Schnellsuche


September 2014

Naturparadiese in Botswana und der Sambesi-Region

Ein Reisebericht von  Hannelore Umlauf-Gross

Hannelore Umlauf-Gross ist mit WORLD INSIGHT nach Botswana und in die Sambesi-Region gereist: Im Caprivi-Streifen hat sie zahlreiche Tiere beobachtet und die ungewöhnlichen Baobab-Bäume in ihr Herz geschlossen.

Durch das grüne Dickicht höre ich ein beständig dumpfes Grollen: Die Victoriafälle in Simbabwe kündigen sich an, deren Anblick wir mit Spannung erwarten. Die in die Tiefe stürzenden Wassermassen versetzen uns in pures Staunen, auch wenn jetzt im November gerade erst die Trockenzeit zu Ende gegangen ist. In der Reisegruppe sind wir uns einig: Dieses Naturwunder ist der perfekte Start einer aufregenden Reise!

Die erste Nacht in Botswana verbringen wir am Chobe-Fluss. Abends machen wir eine Bootsfahrt im Chobe-Nationalpark, bewundern Elefanten und Büffel und sehen einen wunderschönen Sonnenuntergang. Mit den beeindruckenden Bildern im Kopf falle ich entspannt in mein Bett und wir träumen von all den Tieren, die uns noch begegnen werden.

Unsere nächste Unterkunft ist die Planet Baobab Lodge. Sie liegt mitten in der Natur, sodass wir bei einem Spaziergang durch den Busch die bizarr wirkenden Baobab-Bäume bestaunen können, deren seltsame Erscheinung eine besondere Faszination auf mich ausübt. Ein wunderschöner Sonnenuntergang taucht die Landschaft in rötliches Licht, während die Baobabs versuchen sich mit ihrer mächtigen Silhouette dem Licht entgegenzustemmen, ein magischer Moment!

Auf einer Nachtsafari östlich des Okavango-Deltas lauschen wir den Geräuschen der Tiere und sehen die Pupillen von Hyänen im Mondlicht leuchten. Am nächsten Tag geht es weiter mit einer Pirschfahrt durch das Moremi-Wildreservat. Einen kompletten Tag verbringen wir mit Zebra- und Antilopenherden, bewundern Giraffen und beobachten bunte Vögel in den Baumwipfeln. Die liebevoll zusammengestellten Food Kittys schmecken mir in dieser Umgebung umso besser!

Angekommen im Okavango-Delta erkunden wir das unübersichtliche Gewirr aus Flussläufen, Seen und Sümpfen auf traditionellen Einbaumbooten, den sogenannten Mokoros. Wir gleiten durch das Wasser und beobachten Flusspferde und Krokodile. Zahlreiche Vögel erspähe ich mit und ohne Fernglas! So faszinierend der Tierreichtum, so wunderschön ist auch die Umgebung: Die Ufer der Gewässer sind eingerahmt von Schilf und Papyrus, die sich im leichten Wind wiegen.

Die Sambesi-Region in Namibia erstaunt uns zum Ende der Reise noch einmal mit zahlreichen Tierbeobachtungen in drei kleinen Nationalparks, einer schöner als der andere! Untergebracht sind wir meist am Okavango-Fluss, eine wirklich entspannende Szenerie nach aufregenden Pirschfahrten.

Zum Abschluss lassen es sich einige von uns nicht nehmen, dem verlockenden Grollen der Victoriafälle ein zweites Mal zu folgen. Am Abend sitzt die Reisegruppe ein letztes Mal zusammen und lässt die Ereignisse der vergangenen Tage Revue passieren. Wir sind während der 17-tägigen Reise eng zusammengewachsen. Der Abschied fällt mir schwer – auch von unserem Reiseleiter Andree, der uns stets gut gelaunt begleitet hat. Die traumhaften Unterkünfte in gemütlichen Tented Camps und Lodges werde ich fast genauso vermissen wie die wunderschöne Natur!

Hannelore Umlauf-Gross

Jetzt Reisegutschein gewinnen!

Machen Sie mit und lassen Sie uns alle an Ihrer WORLD INSIGHT-Tour teilhaben!
Reiseberichte von unseren Kunden geben einen echten Einblick in das, was Sie auf unseren Reisen erwartet. Mit Fotos untermalt wirkt der Bericht noch lebendiger.

Die schönsten Berichte stellen wir z.B. auf unserer Website vor und drucken Auszüge in unseren Katalogen ab. Die besten Artikel belohnen wir mit wertvollen Reisegutscheinen von € 100,-.

Fassen Sie dazu die Highlights Ihrer WORLD INSIGHT-Reise auf ca. 2-3 Seiten zusammen und schicken Sie diese zusammen mit Ihren vielen tollen Bildern in Originalauflösung an: reiseberichte(at)world-insight.de

Wir freuen uns auf Ihr Reiseerlebnis mit WORLD INSIGHT!