern Tibets und ist noch heute die Residenz des Panchen Lama. Wir streifen durch die Gassen und Klostergebäude – hinter jeder Ecke eröffnet sich ein neuer faszinierender Anblick. Am späten Nachmittag endet unser Programm und Sie können die kleine Stadt auf eigene Faust erkunden. Am Fuße des Dzongs von Shigatse gibt es einen kleinen Markt, wo man Gebetsmühlen und -ketten erstehen kann.

Fahrstrecke: 250 km | Übernachtung: Manasarova*** in Shigatse | Mahlzeiten: F

Tag 14 – Shigatse – Gyantse

Überland unterwegs in Tibet

Gegen 09:00 Uhr fahren wir heute nach Gyantse. Bereits nach ca. 1 Stunde Fahrt erkunden wir unterwegs das Shalu-Kloster. Das türkis gedeckte Dach und die sehr gut erhaltenen Wandmalereien sind hier besonders sehenswert. Gegen Mittag geht es weiter nach Gyantse. Wir können ein wenig durchatmen, bevor wir am Nachmittag gemeinsam das Palkhor-Kloster erkunden. Innerhalb des riesigen Klosterkomplexes haben sich 18 kleinere Klöster angesiedelt. Schon von Weitem sichtbar ist der Kumbum-Stupa mit vielen farbige Buddha-Darstellungen. Der Rest des Nachmittags ist frei und kann für den Aufstieg zur Festung genutzt werden. Von hier hat man einen tollen Blick auf Palkhor und die Stadt.

Fahrstrecke: 90 km | Übernachtung: Yeti*** in Gyantse | Mahlzeiten: F

Tag 15 – Yamdrok-See und Lhasa

Unvergessliche Landschaften

Atemberaubende Ausblicke sorgen dafür, dass auf der 5-stündigen Busfahrt keinerlei Langeweile aufkommt! Es geht über den Korla-Pass (5.400 m) und über den Khampa La-Pass (4.950 m) zurück nach Lhasa. Der Yamdrok-See schimmert bei gutem Wetter tiefblau oder türkis und wir genießen dessen Idylle bei einem kleinen Spaziergang entlang des Sees. Am Nachmittag erreichen wir Lhasa.

Fahrstrecke: 270 km | Übernachtung: Yak*** in Lhasa | Mahlzeiten: F

Tag 16 – Lhasa – Chengdu

Flug in die Hauptstadt von Sichuan

Unser Flug nach Chengdu startet planmäßig gegen 11:00 Uhr. Nach Ankunft in der modernen und freundlichen Provinzhauptstadt Chengdu am frühen Nachmittag schlendern wir mit unserem Reiseleiter durch die nette Altstadt unweit unseres Hotels. Im Volkspark spazieren wir dann am Ufer des Sees entlang. Der Nachmittag ist frei, um zu bummeln und Eindrücke zu sammeln. Am Abend sollten Sie auf jeden Fall in einem der vielen Restaurants die Spezialität dieser Region kosten: Hot Pot oder auch Feuertopf.

Fahrstrecke: 70 km | Übernachtung: Zhengfu Caotang Decent Inn** in Chengdu | Mahlzeiten: F

Tag 17 – Chengdu

Frei: Pandabären oder Bonsai-Garten?

Am Morgen haben wir Freizeit. Viele werden die niedlichsten Bewohnern dieser Stadt sehen wollen: die Pandas! Unser Reiseleiter hat uns wieder Nummer und Schriftzeichen aufgemalt und so wird die Fahrt im öffentlichen chinesischen Bus zur 18 km vom Stadtzentrum entfernten Panda-Aufzuchtstation zum Kinderspiel. Wer weniger auf Vierbeiner Lust hat, schaut sich weitere sehenswerte Tempel an oder streift durch die schönen Parks von Chengdu. Am Nachmittag steht die längste und letzte Fahrt unserer Reise an: In guten 24 Stunden geht es nach Guilin.

Fahrstrecke: 10 km (1.280 km im Zug) | Übernachtung: Zug | Mahlzeiten: F

Tag 18 – Zugfahrt nach Guilin

Auf Schienen gen Süden

Heute haben wir Zeit im Zug, denn wir erreichen Guilin erst am frühen Abend. Im Speisewagen können wir uns mit chinesischem Bier oder Tee versorgen und mit den Chinesen ins Gespräch kommen. Nach Ankunft und Bustransfer machen wir noch einen kleinen Spaziergang durch das freundliche Guilin.

Fahrstrecke: 10 km | Übernachtung: Goo**(*) in Guilin | Mahlzeiten: F

Tag 19 – Guilin – Yangshuo

Ab in die Natur

Eine 1,5-stündige Fahrt bringt uns heute Morgen mit dem Bus nach Yangshuo. Wir erkunden mit unserem Guide die Ortschaft: Der lokale Markt, die geschäftige Fußgängerzone und Tipps für die besten Restaurants stehen auf dem Programm. Dann haben wir gegen Mittag noch ca. 2 Stunden Zeit, um zu bummeln. Mit dem Fahrrad geht es anschließend (5 km, leicht) zur Anlegestelle. Auf kleinen Flößen schippern wir jeweils zu zweit gemächlich den Yulong-Fluss entlang. Am Endpunkt unserer Fahrt warten schon unsere Räder auf uns und wir fahren (10 km, leicht) durch Karstberge und vorbei an grasenden Wasserbüffeln zum Mondsichelberg. Wer mag, erklimmt in einer halben Stunde den Gipfel und streift durch Bambuswälder. Mit dem Rad treten wir dann die ca. halbstündige Rückfahrt zum Hotel an.

Fahrstrecke: 80 km | Übernachtung: New West Street International*** in Yangshuo | Mahlzeiten: F, M

Tag 20 – Yangshuo

Frei: Mit Rad, Boot oder zu Fuß durch die tolle Landschaft?

Die Umgebung der Stadt könnte man wochenlang mit dem Rad, zu Fuß oder dem Boot erkunden. Wandern Sie den Fluss entlang oder mieten Sie sich ein Fahrrad und radeln durch Felder und hügelige Landschaften. Für die Hobbyköche unter Ihnen bietet sich ein Kochkurs an. Oder unternehmen Sie bei Dunkelheit eine Tour mit einem Komoranfischer. Auf einem kleinen Floß fährt man hinaus auf den Fluss und sieht zu, wie Vögel wie Pfeile durchs Wasser schießen und fischen.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: New West Street International*** in Yangshuo | Mahlzeiten: F

Tag 21 – Yangshuo – Shanghai

Frei: Kajakfahren oder dörfliches Leben am Markttag?

Auch heute haben Sie bis zum frühen Abend Zeit für sich. Wie wäre es also mit einer Einführung ins Tai Chi oder einer Kajakfahrt? Fragen Sie Ihren Reiseleiter, in welchem der umliegenden Dörfer Markttag ist, diese erwachen dann aus ihrem Dornröschenschlaf. Am frühen Abend geht es in ca. 2 Stunden mit dem Bus zum Flughafen und weiter nach Shanghai. Heute sind wir erst deutlich nach Mitternacht im Hotel.

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: Jiulong*** in Shanghai | Mahlzeiten: F

Tag 22 – Shanghai

Trubel im Wirtschaftszentrum Chinas

Wir erkunden Shanghai nach dem Ausschlafen ab Mittag auf einer halbtägigen Citytour mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir streifen durch die wiederaufbereitete Altstadt, bestaunen die Galerien im Künstlerviertel Tianzifang und tauchen fernab von aller Hektik der Großstadt in die mystische Atmosphäre des Longhua-Tempels ein. Ein Spaziergang über den Flussboulevard, den sogenannten Bund, mit Blick auf die Skyline der Stadt darf natürlich nicht fehlen. Wir beenden unsere Erkundungen in der Nanjing-Straße, der Fußgängerzone und Flaniermeile der Stadt. Ab dem späten Nachmittag ist frei. Wie wäre es mit einem Abstecher auf den Pearl TV Tower? Hier hat man bei klarem Wetter eine fantastische Sicht über die Stadt.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Jiulong*** in Shanghai | Mahlzeiten: F

Tag 23 – Shanghai

Frei: Lust auf Zirkus oder Bootstour?

Ihr letzter Tag in diesem faszinierenden Land ist angebrochen. Shanghai hat unzählige Sehenswürdigkeiten zu bieten: Vielseitige Museen, Tempel und das Gassengewirr des Tianzifang- Einkaufsviertels. Wie wäre es mit einer Bootstour auf dem Huangpu-Fluss? Ein besonderes Vergnügen ist ohne Zweifel eine Show im chinesischen Zirkus, dessen Atmosphäre und akrobatische Kunststücke unvergesslich bleiben. Unser Reiseleiter hat am Vortag die notwendigen organisatorischen Tipps gegeben.

Fahrstrecke: - | Übernachtung: Jiulong*** in Shanghai | Mahlzeiten: F

Tag 24 – Flug nach Deutschland

Rückreise

Gegen Mittag heben wir planmäßig Richtung Deutschland ab. Am frühen Abend erfolgt die Landung in Frankfurt.

Fahrstrecke: 40 km | Übernachtung: Flugzeug | Mahlzeiten: F, gemäß Bordservice

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit bei Visumsbeantragung und Visum erforderlich. Die Beantragung des Permits für Tibet übernimmt unser Team vor Ort. Leider kann es hier aufgrund kurzfristiger Änderungen der Einreisebestimmungen zu Änderungen im Reiseverlauf kommen. (Einreisebestimmungen gelten für deutsche, österreichische und schweizerische Staatsbürger).

Keine Impfung vorgeschrieben. Polio-, Tetanus- und Diphtherieauffrischung empfohlen sowie eine Impfung gegen Hepatitis, evtl. Typhusimpfung.

Keine besonderen Anforderungen. Normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend. In Tibet befinden wir uns meist auf ca. 4.000 m Höhe, der höchste Punkt liegt bei ca. 5.400 m – bitte beachten Sie dazu unsere Reiseinformationen zum Thema Höhenkrankheit.

Ihre Unterkünfte

Bei unseren Unterkünften in China und Tibet handelt es sich um **–*** Hotels, alle mit Bad oder Dusche/ WC, teilweise mit Klimaanlage. Die Übernachtungen im Nachtzug sind solide chinesisch – man übernachtet einfach, aber gemütlich auf Liegen mit sauberem Bettzeug im 6-Bett-Abteil der 2. Klasse. Die Abteile in der Lhasabahn verfügen über Sauerstoffversorgung für den Notfall. Bei den Nachtzugfahrten kann eine gleichgeschlechtliche Unterbringung nicht garantiert werden.

Ihre Unterkünfte vor Ort

Hotel Dongfang*** in Beijing
Hotel Dongfang*** in Beijing
Zugabteil in der Lhasabahn
Hotel Yeti*** in Gyantse
   

Die Verpflegung auf dieser Reise basiert im Wesentlichen auf Frühstück. Die Mahlzeiten finden Sie im Reiseverlauf mit F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen gekennzeichnet.

Liu Shengcheng, 31, ist für jeden Spaß zu haben: Der eher als Scherz gemeinten Bitte eines Reisenden, ein umherlaufendes Huhn doch gleich als Mittagessen serviert zu bekommen, kam Liu prompt nach und es wanderte zum Erstaunen der Gruppe direkt in den Kochtopf! Freuen Sie sich also auf einen ebenso gewitzten wie kompetenten Freund an Ihrer Seite! Liu ist einer unserer Reiseleiter in Xian. Ihre Reiseleiter wechseln bei dieser Reise von Ort zu Ort.

Unser Team in China
Unser Team in China

Für unsere Touren in China nutzen wir überwiegend landestypische, gecharterte Busse und Minibusse, die je nach Gruppenstärke in ihrer Größe variieren können.

Ein typischer Bus für unsere Gruppen in China
Ein typischer Bus für unsere Gruppen in China

Termine

Anreise Abreise Besonderheiten Preis p.P.
Di., 17.04.18 Do., 10.05.18
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.350,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Di., 15.05.18 Do., 07.06.18
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.299,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Di., 17.07.18 Do., 09.08.18
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Do., 09.08.18 Sa., 01.09.18
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
  • Ferientermin
€ 2.699,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Di., 04.09.18 Do., 27.09.18
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.499,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen
Di., 09.10.18 Do., 01.11.18
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.499,- Nur noch wenige Plätze frei Jetzt buchen
Di., 16.04.19 Do., 09.05.19
  • Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 2.399,- Noch genügend Plätze frei Jetzt buchen

Abflugorte

Frankfurt/Main € 0,-
Berlin (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Dresden (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Hamburg (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Hannover (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
München (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-
Nürnberg (Fluggesellschaft: Air China oder gleichwertige Fluggesellschaft) € 199,-

Zuschläge/Ermäßigungen*

* basierend auf dem Basispreis (1 Erwachsener im Doppelzimmer)
Einzelzimmer
gilt nicht für die Übernachtungen im Nachtzug
€ 470,-

  • Linienflug (Economy) mit Air China oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Beijing und zurück von Shanghai (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise mit Charterbus, Zug, Inlandsflügen wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 22 Übernachtungen, davon 18 in ** – *** Hotels, jeweils im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 4 im Nachtzug (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Eintrittsgelder
  • Permit für Tibet
  • örtliche deutsch- oder englischsprachige Vagabunt-Reiseleitung(in Shanghai, Beijing, Guilin und Xian deutschsprachig, in Tibet und anderen Orten englischsprachig) (keine Reiseleitung während der Zugfahrten und Inlandsflüge)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: 19 x F, 1 x M (F=Frühstück, M=Mittagessen)
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung

Nach Ihrer Anmeldung:

Ihre Buchungsbestätigung

  • Buchungsbestätigung mit

    • Rechnung
    • Reisepreis-Sicherungsschein

  • ggf. Beleg über Ihre Reiseversicherung
  • ggf. Visaanträge
  • Reiseinformationen zum Gastland

3-4 Wochen vor Abreise:

Ihr Reiseführer

  • Gutscheincode für Reiseführer von MairDumont (nur online einlösbar)

1-2 Wochen vor Abreise:

Ihre Reiseunterlagen

  • Last-Minute-Brief mit letzten Hinweisen vor Reisebeginn
  • Reiseplan mit

    • E-Ticket für den Flug
    • Rail&Fly-Fahrkarte

  • Teilnehmerliste
  • Hotelliste
  • Kofferanhänger
  • Reisedokumententasche
  • ggf. TravelBook

Ca. 1 Monat nach Reiseende:

  • ggf. Spendenzertifikat direkt von atmosfair

Versicherungsbedingungen

WORLD INSIGHT ReiseMagazin

Auf dem Dach der Welt

Fünf “Must-Sees” in Tibet

Wer nach Tibet reist, erlebt ein Land geprägt von seiner atemberaubenden Bergkulisse. Doch welche Dinge sollten sich unbedingt auf dem Reiseplan befinden? Hilfe naht mit dieser Shortlist!

» weiterlesen

Reiskultur in Asien

Hast du heute schon Reis gegessen?

In Asien bildet Reis einen ganzen Kult: Er wird in großen Mengen angebaut und verspeist. So gibt es um das kleine Körnchen auch einige, spannende Rituale, die für die nächste Asienreise sicherlich interessant sind!

» weiterlesen

Reisebericht China und Tibet mit Lhasabahn

Beeindruckende Klöster und tolle Landschaften

Monique und Nathalie Halm waren auf einer der spektakulärsten Bahnstrecken der Welt unterwegs und berichten von Millionenmetropolen, Palästen, Klöstern, Mönchen und herrlichen Landschaften.

» weiterlesen

China der Norden und Süden mit Yangzi-Kreuzfahrt
ErlebnisReise
China der Norden und Süden mit Yangzi-Kreuzfahrt
Metropolen, Yangzi, Reisterrassen
20 Tage ab € 2.899,-
Details & Buchen
China und Tibet mit Lhasabahn
ErlebnisReise
China und Tibet mit Lhasabahn
Mit der Lhasabahn auf das Dach der Welt
19 Tage ab € 2.699,-
Details & Buchen
Russland-Mongolei-China: Transsibirische Eisenbahn
ErlebnisReise
Russland-Mongolei-China: Transsibirische Eisenbahn
Von Moskau nach Bejing
29 Tage ab € 4.250,-
Details & Buchen

    Reisekarte

    Reiseverlauf: China & Tibet mit Lhasabahn Vagabunt-Reise

    Sie haben Fragen zu unseren Reisen oder möchten buchen?

    Wir sind persönlich für Sie da und beraten Sie gerne!

    Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail:

    02236 3836-100

    info(at)world-insight.de

    Montag – Freitag 9.00 – 18.00 Uhr