Schnellsuche

Auch wer nur wenig Zeit mitbringt, kann die schönsten Seiten Kenias intensiv kennenlernen. Starten Sie in der Hauptstadt Nairobi, in der Sie sich bereits beim Besuch des Nationalmuseums oder des Elefantenwaisenhauses auf das Land einstimmen können. Weiter geht es in das spektakuläre Rift Valley, wo Sie den Blick über den durch den großen Grabenbruch entstandenen Lake Elementaita schweifen lassen können. Gehen Sie im Nakuru-Nationalpark auf Pirschfahrt, während Sie sich im Hell’s Gate Nationalpark an der Seite eines lokalen Guides sogar zu Fuß auf die Spuren der Tiere begeben können. Anschließend tauchen Sie in Maji Moto in die Welt der Masai ein: Sie übernachten nicht nur in einem von den Masai betriebenen, ökologisch geführten Camp, sondern besuchen auch eine örtliche Schule und werden in die Geheimnisse des Speerwurfs und Bogenschießens, sowie der Tänze eingeweiht. Tauschen Sie sich abends am prasselnden Lagerfeuer weiter über die spannende Kultur aus, bevor Sie sich auf den Weg in die Masai Mara machen, ein unbestrittenes Highlight jeder Kenia-Reise! Nur von wenigen Büschen und Akazienbäumen unterbrochen, breitet sich die weite Savanne vor Ihrem Auge aus und mit etwas Glück kommen Sie auf den Pirschfahrten Löwen, Giraffen, Gazellen, Gnus, Zebras, Elefanten und Büffeln ganz nah!

Reiseverlauf

Individuelle Anreise Kenia

Sie erreichen individuell Ihr Reiseziel. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne einen passenden Flug.

Tag 2 bis 3: Lebendige Metropole Nairobi

KE01

Kenia

Lebendige Metropole Nairobi

Nairobi ist trotz aller Sicherheitsbedenken eine lebendige Metropole voller Attraktionen und eine der modernsten Städte Ostafrikas. Als idealer Ausgangspunkt vieler Safari-Bausteine verbringen Sie eine Nacht in Kenias Hauptstadt und können je nach Ankunftszeit das Elefantenwaisenhaus oder das spannende Nationalmuseum besuchen.

mehr

Tag 2

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie abgeholt und entweder direkt zu Ihrem Hotel oder zu einem Elefantenwaisenhaus gefahren (täglich geöffnet zwischen 11.00 – 12.00 Uhr). Abhängig von der Ankunftszeit kann alternativ das Nationalmuseum am Nachmittag besucht werden. Der Fahrer wird Sie dann im Hotel abholen und nach Ihrem Besuch auch wieder dort absetzen. Lassen Sie sich im Museum auf ein faszinierendes Land einstimmen, unternehmen Sie einen Streifzug durch die Geschichte und lernen Sie die verschiedenen Stämme Kenias kennen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Tag 3

Sie brechen zu Ihrem Anschlussbaustein im Rift Valley auf. (F)

Tag 3 bis 6: Rift Valley mit Lake Nakuru- und Hell’s Gate-Nationalpark

KE09

Kenia

Rift Valley mit Lake Nakuru- und Hell’s Gate-Nationalpark

Ein riesiger Riss in der Erdkruste ist verantwortlich für Kenias faszinierendsten Landstrich: Im Rift Valley findet man sprudelnde Seen, gewaltige Vulkankegel und mächtige Akazien. Erleben Sie die Heimat von Flamingos, Nashörnern, Rothschild-Giraffen, Wasservögeln und Nilpferden im Safari-Fahrzeug, zu Fuß und per Boot.

mehr

Tag 3

Sie verlassen Nairobi am Vormittag in Richtung Lake Elementaita. Unterwegs halten Sie für einen Fotostopp an einem Aussichtpunkt, bevor die Fahrt weiter zum kleinsten der Rift Valley Seen geht, dem Lake Elementaita. Hier nehmen Sie in einer knapp hundert Jahre alten Lodge aus Kolonialzeiten Ihr Mittagessen ein und machen anschließend mit einem Masai einen kleinen Naturspaziergang zum Seeufer. Danach werden Sie weiter nach Nakuru Stadt gefahren, wo Sie die Nacht in einem kleinen Gästehaus verbringen. (M,A)
Fahrtstrecke Nairobi – Nakuru Stadt: 3,5 Std./170 km
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn Sie sich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheiden, bleiben Sie in der Lodge am Lake Elementaita und übernachten nicht in Nakuru Stadt.

Tag 4

Nach einem zeitigen Frühstück begeben Sie sich auf Ganztagspirschfahrt durch den Nakuru-Nationalpark. Während Sie Ausschau nach Nashörnern, Giraffen, Löwen, Büffeln und Antilopen halten, nehmen Sie ein leckeres Picknick in der Wildnis zu sich und kehren zum Ende des Tages zu Ihrer Unterkunft in Nakuru Stadt zurück.
Insider-Tipp: Den Tag lassen Sie bei der Beobachtung des Sonnenuntergangs mit einem erfrischenden Getränk und einem leckeren Abendessen inmitten der unberührten Natur unter dem afrikanischen Sternenzelt ausklingen. (F,M,A)
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn Sie sich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheiden, checken Sie am Morgen des zweiten Tages aus Ihrer Unterkunft aus und übernachten von Tag 2 auf Tag 3 in einer Lodge in der Nähe von Nakuru Stadt.

Tag 5

Am kommenden Morgen brechen Sie auf Richtung Lake Naivasha. Hier befindet sich der Hell’s Gate Nationalpark, der heute überwiegend zu Fuß erkundet wird (je nach Lust und Kondition sind unterschiedliche Routen möglich). Das Mittagessen wird als Picknick an einem schönen Ort im Park eingenommen. Anschließend bietet sich noch ein Bad in den heißen Becken des Nationalparks an, deren Wasser durch den aktiven, naheliegenden Vulkan Mount Longonot gespeist wird. Am Nachmittag werden Sie zu Ihrer nächsten Unterkunft am Lake Naivasha gefahren. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung und kann am Pool Ihrer Lodge entspannt Ausklang finden. (F,M)
Dauer des Trekkings: 3-4 Stunden, je nach Route
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer
Fahrtstrecke Nakuru Stadt – Lake Naivasha: 1,5 Std./85 km
Hinweis zum Reiseverlauf bei Hotelvariante Komfortkategorie: Wenn Sie sich für die Übernachtungskategorie Komfort entscheiden, ist das Abendessen an diesem Tag ebenfalls inkludiert.

Tag 6

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Lake Naivasha oder Lake Oloidien und beobachten die schwerfälligen Nilpferde beim Baden bevor es weiter zu Ihrem Anschlussbaustein in Maji Moto geht. (F)
Fahrtstrecke Lake Naivasha – Maji Moto: 2,5 Std./140 km

Tag 6 bis 9: Zu Gast bei den Masai in Maji Moto & Masai Mara

KE02

Kenia

Zu Gast bei den Masai in Maji Moto & Masai Mara

Entdecken Sie das Leben der Masai Krieger ganz nah: mit ihnen singen, tanzen und lachen, Rätsel und Geschichten austauschen, die Geheimnisse der Natur erfahren und in heißen Quellen baden. Anschließend werden Sie den Tierreichtum von Kenias bekanntestem Reservat, der Masai Mara, bestaunen – Heimat der Big Five.

mehr

Tag 6

Nach Ankunft und Mittagessen in Ihrem Camp unternehmen Sie gemeinsam mit einem Masai einen geführten Naturspaziergang in der Umgebung. Zum Sonnenuntergang lauschen Sie den Geschichten der Masai am Lagerfeuer und genießen ein einfaches 3-Gänge-Menü. (M,A)
Fahrtstrecke: Nairobi – Maji Moto: 4 Std./185 km

Tag 7

Sie werden heute wahrscheinlich schon früh durch die Glocken der vorbeiziehenden Rinderherden geweckt. Nach dem Frühstück besuchen Sie mit Ihrem Masai Führer zunächst eine lokale Schule und versuchen anschließend in der Loita Ebene sich nah an Gazellen, Strauße oder Antilopen heranzupirschen. Um der Mittagshitze zu entgehen, kehren Sie zum Camp zurück und nehmen hier Ihr Mittagessen ein.
Insider-Tipp: Sie haben Zeit sich etwas auszuruhen, bevor am Nachmittag Ihr Masai Kriegertraining startet: Üben Sie sich im Bogenschießen sowie Speerwerfen und lernen Sie die traditionellen Tänze und Gesänge dieses eindrucksvollen Volkes hautnah kennen.
Zum Sonnenuntergang haben wir einen Sundowner für Sie organisiert: Genießen Sie das Naturschauspiel bei einem erfrischenden Getränk! Nach dem Abendessen können Sie beim Bad in den heißen Quellen entspannen – Badekleidung nicht vergessen! (F,M,A)

Tag 8

Nach dem Frühstück steigen Sie auf eine Anhöhe und genießen den weiten Blick über die Loita Hügel, bevor Sie sich von Ihren Masai-Gastgebern verabschieden und die Weiterreise antreten. Zum Mittagessen erreichen Sie Ihre Unterkunft in der Masai Mara und machen sich nach einer Stärkung auf den Weg zur ersten Pirschfahrt, um Elefanten, Giraffen, Büffel, Löwen und Geparden zu entdecken. Nach der Rückkehr ins Camp genießen Sie Ihr Abendessen. (F,M,A)
Fahrtstrecke: Maji-Moto – Masai Mara: 2,5 Std./80 km

Tag 9

Sie starten noch vor dem Frühstück zu einer ersten Pirschfahrt und halten Ausschau nach Hyänen oder Löwen, die man nach erfolgreicher Jagd beim Fressen beobachten kann. Nachdem Sie Ihr Frühstück im Camp eingenommen haben, geht es zurück nach Nairobi. Auf dem Weg machen Sie eine letzte Pirschfahrt. (F)
Fahrtstrecke: Masai Mara – Nairobi: 5 Std./250 km

Individuelle Abreise Kenia

Ihre Reise endet und Sie reisen individuell zurück nach Europa. Auf Wunsch vermitteln wir Ihnen gerne einen passenden Flug.