Schnellsuche

Magisches Kenia: Natur- und Safari-Highlights vom Landesinneren bis zur Küste

  • auf einer traumhaften Farm in der Nähe des Aberdare-Nationalparks übernachten
  • die Schönheit des Rift Valleys mit seinen Bergen und Seen bei einer Bootsfahrt, einer Wanderung und einem Abendessen unter dem Sternenhimmel erleben
  • ausgiebige Pirschfahrten in der berühmten Masai Mara
  • vor der Kulisse des Kilimanjaro im Amboseli-Nationalpark auf Safari gehen
  • den Tsavo West-Nationalpark erkunden
  • am Diani Beach die Seele baumeln lassen

 

 

KannWI-TippMuss Kultur, Natur, Begegnung, Aktiv, Entspannung
19 Tage/18 Nächte
ab € 4.295,-
Die einzigartige Tierwelt Kenias steht bei dieser Reise, die zu weltberühmten Schutzreservaten und in den unberührten Norden führt, im Mittelpunkt: Von der modernen Hauptstadt Nairobi geht es in nördliche Richtung zum Aberdare-Nationalpark. Hier übernachten Sie auf einer europäisch geführten Farm und lernen Ostafrika von seiner wildromantischen Seite kennen, bevor es zu einem in Kenia einzigartigen Schimpansenschutzprojekt im Ol Pejeta-Naturreservat geht. Atemberaubende Ausblicke gibt es im Rift Valley zu sehen, wo ein riesiger Riss durch die Erdkruste eine spektakuläre Landschaft geformt hat. Gehen Sie im Hell’s Gate Nationalpark zu Fuß auf die Pirsch und freuen Sie sich bereits jetzt auf die Masai Mara, das wohl berühmteste Schutzgebiet des Landes. Besonders viele und ausgiebige Pirschfahrten ermöglichen zahlreiche Begegnungen mit den Wildtieren, die Chance zur Sichtung der legendären Big Five ist hier besonders hoch! Um vom Landesinneren zur Küste vorzudringen, lohnt sich der Weg über den Amboseli-Nationalpark mit seinem einmaligen Blick auf den Kilimanjaro, sowie den Tsavo West- und Ost-Nationalpark. Der letztere ist besonders bekannt für seine mähnenlosen Löwen, die durch den roten Sand der Savanne schleichen. Zu guter Letzt können Sie am herrlichen Sandstrand des Diani Beach entspannen und Ihre Safarierlebnisse Revue passieren lassen.

Reiseverlauf

Individuelle Anreise Kenia

Sie erreichen individuell Ihr Reiseziel. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne einen passenden Flug.

Tag 2 bis 3: Lebendige Metropole Nairobi

KE01

Kenia

Lebendige Metropole Nairobi

Nairobi ist trotz aller Sicherheitsbedenken eine lebendige Metropole voller Attraktionen und eine der modernsten Städte Ostafrikas. Als idealer Ausgangspunkt vieler Safari-Bausteine verbringen Sie eine Nacht in Kenias Hauptstadt und können je nach Ankunftszeit das Elefantenwaisenhaus oder das spannende Nationalmuseum besuchen.

mehr

Tag 2

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie abgeholt und entweder direkt zu Ihrem Hotel oder zu einem Elefantenwaisenhaus gefahren (täglich geöffnet zwischen 11.00 – 12.00 Uhr). Abhängig von der Ankunftszeit kann alternativ das Nationalmuseum am Nachmittag besucht werden. Der Fahrer wird Sie dann im Hotel abholen und nach Ihrem Besuch auch wieder dort absetzen. Lassen Sie sich im Museum auf ein faszinierendes Land einstimmen, unternehmen Sie einen Streifzug durch die Geschichte und lernen Sie die verschiedenen Stämme Kenias kennen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Tag 3

Sie brechen zu Ihrem Anschlussbaustein zur Sandai-Farm auf. (F)

Tag 3 bis 6: Farmleben am Aberdare-Nationalpark & Ol Pejeta-Naturreservat

KE06

Kenia

Farmleben am Aberdare-Nationalpark & Ol Pejeta-Naturreservat

Genießen Sie die Gastfreundschaft abseits der Touristenpfade auf der wunderschönen Sandai-Farm inmitten des kenianischen Hochlands und erleben Sie den Farmalltag. Neben den Big Five begegnen Ihnen im Aberdare-Nationalpark und dem privaten Ol Pejeta-Naturreservat Giraffen, Spitz- und Breitmaulnashörner sowie Schimpansen.

mehr

Tag 3

Sie werden in Ihrem Hotel in Nairobi abgeholt und brechen in Richtung des Mount Kenya auf. Während der Fahrt legen Sie immer mal wieder einen Fotostopp ein, um die abwechslungsreiche Natur festhalten zu können. Sie besuchen unterwegs eine kenianisch geführte Tee- und Kaffeefarm, lernen jede Menge über die landwirtschaftliche Produktion und dürfen gerne bei der Arbeit selbst mit Hand anlegen, bevor Sie zu Mittag essen. Im Anschluss fahren Sie weiter zur Sandai-Farm am Rande des Aberdare-Nationalparks. Vor einem gemeinsamen Abendessen mit den anderen Gästen unternehmen Sie einen geführten Naturspaziergang über die Farm. (M,A)
Fahrtstrecke Nairobi – Aberdare-Nationalpark: 3,5 Std./190 km

Tag 4

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Entspannen Sie auf der Sandai-Farm und genießen Sie die Ruhe und Natur mit allen Sinnen. Optional können Sie einen Ausflug mit ganztägiger Pirschfahrt in den Aberdare-Nationalpark machen, einen Ritt mit den farmeigenen Pferden zum ca. 15 km entfernten Country Club unternehmen oder an einem Giraffen-Walk teilnehmen. (F,M,A)

Tag 5

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Farm und besuchen das private Naturreservat Ol Pejeta, das sich aktiv gegen Wilderei und für den Schutz der Natur einsetzt. Sie erkunden das Reservat mit seiner Schutzeinrichtung für gefährdete Schimpansen bis zum Sonnenuntergang, bevor Sie zu Ihrer Unterkunft in Nanyuki gefahren werden. Das Mittagessen wird in Form eines Picknicks im Naturreservat eingenommen. (F,M)
Fahrtstrecke Aberdare-Nationalpark – Nanyuki: 1,5 Std./40 km

Tag 6

Nach dem Frühstück fahren Sie zu Ihrem Anschlussbaustein im Rift Valley. (F)
Fahrtstrecke Nanyuki – Nakuru Stadt: 3 Std./160 km

Tag 6 bis 9: Rift Valley mit Lake Nakuru- und Hell’s Gate-Nationalpark

KE09

Kenia

Rift Valley mit Lake Nakuru- und Hell’s Gate-Nationalpark

Ein riesiger Riss in der Erdkruste ist verantwortlich für Kenias faszinierendsten Landstrich: Im Rift Valley findet man sprudelnde Seen, gewaltige Vulkankegel und mächtige Akazien. Erleben Sie die Heimat von Flamingos, Nashörnern, Rothschild-Giraffen, Wasservögeln und Nilpferden im Safari-Fahrzeug, zu Fuß und per Boot.

mehr

Tag 6

Die Fahrt geht weiter zum kleinsten der Rift Valley Seen, dem Lake Elementaita. Hier nehmen Sie in einer knapp hundert Jahre alten Lodge aus Kolonialzeiten Ihr Mittagessen ein und machen anschließend mit einem Masai einen kleinen Naturspaziergang zum Seeufer. Danach werden Sie weiter nach Nakuru Stadt gefahren, wo Sie die Nacht in einem kleinen Gästehaus verbringen. (M,A)
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn Sie sich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheiden, bleiben Sie in der Lodge am Lake Elementaita und übernachten nicht in Nakuru Stadt.

Tag 7

Nach einem zeitigen Frühstück begeben Sie sich auf Ganztagspirschfahrt durch den Nakuru-Nationalpark. Während Sie Ausschau nach Nashörnern, Giraffen, Löwen, Büffeln und Antilopen halten, nehmen Sie ein leckeres Picknick in der Wildnis zu sich und kehren zum Ende des Tages zu Ihrer Unterkunft in Nakuru Stadt zurück.
Insider-Tipp: Den Tag lassen Sie bei der Beobachtung des Sonnenuntergangs mit einem erfrischenden Getränk und einem leckeren Abendessen inmitten der unberührten Natur unter dem afrikanischen Sternenzelt ausklingen. (F,M,A)
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn Sie sich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheiden, checken Sie am Morgen des zweiten Tages aus Ihrer Unterkunft aus und übernachten von Tag 2 auf Tag 3 in einer Lodge in der Nähe von Nakuru Stadt.

Tag 8

Am kommenden Morgen brechen Sie auf Richtung Lake Naivasha. Hier befindet sich der Hell’s Gate Nationalpark, der heute überwiegend zu Fuß erkundet wird (je nach Lust und Kondition sind unterschiedliche Routen möglich). Das Mittagessen wird als Picknick an einem schönen Ort im Park eingenommen. Anschließend bietet sich noch ein Bad in den heißen Becken des Nationalparks an, deren Wasser durch den aktiven, naheliegenden Vulkan Mount Longonot gespeist wird. Am Nachmittag werden Sie zu Ihrer nächsten Unterkunft am Lake Naivasha gefahren. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung und kann am Pool Ihrer Lodge entspannt Ausklang finden. (F,M)
Dauer des Trekkings: 3-4 Stunden, je nach Route
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Fahrtstrecke Nakuru Stadt – Lake Naivasha: 1,5 Std./85 km
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn Sie sich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheiden, ist das Abendessen an diesem Tag ebenfalls inkludiert.

Tag 9

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Lake Naivasha oder Lake Oloidien und beobachten die schwerfälligen Nilpferde beim Baden bevor es zum Anschlussbaustein in die Masai Mara weitergeht. (F)
Fahrtstrecke Lake Naivasha – Masai Mara: 4,5 Std./330 km

Tag 9 bis 11: Masai Mara total

KE04

Kenia

Masai Mara total

In der weitläufigen Landschaft der Masai Mara, Kenias einzigartigem Schutzgebiet, ziehen jede Menge Tiere umher, denen Sie bei Pirschfahrten auf die Spur kommen. Lassen Sie sich von der sanft hügeligen Natur und der Heimat der Big Five verzaubern, wenn Sie mit Ihrem Guide die tierreichsten Flecken des Naturreservats erkunden.

mehr

Tag 9

Unterwegs ist ein spektakulärer Foto-Stopp am Großen Grabenbruch eingeplant. Eine erste Pirschfahrt unternehmen Sie bereits auf dem Weg ins Camp, das Sie zu einem späten Mittagessen erreichen. Am Nachmittag brechen Sie zu einer weiteren Pirschfahrt im Masai Mara Nationalreservat auf, bevor Sie gegen Sonnenuntergang ins Camp zurückkehren. (M,A)

Tag 10

Entscheiden Sie sich am heutigen Tag, ob Sie lieber drei einzelne Pirschfahrten mit Ruhepausen dazwischen unternehmen möchten (frühmorgens, nach dem Frühstück und am Nachmittag) oder aber zu einer ganztägigen Pirschfahrt mit Picknick in der Savanne aufbrechen möchten. Am Abend sind Sie zurück in Ihrem Camp und genießen ein mehrgängiges Abendessen unter dem afrikanischen Sternenhimmel. (F,M,A)

Tag 11

Starten Sie heute früh in den Tag und unternehmen Sie noch vor dem Frühstück eine Pirschfahrt, während der Sie vielleicht Löwen nach erfolgreicher Jagd beim Verzehr ihrer Beute entdecken. Nach dem Frühstück machen Sie sich mit ihrem Gepäck zu einer letzten Pirschfahrt auf und fahren im Anschluss zurück nach Nairobi. (F)
Fahrtstrecke Masai Mara – Nairobi: 4 Std./250 km

Übernachtung in Nairobi

Sie verbringen eine Nacht in Nairobi, bevor Sie sich auf den Weg in Richtung Küste machen. (F)

Tag 12 bis 15: Von Nairobi zur Küste überland (oder umgekehrte Reihenfolge)

KE07

Kenia

Von Nairobi zur Küste überland (oder umgekehrte Reihenfolge)

Reisen Sie von Nairobi aus an den Indischen Ozean und gehen Sie in einem der schönsten Nationalparks auf Pirsch. Der Amboseli-Nationalpark gehört mit seinem spektakulären Blick auf den Kilimanjaro und seiner reichen Tierwelt zu den Highlights jeder Keniareise, aber auch der Tsavo-Nationalpark lockt mit seiner wilden Natur.

mehr

Tag 12

Sie werden an Ihrem Hotel in Nairobi abgeholt und fahren zum Amboseli-Nationalpark, wo Sie zu Ihrem Camp oder Ihrer Lodge gebracht werden. Nach dem Mittagessen starten Sie zu einer ausgiebigen Pirschfahrt bis Sie zum Sonnenuntergang wieder in Ihre Unterkunft zurückkehren. (M,A)
Fahrtstrecke Nairobi – Amboseli-Nationalpark: 4,5 Std./250 km

Tag 13

Nach dem Frühstück machen Sie sich zum Tsavo West-Nationalpark auf. Dort angekommen unternehmen Sie einen kleinen Spaziergang bei den Mzima Springs. Nach Ankunft in Ihrer Unterkunft haben Sie etwas Zeit, um sich auszuruhen bevor Sie nachmittags das Nashornschutzgebiet besuchen. Bei Einbruch der Dämmerung erreichen Sie wieder Ihre Unterkunft und können den Tag bei einem leckeren Abendessen ausklingen lassen. (F,M,A)
Fahrtstrecke Amboseli-Nationalpark – Tsavo West-Nationalpark: 3 Std./150 km
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn Sie sich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheiden, unternehmen Sie anstelle des Besuches des Nashornschutzgebietes eine Pirschfahrt durch die vulkanische Landschaft. Der Stopp und der Spaziergang bei den Mzima Springs finden nicht am 2. Tag, sondern am 3. Tag statt.

Tag 14

Morgens starten Sie zu einer langen Pirschfahrt vom Tsavo West- zum Tsavo Ost-Nationalpark. Nach Ankunft und Mittagessen im Camp starten Sie nachmittags zu einer weiteren Pirschtour im Tsavo Ost-Nationalpark mit seinen berühmten roten Elefanten und mähnenlosen Löwen. Rückkehr zum Camp bei Anbruch der Dunkelheit. (F,M,A)
Fahrtstrecke Tsavo West-Nationalpark – Tsavo Ost-Nationalpark: 4,5 Std./230 km
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie
: Wenn Sie sich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheiden, unternehmen Sie am Morgen eine Pirschfahrt mit Stopp bei den Mzima Springs. Vom Tsavo West-Nationalpark fahren Sie zum Lumo Community Wildlife Sanctuary, einem gemeindebetriebenen Reservat, das eine vielfältige Vogelwelt und zahlreiche Wildtiere beherbergt und zwischen dem Tsavo West- und Tsavo Ost-Nationalpark gelegen ist. Sie machen nach dem Mittagessen und einer kleinen Ruhepause eine Pirschfahrt durch dieses Schutzgebiet.
Fahrstrecke Tsavo West-Nationalpark – Lumo Community Wildlife Sanctuary: 2,5 Std./140 km

Tag 15

Nach dem Frühstück starten Sie zu einer frühen Pirschfahrt, bevor Sie Richtung Mombasa weiterfahren. Auf dem Weg nehmen Sie das Mittagessen zu sich und werden im Anschluss zu Ihrer Strandunterkunft gebracht. (F,M)
Fahrtstrecke Tsavo Ost-Nationalpark – Mombasa: 5 Std./320 km
Fahrtstrecke Lumo Community Wildlife Sanctuary – Mombasa: 3 Std./200 km

Tag 15 bis 18: Südküste: Baden am Diani Beach

KE11

Kenia

Südküste: Baden am Diani Beach

Nach den Safariabenteuern in der Savanne verheißt der azurblaue Indische Ozean vor der Küste Kenias entspannte Stunden: Lassen Sie die Seele beim Blick auf das endlos scheinende Meer baumeln, spazieren Sie den Puderzuckerstrand entlang oder erkunden Sie optional die Unterwasserwelt beim Tauchen und Schnorcheln.

mehr

Tag 15

Erkunden Sie nach Ihrer Ankunft schon einmal den Strand und läuten Sie entspannte Tage ein. (A)

Tag 16

Der Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie am Strand, baden Sie im herrlich temperierten Meer und gönnen Sie sich eine erholsame Zeit. Wem der Sinn nach etwas mehr Action steht, kann optional schnorcheln, tauchen oder einen optionalen Bootsausflug buchen. Auch die heiligen Wälder der Mijikenda sind einen Ausflug wert! (F,A)

Tag 17

Der Tag steht Ihnen zu freien Verfügung und kann nach Ihren ganz persönlichen Vorlieben gestaltet werden. (F,A)

Tag 18

Heute endet Ihr Baustein am Diani Beach. Sie nehmen eigenständig ein Taxi zum Flughafen von Mombasa, um Ihre Rückreise nach Deutschland anzutreten. (F)

Individuelle Abreise Kenia

Ihre Reise endet und Sie reisen individuell zurück nach Europa. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne einen passenden Flug.

Preise

ab € 4.295,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Standardkategorie)
ab € 4.775,- p.P. bei 2 Personen im Doppelzimmer (Komfortkategorie)

Aufpreis für deutschsprachige Reiseleitung an den Tagen 3-15: 227,- Euro p.P. bei 2 Personen (auf Anfrage und nach Verfügbarkeit)

Hinweis: Für Buchungen während der Hochsaison (u.a. Weihnachten, Neujahr und zu nationalen Feiertagen und Festivitäten) können Aufpreise anfallen.

Im Preis enthaltene Leistungen gemäß Reiseverlauf

  • Ausflüge und Eintrittsgelder
  • örtlich wechselnde englischsprachige Guides bzw. Fahrer an den Tagen 3-15
  • Übernachtungen in Lodges bzw. Hotels der Standard- bzw. Komfortkategorie und im Gästehaus auf einer lokalen Farm (sollten die genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Transporte und Transfers
  • Mahlzeiten
    (F= Frühstück, M= Mittagessen, A= Abendessen)

Nicht im Preis enthaltene Leistungen

  • internationale/nationale Flüge
  • Visum und Visumgebühren
  • persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder

Beispiele Ihrer Unterkünfte vor Ort

Sandai Farm*** am Aberdare-Nationalpark
Jacaranda Lake Elementaita Lodge*** am Lake Nakuru (Komfortkategorie)
Mara Eden Safari Camp*** in der Masai Mara (Komfortkategorie)
Kibo Safari Camp*** am Amboseli-Nationalpark (Standardkategorie)
Rhino Valley Lodge**(*) am Tsavo West-Nationalpark (Standardkategorie)
Severin Safari Camp**** im Tsavo West-Nationalpark (Komfortkategorie)
Lion’s Bluff Lodge***(*) im Lumo Wildlife Sanctuary (Komfortkategorie)
Amani Tiwi Beach Resort**** am Tiwi Beach

Karte

Fügen Sie Bausteine und Kombinationen hinzu, um Ihre individuelle Reise zu planen!

Reisebausteine anfragen